Schüleraustausch Australien

Schüleraustausch Australien - Mach mit! Der Australien Schüleraustausch ist an auserwählten Schulen möglich. Wir vertreten alle australischen Schulen in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Go to Australia / Australien - Ausbildung hilft bei der Bewerbung um einen Schüleraustausch in Australien ohne Gebühren für die Beratung entgegenzunehmen. 

Schüleraustausch Australien

Wir bieten folgende Schüleraustausch Australien Programme an:

Schüleraustausch Australien Grundschule: Ab dem Vorschulalter können Schüler in Australien auch eine Grundschule (Primary School) besuchen.

Schüleraustausch Australien Auslandssemester:  Schüler besuchen eine australische Schule 3 - 12 Monate.

Schüleraustausch Australien Auslandssemester Regional: Wir bieten Schüleraustausch Programme an Schulen im australischen Outback und in allen regionalen Gegenden an.

Schüleraustausch Australien mit Schulabschluss: Das Year-12-Degree ist ein australischer Schulabschluss der mit dem Abitur oder der Matura vergleichbar ist.

Schüleraustausch Australien mit International Baccalaureat: Ausgewählte High Schools in Australien bieten den international anerkannten Schulabschluss an. Neben dem normalen High School Abschluss erwerben Schüler/innen nach erfolgreichem Abschluss der 11. und 12. Klasse neben dem australischen Year 12 Abschluss das IB-Zertifikat.

Schüleraustausch Australien Elite Programm: Viele australische High Schools bieten spezielle Förderungsprogramme an (Sport, Musik, Tanz, Flugstunden, Technik ...) - wodurch Schüler spezielle Qualifikationen  in ihrem Interessengebiet erwerben und an einem besonders intensiven Training teilnehmen.

SCHÜLERAUSTAUSCH AUSTRALIEN – INFORMATIONEN FÜR ELTERN UND AUSTAUSCHSCHÜLER ZUM SCHÜLERAUSTAUSCH NACH AUSTRALIEN

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Australien Experten helfen dir kostenfrei! Bewirb dich mit uns und erhalte umfrangreiche Serviceleistungen!

Lebenslauf für Auswanderungs Beratung

Australien Schüleraustausch an öffentlichen und privaten Schulen


Als akkreditierte Vertreter der australischen Schulbehörden und Privatschulen in Australien bieten wir einen umfassenden Rundumservice und Bewerbungsratgeber für einen Schüleraustausch in Australien an. Unsere lizensierte Australien Schüleraustausch Organisation berät zu allen Schüleraustausch-Programmen.

Wir besuchen die Schulen und stehen mit den Bildungsministerien in ständigem Kontakt um uns von der Qualität zu überzeugen. Unsere registrierten und anerkannte Schulberater kennen sich mit dem australischen Bildungssystem ausgezeichnet aus und unterstützen Eltern und Schüler von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Heimkehr zu allen Fragen des Schüleraustauschs nach Australien. Wir richten uns dabei an die Qualitätsrichtlinien der jeweiligen Schulbehörden.

UNSER VORTEILE

Unsere Australien Schüleraustausch ermöglicht den Besuch an Privatschulen und öffentliche Schulen in Australien und Neuseeland. Als eine der wenigen Bildungsagenturen können wir einen Schüleraustausch in allen Bundesstaaten Australiens organisieren und sind zudem die einzige Schüleraustausch Agentur in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem ausnahmslos kostenfreien Service an.

Wir unterstützen Dich kostenfrei während der gesamten Bewerbung, Anreise, Aufenthalt und Rückreise.

Kostenfreier Service von Australien Ausbildung

  1. Keine Bewerbungsfristen
    - wir können einen Schulplatz an Deiner Wahl- Schule in Australien kurzfristig organisieren.
  2. Auswahl der Schule in Australien:
    - Erörterung welche Kriterien Dein Australien Schüleraustausch Programm erfüllen muss.
    - Gemeinsam suchen und finden wir für Dich die passende Schule in Australien.
    - Du entscheidest den Ort und die Zeit.
    - Wir senden Dir eine Liste der Schulen in Australien.
  3. Ausführliche Information:
    - über die australischen Schulen, das australische Schulsystem, das Leben als Austauschschüler in Australien, die Voraussetzungen und die Kosten.
  4. Organisation der Bewerbung für den Schüleraustausch in Australien:
    - Zusammenstellen aller Bewerbungsunterlagen
    - Wir informieren Dich über jeden Schritt.
  5. Korrespondenz mit den Schulen in Australien
    -
    Du musst Dich um nichts kümmern.
  6. Erstellung eines kostenlosen Australien Schüleraustausch Angebots:
    - Nach der Bewerbung bekommst Du ein verbindliches Angebot der australischen Schule und kannst dann entscheiden Schulplatz an der australischen High School annehmen möchtest.
  7. Unterstützung beim Visumsantrag:
    - Leitfaden zur Beantragung des australischen Studentenvisum
  8. Hilfe bei der Vorbereitung zur Abreise:
    - alle Reisevorbereitungen, Packlisten und praktische Tipps
  9. Kontakt mit anderen Schülern:
    - unter Respektierung des Datenschutzes
    - nach ausdrücklicher Erlaubnis der Eltern
  10. Kontakt zur australischen Gastfamilie:
    - Austausch der Kontaktdetails mit der Gastfamilie
    - Du kannst jederzeit Kontakt zur Familie aufnehmen.
  11. Flughafenabholung
  12. Rund um die Uhr Betreuung
    - vor Ort und in der Heimat
  13. Rückkehrer Service:
    - Anerkennungen der Studienleistungen
    - Erhalt der Zeugnisse
    - Erfahrungsaustausch
    - Tipps zur Berufsausbildung oder einem Studium in Australien.

Freie Schulwahl in Australien


Schüleraustausch Australien Programme mit freier Orts-und Schulwahl: An unserem Schüleraustausch Australien Programm sind mehr als 200 und private Schulen in ganz Australien beteiligt, welche die internationalen Schüler/innen in den australischen Schulalltag integrieren und durch das Leben in einer Gastfamilie oder einem Internat das perfekte Umfeld bieten die englischen Sprachkenntnisse zu verbessern, an spannenden neuen Fächern teilzunehmen und nebenbei die australische Kultur kennenzulernen. Beste Betreuung vor Ort sowie die sorgfältige Auswahl der Schule und Gastfamilien oder des Internates garantieren, dass sich unsere Austauschschüler in Australien sehr wohl fühlen.

Schüleraustausch Australien Organisation

Go To Australia ist ein Spezialist für Highschool-, Sprachkurs- und Studienaufenthalte in Australien und Neuseeland. Alle Studienberater haben selbst lange Zeit in Australien gelebt oder leben nach wie vor dort. Unsere Zentrale ist in Brisbane, Australien. Wir kennen daher die Gegebenheiten vor Ort sehr gut und können Dich optimal beraten.

Australien-Ausbildung hat die Vertretung aller Government Schools (öffentlichen Schulen) in Australien, sowie zahlreicher Schulen in Neuseeland. Ebenso ermöglichen wir den Schüleraustausch an einer Privatschule. Da wir von den Schulbehörden bzw. Schulen für unsere Dienstleistungen bezahlt werden, stellen wir unser Service allen Schülerinnen und Schülern in jedem Fall und ohne Ausnahme kostenlos zur Verfügung!

Unser oberstes Ziel ist eine individuelle Betreuung und umfangreiche und rasche Information in allen Phasen der Vorbereitung und des Aufenthaltes! Wir haben keine vorgegebenen Reisetermine oder teilen den Schülern irgendwelche Schulen zu. Wir finden gemeinsam mit Dir und Deinen Eltern den besten Zeitrahmen und die passende Schule. Wir organisieren Highschool-Aufenthalte nach Deinen individuellen Wünschen, Bedürfnissen und Vorgaben. Das bedeutet, Du kannst:

  • den Ort und die Schule wählen
  • das Beginndatum und den Zeitraum wählen
  • den Abflug-Flughafen, die Fluglinie und die Flugroute wählen
  • die Art der Unterkunft (Gastfamilie, Verwandte, Freunde) wählen.

Nähere Informationen findest Du bei Deinem Studienberater!

Schüleraustausch Australien Schüler - Möchtest Du beim Schüleraustausch nach Australien mitmachen und an einer australischen Schule lernen? Wir beraten Dich und Deine Eltern kostenfrei!

Wir sind eine Schüleraustausch Organisation für Australien und die deutschsprachigen Austauschschülern.

Schüleraustausch Australien Informationen für Schüler

Go To Australia hilft Dir bei der Bewerbung um einen Schulplatz in Australien als Austauschschüler.

Go To Australia nimmt übrigens keine Gebühren für die Beratung entgegen, sondern es werden nur die offiziellen Schulgebühren direkt an die Schule gezahlt. Kosten für Flug, Unterkunft, Verpflegung etc. werden von den Eltern des Gastschülers getragen.

Unser Schüleraustausch Australien Programmpaket:

 

  1. Allgemeine Infos & Beratung & Bewerbungsservice
  2. Infos zur Finanzierung & Teilnahmebedingungen
  3. Betreuung durch unser Team und die High School vor, während und nach dem High School Australien Jahr
  4. Visa Support Service auf Anfrage
  5. Individuelle Betreuung
  6. Ein Eltern und Schüler FAQ mit wertvollen Highschool-Infos
  7. Versicherungspaket auf Anfrage
  8. Einschreibung an einer öffentlichen oder privaten Schule nach Wunsch
  9. Leben in einer durch die High School sorgfältig ausgewählten Gastfamilie oder direkt im Internat unter gleichaltrigen Mitschülern.

Schüleraustausch Australien mit Australien Ausbildung

War es schon immer dein Traum ein neues Land zu entdecken? Möchtest du das ganz Jahr in einem angenehmen Klima verbringen und die Sonne, wunderschönen Stränden, tiefblaues Meer und auch fesselnde Landschaften bewundern? Willst du endlich mal raus aus dem Schulalltag und was Neues erleben? Bist du offen für neue Freundschaften und faszinierende Kulturen?  Dann komm doch für eine Weile in das wunderschöne Australien oder Neuseeland!

Erlebe Palmen auf dem Schulweg, verbringe deine Nachmittage am Strand oder am Pool mit Freunden und verbessere ganz nebenbei noch dein Englisch. Auf zum Schüleraustrausch nach Australien oder Neuseeland und erlebe unvergessliche Momente! Du wirst hier eine fantastische Zeit verbringen um die dich jeder beneiden wird! Worauf wartest du noch? Melde dich an oder lasse dir Infos zukommen!

Schüleraustausch Australien Vorteile

Vorteile des australischen Schulsystems:

  • Ausgezeichnete Betreuung der Austauschschüler
  • Grosses Kursangebot
  • Grosszügige Schulanlagen mit guten Freizeitmöglichkeiten (oft Pool, Tennisplatz, Golfplatz, Reiten)
  • Oft kleine Klassen
  • Moderne Fremdsprachen (z.B. Italienisch, Indonesisch, Japanisch)
  • Spezielle Profilschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • Modernste Einrichtungen wie Computerräume, Bibliotheken
  • Ausflüge in den Busch oder ins Outback - Und der Strand ist meist auch nicht weit!

Schüleraustausch Australien – Erfahrungsberichte, Blogs und Angebote der Schulen in Australien

Kostenfreie Beratung für Schüler und Eltern

Was du wissen musst

Schüleraustausch AustralienWas Du schon immer über Australien und Deine Möglichkeiten eines Austauschjahrs erfahren wolltest – wir verraten es Dir! Und das ist noch nicht alles: Von uns erhältst Du außerdem praktische Unterstützung und umfangreiche Hilfestellung bei der Umsetzung Deines anstehenden Australien Schüleraustausch Abenteuers. Damit Du Dein Taschengeld für Australien schon jetzt sparen kannst, bieten wir Dir all unsere Leistungen völlig kostenlos an! Dieser ganz besondere Service ist nur deswegen möglich, weil wir über so gute Beziehungen und Kooperationen mit den vielen Schulen und Colleges in Australien verfügen.

Unsere BildungsberaterInnen bieten Dir und Deinen Eltern einen praktischen Wegweiser durch das australische Bildungssystem, das durch ein umfangreiches und differenziertes Aus- und Weiterbildungsprogramm besticht.

Diese Vielfalt kann jedoch manchmal auch etwas überfordernd sein – die berühmte Qual der Wahl! Deswegen stehen wir Dir gern mit kompetenter Beratung zur Seite, um entsprechend Deiner Neigungen und Fähigkeiten das passende Angebot für Dich herauszufinden.

Hier kannst Du einen Blick auf unsere umfangreichen Services werfen:

  • Lass Dich persönlich und individuell von uns beraten und Dir bei Deiner Bewerbung helfen.
  • Nehme unsere Übersetzungsdienste völlig kostenfrei in Anspruch.
  • Profitiere von unseren guten Kontakten zu den Bildungsinstituten in Australien – Wir sind die Nummer 1 der deutschsprachigen Bildungsnetzwerke in Australien und Neuseeland!
  • Spare Anmeldegebühren, Übersetzungskosten und mehr, wenn Du direkt über uns Dein Austauschjahr an einer australischen Bildungseinrichtung buchst.
  • Verliere keine Zeit: Deine Anfrage wird innerhalb von 24 Stunden an sieben Tagen der Woche von uns gelesen und beantwortet!

Schüleraustausch Information

Wißt ihr eigentlich, was die Australier und Neuseeländer unter Schüleraustausch verstehen?

Nun, ihr müßt wissen, die Australier und Neuseeländer lieben ihr Land und würden für nichts in der Welt ihre Heimat verlassen. Aus diesem Grund und weil sie gastfreundlich sind, laden sie ausländische Schüler ein, an ihren Schulen für eine bestimmte Dauer zu lernen. Dabei können die students, wie die Schüler im Land genannt werden, bei Gastfamilien untergebracht werden.

Es findet also kein wechselseitiger Austausch von Schülern statt, sondern lediglich ein Highschool Jahr oder Trimester oder mehrere Trimester an einer australischen oder neuseeländischen Schule. Haben wir euer junges Interesse geweckt? Daran teilnehmen kann eigentlich jeder, der mindestens gute Englischkenntnisse hat und das Ziel, diese zu verbessern.

Viel Spaß und Freude beim Schüleraustausch!

Schüleraustausch Australien Testimonial

Besonders gut hat mir die Integration in die Schule durch Aufnahme in eine Sportmannschaft (HPV) gefallen. Dadurch habe ich viele Freundschaften geschlossen und Gelegenheit für viele private Aktivitäten. Das führte zu noch besserer Integration und sprachlicher Entwicklung. Super war die Betreuung durch den International Students Cooperater, Mrs. Graham. Danke für die Betreuung durch Christine Raisinger von AA. Die Tipps zum Visum und zur Einstufung in das Year 11 waren Gold wert. Das hat vieles leichter gemacht. (Lena G., NRW)

Kelvin Grove SC in Brisbane
Besonders gut gefallen haben mir die Gastfamilie, die Betreuung am Kelvin Grove SC in Brisbane sowie das Angebot für Austauschschüler an der Schule. Es war mit Sicherheit die beste Erfahrung, die ich je machen hätte können. Ich habe es sehr genossen und kann es nur jedem weiter empfehlen einige Zeit im Ausland zu verbringen. Danke auch Ihnen für die gute Organisation. (Johanna L., Österreich).

Wir beraten Schüler, Eltern und Lehrer KOSTENFREI zum Schüleraustausch in Australien

Es gibt viele Möglichkeiten ferne und einem unbekannte Länder wie Australien zu bereisen. Die Meisten machen es auf die touristische Art und Weise indem sie für ein paar Wochen ihren Urlaub dort verbringen, andere hingegen verbinden es mit ihrem Job durch Geschäftsreisen oder dem Auswandern. Was noch übrig bleibt sind Studenten und Schüler die Ihre Studienzeit mit einem Studium oder einem Schüleraustausch in Australien oder einen Schüleraustausch in Neuseeland dem kleinen berühmten Nachbarn abhalten.

Egal für welche Variante sich der Reisende entscheidet, er wird dabei viele Erfahrungen sammeln und neue Kulturen kennen lernen.

Der Schulunterricht bei den Koalas und Kängurus, bietet eine riesige Fächervielfalt mit interessanten Fächer wie Multimedia, Meeresbiologie, Informatik, Musik, Landwirtschaft, Umweltmanagement und vieles mehr. In der Regel müssen ein bis zwei Hauptfächer, wie Mathematik, Englisch, Geschichte usw., gewählt werden. Daneben darf man sich bei der übrigen Fächerauswahl ganz seiner persönlichen Neigungen und beruflichen Interessen entscheiden.

Durch einen Austausch kann man ein fremdes Land von einer ganz anderen Seite kennenlernen, wie es bei einem kurzem touristischen Besuch nicht möglich ist. Man erfährt ihre Lebensweise und ihren Lifestyle welches einem ermöglicht das Leben von einer ganz anderen Seite zu sehen. Ein solcher Australien Schüleraustausch ermöglicht es die Sprachkenntnisse zu erweitern und nebenbei noch Spaß bei der praktischen Anwendung zu haben, was ein großer Unterschied zum normalen und langweiligen theoretischen Unterricht ist.

Schüleraustausch Bewerbungsablauf für staatliche und private Schulen in Australien

  • Schicke uns eine unverbindliche Anmeldung zum Schüleraufenthalt im Ausland mit Deinen Fragen und Vorstellungen zum High School Aufenhalt. Bitte denke daran, Dich frühzeitig zu bewerben, also mindestens 6 Monate for dem geplanten High School-Aufenthalt beispielsweise !!!
  • Entscheide Dich für eine Region in Australien/Neuseeland und wähle den für Dich geeigneten australischen School District aus (Link zu den beliebtesten Regionen und High Schools.). Natürlich kannst Du auch hier unsere Hilfe bekommen. Bitte beachten: Du kannst natürlich auch einen Kurs an einer High School buchen, deren Profil noch nicht online ist! Bitte bedenke, dass wir leider nicht alle Schulen und Regionen auf unserer Webseite präsentieren, jedoch alle in unserem Programm haben.
  • Ein Berater wird sich bei Dir melden und Dir alle weiteren Schritte erklären.
  • Nachdem Deine unverbindliche Anmeldung bei uns eingegangen ist und wir Dir weitere Infos zu dem High School Programm geschickt haben, wird bei Interesse in einem Telefoninterview geprüft, ob Du für einen High School Aufenthalt geeignet bist. Bitte teile uns hierzu mit, wann und wie Du und Deine Eltern am besten telefonisch errreichbar seid. Am besten, Du schickst uns 3 Terminvorschläge!
  • Nach erfolgreichem Interview folgt ein Platzangebot. D.h. wir senden Dir die Anmeldeformen für die High School Deiner Wahl zu und Du musst diese zusammen mit Deinen Eltern ausfüllen. Unter der Rubrik Anmeldevorgang findest Du Infos zu allen benötigten Unterlagen, die wir von Dir benötigen. Bitte allen anderen benötigten Unterlagen per Post an unsere Team schicken. Einen Teil der Unterlagen haben wir bereits per Email erhalten. Bitte auch diese Originalunterlagen nochmal an uns per Post schicken.

Folgende Unterlagen solltest Du jetzt als Anhang an Deinen Berater schicken:

  • International Student Application
  • Die Anmeldeform für die entsprechende Schule ( Du bekommst die Form zugeschickt.)
  • Parents Statement - hier sollen die Eltern über den Schüler berichten.
  • School Transcript of Grades - in dieses Formular sind die Daten und Noten der letzten drei verfügbaren Jahreszeugnisse einzutragen. Das letzte Zeugnis kann auch ein Semesterzeugnis sein. Kopien dieser Zeugnisse sind, mit Schulstempel versehen, beizulegen!
  • Infos zu Deiner Person: Hobbys, Allergien... Du solltest etwas über Dich schreiben, damit eine passende Gastfamilie für Dich gefunden werden kann.
  • Teacher's Recommendation - Empfehlung durch den Englischlehrer.

Weiterer Service zum Schüleraustausch nach Australien:

  • Wenn Du die Bewerbungsunterlagen ausfüllst, wird Deine Anmeldung verbindlich. In den Bewerbungsunterlagen findest Du die AGB's der Schule. Der Vertrag kommt direkt zwischen Dir bzw. Deinen Eltern und der High School bzw. der zuständigen Behörde für die High School zustande.
  • Um einen Letter of Enrolment für Dein Studentenvisum zu erhalten, sollten nun auch die High School-Gebühren direkt an die Schule oder entsprechende Institution bezahlt werden. Dein High School Berater wird Dich und Deine Eltern über die von der Schule gewünschte Zahlungsweise informieren.
  • Um ein Studentenvisum zu beantragen, schickt Dir AA Education Network/Australien-Ausbildung nach Eingang der Schulgebühren den Letter of enrolment und Infos zur Beantragung des Studentenvisums. Wenn es Schwierigkeiten bei der Anmeldung für das Studentenvisum geben sollte, stehen wir Dir und Deinen Elten zur Seite.
  • Nun beginnen wir in Zusammenarbeit mit den Schulen, einen Internatsplatz bzw. eine geeignete Gastfamilie für Dich zu suchen. Solltest Du Dich für eine Gastfamilie entscheiden: Das wichtigste Kriterium ist, dass Gastschüler und Gastfamile zueinander passen. Dementsprechend wird die Gastfamilie gemäß den Eigenschaften, Hobbies, Interessen etc. des Gastschülers ausgewählt.
  • Du kannst auch Deinen Flug nach Down Under über uns buchen. Jetzt musst Du entscheiden, welche Leistungen konkret mit unserer Hilfe gebucht werden sollen: Flug, Versicherung etc. Du und Deine Eltern solltet diese Entscheidungen treffen und erhaltet dann in regelmäßigen Abständen von uns Informationen.
  • Nach verbindlicher Anmeldung folgt ca. 4 Wochen vor Deiner Abreise ein telefonisches Vorbereitungsseminar statt. Wir werden die Zeit mit Dir und Deinen Eltern vereinbaren und rufen natürlich an, damit keine Telefonkosten entstehen.
  • In Australien wirst Du von einem Betreuer des jeweiligen Schuldistrikts bzw. der Gastfamilie in Empfang genommen.
  • Du kannst Dich gleich nach Deiner Anreise bei uns per E-Mail melden, damit wir wissen wie der Start ins neue Leben funktioniert. Bitte schicke uns auch Deine neue Handynummer und die Telefonnummer bei Deiner Gastfamilie, damit wir Dich jederzeit gut erreichen können.
  • Desweiteren kannst Du uns jederzeit Deine Fragen stellen, auch wenn Du schon in Australien bist.

Folgende Unterlagen sind für die Anmeldung in englischer Sprache ausgefüllt an uns zu schicken:

  1. Application Form - mit allen Daten über den Schüler und 10 Passfotos
  2. Parents Statement - hier sollen die Eltern über den Schüler berichten
  3. School Transcript of Grades - in dieses Formular sind die Daten und Noten der letzten drei verfügbaren Jahreszeugnisse einzutragen. Das letzte Zeugnis kann auch ein Semesterzeugnis sein. Kopien dieser Zeugnisse sind, mit Schulstempel versehen, beizulegen!
  4. Family Album - die hier aufgeklebten Fotos sollen den Schüler in für ihn typischen Situationen (z.B. mit der Familie, mit Freunden, beim Sport, etc.) zeigen. Daneben soll das jeweilige Bild kurz erklärt werden.
  5. Teacher's Recommendation - Empfehlung durch den Englischlehrer.
  6. Statement of Applicant's Health - Gesundheitszeugnis, das von einem Arzt ausgefüllt werden muß. Die Kinderkrankheiten bzw. die Impfungen gegen Masern, Röteln und Mumps müssen mit genauem Datum (Tag, Monat, Jahr) angegeben werden!Nach Erhalt aller Dokumente, erster Prüfung und einem Gespräch mit dem Teilnehmer leiten wir die Unterlagen an die High Schools weiter, wo innerhalb von vier Wochen über die formelle Annahme der Anmeldung entschieden wird.Die Studiengebühr ist etwa 90 Tage vor Abreise zu bezahlen um einen Letter of Enrolment zu erhalten, womit das Studentenvisum beantragt werden muss!Die Einzelheiten über den genauen Ort des Schulbesuchs, die Gastfamilie, die Schule, etc. werden - bei frühzeitiger Bewerbung - meist vier bis acht Wochen vor Abreise bekannt gegeben.

Schüleraustausch-Programm

Wir informieren euch hier zu allem was ihr zum Schüleraustausch-Programm für Australien wissen müsst, wie teuer ein Schuljahr in Australien für ausländische SchülerInnen ist, welche Dokumente ihr braucht, wie der Schulalltag aussieht uvm.

Wir kümmern uns um die gesamte Abwicklung aller Belange unserer Austauschschüler. Durch den Coordinator wird nach Kriterien und Richtlinien des Bildungsministeriums eine Schule und Gastfamilie ausgesucht.

Wenn ihr schnell erstmal die wichtigsten Informationen anfordern wollt, könnt ihr hier unsere Berater direkt kontaktieren. Folgende Seiten sind alle Schüler gedacht, die mit dem Gedanken spielen, einige Monate an einem Schüleraustausch in Australien teilzunehmen.






Vorname, Nachname:

E-mail:

Wann ist der Schüleraustausch geplant?

Wie lange soll der Schüleraustausch dauern?

Level der Englischsprachkenntnisse:

Schüleraustausch in:

Art der Unterkunft:

Weitere Angaben zur Schule:

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrechtlinien zu!

Schüleraustausch Australien Elternberatung

Tipps für Eltern zum Schüleraustausch

Schüleraustausch Australien - Ein Schüleraustausch Australien ist eine einmalige Chance für die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes und ein grosser Schritt in die Selbständigkeit.

 

Wir beraten hier Eltern zum Schüleraustausch Australien kostenfrei. Australien-Ausbildung ist eine registrierte Schüleraustausch Organisation nimmt die Bewerbungen entgegen.
Als Schüleraustausch Australien Schüler wird Ihr Kind eine Schule in Australien besuchen und bei einer Gastfamilie oder in einem internationalen Internat leben. Dadurch hat der Austauschschüler die Möglichkeit die australische Kultur zu erleben, die Englischkenntnisse zu vertiefen, neue Freunde zu gewinnen, den australischen Schulalltag zu erleben und zugleich neue Kurse zu erlernen.

Für Sie als Eltern bedeutet loslassen zu müssen. Damit Sie sich keine Sorgen machen müssen helfen wir Ihnen hier bei jedem einzelnen Schritt wenn es um die Organisation eines Schüleraustausches nach Australien geht. Unsere Australien-Ausbildung Mitarbeiter kennen die Schulen, einzelnen Programme und das Leben in Australien aus eigener Erfahrung.

Schüleraustausch Australien - Betreuung vor Ort

Schüleraustausch Australien - Ein Schüleraustausch Australien ist eine einmalige Chance für die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes und ein grosser Schritt in die Selbständigkeit.

Die australische Regierung achtet streng auf die Einhaltung der Unterkunftsnormen:

  • Alle Gastfamilien erhalten Richtlinien und Einführung, und alle werden polizeilich überprüft
  • Die Unterkunft ist von hoher Qualität und nicht weit von der Schule.
  • Schüler erhalten Einzelzimmer mit Bett, Schreibtisch und Kleiderschrank.
  • Schüler erhalten drei Mahlzeiten pro Tag, sieben Tage pro Woche.

An jeder Schule gibt es einen Koordinator für Auslandsschüler, der die Unterkunft der Auslandsschüler in Gastfamilien organisiert und überwacht. An manchen Schulen gibt es Internate.

Abholdienst vom Flughafen

Auf Anfrage kann die Schule dafür sorgen, dass die Schüler am Flughafen abgeholt und zu ihrer Gastfamilie oder Schule gebracht werden. Dieser Dienst ist kostenpflichtig.

Unterstützung beim Erlernen von Englisch als Fremdsprache (ESL)

Das Ziel unseres ESL-Programms besteht darin, die Sprachkenntnisse der Schüler so weit zu entwickeln, dass sie voll an den Geschehnissen im Klassenzimmer teilnehmen und bestmögliche Lernergebnisse erzielen können. Die Schüler werden von qualifizierten, erfahrenen Lehrkräften betreut, die mit den Methoden von ESL vertraut sind. Diese Unterstützung erhalten die Schüler ohne zusätzliche Kosten.

Schüleraustausch Australien Testimonials von Eltern

Schüleraustausch Australien Testimonials von ElternBei unserer Tochter hat am Auslandsaufenthalt wirklich alles gepasst. Die  Gastfamilie hat sie herzlich aufgenommen,  auch in der Freizeit viel mit ihr unternommen und das Training im Trampolinverein ermöglicht. Die Schule hat ihr ebenfalls sehr gut gefallen, die Ansprechpartnerin für die Internationals hatte immer ein offenes Ohr. Gut angekommen sind auch die Ausflüge nach Noosa und Frazer Island. Sollten Sie Anfragen haben, wir können die Cleveland District SHS uneingeschränkt empfehlen.
Fam. P., Hessen

Unsere Tochter ist wohlbehalten am 9. Dezember bei uns eingetroffen. Obwohl sie froh ist ihre Familie und Freunde hier wieder zu finden und der Anfang nicht so leicht war, vermisst sie ihre sehr australische Familie und Freunde. Unsere Tochter hatte das Glück eine richtige nette Familie gehabt zu haben und wir können die Gastfamilie nur wärmsten empfehlen.  Sie meint es wäre die beste Zeit in ihrem Leben gewesen! Ich denke es ist eine wertvolle Lebenserfahrung, die ihr viel Kraft und Selbstsicherheit geben wird ihr Leben lang.
Fam. H., Luxemburg

Australien Schüleraustausch - Was du wissen musst

Was Du schon immer über Australien und Deine Möglichkeiten eines Austauschjahrs erfahren wolltest – wir verraten es Dir! Und das ist noch nicht alles: Von uns erhältst Du außerdem praktische Unterstützung und umfangreiche Hilfestellung bei der Umsetzung Deines anstehenden Australien Schüleraustausch Abenteuers. Damit Du Dein Taschengeld für Australien schon jetzt sparen kannst, bieten wir Dir all unsere Leistungen völlig kostenlos an! Dieser ganz besondere Service ist nur deswegen möglich, weil wir über so gute Beziehungen und Kooperationen mit den vielen Schulen und Colleges in Australien verfügen.

Unsere BildungsberaterInnen bieten Dir und Deinen Eltern einen praktischen Wegweiser durch das australische Bildungssystem, das durch ein umfangreiches und differenziertes Aus- und Weiterbildungsprogramm besticht.

Diese Vielfalt kann jedoch manchmal auch etwas überfordernd sein – die berühmte Qual der Wahl! Deswegen stehen wir Dir gern mit kompetenter Beratung zur Seite, um entsprechend Deiner Neigungen und Fähigkeiten das passende Angebot für Dich herauszufinden.

Hier kannst Du einen Blick auf unsere umfangreichen Services werfen:

  • Lass Dich persönlich und individuell von uns beraten und Dir bei Deiner Bewerbung helfen.
  • Nehme unsere Übersetzungsdienste völlig kostenfrei in Anspruch.
  • Profitiere von unseren guten Kontakten zu den Bildungsinstituten in Australien – Wir sind die Nummer 1 der deutschsprachigen Bildungsnetzwerke in Australien und Neuseeland!
  • Spare Anmeldegebühren, Übersetzungskosten und mehr, wenn Du direkt über uns Dein Austauschjahr an einer australischen Bildungseinrichtung buchst.
  • Verliere keine Zeit: Deine Anfrage wird innerhalb von 24 Stunden an sieben Tagen der Woche von uns gelesen und beantwortet!

Schüleraustausch Australien an privaten und öffentlichen Schulen

Schüleraustausch Australien an privaten und öffentlichen SchulenWas muss ich bei einem Schulbesuch in öffentlichen und privaten Schulen und bei Schüleraustauschprogrammen beachten?

Einschreibungen an öffentlichen Schulen:

Für Einschreibungen an öffentlichen Schulen ist das "State Department of Education" (die Schulbehörde) des jeweiligen Bundesstaates, in dem sich die Schule befindet, zuständig und nicht die öffentliche Schule selbst. Unsere Studienberatung verschickt auf Anfrage Informationsmaterial und Antragsformulare, die für eine Einschreibung benötigt werden. Es wird in allen Fällen eine Schulgebühr erhoben.


Einschreibungen an privaten Schulen:

Private Schulen sind für die Einschreibung an ihren Einrichtungen selbst
zuständig. Unsere Studienberatung verschickt auf Anfrage Informationsmaterial und Antragsformulare, die für eine Einschreibung
benötigt werden. Es wird in allen Fällen eine Schulgebühr erhoben!


Einschreibung an einer Schule im Rahmen eines offiziellen Schüleraustausches:

Schüleraustauschprogramme sind beim "State Department of Education" (Schulbehörde) des jeweiligen Bundesstaates, in dem sich die australische Austauschorganisation oder -schule befindet, genehmigt und registriert. Schule und Gastfamilie werden von den Austauschorganisationen bestimmt, und übernehmen alle Formalitäten der Einschreibung. Bei einem Austausch zwischen 2 Partnerschulen entfällt die Schulgebühr.
In den meisten Fällen handelt es jedoch nicht um einen direkten Austausch und die Schüler zahlen die regulären Studiengebühren.

Schüleraustausch Australien Beratung

Schüleraustausch Australien Beratung durch unserer lizensierten Schülerberater. Wir sind der offizielle Bewerbungsservice zum Austausch nach Australien.

Schüler und Eltern erhalten eine umfassende kostenlose Schüleraustausch Beratung. Unsere Bildungsberater/innen werden dich hier nach Deinen schulischen und sportlichen Interessen & Hobbys fragen. Wir möchten dir gerne mehrere Schulen vorschlagen, die im Bundesstaat Deiner Wahl liegen und Deinen Vorstellungen möglichst genau entsprechen. 

Schüleraustausch mit Australien - Wer träumt nicht von einem Schüleraustausch nach Australien? Wer möchte nicht im Land down under, dem Land der Känguruhs und Koalas zur Schule gehen? Wer möchte nicht am Strand sitzen, wenn die Sonne untergeht und fleißig Englisch Vokabeln lernen 😉 AA Education Network arbeitet mit australischen High Schools überall in Australien zusammen, um deutschsprachigen Schülern vielfältige Optionen für einen Auslandsaufenthalt zu bieten.

Dadurch ist es für uns möglich dich kostenfrei und unverbindlich zu allen High Schools zu beraten wo ausländische Schüler zugelassen werden. Hier kannst du unser Team kontaktieren!

Vollstipendien für leistungsstarke Schüler von Realschulen und (Wirtschafts-)gymnasien werden von einem College in Melbourne angeboten. Der Focus liegt hierbei auf Naturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, natürlich stehen auch Mathematik und Englisch zur Auswahl.

Wichtig: Die Stipendien werden jedoch nur gewährt, wenn ein Abschluss (VCE-Diploma; d.h. Abitur im Bundesstaat Victoria) gemacht wird. Der Einstieg wäre im Schuljahr im Januar nach Klasse 10/1 bzw. 11/1.

Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Interessenten müssen sich einer Auswahlprüfung unterziehen (Schwerpunkt Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften). Bitte dazu eine Email an uns senden!

Axel Behre aus Deutschland berichtet von seinen Erlebnissen als Austauschschüler in Down Under. Erfahrt hier warum es ihn ausgerechnet nach Australien gezogen hat, wer seine Gastfamilie war und wie das Leben an der Sunshine Coast ist ...

  • Verhaltensregeln und Sitten an den Schulen in Australien.
  • Welche Kosten entstehen bei einem Schüleraustausch nach Australien.
  • Wenn man nach Australien kommt, wird vieles neu und fremdartig wirken.

Schüleraustausch Australien Kosten - Schüleraustausch Australien Finanzierung

Die Finanzierung eines Schulbesuchs in Australien will gut überlegt sein. Oft verstecken sich einige kleinere Ausgaben und werden so bei der Planung leicht übersehen. Unsere Aufstellung zu den anfallenden Kosten soll helfen, diese Probleme zu vermeiden und einen ungefähren Überblick darüber geben, was finanziell auf Sie zukommt.

Um ganz konkrete Preisvorstellungen zu erhalten, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Sagen Sie uns, wie Sie sich den Aufenthalt vorstellen und wir können Ihnen genaue Auskünfte erteilen – natürlich völlig kostenlos. Die hier genannten Preise beziehen sich auf die Gebührensatzungen von staatlichen Schulen. Sollten Sie eine private Schule besuchen wollen, sind die Kosten etwas höher. Diesbezüglich können wir Ihnen ebenfalls eine konkrete Kostenaufstellung schicken.

An der Primary School, also den Klassenstufen 6 und 7, kostet ein Jahr ca. 13.000 A$.

Die Schuljahre 8 bis 10 verbringt man in der Junior High School; dort belaufen sich die Studiengebühren auf 11,000 – 16.000 A$ für ein Jahr

Die Senior High School beinhaltet die Klassenstufen 11 und 12. Ein Jahr kostet dort 11,000 – 18.000 A$.

Zudem kann man in der 11. oder 12. Klasse einen „International Baccalaureate“ ablegen; die Kosten für ein Semester, also 6 Monate, betragen 9,000 A$. Für ein Jahr werden Studiengebühren von 18,000 A$ verlangt.

Die Unterkunftskosten sind in diesen Gebühren nicht enthalten. Eine übliche Art der Unterkunft ist ein Zimmer bei einer Gastfamilie, der sogenannte „Homestay“. Eine solche Unterbringung kostet je nach Standort wöchentlich ca. 300 australische Dollar.

Weitere Kosten fallen an für:

  • die obligatorische Auslandskrankenversicherung für Studierende (Overseas Student Health Cover, kurz OSHC). Die Kosten liegen pro Jahr bei 600 A$. Der Beitrag errechnet sich aus der Dauer des Aufenthalts.
  • Hin- und Rückreise (Flugtickets zwischen 1200 und 1500 Euro)
  • Taschengeld für die Schüler (wöchentlich etwa 130 A$, in Großstädten etwas mehr). Dies deckt persönliche Ausgaben wie Handykosten, die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Unterhaltung ab.
  • Das Studentenvisum. Schüler, die eine High School besuchen möchten, müssen ein Studentenvisum beantragen. Die Kosten belaufen sich derzeit auf 550 A$.
  • Schulbücher, Arbeitsmaterialien, Uniformen, außerplanmäßige Exkursionen.

In einigen Fällen ist es sinnvoll, weitere Versicherungen abzuschließen, zum Beispiel eine weitere Krankenversicherung oder eine Unfall- oder Haftpflichtversicherung.

Viele Sprachschulen in Australien bieten zudem High School Preparation Courses an, in denen die sprachlichen Fähigkeiten der Schüler verbessert werden, um Ihnen den Einstieg ins schulische Leben zu erleichtern. Im Durchschnitt zahlt man für einen etwa zehnwöchigen Kurs 340 A$.

Schüleraustausch in Australien/Programmdauer

Schüleraustausch in Australien - High school Programmdauer

Die genaue Dauer des Programms richtet sich generell nach dem üblichen Schuljahr in Australien und sofern dieses wie z.B. in Australien nicht einheitlich geregelt ist, nach dem Schuljahr derjeniger High School, die Sie besuchen.

Programmverlängerung

Nach Absprache ist die Verlängerung des Programms auf ein Schuljahr, beim Privatschulprogramm auch darüber hinaus, im Einzelfall möglich.

Australien Aufenthalt - Zeitliche Planung eines Schüleraustausches

Für deutsche Schüler ist vor allem ein mehrere Monate umfassender Aufenthalt in Klasse 11 interessant.  Er bietet vorallem eine hervorragende sprachliche Vorbereitung auf die Abiturprüfung in Deutschland.

Nach einem halbjährigen Australienaufenthalt kann man in der Regel problemslos in die deutsche Stufe zurückkehren und das Schuljahr hierzulande beenden.

Bei einem ganzjährigen Aufenthalt sollte man im Vorfeld mit der deutschen Schule klären, wie ein High School Jahr in Australien bewertet wird. Das ist von Schule zu Schule unterschiedlich.

Bei guten Schulleistungen (mindestens Durchschnittsnote 3,5) wird die Freistellung in der 11. Klasse durch die Heimatschule in den meisten Fällen befürwortet.

Das Schuljahr in Australien hat vier sogenannte Terms:

  • Februar bis Anfang/Mitte April
  • Mitte April bis Mitte Juni
  • Anfang Juli bis Ende September
  • Anfang Oktober bis Mitte Dezember

Zwischen den Terms haben die Schüler frei. Die genauen Termine werden ähnlich wie in Deutschland von den jeweiligen Bundesstaaten festgelegt. Internationale Schüler beginnen ihren Highschoolaufenthalt meist im Februar oder im Juli, da man sich nach den Startterminen des nächsten Terms richten muss. Der Beginn ist also etwa alle drei Monate möglich.

Schüleraustausch Gastfamilie - Gastfamilie oder Internat in Australien

Zur Zeit sind etwa 12.000 internationale Schüler an australischen Schulen eingeschrieben. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit zwischen der Unterkunft in einem Internat oder einer Gastfamilie zu wählen.

  • Erhalte Infos zu den Gastfamilien und Internaten in Australien.
  • Entscheide zusammen mit deinen Eltern welche Art der Schülerunterkunft für dich passend ist.
  • Ein Gastfamilien-Aufenthalt wird von den meisten Schülern bevorzugt.
  • Damit wir eine passende Unterkunft für dich finden ist es wichtig Infos zu Deinen Interessen und Hobbies zu erhalten.

Gastfamilie
Australische Familien nehmen ausländische Schüler herzlich aus rein ideellem Interesse auf und bieten ihnen eine freundliche Umgebung -easy-going, casual, laid-back, unkompliziert, locker und gastfreundlich, so sind die Aussies eben! Die Gastfamilien machen es einem einfach, sich zu Hause zu fühlen. Und vermitteln dabei einen ganz persönlichen Einblick in die australische Kultur. Zudem unterstützt die australische Gastfamilie den Schüler während des Alltags, ist Ansprechpartner bei allen schulischen Angelegenheiten und hält engen Kontakt zu den Eltern. Die Schulen wählen die Gastfamilie mit großer Sorgfalt aus und stehen in ständigem Kontakt mit den Familien.
Mehr zur australischen Gastfamilie

Schüleraustausch Australien - Erfahrungsberichte, Blogs

Schüleraustausch Down Under mit GoToAustralia

GoToAustralia bietet Eltern und Schülern kostenlose Informationen zum Thema Schüleraustausch mit Australien. Gerne beantworten wir auch spezifische Fragen.

Bitte beachten Sie: Streng genommen handelt es sich hier nicht um einen Austausch, da kein Gegenbesuch eines australischen Schülers stattfindet.

Alle Services von GoToAustralia sind kostenlos. Wir helfen beispielsweise bei folgenden Themen weiter:

  • Suche einer passenden Gastfamilie und Schule für die Zeit in Australien
  • Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen und der dazugehörigen Formulare
  • Beantragung des Visums
  • Hilfe bei der Buchung von Hin- und Rückflug (auf Wunsch)
  • Beratung zum Thema Versicherungen
  • umfassende Vor-Ort-Betreuung (Hilfe während der Orientierungsphase, Telefonhotline)

Dauer des Austauschprogramms (sowohl in staatlichen als auch in Privatschulen)

  • in der Regel zwischen 3 Monaten und 1 Jahr
  • längerer Aufenthalt möglich

Auswahlkriterien

  • Fähigkeit, sich an eine fremde Umgebung anzupassen, Toleranz
  • Interesse, ein anderes Land und eine andere Kultur kennen zu lernen
  • Schulleistungen sind zweitrangig, jedoch sind mindestens ausreichende Leistungen im Fach Englisch ratsam.

Vorbereitung und Planung

Mit der Planung des Schulaufenthaltes in Australien sollte rechtzeitig begonnen werden. Etwa ein halbes Jahr vor Beginn des Auslandsaufenthaltes sollen alle notwendigen Formalitäten erledigt sein.

Australien Ausbildung ist für Sie da, um die Bewerbungsunterlagen zusammenzustellen und unterstützt die Schule bei der Auswahl einer geeigneten Gastfamilie. Jetzt anfragen!


Kosten

  • Die Kosten für einen High School Aufenthalt in Australien variieren zwischen 5.000 € für drei Monate und 9.000 € für ein zehnmonatiges Programm.
  • Privatschulen verlangen eventuell höhere Schulgebühren.
  • Zusätzliche Ausgaben entstehen für Schuluniform, Lernmittel, Schulausflüge usw.
  • Daneben sollten pro Monat 100 -150 € Taschengeld eingeplant werden.

Schüleraufenthalt in Australien

Freizeit-/Ferienprogramme

Australien bietet nicht nur höchste Qualität im Schulwesen, sondern ist auch die perfekte Freizeit-Destination. Organisierte Freizeitprogramme: Die Schulen in Australien bieten den internationalen Schülern im Rahmen des Schulprogramms Ausflüge in die nähere Umgebung an. Ob ein Besuch in einem Zoo, einer traditionellen Tanzperformance der Aboriginies oder eine Wanderung in einem der traumhaften Nationalparks – es gibt viele Möglichkeiten, die faszinierenden Landschaft und Tierwelt kennenzulernen.

Freizeit: Je nach gewähltem Ort können die internationalen Schüler aus einer großen Anzahl von Freizeitaktivitäten wählen: Surfen im Meer, Beachvolleyball am Strand, Shoppen, Kino oder Treffen mit Freunden sind nur einige Möglichkeiten, die den Schülern offenstehen. Wer gerne Sport betreibt, kann sowohl Sportclubs der Schule als auch Sportvereine in der näheren Umgebung besuchen. Viele Schulen haben auch künstlerische Gruppen (Bands, Tanzgruppen,...), bei denen selbstverständlich auch internationale Schüler mitmachen können.

Gastfamilien: die internationalen Schüler sind während ihres Aufenthalts Teil der Gastfamilie und verbringen auch eine großen Teil der Freizeit mit der Familie. Die Interessen und die Freizeitgestaltung der Gastfamilien sind sehr unterschiedlich. Sport, Barbeque (BBQ) und „Going to the Beach“ sind die bevorzugten Freizeitaktivitäten. Mach mit!

Reisen: Internationale Schüler, die länger als einen Term an einer Schule in Australien sind, können organisierte Reisen buchen. Diese Reisen werden von Education International veranstaltet und werden von qualifiziertem Betreuungspersonen begleitet. Die Reisen führen nach Sydney, ins Tropical Queensland oder ins Red Center zum Ayers Rock. Die Kosten sind nicht in den Schulgebühren inkludiert. Wir informieren Dich gerne über die aktuellen Angebote und Preise.

 

Schüleraustausch Organisation Australien - Registrierte Bildungsberater helfen Eltern und Schülern.

Wir organisieren Primary, Secondary-und Highschoolaufenthalte an staatlichen und privaten Schulen. Dabei werden wir von den australischen Bildungsministerien der jeweiligen Bundesstaaten unterstützt.

Australien hat mehrere Schul/Highschool Districts, zu denen wir enge Kontakte pflegen. Daher können sich die Bewerber aussuchen, ob sie in New South Wales, Victoria, Queensland oder South Australia zur Schule gehen möchten. Für alle Schulen muss Schulgeld gezahlt werden, da internationale Schüler für ihren Aufenthalt an einer öffentlichen Schule nicht von der Regierung unterstützt werden.

Die Bewerber können aus einer Vielzahl von Kursen, Projekten und Freizeitaktivitäten wählen, die ihren Schul/Highschoolaufenthalt bestimmen sollen. Hierbei wird ihnen eine Fächerauswahl vorgelegt, von denen sie eine bestimmte Anzahl von Kursen auswählen sollen. Es gibt jedoch je nach Bundesstaat gewisse Pflichtfächer, die zu belegen sind. Dazu gehören Mathematik, Englisch, Sport, Sozialkunde, Naturwissenschaften, Sprachen, Kunst, Gesundheitserziehung und Technik. Auch wenn der Unterricht in Australien eher entspannter abläuft als bei uns, sind auch hier die Leistungen von großer Bedeutung.

Für gewöhnlich gehen internationale Schüler in die Senior Secondary School, da sie meist das 11. oder 12. Schuljahr im Ausland verbringen. Dort wird ihnen eine hervorragende akademische Grundlage vermittelt, da die High Schools in Australien eng mit Universitäten oder anderen Hochschulen zusammenarbeiten, um Schüler auf einen reibungslosen Übergang nach dem Schulabschluss vorzubereiten.

Normalerweise beginnt ein Schultag in Australien um 8:30 und endet etwa drei Uhr nachmittags. So verbringen Schüler sehr viel Zeit in ihrer Schule, da auch außerschulische Aktivitäten und Sportprogramme dort stattfinden. Die Jugendlichen haben daher eine besonders intensive Bindung zu ihren Mitschülern und ihrer High School.

Bei der Bewerbung können die Schüler selbst bestimmen, in welchem Schuldistrikt und an welcher Schule sie ihren Aufenthalt verbringen möchten; wir versuchen diesen Wünschen bestmöglich nachzugehen. Wenn man also in seinem Heimatland ein bestimmtes Hobby oder einen Sport ausübt, kann man sich eine Schule aussuchen, an der man dies weiterführen kann. So können sich die Schüler ihren Highschoolaufenthalt ganz nach ihren Wünschen zusammenstellen. Natürlich unterstützen wir die Bewerber bei der Auswahl und stellen ihnen alle notwendigen Informationen zur Verfügung.

Während des Aufenthalts ist ein sogenannter Guidance Counselor für die Austauschschüler zuständig. Das ist ein Lehrer, der sich speziell um die Belange der neuen Schüler kümmert. Er hilft beispielsweise bei der Zusammenstellung des Stundenplans und macht die Jugendlichen mit der Schule und den Mitschülern vertraut. Man kann sich immer an ihn wenden, wenn es Fragen oder Probleme gibt.

Während ihres Aufenthalts in Australien sind die Schüler in einer Gastfamilie untergebracht. Diese wurden zuvor streng vom jeweiligen Schuldistrikt auf ihre Eignung überprüft. Es ist möglich, dass zwei Gastschüler gleichzeitig bei einer Familie leben, aber es ist ausgeschlossen, dass beide die gleiche Muttersprache sprechen. So kann man sich voll auf die englische Sprache konzentrieren.

An den meisten staatlichen Schulen müssen Schüler eine Schuluniform tragen. Diese wird von der jeweiligen Schule bestimmt und die Kosten dafür müssen zusätzlich zum Programmpreis getragen werden. In manchen Fällen geben die Schulen nur einen Dress Code vor, der besagt, dass nur bestimmte Farben getragen werden dürfen. Jeans und Turnschuhe sind dann oft verboten.

Bitte kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter, wenn Sie Informationen zu den einzelnen Schulen bzw. High Schools in Australien wünschen. Bei Ihrer Ankunft in Australien wartet in jedem Fall Ihre Gastfamilie oder ein Mitarbeiter des Schuldistrikts auf Sie, sodass Sie einen guten Start in ihren aufregenden Lebensabschnitt haben.

 

Leben als Austauschschüler in Australien


Als Austauschschüler hast du die Chance das Leben in Australien hautnah kennenzulernen. Durch deine Unterkunft bei einer australischen Gastfamilie, im Internat oder (falls zutreffend) bei deinen Verwandten lernst du schnell das echte "Australian Feeling" kennen. Wir informieren dich hier über alle Aspekte des Lebens in Australien als Austauschschüler.

Lifestyle in Australien - The lucky country oder das Land im Glück – so sehen viele Aussies ihr Land. Es gab keine (offiziellen) Kriege auf diesem Kontinent und niemand muss sich in diesem Wohlfahrtsstaat echte Sorgen um das Dasein machen. Jedenfalls nicht so, wie Menschen in Ländern, die von Hungersnöten, Diktatoren oder Kriegswirren geplagt werden.

Vielleicht sind die Australier von daher eher relaxt oder ‚laid back‘, wie man hier sagt, dazu freundlich und hilfsbereit. Die meisten der 23 Millionen Einwohner leben an den Küsten, vorwiegend an der Ostküste, da das Landesinnere oder ‚outback‘ zu trocken und weitläufig ist, um bequem leben zu können. Weitläufig sollte man sich so vorstellen: man kann im outback nicht an einem Tag zum Einkaufen und wieder nach Hause fahren.

Daher leben die meisten Leute an der Küste nahe am Meer und da haben wir auch gleich die Hauptfreizeitbeschäftigungen:

  1. Surfen auf mindestens drei verschiedene Arten
  2. Angeln mit oder ohne Boot
  3. Aktivitäten vom Boot aus; z.B. sich auf einem dicken Gummischlauch hinterm Boot ziehen lassen
  4. Schnorcheln und Tauchen
  5. Schwimmen
  6. am Strand wandern oder sich rösten lassen (immer noch beliebt, trotz Hautkrebsgefahr)
  7. Jet Ski fahren (extrem unbeliebt bei allen Nicht-Jet-ski-Fahrern wegen dem Lärm und Gestank)

Wenn sich ab 5 Uhr nachmittags der Strand deutlich leert, liegt das nicht an einer Tsunami- Warnung, sondern daran, dass alle zum tea (siehe unten) nach Hause gehen.

Im Inland sind die Aktivitäten von den Gegebenheiten der Stations oder Farmen geprägt. Beliebt ist Camp Drafting, bei dem wie beim Rodeo, die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter zur Schau gestellt werden. Regionale Besonderheiten sind Rennen, die mit uralten Treckern ausgetragen werden.

Sport steht hoch im Kurs, was nicht heißt, dass viele Leute ihn betreiben. Die meisten verausgaben eher nur ihre Stimmbänder, wenn sie bei Aussie Rules (australische Form des Rugby) ihr Team anfeuern.

Sehr beliebt sind die barbies, wo Leute zwecks Grillen – und Biertrinken - zusammenkommen. Wird man in Australien zum barbie oder BBQ eingeladen, sollte man gleich nachfragen, was man mitbringen kann. Normalerweise zumindest die eigenen Getränke, eventuell auch Salate oder Dessert. Aussies lieben süße Sachen. Sie müssen nicht unbedingt Obst oder Salate zum Essen haben, aber ein kalorienreiches, leckeres Stück Kuchen gehört einfach dazu wenn man Freunde einlädt. Meist finden die barbies auf der Veranda oder im Garten statt. Viele haben einen richtigen BBQ-Platz mit Dach, Tisch und Bänken, wo man fast das ganze Jahr über grillen kann. Es gibt auch viele öffentliche BBQ Plätze mit Tischen und Bänken an Stränden, Parks oder entlang der Wanderwege in den Wäldern. Wegen der Feuergefahr vor allem im Sommer sind es meist Gasbarbies, die umsonst oder mit Münzen laufen.

Die Kleidung ist dem Klima entsprechend luftig, locker und gar nicht so vornehm. Wer nicht gerade in einem Büro, Krankenhaus oder anderen offiziellen Einrichtung arbeitet, kommt mit T-Shirt, Shorts und Zehenschlappen zurecht. Für die allermeisten Gelegenheiten reichen saubere Jeans und ein Top ohne Löcher. Falls du einmal zum Arzt musst, wirst du feststellen, dass sie keine weißen Kittel tragen. Die sind ganz normal angezogen hier.

Don’t talk about politics or religion ist ein guter Ratschlag, zumindest, wenn man jemanden noch nicht so gut kennt. Australier sind nicht sonderlich religiös. So ist Pfingsten kein gesetzlicher Feiertag und kaum jemand unter 30 Jahren, weiß was das ist. Die Zugehörigkeit zu einer Kirche nimmt in der Bevölkerung ab. Dennoch gibt es Familien, die Kirchen angehören, von denen die Evolution abgestritten wird und die fest an die Hölle glauben, in die man unter anderem kommt, wenn man nicht jeden Sonntag zur Kirche geht. Man kann es niemandem ansehen, welchen Glauben sie oder er hat, daher lieber abwarten, bevor man mitten im Fettnapf landet.

 

Alltag der Austauschschüler

Der Alltag in Australien

Der Alltag in Australien ist aufgrund der unkomplizierten und relaxten Lebensweise der meisten AustralierInnen für AustauschschülerInnen meist eine angenehme Überraschung. Geschätzt werden von AusländerInnen vor allem die Freundlichkeit und die positive Lebenseinstellung der AustralierInnen. AustauschschülerInnen werden in der Regel sehr herzlich von den Gastfamilien aufgenommen und nehmen wie selbstverständlich am Familienleben teil. Dazu gehören auch das gemeinsame Besuchen von Festen, Unternehmungen wie Ausflüge etc. Damit alles reibungslos abläuft ist es dennoch wichtig, dass Du Dich an die im Land herrschenden Gesetze hältst:

Sehr streng wird in Australien mit Alkohol- und Tabakkonsum umgegangen, wenn Du unter 18 bist, darfst Du weder Alkohol noch Zigaretten kaufen und konsumieren. Auch wenn Du über 18 bist, sind das Rauchen und der Konsum von Alkohol an öffentlichen Plätzen verboten. Solltest Du RaucherIn sein ist weiters zu beachten, dass die meisten Haushalte in Australien Nichtraucherhaushalte sind. Deine Gastfamilie zeigt Dir bestimmt, an welchen Plätzen außerhalb des Hauses geraucht werden darf. Natürlich ist auch der Konsum von illegalen Drogen in Australien strengstens untersagt, solltest Du erwischt werden, drohen Dir im schlimmsten Fall eine Ausweisung und der Verlust Deines Stipendiums.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Umgang der Menschen miteinander: Da die meisten AustralierInnen mit Multikulturalität aufwachsen, wird es Dir leicht fallen, in Australien Anschluss zu finden, wenn Du gewisse Grundregeln wie etwa Höflichkeit und Toleranz befolgst. Bemühe Dich, Dich möglichst oft zu bedanken und frage nach, wenn Du Dir unsicher bist, was die Gebräuche in Deiner Gastfamilie betrifft. Diskriminierende Äußerungen gegenüber Menschen anderer Rasse, Nationalität, Religion etc. sind tabu und können in Australien sogar strafrechtlich verfolgt werden.

Zu bedenken ist für Dich auch, dass die Distanzen in Australien grundsätzlich größer sind als in Europa. Um zu Deiner high-school zu kommen wirst Du daher unter Umständen ein geeignetes Fortbewegungsmittel benötigen. Hier bietet sich für SchülerInnen vor allem das Fahrrad an, das sich auch unter AustralierInnen immer größerer Beliebtheit erfreut. In den meisten Schulen gibt es Duschmöglichkeiten und Fahrradständer, wobei Du unbedingt auf ein sicheres Schloss achten solltest. Ein preiswertes Fahrrad um ca. 200$ bekommst Du entweder direkt bei einem Fahrradhändler oder aber auf Internetbörsen wie ebay.
Ein Auto darfst Du in Australien nur lenken, wenn Du im Besitz eines australischen Führerscheins bist, aber auch die öffentlichen Verkehrsmittel bieten eine praktische Alternative. Das Netz von Bussen, Straßenbahnen und Zügen ist sehr gut ausgebaut, für SchülerInnen gibt es überall ermäßigte Tarife.

Was die Infrastruktur im Land betrifft, so spielen dabei Einkaufszentren wie etwa Woolworths eine wichtige Rolle: Die Einkaufszentren sind jeden Tag bis 22.00 Uhr geöffnet und sind ein wesentlicher Teil des täglichen Lebens. Zu finden sind darin etwa Supermärkte, Bekleidungsgeschäfte, Boutiquen, Caféhäuser, Banken und auch Postämter. Aufgrund ihrer großen Popularität dienen die Einkaufszentren auch als Treffpunkt für Jugendliche, die oft den gesamten Nachmittag dort verbringen.
Für das soziale Leben der australischen SchülerInnen spielen weiters die jeweilige high-school und die dort angebotenen außerschulischen Aktivitäten wie Theater oder Sport eine wesentliche Rolle. Für AustauschschülerInnen stellen diese frei wählbaren Übungen eine gute Möglichkeit dar, sich mit AustralierInnen anzufreunden, es ist daher sehr empfehlenswert, diese angebotenen Möglichkeiten zu nutzen.

Insgesamt machen die allermeisten AustauschschülerInnen in Australien sehr positive Erfahrungen mit Land und Leuten und sind vor allem von der lockeren Lebensweise und der Gastfreundlichkeit der AustralierInnen beeindruckt.

Austauschschüler Australien

Austauschschüler - Allgemeines für Austauschschüler

Wie werde ich Austauschschüler?

Australien-Ausbildung ist eine Organisation für Austauschschüler in Australien und Neuseeland. Deshalb kannst Du uns mit Fragen zu den Austauschprogrammen und alles zum Thema Austauschschüler durchlöchern. Wir informieren Dich im Detail über die Möglichkeit ein Schuljahr im Ausland zu verbringen.

Austauschschüler Erfahrungsberichte gesucht

Zukünftige Austauschschüler sind eigentlich immer auf der Suche nach Berichten über ein Austauschjahr und das Leben eines Austauschschülers.

Du kannst auch einen Schüleraustausch Erfahrungsbericht schreiben, auch wenn Du noch mitten in den Vorbereitungen des Auslandsaufenthaltes steckst.

Du kannst Deinen High School Bericht auch während Deines Austauschjahres fortsetzen.

Austauschschüler in Australien

Verhaltensregeln für Austauschschüler in Australien

Im Rahmen des Highschool Programms wird von allen internationalen Schülern das Einhalten der vorgeschriebenen Verhaltensregeln erwartet. Wer sich nicht an die zuvor akzeptierten Bestimmungen hält, dem droht der Ausschluss aus dem Austauschprogramm. Einige der Verhaltensregeln unterscheiden sich kaum von denen österreichischer bzw. deutscher Schulen. Andere Regeln verursachen bei Betroffenen zunächst Verwirrung, doch die meisten Austauschschüler gewöhnen sich schnell an das alltägliche Leben an der australischen Schule.

Das pünktliche Erscheinen zum Unterricht ist Grundvoraussetzung. Internationale Schüler müssen an allen planmäßigen Fächern des Unterrichts sowie an schulischen Veranstaltungen teilnehmen. Versäumt ein Austauschschüler ohne vernünftige Erklärung mehr als 20 Prozent des Schulunterrichts, werden die Eltern und die Immigrationsbehörde informiert und der Betroffene wird das Studentenvisum verlieren. Das Austauschprogramm ist somit beendet und die betroffene Person wird zurück ins Heimatland geschickt.

Die Lehrer an australischen High Schools erwarten sich von den internationalen Schülern eine hohe Lernbereitschaft. Alle Austauschschüler müssen gewillt sein zu lernen und ihre Hausaufgaben immer pünktlich erledigen. Jeder sollte sich auf den Unterricht vorbereiten, Bücher und Schreibmaterialen mitbringen und aktiv während der Unterrichtsstunde mitarbeiten. Die Beziehung zwischen Lehrern und Austauschschülern sollte nicht durch unpassendes oder unhöfliches Benehmen gefährdet werden.

In Australien tragen alle Schüler eine Uniform. Auch alle Austauschschüler müssen Wert auf eine korrekte und ordentliche Schuluniform ohne Extras wie zum Beispiel Schmuck legen. Die Austauschschüler dürfen sich nur zu genehmigten Zeiten am Schulareal aufhalten und dürfen Schuleigentum nur mit äußerster Sorgfalt benutzen. Mutwillige Zerstörung von Schuleigentum zieht strenge Konsequenzen für den Verursacher nach sich. Jeder Austauschschüler sollte außerdem Streitigkeiten mit Mitschülern vermeiden.

Laut der australischen Straßenverkehrsordnung müssen Radfahrer einen Helm tragen. Außerdem ist es allen internationalen Schülern untersagt, während des Aufenthalts in Australien, Alkohol oder Drogen zu konsumieren. Eine Verletzung dieser Regel führt ebenfalls zu einer zwangsläufigen Beendigung des Austauschprogramms. In der Schule dürfen internationale Schüler keinesfalls rauchen. Wer erwischt wird, dem droht der Ausschluss vom Unterricht.

Alle internationalen Schüler müssen sich an die Richtlinien der Gasteltern halten. Die Gasteltern legen die Ausgehzeiten fest und erwarten sich von ihren Gästen telefonische Erreichbarkeit während der Abendstunden. Reisen und Ausflüge, die nicht von der Schule organisiert werden, bedürfen einer ausdrücklichen Genehmigung und müssen von einem verantwortungsbewussten Erwachsenen überwacht werden. Übernachtungen bei Mitschülern oder ähnliche Unternehmungen müssen ebenfalls von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden.

Falls es aufgrund strenger Verletzungen gegen die Verhaltensregeln zu einer Beendigung des Austauschprogramms kommt, werden die Studiengebühren nicht, auch nicht anteilig, rückerstattet. Alle Teilnehmer des Programms sowie deren Erziehungsberechtigte müssen den Verhaltensregeln zustimmen und sich über die Konsequenzen bei Nichteinhalten bewusst werden. Wenn sich alle Beteiligten an die vorgeschriebenen Regeln halten, steht einem erfolgreichen Schüleraustausch in Australien nichts mehr im Wege.

Schüleraustausch mit Australien - Findet ein echter Schüleraustausch mit Australien statt?

Schüleraustausch mit Australien -  Findet ein echter Schüleraustausch mit Australien statt?Wer am Australien Schüleraustausch an einer High School in Australien mitmachen möchte, wird schnell erkennen dass es sich nicht um einen direkten Austausch und man ist somit auch nicht verpflichtet einen Gastschüler selbst aufzunehmen. Schüler leben während ihres Schüleraustausch Australien Aufenthaltes als Familienmitglieder in australischen Gastfamilien oder Internaten. Jederzeit können sich interessierte Schüler/innen für dieses Programm anmelden.

Dabei kann man sich fragen, wieso Schüleraustausch? Tauscht man dann mit einem anderen Schüler oder einer anderen Schülerin aus Australien Kinderzimmer und Schulbank? Nein, man tauscht nicht, sondern man kann ein Schuljahr, ein Trimester oder mehrere an einer australischen High School verbringen, Auslandserfahrungen sammeln, neue Freunde kennen lernen, die Fremdsprachenkenntnisse verfeinern und um eine weitere positive Erfahrung reicher werden 🙂

Mit Schüleraustausch bzw. mit dem Begriff Austauschschüler werden in Australien Schüler bezeichnet, die für einen Auslandsaufenthalt in der High School studieren. Dabei sind die Kurse meist abwechslungsreicher und individueller auf persönliche Interessen und Hobbys zu geschnitten als in Deutschland. Bei der Wahl der Kurse, der High School z.B. staatlich oder privat und der Auswahl der Region können wir helfen. Dabei muss man wissen, dass an allen High Schools in Australien Schulgebühren anfallen, die unterschiedlich hoch ausfallen, je nach dem ob man ein private oder eine staatliche Einrichtung wählt, obwohl beide Formen über einen sehr guten Bildungsstand und Ausrüstung verfügen.

Was noch sehr wichtig ist zu beachten, sind eigene Interessen und Vorlieben für die heimische Kultur, Landschaft usw. Was in ganz Australien gleich ist, das die Einwohner sehr sportvergnügt sind, was bei milden Außentemperaturen natürlich zu Außenaktivitäten einlädt 🙂 Es geht doch nichts über sportliche Betätigung an der frischen Luft! Egal ob Radfahren, Schwimmen, Joggen, Tennis oder Australiens meist beliebtesten Fußball und Rugby Sport, in der Gruppe zu trainieren ist einfacher und läßt die Pfunde purzeln. Dabei lernt man seine Mitstreiter besser kennen und das schult schließlich wieder den Teamgeist, der in den Klassen sehr hilfreich ist, z.B. wenn es um die Hausaufgaben geht.

Dabei kann man neue Freunde kennenlernen, ihre Kultur kennenlernen und zu respektieren wissen. Das erleichtert später den Umgang mit internationalen Kompetenzen beispielsweise im Berufsleben oder während der Ausbildung, einem Praktikum oder während des Studiums. Dabei wird einem gleichzeitig eine wunderschöne Natur geboten, eine weit verbreitete Sprache, die man sich aneignen und verbessern kann.

Auch die Kultur der Aboriginies kennenzulernen ist einzigartig und man kann sie nur in Australien finden, obwohl sie zueiner der ältesten noch erhaltenen Kultur der Welt zählt! Schließlich lernt man nie aus und wenn man schon im Land der Känguruhs und der Koala Bären ist, dann kann man die Gelegenheit auch beim Schopf packen und so viel wie möglich erkunden, bestaunen und erleben! Viel Freude und Erfolg beim Schüleraustausch in Australien 🙂

Während des Schüleraustausches in Australien arbeiten

Während des Schüleraustausch in Australien arbeitenDu möchtest in Australien zur Schule gehen und so richtig in den „Australian way of life“ eintauchen? Seit 2008 hast du die Chance, dich nicht nur intellektuell der australischen Kultur zu erfreuen, sondern du kannst auch gleich die Arbeitswelt kennenlernen und dir neben der Schule oder dem Studium dazuverdienen.

Du erhältst nämlich eine elektronisch gespeicherte Arbeitserlaubnis, die am ersten Schultag in Kraft tritt und deren Antragsgebühren sogar in den Kosten für das Studentenvisum enthalten sind. Bedingung ist lediglich, dass du Vollzeit und für mehr als drei Monate studierst oder zur Schule gehst.

Australien bietet ausreichend Teilzeitstellen an. Das ist ideal, da du in der Unterrichtszeit maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten darfst. Während der Semesterferien hast du dann aber die Erlaubnis Vollzeit zu arbeiten!

Jobs während des Schüleraustausch in Australien

Wir vermitteln Schülerjobs in Australien.

Wir suchen Online-Redakteure, die flexibel von unterwegs oder zu Hause Inhalte für unseren Schüleraustausch Blog verfassen. Bewerber sollten Freude am Schreiben besitzen und die deutsche Sprache gut beherrschen. Ein eigener Laptop oder PC sollte immer zur Verfügung stehen.

Zudem sind wir auf der Suche nach engagierten Nachwuchsfotografen. Ihnen begegnet auf Ihrer Reise ein tolles Motiv? Halten Sie es für uns in einem Foto fest, wir veröffentlichen es (natürlich gegen Bezahlung) auf unseren Seiten! Einzige Voraussetzung: Eine eigene Digitalkamera für hochauflösende Fotos.

Sie erfüllen die oben genannten Kriterien und sind zudem als Schüler über Australien-Ausbildung an einer australischen Schule eingeschrieben? Dann ist Ihnen ein Job bei uns sicher!

Auch als Schüler kann man sich mit dem Studentenvisum die Reisekasse etwas aufbessern, indem man sich einen Nebenjob sucht. Seit 2008 gibt es zusammen mit dem Visum auch automatisch eine Arbeitserlaubnis. Beachten Sie jedoch, dass Sie diese erst ab dem ersten Schultag gültig ist, also nicht ab dem Tag der Einreise.

Außerdem dürfen Sie nach der Schule wöchentlich nicht mehr als 20 Stunden arbeiten. In den Schulferien spricht allerdings nichts gegen einen Vollzeitjob, für diese Zeit ist die Einschränkung außer Kraft gesetzt.

Mit dem Studentenvisum dürfen auch Familienangehörige einreisen, ohne ein eigenes Visum beantragen zu müssen. Hierfür müssen sie bei der Visumsbeantragung angegeben werden.

Auch für diese Personen gilt die Arbeitserlaubnis, doch auch sie müssen sich an die wöchentliche Begrenzung von 20 Stunden halten.

 

Wir helfen kostenfrei bei der Vorbereitung eines Schülerreise nach Australien. Unsere Hilfe beeinhaltet Reisechecklisten, die Flugbuchung, Visum Beantragung uvm.

Schülerreise nach Australien

Die Hin- und Rückreise kann individuell über uns, bei einem Reisebüro oder im Internet gebucht werden. Damit hast Du die Möglichkeit, für die Anreise eine möglichst günstige Variante zu wählen. Gemeinsam mit unserem weltweit tätigen Partner können wir sehr günstige Studentenpreise für die Flüge anbieten. Begleitete Flüge sind möglich. Gerne schicken wir Dir ein konkretes Flugangebot zu.

Bei Schulaufenthalten außerhalb der großen Städte muss auch ein Anschlussflug bis zu jenem Flughafen gebucht werden, der der Schule am nächsten liegt. Es ist nicht möglich, eine mehrstündige oder gar mehrtägige Autofahrt von einem internationalen Flughafen zur Schule zu organisieren. Wir sagen Dir, welcher Flughafen zu Deiner Schule am günstigsten gelegen ist.

Alle Schüler, die bei Gastfamilien oder in einem Internat wohnen, werden kostenlos vom Zielflughafen abgeholt und zur Gastfamilie begleitet. Die Abholung vom Flughafen wird automatisch organisiert.

Für weitere Fragen stehen Dir unsere Studienberater zur Verfügung.

Schüleraustausch Australien Reisegepäck

Koffer packen für Australien: das solltest du auf keinen Fall vergessen

Bald ist es soweit – dein vielleicht bisher größtes Abenteuer beginnt. Du wirst dich von deiner Familie und deinen Freunden verabschieden und nach Australien fliegen – ins Land der Koalas und Kängurus. Sicherlich bist du schon sehr gespannt und aufgeregt. Bei all der Aufregung und den vielen zu erledigenden Dingen, ist es auch wichtig, dass du dir genau überlegst, was du alles mit auf dein Abenteuer nehmen willst, damit du nichts vergisst. Denn schließlich bist du für einige Monate in Down Under und wirst viele Dinge brauchen.

Gepäckbestimmungen
Zuerst ist es wichtig, dass du dich informierst, wie viel Gepäck du mitnehmen darfst. Im Normalfall sind 20 Kilogramm aufzugebendes Gepäck und 7 Kilogramm Handgepäck ausgeschrieben. Zu den 20 Kilogramm kannst du ganz sicher nochmals 3 Kilo drauf packen. Viele Fluggesellschaften erlauben aber auch 30 Kilo aufzugebendes Gepäck, obwohl nur 20 Kilo auf dem Ticket stehen. Durch einen Anruf oder einen Besuch der Homepage der Fluggesellschaft erfährst du genauer, wie viel Gepäck du tatsächlich mitnehmen darfst. Wenn du dir sicher bist, wie viel Gepäck du aufgeben kannst, ohne Gebühren zu zahlen, kann auch das Packen losgehen.

Passende Kleidung für das jeweilige Klima
Zuerst solltest du die richtige Kleidung auswählen. Denke dabei daran, dass Australien nicht immer Sonnenschein und Meer bedeutet. Es gibt auch Regenmonate in Australien und je nach Region kann es im Herbst und im Winter, vor allem in den Nächten, durchaus kalt werden. Informiere dich also gut über das Klima in Australien und in der Region, in der du zur Schule gehen wirst.
Für die warmen Monate sind die wichtigsten Kleidungsstücke leichte Klamotten und Badekleidung. Vielleicht solltest du dir auch eine Kopfbedeckung einpacken, damit du dich vor der starken Sonne schützen kannst. Mädchen sind auch mit einem leichten Tuch gut beraten, das sie sich um die Schultern legen können. Kleider, Tops und Röcke für Mädchen und T-Shirts und Shorts für Jungs sind ein Muss im Koffer. Für die Wintermonate und die Herbstabende sind lange Hosen und Jeans angebracht. Auch ein oder zwei Pullover oder Trainingsjacken können nicht schaden. Je nach Region solltest du auch eine Jacke in den Koffer packen. Ganz wichtig: Vergiss nicht dein Lieblingskleidungsstück. Du bist für längere Zeit von zu Hause weg und dein liebstes oder bequemstes Kleidungsstück solltest du bei dir haben, damit du dich in deinem australischen Zuhause auch richtig wohlfühlen kannst. Ein Regenschirm und eine Regenjacke können auch nicht schaden, da es, wie gesagt, in den Sommermonaten viel regnet.

Schuhe
Leichte Schuhe und Flip-Flops sind für die warmen Monate ein Muss. Feste Schuhe sind sowohl für die kalten Abende als auch für Ausflüge in die Natur wichtig.

Elektronische Geräte
Dein Laptop sollte mit nach Down Under reisen, außer die hast die finanziellen Mittel für einen neuen Computer, den du in Australien kaufen kannst. Für viele ist auch ein MP3-Player oder sonstiges elektronisches Gerät von großer Bedeutung. Vergiss nicht dein Handy und alle wichtigen Zubehörteile für deine Elektrogeräte. Steckdosenadapter findest du sowohl in deinem Heimatland, als auch in Australien.

Kosmetikartikel
Direkt bei der Ankunft solltest du schon eine Sonnencreme (mindestens Schutzfaktor 30) haben. Sonstige Kosmetikartikel findest du auch in Australien. Allerdings gibt es hier nicht alle Marken, die du vielleicht von Zuhause gewohnt bist und die Artikel sind in der Regel auch teurer. Falls du Medikamente benötigst, kannst du diese in der Regel auch in dein Handgepäck stecken.

Persönliche Dinge
Ansonsten ist es ratsam, ein paar persönliche Dinge, wie Photos oder Erinnerungen an Zuhause einzupacken, damit einem der Abschied nicht ganz so schwer fällt du dich in deinem neuen Zimmer gleich wohlfühlen kannst.

Unterlagen und Ausweise
Vergiss nicht deinen Reisepass einzupacken. Achte darauf, dass du alle Unterlagen für den Flug und  die Einreise (Visum) hast. Auch alle Unterlagen für die Schule sind wichtig.

Sonstiges
Achte darauf, dass du weder in deinem aufzugebenden Gepäck noch im Handgepäck entflammbare Gegenstände wie Feuerzeuge haben darfst. Beachte außerdem die Regeln für dein Handgepäck, besonders was flüssige Artikel angeht. Lebensmittel solltest du nicht importieren. Falls doch, musst du diese bei der Einreise nach Australien angeben.

Falls du in Australien dann merkst, dass du doch etwas Wichtiges vergessen hast, ist das halb so schlimm. Viele Shoppingcenter laden zum Einkaufen ein. Und es gibt auch viele Outet-Einkaufszentren, bei denen du günstig einkaufen kannst. Wir wünschen dir viel Spaß beim Packen, eine tolle Abschiedsparty, einen guten Flug sowie einen guten Start und eine unvergessliche Zeit Down Under.

Schüleraustausch Australien Versicherung

Schulsystem AustralienEine den Erfordernissen des Austauschprogramms entsprechende Versicherung ist Voraussetzung für Ihre Programmteilnahme. Wir empfehlen Ihnen den Abschluß einer kombinierten Reise-Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung, die speziell für die Bedürftnisse von Austauschschülern konzipiert wurde.

Visa und Einreise nach Australien bei einem Schüleraustausch

Go To Australia ist zuständig für die Vorbereitung eines Schüleraufenthaltes nach Australien. Alle Auslandsschüler in Australien benötigen ein aktuell ausgestelltes Visum. Informationen über Studienvisa sind von unseren Studienberatern erhältlich. Wir sind Schülern mit dem Visumsantrag behilflich. Gerne stehen Ihnen unsere Studienberater hilfreich zur Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Bei der Ankunft eines Schülers in Australien wird von der Schule ein Abholdienst organisiert.

Bereits bei Ihrer Ankunft am Flughafen in Australien werden Sie von einem Betreuer des jeweiligen Schuldistrikts oder Ihrer Gastfamilie in Empfang genommen.

Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über Ihre Ankunftszeit. Sollten Sie zu einem anderen Zeitpunkt anreisen, denken Sie auch daran uns eine Email zu schreiben.

Auch von unserer Seite herrscht jederzeit Gesprächsbereitschaft, sollten Sie Sich mit Fragen und Anliegen an uns wenden.

Leben als Schüler in Australien

Das tägliche Leben in Australien

Fast alle größeren Städte in Australien haben ein- oder mehrere Einkaufszentren, die jeden Tag geöffnet haben. Supermärkte haben von Montag bis Samstag von 900 bis 1700 geöffnet, am Donnerstag sogar bis 2100. Die Einkaufszentren sind ein wesentlicher Teil des täglichen Lebens und dienen auch als Treffpunkt für Jugendliche.

Banken findet man in den Einkaufszentren, sie haben von 930 bis 1600 geöffnet, freitags sogar bis 1700. Die großen Banken öffnen auch samstags von 930  bis 1200. Postämter sind ebenfalls in den Einkaufszentren zu finden, die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 900 bis 1700, samstags von 900 bis 1200. Post wird grundsätzlich von Montag bis Freitag zugestellt, ausgenommen sind offizielle Feiertage.

Internetanbieter gibt es in Australien viele, interessant könnte für Studierende auch ein gemeinsamer Anbieter für Telefon und Internet sein. Wenn man aber keinen Festnetzanschluss möchte, gibt es auch die Möglichkeit von wireless Internet. Auch in Australien sind Mobiltelefone mittlerweile sehr populär, so ist es für AustauschstudentInnen nicht schwierig, einen günstigen Anbieter zu finden. Dennoch gibt es in Australien weiterhin einige öffentliche Münztelefone.

Büchereien sind für Studierende äußerst wichtig und in Australien sehr beliebt. Man kann Bücher, CDs und DVDs kostenlos ausborgen, solange man diese wieder zurückbringt.

 

Vorsicht ist geboten, was die Gesetzeslage betrifft. So ist es in Australien etwa erst ab dem 18. Geburtstag erlaubt, Alkohol und Zigaretten zu kaufen und zu konsumieren. Überhaupt werden die Nichtrauchergesetze in Australien sehr ernst genommen, an öffentlichen Plätzen ist das Rauchen mittlerweile verboten. Ebenso ist der Besitz von Schusswaffen und illegalen Drogen strafbar.

Das tägliche Leben läuft in Australien grundsätzlich etwas gelassener ab als in Europa. Das Land gilt als sehr tolerant, Rassismus und Sexismus werden in Australien äußerst ungern gesehen, weshalb rassistische oder sexistische Äußerungen im Ernstfall auch polizeilich verfolgt werden.

Australier sind an Multikulturalität gewöhnt, ein großer Vorteil für Austauschschüler, da sie in der Regel schnell Anschluss finden. Wichtig ist aber, immer höflich und freundlich zu sein, diese Eigenschaften werden auch von AusländerInnen selbstverständlich erwartet.

Schuljahr in Australien

Dein Schuljahr in Australien!

Einmal über den Tellerrand schauen und ein Jahr an einem der schönsten Fleckchen der Welt verbringen. Um ein Schuljahr in Australien werden dich viele beneiden.

Endlich perfekt Englisch sprechen. Nur ein Vorteil, wenn man eine gewisse Zeit in Australien verbringt. Auch kulturell wird dich ein Jahr Auslandserfahrung voranbringen. ‚Interkulturelle Kompetenzen‘ erwarten viele Arbeitgeber heutzutage. Mit einem Schüleraustausch gehst du einen Schritt in die richtige Richtung, da du nicht nur auf Australier treffen wirst, sondern auf Menschen vom gesamten Planeten.  Und das dein Selbstbewusstsein später um einiges gewachsen sein wird, brauchen wir nicht erwähnen.

Die Schulausbildung in Australien ist vergleichbar mit der in Großbritannien oder den USA, so dass du durch einen Schulaufenthalt eine niveauvolle, international anerkannte Bildung erhältst.


Ins Outback oder in die modernen Großstädte.

Dir sind bei deiner Ortswahl alle Türen offen. Schlägt dein Herz für die pulsierenden Großstädte Melbourne und Sydney? Oder möchtest du lieber in Brisbane das ganze Jahr Sonne tanken? Aber auch die landschaftlichen Gegenden haben einen ganz besonderen Charme anzubieten.

 

Außer Kängurus, Koalas, Aborigines, langen Sandstränden, Outback... sind es vor allem die australischen Highschools, die zu den besten der Welt gehören.

Hier haben die Schüler neben den klassischen Fächern im Unterricht und in der Freizeit Möglichkeiten, von denen sie in Deutschland nur träumen können:
 
Fotografie, Grafikdesign, Meeres-biologie, Luft-u. Raumfahrt, Maschinenbau sind nur ein paar Beispiele. Auch die Extracurricular Activities (Hobbys/AGs) sind umfangreich: Sport und Musik aller Arten, Leadership-AGs...

Australische Schulen sind zudem gut ausgestattet mit Computern, Sportmöglichkeiten, Laboren...

Die Atmosphäre an australischen Schulen ist international und interkulturell.

An australischen Highschools sollen verschiedene intellektuelle, physische, soziale und kreative Kompetenzen der Schüler angesprochen und gefördert werden.Die Jugendlichen werden dabei unterstützt herauszufinden, worin sie gut sind und bekommen die Möglichkeit, diese Talente zu entwickeln und sich gleichzeitig vielseitig zu bilden. Daher ist das Fächerangebot breit und praxisorientiert und das "Lernen durch Erfahrung" steht im Vordergrund. Jede Schule hat besondere Schwerpunkte im akademischen Angebot.

Feste Klassenverbände gibt es nicht. Durch die große Fächerauswahl sind die Jugendlichen im Unterricht mit vielen verschiedenen Schülern zusammen.
Eine Gruppe von ca. 20 Schülern hat jedoch einen Lehrer (Form Teacher) als Ansprechpartner.

Der Director of International Students ist für alle akademischen Belange zuständig und der Career Advisor berät Schüler bei ihrer Fächerauswahl vor allem hinsichtlich ihres späteren Berufziels.

Die wichtigsten Ansprechpartner sind für die Schüler also täglich persönlich erreichbar.

Agnes J.

Auslandsjahr Australien Kosten

Auslandsjahr Australien Kosten

Das Schulsystem in Australien – Einige Fakten.

Ein Schuljahr in Australien ist in vier Terms unterteilt. Es ist auch möglich, eine Privatschule zu besuchen. Hier musst du allerdings mit höheren Kosten rechnen. Ein High-School-Aufenthalt an einer staatlichen Schule ist allerdings auch nicht umsonst. Möchtest du ein ganzes Jahr im Ausland bleiben, musst du mit ca. $ 12.000 AUD nur an Schulgebühren rechnen. Bist du Schüler oder Schülerin einer Senior High School kannst du den ‚International Baccalaureate‘ ablegen, eine Zusatzqualifikation. Dieser kostet noch einmal $ 13.500 AUS extra.

Auch in Australien ist leider nichts umsonst…

Für dein Auslandsjahr benötigst du außerdem ein Studentenvisum. Dieses kostet ca. $ 450 AUD.

Für deinen Hin- und Rückflug solltest du unbedingt die Preise vergleichen, da diese von Anbieter zu Anbieter stark variieren können. Über den Daumen gepeilt müssen du und deine Eltern ca. 1000,00 Euro bis 1400,00 Euro einplanen. Natürlich darf auch die Krankenkasse nicht vergessen werden: Um die $ 350 AUD kommen dadurch noch hinzu.

Weitere Kosten könnten durch einen Vorbereitungs-Sprachkurs an deiner Schule entstehen (ca. $ 340 AUD pro Woche), der meist zehn Wochen dauert und durch Ausgaben für Transportmittel, Telefonkosten und und und. In den großen Städten sind die Lebenshaltungskosten höher.

Weißt du schon, wo du wohnen möchtest? Gastfamilien bieten dir ein Stück Geborgenheit im fremden Land und lassen dich schnell ein Teil der Familie werden. Auch bekommst du hier deine täglichen Mahlzeiten.

Kostenpunkt: $ 200 AUD bis $ 270 AUD. Zudem möchten wir die empfehlen, eine Haftpflicht – oder Unfallversicherung abzuschließen, denn sicher ist sicher. Auch bedenken solltest du die Kosten für Schulbücher, eine Schuluniform oder auch Ausflüge.

Wenn dann die Formalia geklärt sind, kannst du Australien endlich in vollen Zügen genießen!

Wohin zum Schüleraustausch nach Australien

Beliebte Schulregionen in Australien

Queensland

Queensland ist einfach nach wie vor der beliebteste Staat für einen Auslandsaufenthalt an einer Schule in Australien. Verständlich, denn neben seinen leicht zu erreichenden traumhaft schönen und kilometer langen Sandstränden, verfügt Queensland auch über groβe Regenwaldregionen, wüstenartiges Outback und das berühmteste Korallenriff der Welt – das Great Barrier Reef.

Neben all dieser Naturschönheiten ist Queensland darüber hinaus ein sehr lebendiger und quirliger Bundesstaat. In seinen Städten gibt es unzählige Themenparks (wie zum Beispiel Movie World, Wet and Wild, Dream World) und den groβen Australia Zoo mit dem Crocodile Hunter. Darüber hinaus scheint in Queensland fast immer die Sonne, was der Bundestaat sich sogar offiziell auf seine Nummernschilder hat bannen lassen: „Sunshine State Queensland“.

Weiterhin bietet Queensland eine groβe Anzahl an Möglichkeiten für internationale Sschülerinnen und Schüler, eine High School zu besuchen. Ob Brisbane, Cairns, Townsville, Mackay, Rockhampton, die Sunshine Coast oder die Gold Coast – auch für Dich wird sicher eine passende Schule dabei sein!


New South Wales

Mit seiner kosmolitischen Hauptstadt Sydney verfügt New South Wales über einen ganz eigenen Flair. Die weltweit bekanten Strände Bondi, Coogee und Manly sind befinden sich in der Stadt und unzählige weitere Sehenswürdigkeiten. Sydney ist die gröβte Stadt Australiens und verfügt über mehrere High Schools, an denen deutschaprachige Schülerinnen und Schüler willkommen sind. Wer statt der groβen Stadtlichter lieber eine ländlichere Gegend Australiens kennen lernen will, der kann sich auch für eine Schule in einer kleineren Stadt in New South Wales entscheiden.


Western Australia

Neben sehr interessanten Fächerangeboten an High Schools auch für internationale Schülerinnen und Schüler, gibt es im westlichen Bundestaat Australiens auch eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten, atmeberaubende Natur und die pulsierende Hauptstadt des Staates, Perth. In Western Australien strahlt die Sonne eigentlichdas ganze Jahr auf die Bewohner herab, Sonnencreme deswegen auf gar keinen Fall vergessen! Viele Schulen in Western Australia organisieren Touren und Ausflüge für ihre internationalen Gäste, wie zum Beispiel ins Outback.

Schuljahr in Australien - Schulbildung auf hohem Standard

Die australische Schulbildung ist auf hohem Standard. Anders als in Europa wird in Australien vom Staat und den Eltern viel die Bildung investiert. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Schulen über moderne Unterrichtsmethoden verfügen.

Man könnte demzufolge denken, dass die intellektuellsten Menschen aus Down Under kommen - stimmt so natürlich nicht ganz. Bildung muss auch bezahlt werden; gute Bildung erst recht. Somit haben mache Privatschulen Privileg.

Jedoch ist nicht zu vergessen, dass die Schüler und Studierenden vom Staat im Sinne eines Kredites subventioniert werden. Mit dem ersten Einkommen zahlen junge Berufstätige den Kredit in Raten zurück.

Wer aus als Austauschschüler nach Australien geht, muss natürlich für die Studienkosten zahlen. Wie viel sowas kostet und wie man sich für ein Schuljahr in australien qualifiziert, kann dir unsere Beratungsstelle mitteilen.

Die Schulkarriere beginnt im Vorschulalter, der Pre-School. Die Kinder sind zwischen 4 und 5 Jahre alt. Dies gilt als Vorbereitung für die Primarschule, der primary school. Die Kinder sind zu diesem Zeitpunkt zwischen 5 und 12 Jahre alt. Die secondary school ist die weiterführende Schulart. Die Jugendlichen sind zwischen 12 und 18 Jahre alt.

Die obligatorische Schulzeit ist in Australien mit 16 Jahren beendet, jedoch bleiben ca. 70% aller Australier bis zur 12 Klasse in der Schule und haben dann spätestens mit 18 die „Hochschulzugangsberechtigung“ erreicht.

Das Schuljahr beginnt in Australien nach den ca. 7 Wochen Sommerferien im Januar und endet kurz vor Weihnachten.

Austauschjahr Australien

Einige Möglichkeiten, das Austauschjahr zu finanzieren.

Die Gebühren eines High School Aufenthaltes

Die Preise sind staatlich festgelegt (bis auf Flugkosten) und liegen leider nicht in unserem Ermessensbereich. Die staatlichen Schulen kosten alle gleich viel, die Privatschulen sind bis zu 50% teurer. In Neuseeland kommt man in etwa auf die gleichen Kosten. Für die Unterkunft zahlen Sie ca. AUD 250. Auch hier sind die Kosten je nach Wohnort festgelegt. Preise und Gebühren variieren von AUD 6.000 – AUD 13.000 pro Jahr für einen High School-Aufenthalt. AA Education verlangt keine Extragebühren, Beratungskosten o.ä. Unser Bewerbungsservice ist kostenfrei. Meistens bezahlen die Eltern, Grosseltern die Schulgebühren.

Was bleiben aber für Alternativen wenn sich niemand findet, der das Austauschjahr finanzieren möchte?

Schueleraustausch/High School Gebühren

  • Unser Insidertipp: Durch Jobben, BaföG, Geld von den Eltern und der reestlichen Verwandschaft und vielleicht sogar einem kleinen Stipendium kann man sich durchaus das Austauschjahr finanzieren.
  • Die Wahrheit des Halb-oder Vollstipendiums: Ein Halb- oder Vollstipendium einer Austauschorganisation zu erhalten ist sowas wie ein Lottogewinn. Nur wer totales Glück hat bekommt ein solches Stipendium. Also lieber nicht die Zeit verschwenden und auf ein Stipendium hoffen!

Sinnvoller ist es selbst das Geld für das Austauschjahr zu organisieren!

Gründe Deinen Austauschjahr Förderkreis
Familienangehörige, Freunde und Bekannte übernehmen Patenschaften für bestimmte Abschnitte Deines Austauschjahres. So wird das Austauschjahr für alle zu einem Erlebnis und zu Hause wird mit Dir mitgefiebert.

Weitere Tipps zur Austauschjahr Finanzierung

Hast Du selbst einen Tipp? Wie hast Du Dein Austauschjahr finanziert?

Schicke eine Email an uns mit Deinen Finanzierungstipps.

Schüleraustausch Australien Kosten - Wir senden unseren Bewerbern eine aktuelle Aufstellung aller Schüleraustausch Australien Kosten zu. Die Schulgebühren sind von Bundesstaat zu Bundesstaat und Schulbehörde verschieden.

Go to Australia selbst ist ein kostenfreier Bewerbungsservice der australischen Schulbehörden und kann Ihnen demzufolge deutschsprachigen Schüler und Eltern einen Kostenvoranschlag mit den Schulgebühren der Wunsch-Schule zusenden.

Um ein solches Angebot zu erstellen benötigen wir Informationen zum Ort, der Dauer und der Klassenstufe.

Die Schüleraustausch Australien Kosten bestehen aus den Schulgebühren, der Unterbringung bei einer Gastfamilie, Administrationsgebühren einiger Schulbehörde, dem Schülervisum, der Versicherung, den Reisekosten, der Schuluniform und dem Taschengeld für persönliche Ausgaben. Grundsätzlich sind die Kosten in kleineren Städten geringer.

Im Folgenden sind die Beispiele für Kosten für einen Schüleraustausch dargestellt. Dies sind keine verbindlichen Zahlen, sondern grobe Richtlinien, die je nach Bundesstaat variieren können. 

Ein Schuljahr Australien (12 Monate)

  • an der Primary School: A$ 10,000 - 14.000
  • an der Junior High School: A$ 11.000 - 16.000
  • an der Senior High School: A$ 11.000 - 18.000
  • International Baccalaureate: A$ 18.000

Bei kürzerem Aufenthalt werden entsprechend weniger Schulgebühren verrechnet.

An einer Privatschule fallen höhere Studienkosten an. Kontaktieren Sie bitte diesbezüglich unsere Mitarbeiter. Wir geben Ihnen gern weitere Auskünfte.

High School Preparation-Kurs (Dauer etwa 10 Wochen): A$400 pro Woche

Für die Unterkunft sollten Sie wöchentlich ca. 300 A$ einplanen. In diesem Preis sind ein eigenes möbliertes Zimmer und eine ganzwöchige Verpflegung enthalten.

Alle Schüler und Studenten müssen eine Auslandskrankenversicherung, die Overseas Student Health Cover (OSHC), abschließen. Diese kostet pro Jahr ca. 600 AUD.

Zudem ist die Beantragung eines Studentenvisums erforderlich. Dieses Visum kostet derzeit 550A$.

Als Taschengeld sollten den Schülern wöchentlich etwa 130A$ zur Verfügung stehen, um Handykosten, Freizeitaktivitäten oder die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen zu können.

Hinzu können je nach Schule weitere Schulausgaben für Uniformen, Clubs, Schulbücher und Hefte kommen.

Weitere Kosten fallen für den Australien Flug: Hin-und Rückflug, schulische Exkursionen, besondere Kurse (English Course Australia), Australien Visum, und eventuell die Verpflegung in der Schule an.

Schüleraustausch Australien - Insidertipps

Schüleraustausch FAQ


(FAQ) Frequently Asked Questions zum Schüleraustausch in Australien mit der Organisation Australien-Ausbildung.

Hier findet Ihr Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen...

Wer ist Australien-Ausbildung?
Australien-Ausbildung bzw. AA Education Network ist eine in Australien registrierte Education Agency. In Kooperation mit dem australischen Erziehungsministerium bieten wir dir ausgewählte staatliche Schulen (mit Wahlmöglichkeit hinsichtlich der Region) und Privatschulen an.

Warum ist Australien-Ausbildung kostenfrei?
Australien-Ausbildung wird direkt von den High Schools für den Beratungsservice und die Bewerbungshilfen finanziert. Deshalb ist unser Service für Schüler und Eltern völlig kostenfrei.

Welche Leistungen bietet Australien-Ausbildung?

  • Vorbereitung durch individuelle Beratungen zum High School Aufenthalt
  • Anmeldung an einer australischen Privatschule
  • Vermittlung einer Gastfamilie oder eines Internatplatzes mit Unterkunft und Verpflegung
  • Abholen am Zielflughafen und Transfer zur Gastfamilie
  • Infos zur Anmeldung der australischen Pflichtversicherung für ausländische Studenten in Australien: Australische Krankenversicherung OSHC Overseas Students Health Cover
  • Betreuung während des Aufenthaltes
  • Nachweis über den Schulbesuch

Was ist Schüleraustausch?
Man kann zwischen kurz- und langfristigem Schüleraustausch unterscheiden. Den organisierten langfristigen Schüleraustausch (1/2 - 1 Jahr) gibt es in Australien und Neuseeland. Er findet in der Regel einseitig statt, d.h. es wird im Gegenzug kein Gastschüler aufgenommen. Die meisten deutschen Schüler verbringen ihr Austauschjahr in Australien, aber auch Neuseeland wird immer populärer.

Wie ist das australische Bildungssystem?
Das australische Schulystem vereint Elemente des englischen mit denen des amerikanischen Systems. Aus der englischen Tradition stammen die Schuluniformen, aus Amerika die große Fächerauswahl und das vielseitige Sportangebot.

In welchem Alter muß ich sein?
Zwischen 15 und 18 Jahren. Die meisten Schüler verbringen mit 16 bzw. 17 Jahren ein Jahr im Ausland.

Was kostet mich 1 Schuljahr in Australien?

  • Die Schulgebühren betragen ca. $A6000–$A13,000 für ein Jahr. Desweiteren müssen die Flugkosten ( ca EURO 1000 bis 1500)
  • Visagebühren, (z.Z. EURO 255)
  • Versicherung (ca EURO 50 pro Monat)
  • Taschengeld, (ca. EURO 250 im Monat)
  • Kosten für Schuluniform
  • Australien-Reisen in den Ferien

Muß ich mich von meiner Schule beurlauben lassen?
Ja. Du brauchst aufgrund der bestehenden Schulpflicht eine Beurlaubung von Deiner deutschen Schule. Eine solche Genehmigung wird auf Antrag (ein meist formloses Schreiben) bei der jeweiligen Schule bzw. Schulbehörde erteilt. Zu beachten sind dabei auch die Versetzungsrichtlinien des jeweiligen Bundeslandes, die in unserem Buch für jedes Bundesland erläutert sind.

Welche Jahrgangsstufe ist am günstigsten?
Wegen der Altersbeschränkung kommen nur die 11. oder 12. Klasse in Frage. Eine Ausnahme bilden die Bundesländer, wo das Abitur bereits nach der 12.Klasse abgelegt werden kann. Hier empfiehlt sich ein Austauschjahr nach der 10. Klasse.

Wird das australische Schuljahr in Deutschland anerkannt?
Das wird in fast jedem Bundesland anders gehandhabt. Zusätzlich ist es in der Regel auch von den Fächern abhängig, die du in den Australien belegst. Erkundige dich also schon sehr früh nach den Richtlinien bei dem für dich zuständigen Ministerium und bei deiner Schulleitung. Noch eine Anmerkung: In keinem Fall solltest du oder deine Eltern das Austauschjahr als "verlorenes Jahr" betrachten, wenn ein Überspringen nicht möglich ist. Oft ist es für dich sogar einfacher, dich wieder einzugewöhnen, wenn du nicht sofort wieder schulische Höchstleistungen erbringen mußt.

Wo kann ich ein Stipendien erhalten?
Es gibt verschiedene Stipendien-Möglichkeiten. Wir vergeben Stipendien in Form von Reisestipendien. Außerdem gibt es einige Firmen, die Stipendien anbieten, das müßten deine Eltern einmal bei ihrem Arbeitgeber erfragen. Rotary- und Lions-Club vergeben auch Stipendium. Eine weitere Möglichkeit ist, BAföG für den Auslandsschulbesuch zu beantragen.

Bin ich bereit für den Schüleraustausch?
Kam der Wunsch dazu nur von deinen Eltern oder "weil es gerade IN ist", dann lasse die Finger davon! Wenn du nicht selbständig, aus eigenem Antrieb auf die Idee gekommen bist, wird das Jahr keine Freude für dich. Eine gewisse Toleranz und Anpassungsfähigkeit deinerseits ist notwendig, damit dein Jahr für dich zum Erfolg wird. Diese Frage kannst Du in aller Ausführlichkeit mit einem High School Berater von Australien-Ausbildung diskutieren.

Ist eine chronischen Krankheit oder Diabetes ein Hindernis?
Grundsätzlich nein - du mußt das uns nbur mitteilen und dich frühzeitig anmelden, um eine Garantie zur Plazierung zu erhalten. Es ist für die Organisation etwas schwieriger, eine Familie zu finden, deshalb sei nicht enttäuscht, wenn es länger dauert.

Wie stark muß ich mich anpassen?
Ziemlich stark. Du bist Gast in einer fremden Kultur, bei anderen Menschen, die ihren eigenen Lebensrhytmus haben. Du mußt möglichst schnell die "Regeln" verstehen und "zwischen den Zeilen lesen". Wenn du diese Regeln für dich akzeptieren kannst - auch mit ihren vielleicht unangenehmen Seiten - wird dein Jahr sicherlich ein Erfolg.

Welche Rolle spielt die Kirche?
In den Australien ist das abhängig von der Schule und der Familie!  Grundsätzlich muss man darauf gefasst sein, mit verschiedensten Religionen und Kulturen in Kontakt zu kommen.

Wie multikulturell ist meine Gastfamilie?
Australien ist ein Einwanderungsland. Deine Familie kann also entsprechend multikulturell sein (Indisch, Koreanisch, Kroatisch...)Und du solltest dich darauf freuen. Australien ist ein kultureller Schmelztiegel.

Muß ich mir das Rauchen abgewöhnen?
Wenn du Raucherbist, solltest du das in deiner Bewerbung angeben oder es Dir abgewöhnen. Alles andere - wie z.B. verheimlichen - bringt großen Streß und Ärger. Schreibst du in deiner Bewerbung, du bist Nichtraucher, vergiß die heimliche Zigarette im Garten. Es führt beim Erwischen Lassen ziemlich sicher dazu, daß die Gastfamilie sich hintergangen fühlt.

Kann ich ein Schuljahr in den Australien auch privat organisieren?
Du kennst eine Familie in Australien die dich aufnehmen will - theoretisch ist es durchaus möglich, ein Jahr privat im Ausland zu verbringen. Überlegungen zur Praxis: Glaubst du, du wirst ein Jahr ohne irgendein Problem bei deiner bekannten Familie verbringen können? Betreuung gibt es für dich dann nicht, zumindest keine professionelle, wie sie von der Organisation geleistet wird. Deine australische Familie muß sich um alle logistischen und organisatorischen Dinge selbst kümmern, zum Beispiel das Visum, die Versicherungen, Flüge, Schulbesuch usw. Kostenseitig rechnet sich das kaum, da du ohne Organisation nicht den zusätzlichen kostenfreien Service bekommst. Die Kosten sind die gleichen, ob du mit einer Organisation fährst oder nicht. Natürlich kannst du trotzdem bei deiner Familie wohnen und unsere Leistungen erhalten. Dieser Service ist dir garantiert sofern du deine Bewerbung direkt an uns schickst.

Ich bin unsportlich - ist das an der High School ein Problem?
Die Australier lieben Sport, jedoch nicht unbedingt des Wettkampfes her, sondern weil es ihnen Spass macht im Freien zu sein. Deswegen ist es kein Beinbruch, wenn man nicht so sportlich ist. In der USA wäre das schon eher ein Problem.

Fragen zum Schüleraustausch

Wir beantworten hier alle Fragen zum Schüleraustausch nach Australien. Im folgenden finden Sie eine Auflistung aller häufig gestellte Fragen zum Schüleraustausch nach Australien.

Wer kann zum Schüleraustausch?

Wer sich frühzeitig anmeldet und die entsprechenden Gebühren zahlen kann darf theoretisch eine Schule in Australien oder Neuseeland besuchen. Vorab wird von AA Education Network geregelt wer die Gastfamilie sein wird etc.

 

Was bedeutet eigentlich Schüleraustausch?

In Wirklichkeit findet kein richtiger Schüleraustausch statt. D.h Sie müssen keinen ausländischen Schüler bei sich aufnehmen um zum Schüleraustausch angenommen zu werden.

 

Wann kann man alleine zum Schüleraustausch?

Normalerweise findet so ein längerer Austausch nicht vor der 10. Klasse statt, d.h. Sie sollten mindestens 15 Jahre alt sein. Es gibt jedoch auch spezielle Programme für jüngere Schüler.

 

Ich bin jünger, kann ich trotzdem an einer ausländischen Schule lernen?

Ab Vorschule (Vorbereitungsjahr zur 1. Klasse) dürfen Ausländer in Australien und Neuseeland zur Schule gehen. Dazu müssen verschiedene Bedingungen erfüllt werden. AA Education Network hilft Eltern und Schüler eine passende Schule zu finden.

 

Warum zum Schüleraustausch?

Lesen Sie hier den Feedback ausländischer Schülern, was ihnen an den australischen Schulen besonders gefallen hat.

 

Wohin zum Schüleraustausch?

Wir bieten Australien und Neuseeland an.

 

Wie kann man eine Schule im Ausland finden?

Wir können Ihnen eine Liste aller staatlichen und privaten Schulen zusenden und Sie kostenfrei zu den Schulen beraten.

 

Muss man das Schuljahr wiederholen?

Sowas bitte mit dem Schulleiter bespechen. Bei Aufenthalt von nur 6 Monate kann man bei guter Leistung sicher wieder in der alten Klasse weitermachen.

 

Wieviel kostet so ein Schüleraustausch?

Austauschprogramme nach Australien sind nicht billig. Rechnen muss man bis zu 9.000 Euro bei einem Jahr. Taschengeld, persönliche Ausgaben etc.. nicht eingeschlossen! Wer's billiger will kann entweder nur ein paar Wochen in den Ferien gehen oder bewirbt sich für ein Stipendium.

 

Wie teuer ist die Betreuung durch Australien Ausbildung?

Kostenfrei, denn das Bildungsministerium und die Privatschulen bezahlen uns für die Betreuung und Plazierung der Schüler.

 

Gibt es Stipendien?

Einige Schulen bieten Stipendien an. Das sind jedoch meist nur Teilstipendien.

 

Wird ein Australisches Zeugnis in Deutschland anerkannt?

Ein australisches Zeugnis wird international anerkannt. In Deutschland stellen sich die Schulen jedoch noch schwer.

 

Habe ich Einfluss auf meine Plazierung in Australien?

Sie können Ihre Wünsche zur Schule und zur Gastfamilie äußern.

 

Ist es auch möglich nur für ein paar Wochen zu gehen?

Ja, es gibt Schulen die kurze Programme/ Sprachcamps in den Sommerferien anbieten.

 

Wie gut muss mein Englisch sein?

Darüber sollte man sich keine grossen Gedanken machen. Notfalls kann man einen Englischkurs mitbuchen.


Sie suchen noch weitere Infos zum Schülerautausch?

Unser Team beantwortet hier Ihre Fragen!

 

Wohin zum Schüleraustausch

Wahl des Gastlandes
Welches Land ist das richtige für mich? Gibt es das überhaupt? In unserer Beratung möchte wir gemeinsam mit dir einige Hintergründe beleuchten. Bist du dir bereits sicher, in welchem Land du deinen Aufenthalt verbringen möchtest? Gehörst du vielleicht zu der großen Mehrheit der Austauschschüler/innen, die es nach Australien oder Neuseeland zieht?

Lust auf Outback, Surfen, Känguruhs...
Der Highschoolaufenthalt an einer australischen Schule ist nur für einige Wochen bis zu einigen Jahren möglich. Immer mehr deutsche Schüler kommen in der Klasse 11 für einige Monate nach Australien um an einem Highschoolprogramm (Unsere High School Angebote)teilzunehmen. Die Unterbringung der Schüler ist in schuleigenen Internaten oder bei fürsorglichen Gastfamilien.

Oder lieber ins Land der Gegensätze - nach Neuseeland
Im Neuseeland-Programm kannst du dir so wie beim Australien Programm eine Schule (und damit deinen neuen Wohnort) nach deinen akademischen Interessen, Hobbys und Vorlieben aussuchen.

Wer kann zum Schüleraustausch

Viele Schüler träumen davon, ihrer Schule zuhause den Rücken zu kehren und ein Schuljahr im Ausland zu verbringen. Schüler zwischen 15 und 18 Jahren können maximal elf Monate im Ausland zur Schule gehen – vorausgesetzt, ihre Leistungen sind gut (ein Notendurchschnitt von 3,5 ist gerade noch akzeptabel)

Es ist hart, tausende Kilometer entfernt von Freunden und Familie zurechtkommen zu müssen. Um das zu packen, muss man von der Austauschidee überzeugt sein: Es ist spannend und wichtig, fremde Kulturen kennenzulernen - nicht als Abenteurer, sondern als Familienmitglied, das den Alltag in Australien oder Neuseeland erlebt.

Dafür braucht man eine gehörige Portion Toleranz, denn vom Essen über Lebensstandard, Umgangsformen und Religion kann dort alles völlig fremd sein. Bei Problemen mit der Gastfamilie sollte es zwar die Möglichkeit geben zu wechseln, doch das bedeutet noch lange nicht, dass man darauf nach der erstbesten Auseinandersetzung Anspruch hat. Offenheit, Anpassungs- und Durchhaltevermögen müsst ihr also mitbringen und unter Beweis stellen.

Wer das schafft, der hat den Zuhausegebliebenen an Eindrücken und Erfahrungen viel voraus.

 

Wann zum Schüleraustausch

Bewerben solltest du dich ruhig schon mit 15 oder 16 Jahren, denn von der Anmeldung bis zur Abreise kann ein Jahr vergehen. 

Die meisten fahren in der 11. Klasse, die sie dann nach ihrer Rückkehr - je nach Noten - überspringen oder wiederholen.

Es ist aber auch möglich während einer anderen Klassenstufe zum Schüleraustausch zu gehen.
 

Informationen zum Schüleraustausch nach Australien

Noch Plätze frei ab nächstes Semester: Ein paar Monate oder ein ganzes Schuljahr in den Australien zur Schule gehen und in einer Gastfamilie leben.

Informiere dich jetzt oder bewirb dich gleich!

Die meisten Schüler möchten eine High School in Queensland, New South Wales oder Western Australia besuchen und haben somit die Möglichkeit, sich somit zwischen den hunderten von Schulen zu entscheiden.

Verhaltensregeln für Schüler

Verhaltensregeln für Schüler in Australien und Neuseeland

In der Schule besteht grundsätzlich eine Anwesenheitspflicht von mindestens 80%. Solltest Du diese Anwesenheit ohne triftigen Grund (z.B. ein ärztliches Attest bei Krankheit) nicht erbringen, kann dies zum Verlust des Studentenvisums führen.

Auch das unbegründete Fehlen von fünf aufeinander folgenden Tagen führt zum Ausschluss aus dem Programm. Die staatlichen Schulen in Australien und Neuseeland bieten ein zukunftsorientiertes, individuelles Lernprogramm, das jedem Schüler ermöglicht, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Das Lehrpersonal setzt aber aktive Mitarbeit im Unterricht, Vorbereitung auf den Unterricht und eigenständiges Lernen seitens der Schüler voraus. Für Austauschschüler wird das Erreichen von zufrieden stellenden Resultaten in allen Fächern vorausgesetzt, die Resultate werden Schülern und Eltern am Ende jedes Semesters zugesandt. Schüler, denen ein High School Preparation Programm (HSP) angeboten wird sind dazu verpflichtet, dieses vor dem Schuleintritt erfolgreich zu absolvieren.

Pünktlichkeit wird in Australien großgeschrieben, es ist daher immer darauf zu achten, zur angegebenen Zeit zum Unterricht bzw. zu Veranstaltungen und ähnlichem zu erscheinen. Das Rauchen in der Schule ist strengstens untersagt. Ein respektvoller Umgang mit Lehrern und Mitschülern ist in Australien und Neuseeland sehr wichtig, Please und Thank you wird häufiger verwendet als Du es vielleicht gewohnt bist. Auch wird selbstverständlich erwartet, dass Du Dich an die vorgeschriebenen Verhaltens- und Kleidungsvorschriften hältst. Jede Schule besitzt einen Code of School Behaviour, in dem Regeln und Verhaltensweisen genau festgelegt sind. Lies Dir die Regeln gut durch und halte Dich unter allen Umständen daran.

Alkohol und Drogen sind tabu, sowohl in der Schule als auch in der Freizeit. Überhaupt sind die australischen Gesetze und Verordnungen von den Austauschschülern ausnahmslos einzuhalten. Die Anweisungen der Gastfamilie, wie etwa festgelegte Augesehzeiten, sind zu befolgen. Solltest Du bei Mitschülern übernachten oder einen eigenständigen Ausflug unternehmen wollen ist darauf zu achten, dass mindestens eine erwachsene Aufsichtsperson (über 21) anwesend ist, die die Verantwortung übernimmt. Für eigenständige Ausflüge ist zudem die Einwilligung der Schule notwendig. Wenn Du mit dem Rad fährst, informiere Dich zuerst über die Straßenverkehrsordnung und halte Dich unbedingt an die Regeln. Auch ist es wichtig, dass Du dabei einen Helm trägst.

Bereits vor der Einreise muss jeder Austauschschüler für die Dauer seines Aufenthaltes ein Overseas Student Health Cover (OSHC), eine Art Krankenversicherung für Austauschstudenten, abschließen. Obwohl viele Schulen mit einem bestimmten Anbieter zusammenarbeiten ist es manchmal sinnvoll, sich auch über andere Anbieter zu informieren.

Wenn Du neben der Schule arbeiten möchtest, benötigst Du dazu die Erlaubnis der Gastschule, erlaubt sind für Schüler unter 17 Jahren maximal 16 Stunden Arbeit pro Woche, für Schüler über 17 Jahren maximal 20 Stunden Arbeit pro Woche. Wenn du Autofahren möchtest, kannst Du dem Gesetz nach einen australischen Führerschein machen. Dazu musst Du allerdings Fahrstunden in einer gesetzlich anerkannten Fahrschule nehmen und die Führerscheinprüfung bestehen.

Es ist sehr wichtig, dass Du Dich an diese Grundregeln hältst, da Verstöße zur Suspendierung vom Unterricht bis hin zum Abbruch des Programms führen können. Bei groben Verstößen gegen die Verhaltensregeln werden auch die Studiengebühren nicht zurückerstattet.

Schüleraustausch Erfahrungsberichte

St. Hilda`s Anglican School for Girls, High School mit Internat in Perth, WA

Australische Schulen bieten laut PISA-Studie eine hohe Ausbildungsqualität.

Perth ist eine kleine Stadt in Westaustralien, in der man sich ausgesprochen schnell zurechtfindet und die eine sehr gute Lebensqualität zu bieten hat.
Die seit 1896 bestehende St. Hilda`s Anglican School für Girls liegt ruhig und beschaulich im Mosman Park zwischen dem Swan River und dem Indischen Ozean. Der Aufenthalt im Internat wird ein unvergessliches und überwältigendes Erlebnis sein.

Das Fächerangebot der Schule ist breit aufgestellt. Beispielsweise können die Schülerinnen im Bereich Kunst zwischen Fotografie, Theater, Tanz, Musik und Schreiben wählen.

Regelmäßig finden speziell für die einzelnen Klassenstufen und Bedürfnisse zugeschnittene Projekte und Camps statt (outdoor education/ yearly camps). Diese dienen der Festigung der Persönlichkeit, indem sie herausfordernd und spannend gestaltet sind. Besonderer Wert wird auf die Entwicklung von Führungsqualitäten gelegt, sich Ziele zu setzen und Verantwortung zu übernehmen. Das Zusammenleben im Sinne der christlichen Wertegemeinschaft bildet die Basis dafür.

Das Sport- und Freizeitangebot ist nahezu unerschöpflich. Internatsschüler haben stets Zugang zu Tennisplätzen, Swimmingpool, Sportplatz und BBQ-Bereich. Auch die Bibliothek hat lange und am Wochenende geöffnet, so dass der fleißigen Schülerin nichts im Wege steht.
Nachts patroullieren Sicherheitskräfte, damit sich die Mädchen mit einem guten Gefühl frei bewegen können.

Die Zimmer sind freundlich und individuell gestaltet, die Badezimmer großzügig, Gemeinschaftsbereiche sorgen für soziale Treffpunkte und Mini-Küchen helfen dem kleinen Hunger. Es darf sogar ein Haustier mitgebracht werden, welches im Pet Palace wohnen wird.

Das Schulgeld beträgt pro Semester 15.450,- AU$, für den Internatsaufenthalt kommen noch einmal 7.500,-AU$ hinzu.

Australien Schüleraustausch Erfahrungen von Schülern die mit Australien-Ausbildung an einem Schüleraustausch teilgenommen haben

Australien Schüleraustausch Erfahrungsberichte und Blogs von Schülern die mit uns an einem Schüleraustausch teilgenommen haben.

Unsere Schüler beschreiben hier die Schüleraustausch Betreuung, die Schulen, die Schulfächer den reibungslosen Organisation und die viele Vorteile eines Australien Schüleraustausches. Gerne können unsere Schüleraustauschberater den Kontakt zu Schülern oder Eltern für einen weiteren Erfahrungsaustausch zum Schüleraustausch mit Australien-Ausbildung herstellen.

Australien Schüleraustausch Erfahrungen von Axel Behre, Deutschland

Jetzt wo ich mich so langsam wieder an mein Leben in Deutschland gewöhnt habe, möchte ich all denjenigen mit einem Bericht weiter helfen, die auch vor haben ein Schüleraustausch in Australien zu machen.

Vor ein ein-halb Jahren wollte ich meine Englisch Note verbessern, so habe ich mir die damaligen Sendungen über Schüleraustausche angesehen, hatte Nachhilfe etc…aber der Drang in ein fremdes Land zu gehen, hat mich mit meinen 15 Jahren nicht mehr losgelassen. Es sollte mich persönlich sowie meine Prinzipen weiterentwickeln. Ich versuchte dadurch meine eigenen Interessen zu verbessern.

Schüleraustausch Organisationen Australien

Schnelle Hilfe durch Australien Ausbildung

Über ein Forum im Internet, ist meine Mutter auf diese Hilfe gestoßen.
Dank Frau Raisinger, die uns die ganze Zeit kostenlos per E Mail in Rat und Tat zur Seite stand. Über die AA Network Edukation könnt ihr auch im Internet nachlesen!

So haben wir im Vergleich zu vielen anderen Australien-Austauschanbieter dieses Schuljahr mit Hilfe von Australien-Ausbildung organisiert und individuell gestaltet. Der Service von Australien-Ausbildung ist noch dazu kostenlos! Wir hatten uns zuvor die Orte, die Schulen in den verschiedensten Broschüren angesehen und uns für eine Schule in New South Wales entschieden. Der Vorteil der Selbstauswahl liegt darin dass wir nicht die weit vom Meer abgeschiedenen Schulen nehmen müssen, die ein solcher Anbieter nun in seinen Vertrag hat, sondern man kann jede Schule Australiens wählen. Mein Wunsch war eine Sportschule, am Meer gelegen und die noch Surfen unterrichtet.

Die einzige Panne

Mitten in meinen Frühlingsferien bekam ich aus Österreich, wo sich auch meine Betreuerin des AA Network Edukation befand, die Nachricht, dass ich für ein Schüleraustausch mit meinen 15 Jahren nicht nach New South Wales kann, da ein Mindestalter von 16 Jahren zu erwarten sei.

Dank Frau Raisinger, war es uns möglich schnell eine passende, andere Schule in Queensland (das Surferparadies!) zu wählen und alle Formalitäten mit meiner Betreuerin binnen einiger Wochen zu erledigen. Es fängt von Zeugnisübersetzungen bis hin zum Visum. Jeder Schritt wurde mir Dank dieser kostenlosen Hilfe schnellstmöglich unterbreitet.

Austauschprogramm Australien

Erhalten Sie kostenfreie Informationen zum Schüleraustausch Australien: Für individuelle Anfragen klicken Sie hier.
Es findet normalerweise kein Austausch im eigentlichen Sinne statt. (Das heisst es kommt kein Austauschschüler im Gegenzug nach Deutschland)

Schüleraustausch Down Under

Schon mit jungen Jahren erste Auslandserfahrungen zu machen ist natürlich absolute Klasse! Spielerisch können Vokabeln gelernt und neue Kontakte geknüpft werden. Das Eingewöhnen in einen anderen Kulturkreis ist mit der Gastfamilie gegeben. Natürlich können die Eltern jederzeit ihr Kind besuchen und sich überzeugen, dass es ihm während seines Aufenthalts an nichts mangelt.

Gemeinsam in der Gruppe kann bei Ausflügen teilgenommen werden und die Umgebung erkundet werden. In diesem Punkt haben Australien und Neuseeland aller Hand zu bieten. Im Gegensatz zu Amerika oder Großbritannien brauchen die students hier keine Furcht vor Amokläufen oder Bomben- und Terrorangriffen haben. Die Lage ist im Lande fest im Griff und die Sicherheitskräfte sorgen für eine entspannte Situation.

Auf diese Weise müssen die Kinder am Schultor nicht auf Waffen kontrolliert werden, aber Schulkleidung ist Pflicht. Schließlich ist Neuseeland wie Australien einst britische Kolonie gewesen und hat so einiges an Tradition vom Mutterland trotz Unabhängigkeit übernommen. An den Schulen wird Wert darauf gelegt, den students nicht ihre Schwächen vorzuhalten, sondern ihre individuellen Stärken zu fördern.

Kein Wunder, dass die Kids Freude am Lernen haben und dabei noch so gut bei den Pisa Studien abschneiten. Das Geheimnis liegt wohl in der Freude und dem Spaß am Lernen, der stets belohnt wird. Das Resultat kann sich zeigen lassen, denn die students verlaßen die allgemeinen Schulen in der Regel mit 18 Jahren und einem international wettbewerbsfähigen Abitur.

Wir beraten euch gern zum Thema Schüleraustausch in Australien und in Neuseeland und beantworten euch gern, all eure Fragen, die ihr uns über unser Kontaktformular stellen könnt.

Viel Spaß und Freude beim Schüleraustausch!

Schüler in Australien

What and what not to do

Wie heißt es so schön? „Andere Länder, andere Sitten.” Ist man als Schüler oder Student im Ausland unterwegs, gilt es verschiedene Verhaltensregeln zu beachten, um den Austausch sowohl für den Schüler als auch für die vermittelnde Organisation zum Erfolg werden zu lassen.  

Das Ziel dieser Regeln soll es nicht sein, den Schüler ständig zu maßregeln, indem man ihm vorschreibt, was er zu tun und mit welchen Konsequenzen er bei Nichteinhaltung zu rechnen hat. Vielmehr geht es um das enge Wirkungsgefüge von Verhaltensregeln, gegenseitigem Respekt und höchstmöglichen Lernerfolg durch Schaffung einer effektiven, sicheren und disziplinierten Lernumgebung.  Denn nur mit diesen Regeln kann den Schülern eine qualitativ hochwertige, zukunftsorientierte und vor allem das eigene Potential fördernde Schulbildung ermöglicht werden.


Was wird von den Schülern erwartet?

Die Verhaltensregeln für Schüler werden von verschiedenen Seiten festgelegt. Dies betrifft einerseits die Regierung, die Bildungseinrichtung sowie die Organisation, in diesem Fall AA-Education-Network, die die Sprachreise vermittelt.

Als Beispiel soll hier der australische Bundesstaat Queensland dienen. Der EQI (Education Queensland International) – International Code of Conduct klärt die Anforderungen an das Verhalten für ausländische Schüler und umfasst dabei die Themenschwerpunkte Schulleistungen, studentische Auslandskrankenversicherung, Anwesenheit in der Schule, Kontaktdaten, Regelung bezüglich der Unterbringung in einer Gastfamilie und die Anwendung bzw. die Berücksichtigung der australischen Gesetze und der EQI Grundsätze.

Auf Ebene der Bildungseinrichtungen gibt es den Code of School Behaviour, der die Verantwortlichkeiten aller Seiten, Schüler, Lehrer und Eltern, regelt, um die besten Lernbedingungen für Schüler zu schaffen und die Konsequenzen bei Fehlverhalten aufzuzeigen.

Dies gilt als Basis für die eigenen, individuellen Vereinbarungen der einzelnen Bildungseinrichtungen, der Responsible Behaviour Plan for Students der von dem Schüler und den Eltern vor der Aufnahme unterschrieben und damit akzeptiert wird.

AA-Education-Network stellt darüber hinaus als Vermittler eigene Regeln fest. Dies umfasst Aspekte wie Pünktlichkeit, die stetige Unterrichtsteilnahme und die Mitnahme der Unterrichts-materialien, das Verhalten an der Schule gegenüber Lehrern sowie Gasteltern, die positive Lerneinstellung, der Umgang mit Schuleigentum, das Tragen der Schuluniform, die Absprache mit den Gasteltern bezüglich der außerschulische Aktivitäten, das Verbot von jeglichen Drogen und Alkohol sowie das respektvolle Verhalten gegenüber Erwachsenen, Lehrbeauftragten sowie Mitschülern. Dies wird in einer schriftlichen Vereinbarung mit den entsprechenden Konsequenzen bei Nichteinhaltung vor Antritt des Schüleraustausches detailliert festgehalten und mit einer Unterschrift seitens des Schülers und der Eltern bestätigt und akzeptiert.

Welche Pflichten gibt es seitens der Bildungseinrichtung, der Lehrer und der Eltern?
Die Eltern sollen natürlich einen positiven Einfluss auf ihr Kind ausüben, indem sie es unterstützen, aktives Interesse an seiner Schulbildung zeigen und vor allem auch mit der Schuleinrichtung aktiv zusammenarbeiten. Dies betrifft die stetige Kommunikation mit der Schule bzw. den Lehrern hinsichtlich der Lernerfolge, des Wohlbefindens und Verhalten des Schülers.

Die Schule wiederum verpflichtet sich dem Schüler eine sichere und potentialfördernde Lernumgebung mit einem verbindlichen  Lehrplan zu schaffen. Dies beinhaltet die Pflege der  Kommunikation zum Schüler und den Eltern. Die Bildungseinrichtung an sich ist dafür verantwortlich, die Effektivität ihrer Tätigkeit auf die Lernerfolge der Schüler stets zu überprüfen und auch für die Qualifikation der Lehrer hinsichtlich der Vermittlung von verantwortungsbewusstem Verhalten an die Schüler sorge zu tragen.


Mit welchen Konsequenzen kann ich bei einem Fehlverhalten rechnen?

Der Responsible Behaviour Plan for Students legt die Konsequenzen fest, die bei Nichteinhaltung der Verhaltensregeln zur Anwendung kommen. Dabei werden auch immer die persönlichen Umstände des Schülers und die Rechte und Bedürfnisse anderer Mitglieder der Schulgemeinschaft berücksichtigt und Konsequenzen erst nach gründlicher Überlegung und Berücksichtigung aller anderen Möglichkeiten eingesetzt.

Der sogenannte „worst case“ ist sicher der Ausschluss aus dem Programm bei einer wirklich strengen Verletzung der beschriebenen Verhaltensregeln, was dazu führt, dass die bereits gezahlten Studiengebühren nicht erstattet werden!! Bei einer prozentualen Teilnahme am Unterricht von durchschnittlich weniger als 80% ohne akzeptable Begründung läuft man Gefahr, sein Studentenvisum zu verlieren, was mit der umgehenden Heimreise verbunden ist. Weniger drastische Maßnahmen sind der Ausschluss vom Unterricht oder gesonderte Einzelbestimmungen, die fallspezifisch festgelegt werden können.

Bei den Verhaltensregeln geht es demnach nicht einfach nur um strikte Befolgung, sondern aus der daraus entstehenden Möglichkeit der Schaffung einer respektvollen Beziehung zwischen Schüler und Lehrer, optimale Lernbedingungen und die daraus resultierenden potenziellen hohen Erfolge. Dies wirkt sich als Folge auf das Erscheinungsbild und den Ruf der Bildungseinrichtung aus.

 

Schulabschluss in Down Under + Studienoptionen für Schüler

Das Graduate Programm an den High Schools in Australien ist für jene Schülerinnen und Schüler, die einen Schulabschluss in Australien erwerben und ansschließend an einer Universität studieren möchten.

Internationale Schüler können aus mehr als 50 Schulen wählen - jede Schule hat nicht nur höchsten akademischen Standards sondern auch ein großes Angebot an Musik, Sprachen und Sport. Schüler, die das 11. und 12.Jahr in Australien abschließen, erhalten das Certificate of Education.

Dieses Zertifikat wird von vielen Universitäten, Colleges, TAFEs und anderen Institutionen akzeptiert. Informationen über dieses Programm gibt es bei unseren Studienberater.

Information Schüleraustausch + Aufnahmekriterien + weitere Bildungsabschlüsse

Annahmekriterien für Bewerbungen zum Schüleraufenthalt

Bewerbungsformulare sind bei Australien-Ausbildung/AA Education Network oder bei unseren Vertretern erhältlich. Einer Bewerbung sind die Zeugnisse der letzten zwei Schuljahre mit Übersetzung sowie eine Kopie der Geburtsurkunde oder des Reisepasses beizufügen. Anmeldung zum Schulbesuch im Ausland

Sekundarschulprogramme: Bewerbungen werden vorwiegend nach den schulischen Leistungen und Englischkenntnissen begutachtet. Bewerber mit begrenzten englischen Sprachkenntnissen erhalten möglicherweise ein Platzangebot unter der Bedingung, dass sie zunächst einen intensiven SSPP-Englischkurs zur Vorbereitung auf den Sekundarschulbesuch absolvieren.

Vorbereitungsprogramm für den Sekundarschulbesuch: Bewerbungen werden vorwiegend nach den schulischen Leistungen und Englischkenntnissen begutachtet.

Auslandsstudium: Bewerbungen werden vorwiegend nach den schulischen Leistungen und dem Englischunterricht begutachtet. Bewerber können zunächst einen SSPP-Kurs vor dem Auslandsstudium absolvieren.

Wie man als Schüler in Australien lernt

Die meisten internationalen Studenten werden feststellen, dass der australische Weg des Lehrens und Lernens ein Anderer ist, als Sie es vielleicht von Ihrem Heimatland gewohnt sind.

In Australien wird der Fokus mehr auf das praktische Lernen gelegt, was die Kreativität der Studenten fördert und eigenständige Gedanken in Debatten zu Tage bringt. Ihre Lehrer helfen Ihnen dabei ein tieferes Verständnis des Lehrstoffes zu erlangen und unterstützen diese Fähigkeit sehr. Dieses Verständnis ist weitaus wichtiger als das reine auswendig lernen des richtigen Stoffes, welchen Sie für die Examen benötigen. Es wird zudem von Ihnen erwartet, dass sie Ihre eigenen Ideen mit einbringen und diese mit Ihren Mitstudenten während der Vorlesungen/Unterrichtsstunden teilen. Diese aktive Beteiligung ist ein abgabepflichtiger Teil Ihrer Fachnote und fließt mit in Ihre Gesamtergebnisse ein.


Vorlesungen und Selbstlerneinheiten

Bei Vorlesungen an den Universitäten erwartet Sie ein Mix aus Vorlesungen und Selbstlerneinheiten. Eine Vorlesung kann dabei von bis zu 200 Studenten besucht werden, die von verschiedenen Kursen innerhalb Ihres Fachbereichs kommen.


Selbstlerneinheiten

Diese Lerneinheiten sind wesentlich kleiner und haben normalerweise nicht mehr als 30 studentische Teilnehmer. Sie werden die bereitgestellten Informationen in Ihrem Lehrvortrag mit anderen Studenten während dieser Lerneinheit diskutieren. Dabei ist es wichtig, dass Sie an allen Vorlesungen teilnehmen, um den Stoff zu verstehen und einen Beitrag in Ihren Selbstlerneinheiten und Diskussionen leisten zu können.

An einem VET Institut werden Vorlesungen und Selbstlerneinheiten generell kombiniert. Informationen werden Ihnen hier in Form von Präsentationen zur Verfügung gestellt und Diskussionen über das besprochene Thema finden oft während der Präsentation statt. VET Klassen haben auch eine geringere Gruppenstärke, als das an Universitäten der Fall ist. Daher ist es in diesen Klassen besonders wichtig, dass Sie sich stark in das Unterrichtsgeschehen mit einbringen.


Prüfung

Ihre Abschlussnote für ein Unit wird auf Ihrer Leistung in einer Prüfung basieren. Diese wird geschrieben oder als praktische Prüfung vorgenommen, was von Ihrem Kurs abhängig ist. Examen, wie viel Sie in die Diskussion mit einbringen und einen eigenen Beitrag zu Diskussionen in der Klasse leisten, Ihre Anwesenheit in Vorlesungen und Gruppenarbeiten fließen ebenfalls in die Gesamtbewertung mit ein.

Abhängig von Ihrer Kurswahl werden Sie eventuell regelmäßig, bereits während des Semesters bewertet, anstelle einer großen Prüfung während der letzten Wochen. Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass Ihre Gesamtleistung mit in die Bewertung einfließt und nicht Ihr Abschluss allein von einer einzigen Abschlussprüfung abhängig ist. Wenn Sie also keine sonderlich gute Leistung in Ihrem Examen abgelegt haben, gibt es dann immer noch die Möglichkeit Ihre Note durch Ihre Leistungen in anderen Bereichen Ihrer Gesamtbeurteilung anzuheben. Das System der Beurteilungskriterien ist an jeder Einrichtung etwas anders und unterscheidet sich je nach Ausbildungsanbieter.

Das australische Notensystem gliedert sich aber generell folgendermaßen:

A Außerordentliche Leistung
B Gute Leistung
C Befriedigende Leistung
D Unbefriedigende Leistung
E Nicht ausreichende Leistung/durchgefallen

Berufsausbildungsstätten, Trainingsinstitute und Universitäten haben folgendes Benotungssystem:
Mit hoher Auszeichnung             100 bis 80 Prozent
Mit Auszeichnung bestanden           79 bis 70 Prozent
Das Prüfungsziel wurde erreicht           69 bis 60 Prozent
Bestanden                        mit 59 bis 50 Prozent
Als durchgefallen gilt     jedes Ergebnis unter 50 Prozent

Einige Berufsausbildungsstätten benutzen eventuell ein nicht kompetent/kompetent  oder ein befriedigend/unbefriedigend Benotungssystem. Sie sollten sich daher vor Beginn Ihres Studiums/Ausbildung über das System an der jeweiligen Schule/Institution erkundigen um Missverständnissen vorzubeugen.


Diebstahl geistigen Eigentums

Als Diebstahl geistigen Eigentums gilt es, wenn Sie die Arbeit einer anderen Person für die Ihrige ausgeben. Dies kann unter anderem das Kopieren von Textblöcken in Ihre eigene Arbeit und das anschließende Vergessen einer Quellenangabe der Originalquelle mit einschließen. Der Diebstahl geistigen Eigentums ist ein sehr ernstes Vergehen in Australien und wird hart bestraft z.B.: Mit automatischem Durchfallen durch das jeweilige Studienelement. Ebenfalls gefährden Sie durch ein solches Handeln Ihr Studentenvisum in Australien, dass Ihnen wegen solcher und anderer Verstößen gegen das australische Gesetz abgesprochen werden kann.  Sollten die Arbeit einer anderen Person für ein Studienprojekt verwenden wollen, so geben Sie diese als Originalquelle an und erklären Sie wie dieser Auszug mit Ihrer Arbeit verbunden ist und geben Sie darüber hinaus bitte ebenfalls an, warum dieser Auszug Ihre eigenen Argumente unterstützt und seine Verwendung daher notwendig ist.

Sollte Sie beim korrekten Verweis auf Quellen Hilfe benötigen so kontaktieren Sie bitte das internationale Büro Ihrer Bildungseinrichtung.


Verbraucherschutz

Australien verpflichtet sich mit der Bereitstellung hoher Qualität von Ausbildung und Training für internationale Studenten. Sie werden eventuell trotzdem Probleme haben, sei es mit Ihrer Kursauswahl oder Institution. Die australische Regierung hat daher eine Reihe von Gesetzen eingeführt um sicherzustellen, dass Sie als internationaler Student in dieser besonderen Zeit geschützt sind. Es  ist daher überaus wichtig für Sie, dass Sie diese Gesetze kennen und von Ihnen Gebrauch machen. Diese Gesetze sind zusammengefasst unter dem Education Services for Overseas Students (ESOS) gesetzgebenden Rahmen. In diesem Rahmen müssen sich alle australischen Institute bewegen, die internationale Studenten, die sich auf einem Studentenvisum befinden in ihrer Einrichtung unterrichten. Diese Institute werden dazu angehalten, qualitative Kurse nach nationalen Standards für internationale Studenten anzubieten und ihnen einen guten Service und alle zum Studium benötigten Einrichtungen zu bieten.

Einige der Hauptanforderungen dieser Gesetzgebung beinhalten folgende Punkte:


Verbraucherschutz

Die ESOS Gesetzgebung bietet Ihnen Verbraucherschutz wenn ein Student oder ein Institut in dem betreffenden Kurs die vorher festgelegten Leistungen nicht erbringt. Dieser Schutz beinhaltet entweder die Rückzahlung der Studiengebühren an den jeweiligen Studenten oder, wenn eine Rückzahlung nicht möglich ist, z.B. eine Versetzung dieses Studenten in einen alternativen Kurs durch ein Unterrichtsgebühren-Versicherungsprogramm.


Kursinformationen

Institute müssen sicherstellen, dass ihr Marketing- und Informationsmaterial (wie Broschüren und Handbücher), welches sie für internationale Studenten zur Verfügung stellen, akkurat und unmissverständlich ist. Bevor Sie eine Einschreibung an der jeweiligen Institution vornehmen müssen Ihnen Kursrelevante Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Diese Informationen sollten folgende Punkte beinhalten:

Kursinhalte und Dauer des Studiums

  • Die Qualifikation, welche sie am Ende des Kurses und bei erfolgreichem Bestehen erhalten werden und die Lehrmethoden/Beurteilungskriterien, welche Sie zu diesem Erfolg führen sollen.
  • Die Anforderungen an Ihre Englischkenntnisse und wie diese getestet werden.
  • Ob für den entsprechenden Kurs vorherige Arbeitserfahrung oder andere Bildungsqualifikationen notwendig sind.

Zulassungen    

  • Anforderungen zur Vervollständigung des Kurses
  • Kursbezogene Gebühren
  • Die Einrichtungen und Lernmöglichkeiten, die im Zusammenhang mit Ihrem Kurs stehen und in welcher Weise Sie diese nutzen können.
  • Studienberatung (siehe unten)


Studienberatung

Institutionen die internationale Studenten annehmen müssen Ihnen einen Hilfeservice anbieten, um Ihnen einen guten Einstieg in Ihr Studium zu ermöglichen. Sie werden dabei unterstützt werden Ihre Studienziele zu erreichen und sich in das neue Leben in Australien einzuleben.

Dieser Service beinhaltet Sie nach Ihrer Ankunft mit folgenden Informationen zu versorgen, die Ihnen gerade in der Anfangszeit sehr weiterhelfen werden:

  • Orientierung
  • Akademischer Prozess
  • Weiterbildungen
  • Unterkunft


Beschwerden

Sollten Sie irgendwelche Beschwerden über Ihren Kurs oder Institut haben, so sollten Sie das zunächst mit Ihrem Bildungsanbieter besprechen, um das Problem so eventuell aus der Welt zu räumen. Das Auslandbüro der betreffenden Einrichtung hilft Ihnen bei allen Fragen gerne weiter und findet meistens den besten Weg Ihre Beschwerden weiterzuleiten und eine Lösung zu finden.

Im Rahmen der ESOS gibt es darüber hinaus die Möglichkeit für einzelne Personen schnell und günstig eine Lösung für beide Parteien zu finden.
Dieser Prozess stellt zudem sicher, dass Ihre Interessen von einem Vertreter Ihrer Wahl professionell vorgetragen und vertreten werden.
Weitere Informationen über alle Ihre Rechte im Rahmen der ESOS finden Sie auf folgender Webseite: www.studiuminaustralien.com


Was Ihr Auslandsbüro für Sie tun kann:

Ihr Auslandsbüro ist der richtige Ort um Hilfe in allen Organisationsbereichen, die auf Sie zukommen werden zu bekommen. Eine Menge verschiedener Dinge müssen plötzlich organisiert werden wenn Sie in einem anderen Land studieren möchten. Das beginnt beim Eröffnen eines Bank Kontos und geht weiter bei Ihrer Einschreibung für das gewünschte Studienfach. Sie sollten sich selber sehr bald nach Ihrer Ankunft in Australien im Auslandsbüro vorstellen und damit beginnen diesen speziellen Service für sich zu nutzen. Ihr Institut wird Ihnen darüber hinaus studentische Berater vorstellen, mit denen Sie reden können wenn Sie Probleme haben sollten mit dem Einleben und den neuen Anforderungen in einem fremden Land. Viele internationale Studenten realisieren nicht welche Bandbreite an Service Ihnen durch das Auslandsbüro zur Verfügung gestellt wird. Studenten die diesen Service aber voll für sich nutzen finden es extrem hilfreich und berichten, dass sich durch die Hilfe, die Sie vom Auslandsbüro empfangen haben Ihre Zeit in Australien für sie mehr ausgezahlt hat. Das kommt daher, dass Sie einen Ansprechpartner haben mit dem Sie reden können.

Das Auslandsbüro kann Ihnen mit ganz allgemeinen Dingen helfen wie:
Dem eine Unterkunft zu finden, Probleme mit ihrem Studium und Kursempfehlungen. Und es bringt Sie in Kontakt mit anderen Studenten Sie finden so sicher sehr schnell neue Freunde.


Orientierung

International Student Advisors (ISAs) in Ihrem internationalen Büro können Ihnen helfen neuen internationalen Studenten durch Orientierungsprogramme, welche speziell entwickelt wurden um Ihnen zu helfen das australische Bildungs- und Traningssystem zu verstehen und sich mit dem Campus, dem Unterstützungsservice und den Clubs vertraut zu machen. Sie werden die Struktur der Institution, die Staatsführung, die australische Kultur und generelle Belange die mit dem Leben in einem neuen Land einhergehen genauestens erklärt bekommen.


Studenten mit Behinderungen

Institute bieten einen speziellen Service für Studenten welche durch eine Einschränkung Hilfe bei Ihrem Studium benötigen. Eine Behinderung, eine chronische Krankheit oder eine medizinische Einschränkung müssen kein Grund dafür sein, dass Ihnen bei Ihrem Studium einen Nachteil entsteht. Dieser spezielle Service schließt sprachgesteuerte Software, Hörhilfen oder Mitschriften/Notizen der Vorlesungen mit ein. Kontaktieren Sie bitte Ihre Institution einige Wochen vor Ihrer Ankunft, damit die angemessenen Vorkehrungen für Ihre speziellen Bedürfnisse getroffen werden können.

Durch ein Studium in Australien, kann man ein Studentenvisum mit Arbeitsgenehmigung erhalten.

Schüleraustausch in Australien

Auf dieser Seite finden Schüler und Eltern wichtige Informationen für die Planung eines Schulbesuchs in Australien. Sollten Sie spezielle Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden, können Sie sich an unsere Studienberater wenden, um eine kostenlose Beratung zu erhalten.

Wir helfen Ihnen beispielsweise bei der Buchung der Flüge, dem Abschluss von Versicherungen, der Beantragung des richtigen Visums, der Einschreibung an der Schule, sowie dem Ausfüllen aller erforderlichen Formulare. Zudem bieten wir Ihnen unsere Hilfe bei der Suche einer geeigneten Gastfamilie und sind auch vor Ort jederzeit für Schüler und Eltern über eine Telefonhotline zu erreichen – selbstverständlich alles kostenlos.

Zuerst sollte eines klar sein: Das Wort „Schüleraustausch“ ist eigentlich nicht ganz richtig, da niemand im Gegenzug einen australischen Schüler bei sich aufnehmen muss.


Dauer des Schüleraustausch in Australien

Die Besuchsdauer einer australischen Highschool beträgt an privaten und staatlichen Schulen drei bis zwölf Monate. Wer länger bleiben möchte, kann dies unter bestimmten Umständen auch tun. Der Schulbesuch richtet sich zudem nach den vier school terms, die jeweils drei Monate dauern.


Voraussetzungen für den Schüleraustausch in Australien

Unbedingt erforderlich sind eine gewisse Eigenständigkeit und Toleranz des Schülers sowie der Wille, sich an andere Lebensweisen anzupassen und diese kennenlernen zu wollen. Die Noten an der heimischen Schule spielen daher eine untergeordnete Rolle, doch sollten in der Regel ausreichende Englischkenntnisse vorhanden sein.


Tipps zur Planung des Aufenthalts

Nehmen Sie sich viel Zeit für die Planung und die Beantragung aller erforderlichen Unterlagen. Als Faustregel gilt: Ein halbes Jahr vorher sollten die Formalitäten geklärt sein, damit alles reibungslos abläuft. Hierfür können Sie sich gern an uns wenden; wir schicken Ihnen gern alle notwendigen Unterlagen zu und unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Schule und der Unterkunft.


Anfallende Kosten des Australien Schüleraustausch

Für den Besuch einer australischen Highschool fallen Schulgebühren von etwa 5.000 Euro für drei Monate beziehungsweise 9.000 Euro für zehn Monate an, an Privatschulen wird in der Regel etwas mehr verlangt. Neben dem Schulgeld fallen weitere Kosten für den Schüler an, zum Beispiel für Exkursionen, die Schuluniform oder Bücher. Zudem sollte man an das monatliche Taschengeld denken; hierfür sind zwischen 100 und 150 Euro angebracht.

Schüleraustausch Australien Erfahrungsberichte von Schüler

Erfahrungsbericht

An meinem dritten Tag in Australien war mein erster Schultag. Natuerlich war ich deswegen besonders aufgregt. Denn auch die Schule ist komplett anders und kaum mit einer deutschen zu vergleichen.

In Sachen Zeiten, Faechern und Kleidung ist alles verschieden. Jeder traegt eine Schuluniform. Meine bestannt aus einer weissen Bluse, einem blauen Pullover und einem blau-gruen karriertem Rock.

Jeden morgen vor dem Unterricht gab es ein Assembly, wo die Anwesenheit der Schueler geprueft und alle wichtigen Themen fuer den Tag besprochen wurden. Danach ging es in die einzelnen Kurse.

Die Faecherauswahl war um einiges vielfaeltiger als in Deutschland. Angeboten wurden u.a. Art, Business Management, Design and Technology, Drama, Economics, Food and Technology, Studio Arts, Music Styles uvm. Insgesamt gab es 34 Faecher zur Auswahl.

So kann jeder Schueler seinen eigenen Stundenplan nach seinen Wuenschen und Talenten zusammenstellen. Ich waehlte u.a. Food and Technology, wo jeder Schueler seinen eigenen Herd, Backofen, Spuelbecken usw. zur Verfuegung hatte.

Alle paar Monate konnte man einen neuen Stundenplan waehlen, so dass man die Moeglichkeit hatte, alle Faecher mal auszuprobieren. Mir machte der Unterricht dort riessigen Spass, was wohl daran lag, dass man so ein breites Angebot an Faechern in Deutschland einfach nicht bekommt.

Ausserdem ist es vorgeschrieben, dass jeder Schueler in einem Sportteam ist. Ich war im Girlsfootball-Team. Die normalen Faecher wie Mathe, Englisch und Geschichte laufen ganz normal ab. In den meissten Faechern muss man jede Woche eine Art Protokoll ueber die Unterrichtsthemen der Woche abgeben aber wirklich viel verlangt wurde eigentlich meiner Meinung nach nicht.

Auch die Lehrer waren alle sehr nett und haben Ruecksicht auf uns Austauschschueler genommen. Ich hatte taeglich bis um 15.00h Unterricht. Mein Schulweg dauerte ca. 1 bis 1 ½ Stunden mit dem Bus. Da aber die meissten so einen weiten Heimweg hatten, war dass eigentlich kein Problem. Meisstens bin ich mit Leuten aus meinem Jahrgang nach der Schule noch ins Shoppingcenter gegangen, dass bei mir auf dem Heimweg lag.

Schüleraustausch nach Australien Erfahrungsbericht

Wieso ihr einen Schüleraustausch nach Australien machen solltet, liegt beispielsweise darin begründet, dass in der Schweiz, Deutschland und Österreich kein offizielles Englisch gesprochen wird. Da ist es wohl naheliegend, dort Englisch zu lernen und zu sprechen, wo es eine offizielle Amtssprache ist.

Australien ist einst britische Kolonie gewesen, weshalb der starke europäische Einfluß geblieben ist. Daneben gibt es noch die Kultur der Aborigines, den Ureinwohnern Australiens. Sie gehören zu den ältesten Kulturen der Welt und haben sich ihre Traditionen, ihre Riten und ihre einzigartige Lebensweise erhalten.

Einen Einblick in eine einzigartige Lebensweise zu erhalten, bekommt nicht jeder und schon gar nicht in Großbritannien oder in den USA, wo man von Bomben-und Terrorwarnungen bedroht wird und aufpassen muß, dass der Mitschüler morgen nicht in der High School Amok läuft! So etwas bleibt fern ab der Inselgruppe umgeben vom pazifischen und indischen Ozean.

Wer also ein kleines Abenteuer erleben möchte fern ost von der Schweiz und dabei seine Schule weiter machen möchte, für den ist ein Schüleraustausch Australien sicher lohnenswert.

Nach der Schule und in den Ferien, die zwischen den Quartalen für gewöhnlich drei Wochen dauern und in den großen Sommerferien sogar 1 bis 1,5 Monate dauern, kann man durch Australien reisen und sich gewiß sein, dass man viel erlebt.

Wir beraten euch gern zu eurem Schüleraustausch Australien, zu unseren Partnerschulen, zu den Unterkünften, zu den Kursen und natürlich über Australien selbst!

Scheut euch nicht, mit uns in Kontakt zu treten und uns all eure Fragen zu stellen.

Viel Spaß und Freude beim Schüleraustausch nach Australien.

Schuljahr in Australien

First Day Survived

Nach 26std Flug- und Wartezeit steige ich am wohl kleinsten Flughafen der Welt aus; über mir strahlend blauer Himmel bei ca 14°C. Das Gepackband hat eine sagenhafte Länge von 5m - mehr ist auch nicht nötig da ich mit zwölf anderen Passagieren in einem busähnlichem Flieger mit Rückbank und ohne Toilette geflogen war - und nicht weit davon entfernt stehen zwei Menschen. Der eine ist rundlich und erinnert an den australischen Weihnachtsmann, der Andere deutlich jünger aber mit den gleichen Gesichtszügen. Sie begrüßen mich freundlich, erkundigen sich nach meinem Wohlbefinden und bringen gemeinsam mit mir mein Gepäck zu Ihrem Auto.

Auf dem Weg zu Ihrem Haus fällt auf, dass kein Gebäude in dieser Stadt mit doch 60.000 Einwohnern mehr als ein Stockwerk zu haben scheint, was den Überblick über Dichte und Ausdehnung der Stadt erheblich erleichtert. Mein Eindruck wird immer wieder unterbrochen von kleineren Panikattacken meinerseits, nämlich wenn das Auto bei einer Abzweigung wieder einmal mitten auf die Verkehrsinsel zuzusteuern scheint, bis ich endlich realisiere, dass wir links an selbiger vorbei fahren, anstatt uns wie gewohnt rechts einzuordnen.

Nach ein wenig Smalltalk über meinen Schüleraustausch in Australien und etwa 10min Fahrt hält das Auto in einer Einfahrt eines einfachen aber beschaulichen Hauses. Auf der Treppe begrüßt mich ein Inselbewohner -den ich mangels Kenntnis des Fachterminus Echsengeckowaran nenne - von circa einem halben Meter Länge. Da er sich offensichtlich einen Dreck um meine, eigentlich weit über die Grenzen von New South Wales hinaus bekannte und auch ersehnte, Ankunft schert (dieser Narr) betrete ich, nicht ohne ihn eines strafenden Blickes gewürdigt zu haben, mein Heim für die nächsten Tage. Mir wird ein kleines, schmuckes Zimmer zugewiesen und nachdem die Hausherrin mich auf ein Glas Wasser eingeladen hat und mehr oder weniger ähnliche Fragen wie ihr Gatte und ihr Spross zuvor stellte, begebe ich mich in eben dieses Zimmer und richte mich häuslich ein.

Gegen Abend dann, und nach einem Mittagessen in der Stadt und ein paar Stunden Schlaf, nimmt mich Josh (das ist der Name des Familienjüngsten) mit zu einem Treffen mit seinen Freunden im Haus eines Ihresgleichen. Dort findet eine Art sportliches Kräftemessen auf der Wii-Konsole statt, das sowohl befremdlich als auch amüsant ist. Die Gruppe nimmt mich freundlich auf, wenngleich sie mich nicht von vornherein als ihren neuen Anführer zu akzeptieren scheint - hier liegt noch Arbeit vor mir.

Nach einem spannenden Wettstreit mit zwischenzeitlicher Pizzapause (Barbecue-Pizza ist das geilste was ich jemals gegessen habe!) fahren wir zurück, wo nach einem kurzen Begrüßen zwei weiterer Familienmitglieder Jetlag und die Anstrengungen des Tages meine Augenlider in die Knie zwingen.

©2017 Go to Australia

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
    Wir sind online!

     Chatte mit uns. Wir sind online

    * Name
    * Email
    * Nachricht
    Wir sind online!
    Feedback

    Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

    How do you rate our support?
      Show Buttons
      Hide Buttons

      Log in with your credentials

      Forgot your details?