Auslandssemester Australien

Das Auslandssemester Australien Programm ermöglicht es Studenten für ein oder zwei Auslandssemester als Gaststudent an einer Universität in Australien zu studieren.

Auslandssemester Australien

Auslandssemester Australien mit Australien-Ausbildung

Dabei bewirbt man sich nicht für einen Studiengang, sondern für einzelne Kurse, die im Idealfall an der Heimathochschule angerechnet werden können. Die Kurse können auch aus fachfremden Bereichen gewählt werden. Pro Semester müssen 3-4 Kurse belegt werden. Study Abroad ist sowohl im Bachelorstudium als auch im Masterstudium in Australien möglich.
Auslandssemester Australien ist ein Portal für Studenten mit Interesse an einem Study Abroad Semester an einer australischen Universität und bieten kostenlose Studienberatung und Bewerbungshilfen.

Jeder träumt davon als Exchange Student im Rahmen eines Austausch an einer Partnerhochschule in Australien studieren zu können. Doch wie sehen die Chancen dazu aus? Nur wenige Hochschulen haben ein Austauschprogramm mit Australien wobei solche Programmplätze begrenzt und teilweise reziprok sind. Australier haben nicht unbedingt Interesse an einem Austauschplatz. Die meisten Studieren möchten 1 - 2 Semester ins Ausland gehen und hoffen oft auf Unterstützung durch die eigene Universität - leider in vielen Fällen ohne Erfolg.

 

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Australien Experten helfen dir kostenfrei! Bewirb dich mit uns und erhalte umfrangreiche Serviceleistungen!

Lebenslauf für Auswanderungs Beratung


Auslandssemester Australien - Kostenfreie Studienberatungen zum Auslandssemester in Australien!

Auslandssemester Australien - Leitfaden

In 3 Schritten zum Auslandssemester in Australien - Bewerbungsleitfaden

Unsere Studienberater stehen während der Bewerbungsphase sowie bei Problemen während und nach dem Australienaufenthalt jederzeit zur Verfügung.

Informationen einholen

  • Anfrage bei unseren Studienberatern um passende Kurse, Studiengänge und Schulen, Colleges oder Universitäten finden zu können.
  • Go To Australia sendet Bewerbungsunterlagen zu.

Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen & Zusendung an Go To Australia! 

  • Individuelle Beratung durch unsere Studienberater
  • Prüfung der Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit
  • Kostenfreie Übersetzung und beglaubigte Kopien
  • Versand an australische Bildungsträger innerhalb von 24 h durch Go To Australia!
  • Tipp:
    - Ca. 6 Monate vor Semesterbeginn Auslands-BaföG beantragen

Nach der Bearbeitung der Bewerbung durch die australischen Bildungsträger:

  • Zusendung des Letter of Offer (Studienplatzangebot) durch Go To Australia
  • Erhalten des Letter of Conditional Offer (Angebot eines Studienplatzes mit der Bedingung, bestimmte Dokumente nachzureichen) wie z.B. einen Sprachtest.
  • Informationen zur Zahlung der Studiengebühren an die Bildungsträger (Überweisung oder Kreditkarte)
  • Flug nach Australien so früh wie möglich buchen!
  • Wenn erforderlich Flughafen-Abholung und Unterkunft buchen
  • Erhalt der Confirmation of Enrolment zur Beantragung des Visums
  • Visum beantragen (mit der Nummer auf der Confirmation of Enrolment)
  • Weitere Informationen zum Student Visa.

Vor Ort in Australien

  • 1-2 Wochen vor Semesterbeginn Orientierungswoche auf dem Campus
    - Vorstellung des Campus und der Studentenclubs
    - Exkursionen, Camps und Parties für ausländische Studenten
    - Einschreibung in die einzelnen Kurse
    - Veranstaltungen zum Leben in Australien
    - Erhalt des Studentenausweises und der Auslandskrankenversichertenkarte (OSHC) beim International Office.
  • Bitte beachten: Bis ca 4 Wochen nach Semesterbeginn kann es zur Änderung der gewählten Kurse kommen.

Bewerbungsprozess und Vorbereitungen für ein Semester in Australien

Wir beraten euch gern über das Studienangebot, die Abschlüsse, Universitäten, Studiengebühren, auch über deren Finanzierung sowie über Australien allgemein, zum Beispiel über die Regionen und wir beraten euch gern, welche Uni am besten zu euch passen würde.

Internationale Diplome, die bisherige Ausbildungen ergänzen,   Auslandssemester absolvieren oder Berufsausbildung? 

  • Berufsausbildungen - für Realschüler, Abiturienten oder Berufstätige
    Abschluss: Certificate oder Diploma
  • Auslandssemester im Ausland 
    Abschluss Diploma, BA, MA, MBA - je nach Dauer
  • Diplome - Zusatzqualifikationen für Studierende und Berufstätige
  • Summer Sessions - für Abiturienten und Studenten
    credits, die von deutschen Universitäten anerkannt werden


Gründe für ein Semster in Australien

  • Unvergessliche Erlebnisse und Abenteuer im Roten Kontinent mit seiner einzigartigen Natur und den gastfreundlichen und herzlichen Australiern
  • Verbesserung der Englischsprachkenntnisse
  • Bessere Jobchancen im Ausland
  • Erhöhung der Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt durch Auslandserfahrungen im englischsprachigen Ausland
  • Erlernen von Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität, Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Anpassungsfähigkeit.

Qualitätssicherung für ein Australien Semester:

Das Australian Qualifications Framework (AQF), ermöglicht jedem Studierenden, entsprechend seinen Fähigkeiten den für ihn passenden Weg zu seinem beruflichen Ziel zu finden. Alle Qualifikationen, beginnend mit der Oberstufe der High School sind miteinander verbunden und kompatibel ganz im Gegensatz zum Ausbildungsweg in Deutschland.

Die Behörde AUQA (Australian Universities Quality Agency) gewährleistet einheitliche und transparente landesweite Standards und kontrolliert regelmäßig die Zuverlässigkeit und Qualität der Leistungen aller Universitäten. Somit wird dem Studierenden eine gute und solide Ausbildung garantiert.

Stellt euch vor, einen Teil eures Studiums im Ausland zu verbringen, dabei eine andere Lebensweise kennen zu lernen und so über den Tellerrand hinaus zu schauen! In Australien gibt es zahlreiche qualifizierte Universitäten mit interessanten Study Abroad Angeboten.

Die australischen Unis haben eine hervorragende Reputation und gehören zu den weltweit führenden Universitäten.

Vielleicht wollt ihr auch das komplette Studium in Australien absolvieren?

Dazu können unterschiedliche Beweggründe führen, beispielsweise eine sehr gute Adoption der Umgebung sowie eine ausgezeichnete Integration ins Studentenleben und in das gesellschaftliche Feld. Weiterhin könnte auch die angenehme Atmosphäre Australiens dazu beitragen, da werdet ihr nicht von Bomben- und Terrorangriffen wie in Großbritannien oder wie in den Usa bedroht.

Australien ist ein eigener Kontinent auf der Südhalbkugel im pazifischen Raum. Einst ist das Land down under eine britische Kolonie gewesen. In der Gegenwart hat es längst seine Unabhängigkeit vom royalen Mutterland erklärt und nennt sich eine parlamentarische Monarchie mit der adligen Repräsentantin Queen Elisabeth 2. Allerdings sind die Ureinwohner Austaliens die Aborigines.

Sie haben das Land down under bereits vor den britischen Seefahrern entdeckt und besiedelt, mußten jedoch weichen vor den lebensgefährlichen Schusswaffen der Europäer. Aus diesem Grund ist die Kultur Australiens stark beeinflußt von der europäischen Kultur der Immigranten. Da ist es nicht verwunderlich, dass Englisch die offizielle Amtssprache Australiens ist. Folglich werden die Kurse an den Universitäten und an den Fachhochschulen ebenfalls in Englisch gehalten. Ihr solltet also mindestens gute Englischkenntnisse mitbringen, wenn ihr in Australien studieren wollt. Wir können euch helfen, eure Sprachkenntnisse einzuschätzen. Dabei könnt ihr mittels unseren Sprachtests euer Sprachniveau bestimmen lassen und gegebenenfalls ein Zertifikat machen. Sprachen zu lernen und zu sprechen ist im Zuge der Globalisierung unabdingbar.

Generell müssen Studiengebühren in Australien gezahlt werden. Für weitere Fragen oder Anregungen könnt ihr bitte unser Kontaktformular nutzen.

Wir beantworten euch gern eure Fragen, auch ausführlich und wünschen euch viel Freude und Spaß beim Semester in Australien! 

Australien-Ausbildung möchte allen Interessenten an einem Semester in Australien unter die Arme greifen und mit Rat und Tat bei Vorbereitung und Durchführung zu Seite stehen. Das Team wurde von ehemaligen Australien-Studenten gegründet und weiß deshalb, worauf es ankommt.

Weil Australien-Ausbildung mit zahlreichen australischen Partneruniversitäten Verträge hat, kann es Ihnen eine ganze Reihe an umfangreichen Serviceleistungen kostenfrei anbieten. Das betrifft nicht nur die Phase vor Ihrem Australien-Aufenthalt, sondern auch die Zeit während ihres Studiums. Wir werden Ihnen kompetente Hilfestellungen geben, wenn und wann immer diese nötig sind. Das kann zum Beispiel schon beim Bewerbungsprozedere sein und wer kennt sich hier wohl am besten aus als ehemalige Australien-Studierende?

Sie suchen also Antworten zu Themen wie Studiengebühren, Visum oder gleich genaue Informationen zu den verschiedenen australischen Hochschulen? Dann sind Sie auf dieser Webseite richtig!

Kostenfreie Beratung (auch während Ihrem Australien-Semester):

  • Allgemeine Beratung zum Semester in Australien.
  • Unterstützung bei der Wahl des passenden Studienganges beziehungsweise der passenden Kurse für Sie
  • Universitätsunterlagen senden wir Ihnen direkt nach Hause
  • Um die Kontaktaufnahme mit den Hochschulen in Australien kümmern wir uns
  • Umfassende Information über die Frage, ob und wie australische Studienleistungen in Ihrem Heimatland anerkannt und angerechnet werden
  • Informationen zu allem, was es über die englischen Sprachtests zu wissen gibt
  • Kostenlose Übersetzung Ihrer Bewerbungsunterlagen vom Deutschen ins Englische
  • Schnelle Abwicklung Ihrer Bewerbung ohne bürokratische Hürden
  • Zugang zu unserem Alumni-Pool ( hier können Sie während und  nach Ihrem Studium mit anderen Studierenden Kontakt aufnehmen)
  • Unterstützung und Beratung in finanziellen Fragen (zum Beispiel Stipendien und dergleichen)
  • Organisation von einer Unterkunft
  • Informationen zu den Zahlungsmodalitäten im Falle der Studiengebühren

Es gibt viele Gründe warum deutschsprachige Studenten nach Australien kommen.

  1. Australien und die EU Mitgliedsstaaten bereiten zur Zeit die gegenseitige Anerkennung von Abschlüssen und Qualifikationen vor.
  2. Australien/Neuseeland bietet niedrigere Lebenshaltungskosten und geringere Studiengebühren als die Vereinigten Staaten und Grossbritannien.
  3. Internationale Studenten können 20 Stunden in der Woche arbeiten, sobald der Studienkurs begonnen hat und sie ein Arbeitvisum für Studenten erfolgreich beantragt haben.
    Während der Ferienzeit können sie mit diesem Visum Vollzeit arbeiten. Student in einem Master-oder Doktorstudium und deren Partner haben eine unbegrenzte Arbeitserlaubnis.
  4. Australier sind offen, freundlich und verstehen kulturelle Unterschiede. Mehr als 20 Prozent der australischen Bevölkerung sind in einem anderen Land geboren.
  5. Es gibt unzählige Studienmöglichkeiten (inkl. Fernstudium an australischen Universitäten) und Kurse auf verschiedensten Stufen über unterschiedliche Zeiträume.
  6. Jobbewerber, die versuchen einen Sponsor in Australien zu finden, sollten erstmal Ihren Beruf anerkennen lassen. Oft ist es nötig in Australien noch ca 2 Semester zu studieren um diese Berufsanerkennung zu erhalten wie zum Beispiel Erzieherinnen (Preschool Teacher), die sich für einen Job in Australien bewerben möchten. Leider wird nicht jeder deutsche Abschluss in Australien anerkannt, ebenso funktioniert das "recognition of prior learning" (Anerkennung vorheriger Studienleistungen) nur, wenn die Beendigung des Studiums bzw. der Berufsausbildung nicht schon zu lange in der Vergangenheit liegt.

Semester Zeiten

Starttermine der Kurse

Diese variieren von Kurs zu Kurs, normalerweise fangen Sie aber Ende Februar an. Ein akademisches Jahr in Australien entspricht zwei Semestern, allerdings werden manche Kurse an einigen Universitäten auch als dreisemstrige Programme angeboten. Sommerkurse finden in der Regel zwischen Dezember und Februar statt.

Für die Undergraduate und Postgraduate Studies schreibt man sich im Januar oder Februar ein, die Anträge müssen aber rechtzeitig schon am Ende des Vorjahres gestellt werden. An manchen Universitäten kann es auch vorkommen, dass für bestimmte Studiengänge die Einschreibung und Zulassung im Juli stattfindet.

Für Studentinnen und Studenten, die promovieren oder einen anderen forschungsbasierten Titel erlangen möchten, gelten oft flexible Bestimmungen. Sie können die Termine in Absprache mit der jeweiligen Projektaufsicht daher alternativ bestimmen.

Auslandssemester Australien Studienberatung

Auslandssemester Australien
Bitte nicht vergessen:
In Australien betragen die Studiengebühren je nach Universität und Programm ca. 7000 - 10.000 Australische Dollar pro Semester. Hierzu kommen Lebenshaltungskosten von ca. 300 AU$ pro Woche.

Unsere Studienberatung ist für dich kostenfrei. Unsere Studienberater/innen erreichst du über die untenstehende Kontaktform oder per Email (info[at]australien-ausbildung.com).

Alternativ kannst du uns auch in Deutschland per Telefon erreichen.

Stelle hier deine Fragen an unsere Studienberatung!

  • Wo kann eine bestimmte Fachrichtung studiert werden?
  • Welche geeigneten Kurse sind individuell vorhanden?
  • Wo befinden sich Unterbringungsmöglichkeiten?
  • Wie sieht das Bewerbungsverfahren aus?
  • Welche Zulassungskriterien gibt es?
  • Wie hoch sind die Studiengebühren?
  • Was für Studiengänge bestehen?
  • Wie ist das australische Studiensystem aufgebaut?
  • Welche erworbenen Studienleistungen in Australien können in Deutschland/Österreich/Schweiz und weltweit angerechnet werden?
  • Kann man ohne Abitur studieren?

Vorbereitung zum Auslandssemester Australien

Um einen Studienplatz in Australien zu erhalten ist in der Regel Eigeninitiative gefragt. Dabei treten manchmal Schwierigkeiten bei der Finanzierung auf, da  ein Auslandssemester natürlich Studiengebühren kostet.

Ein solches Studienprogramm wird Study Abroad genannt und ist die oft einzigste Möglichkeit für ein oder zwei Semester an einer australischen Universität zu studieren.

Bei einem typischen Auslandssemester wird meist kein Abschluß in Australien angestrebt wird, sondern nur das Semester zum Studium an der Heimatuni angerechnet. Dazu müssen die australischen Studienleistungen natürlich von der deutschen Hochschule anerkannt werden.

Die Anerkennung der australischen Studienleistung sollte vorab mit der Hochschule zu hause geklärt werden. Einige australische Universitäten bieten den Study Abroad Absolventen "Certificate" aus. Ein solches Dokument ist jedoch kein vollwertiger Studienabschluß. AA Education Network informiert sie auch über Möglichkeiten einen anerkannten Studienabschluss zu bekommen.

Kurse in Australien

Ausführliche Beschreibung der Vorteile der undergraduate und postgraduate Studiengänge in Australien ... mehr

Viele Studierende haben Interesse an einem solchen Auslandssemesters ohne Abschluß da es sich um geringere Studiengebühren als bei einem Vollstudium mit Abschluß handelt.

Bewerbungsschluss

Informiert euch frühzeit über die aktuellen Semestertermine, Bewerbungsunterlagen und Zulassungskritien. Jede Uni hat ihre eigenen Richtlinien. AA Education Network vermittelt Studierende nach Australien und Neuseeland. Der gesamte Info- und Bewerbungsservice ist kostenlos.  Jetzt informieren oder gleich bewerben.

Auslandssemester Australien Kosten

Die Studiengebühren in Australien variieren von Hochschule zu Hochschule, sogar von Stadt zu Stadt und dann kommt es noch auf die verschiedenen Programme an, für die man sich anmeldet

Sprachkurse in Australien

Australische Sprachzentren bieten flexible Sprachprogramme aufgrund flexibler Anfangstermine. So kannst du einen solchen Sprachkurs auch während den deutschen Semesterferien besuchen. ... mehr

Jobs für Studenten in Australien

Um die Lebenshaltungskosten in Australien zu finanzieren bietet Go To Australia Arbeitsmöglichkeiten für Studenten für den gesamten Zeitraum des Auslandssemesters.

Study Abroad Auslandssemester in Australien und Neuseeland

Zulassungsformalitäten für ein Study Abroad Auslandssemester

Für einen Study Abroad Aufenthalt gelten vereinfachte Zulassungsformalitäten, denn im Gegensatz zu den Bachelor- oder Masterstudiengängen wird hier kein Abschluss angestrebt.

Die Studierenden sollten mindestens zwei Semester in Deutschland oder Österreich absolviert haben und durchschnittliche Studienleistungen nachweisen können.

Bitte senden Sie uns die folgenden Bewerbungsunterlagen:

  • 1. Diplomprüfung oder Zwischenprüfung, falls schon vorhanden, in deutscher beglaubigter Kopie - Übersetzung wird von unserem Büro angefertigt oder, falls noch keine 1.Diplomprüfung abgelegt wurde, Abitur-Maturazeugnis in deutscher beglaubigter Kopie. Die Übersetzung wird von uns angefertigt.
  • Study Transcript (Word-Datei), entweder von der Heimatuniversität auf englisch ausgestellt und beglaubigt oder vom Studenten übersetzt und von der Universität beglaubigt. Sollte die Heimatuniversität nur deutsche Transcripts erstellen oder beglaubigen, so kann die englische Version vom Studenten selbst erstellt und bei uns zusammen mit der deutschen, von der Heimatuniversität beglaubigten Version eingereicht werden. Die Beglaubigung der englischen Übersetzung kann von uns vorgenommen werden.
  • Study abroad Bewerbungsformular der jeweiligen Universität (Bewerbungsformular wird an sie per E-Mail gesendet und muss von Ihnen ausgefüllt werden)
  • Falls Voraussetzung, Referenzen auf Englisch

Auslandsemester in Australien Fragen

Häufige Fragen zum Auslandsemester in Australien

Ich möchte in Australien studieren. Wie fange ich das am besten an?
Australien Ausbildung ist dir gerne bei allen Fragen rund ums Studium in Australien behilflich. Wir sind eine Studienberatung für den deutschsprachigen Raum, die direkt von den australischen Universitäten finanziert wird. Alle unsere Services sind daher kostenlos. Unsere Studienberater helfen gerne weiter, auch wenn du noch keine genaue Vorstellung hast, was und wo du in Australien studieren willst.

Wir überprüfen gerne deine Bewebungsunterlagen und leiten diese weiter.


Welche Bewerbungsfristen gilt es zu beachten?

Je nach Universität und Programm (z.B. Austauschprogramm mit deiner Heimatuniversität) gilt es, verschiedene Fristen zu beachten. Für Austauschprogramme gelten oft Fristen von 6-3 Monaten vor Studienbeginn.
Die Universitäten selbst nehmen direkte Bewerbungen im sogenannten „rolling admission“ System bis zu 1 Monat vor Semesterbeginn entgegen. Man sollte jedoch so früh wie möglich mit dem Bewerbungsprozess beginnen, da auch noch ausreichend Zeit für weitere Vorbereitungen (Visa, Auswahl der Kurse etc.) einkalkuliert werden muss.


Wie viele Kurse muss ich pro Semester besuchen? Wie weiß ich, ob ich diese anerkennen lassen kann?

Dies hängt weitgehend von dir selbst ab. Um die Bedingungen für das Studentenvisa zu erfüllen, muss eine Mindestanzahl an Kursen besucht werden. Eventuell fordert deine Heimatuniversität den Besuch zusätzlicher Kurse.
Die Anerkennung der in Australien erbrachten Leistungen sollte vor der Abreise mit den zuständigen Lehrstühlen an der Heimatuniversität geklärt und schriftlich bestätigt werden.


Auf was muss ich mich gefasst machen, wenn ich an einer australischen Uni studiere?

In Australien gibt es an den Universitäten eine regelrechte „Campuskultur“ unter den Universitätsangehörigen. Einige Studentenwohnheime befinden sich meist auch in unmittelbarer Campusnähe oder auf dem Campus.
Der Unterrichtsstil ist sehr frei und offen. Studenten vertiefen Themen aus den Lehrveranstaltungen in der Regel selbständig, und auch bei Referaten genießen sie große Freiheit bei der Ausarbeitung ihres Themas. Auch werden in Prüfungen teilweise Gebiete abgefragt, die in der Lehrveranstaltung nur am Rande erwähnt wurden.


Wo kann ich während meines Australienaufenthalts wohnen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten.
In Studentenwohnheimen auf dem Campus (Residential College oder Hall of Residence) bekommt man schnell guten Kontakt mit einheimischen und anderen ausländischen Studenten, da es viele gemeinsame Aktivitäten gibt.
Außerhalb des Campus kann man oft sogenannte Student Apartments mieten, die bereits voll ausgestattet sind (möbliert, in der Regel Internetanschluss,…). Ebenso kann man in Studenten-WGs unterkommen. Die Nachfrage nach Wohnungen in Universitätsnähe ist meist sehr groß, so dass man etwa 2-3 Wochen für die Wohnungssuche einkalkulieren sollte (vor Semesterbeginn).


Wie beantrage ich ein Studentenvisum?

Australien Ausbildung ist dir gerne bei der Beantragung des Visums behilflich. Wende dich einfach an uns, und wir unterstützen dich bei den notwendigen Formalitäten.
Bevor du den Antrag stellen kannst, muss die australische Universität deine Bewerbung angenommen haben und dir eine Immatrikulationsbestätigung (COE – Certificate of Enrolment) geschickt haben. Eventuell fällige Studiengebühren und die obligatorische Krankenversicherung (OSHC – Overseas Student Health Care) müssen bezahlt worden sein.


Kann ich während des Studiums in Australien arbeiten?

Mit einem Studentenvisum kannst du arbeiten, sobald du in Australien als Vollzeit-Student eingeschrieben bist und die Lehrveranstaltungen begonnen haben (nicht jedoch vor Beginn der Lehrveranstaltungen).

Während des Semesters darfst du 20 Stunden pro Woche arbeiten. In den Semesterferien ist die Stundenzahl nicht begrenzt. Die mit dem Studentenvisum verbundene Arbeitserlaubnis ist sowohl für bezahlte als auch unbezahlte und Freiwilligenarbeit nötig.

Gründe für ein Auslandsstudium Australien

Englisch: Bei einem Auslandsstudium in Australien hat man in diesem Punkt sicher große Vorteile.

Wissenschaft, Forschung: Australien ist in den Bereichen Wissenschaft und Forschung Top, ebenso wie Equipment und Betreuung.

Campus Life: Viele australische Hochschulen haben einen großen Campus, auf dem sich das studentische Leben abspielt. Neben Vorlesungssälen, Bibliotheken und Verwaltungsgebäuden gibt es hier auch Einkaufsmöglichkeiten, Gesellschaftsräume und Sportstätten. Aber auch sehr viele ausländische Studenten möchten dort ihre Erfahrungen machen: Auf dem australischen Campus herrscht internationales Flair. Eine gute Gelegenheit, internationale Kontakte zu knüpfen.

Immer mehr deutsche Studierende entscheiden sich für ein Auslandsstudium in Australien und dies aus gutem Grund: Die australischen Universitäten bieten ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Studienangebot, sie schneiden in internationalen Hochschulrankings immer besser ab und sind hervorragend auf die Integration von Studentinnen und Studenten aus dem Ausland eingerichtet. Landesweit gibt es über 40 Universitäten, wodurch die Auswahl einer Universität in der bevorzugten geographischen Gegend erleichtert wird.

Das Studium wird mit einem Bachelor, Master oder Doctor of Philosophy abgeschlossen. Es ist zu erwarten, dass sich mit Einführung dieser Studienabschlüsse in Deutschland im Rahmen des Bologna-Prozesses die Kompatibilität der deutschen und australischen Studiengänge weiter erhöhen wird.

 

Auslandsstudium Australien

Auslandsstudium Australien - Kostenfreie Studienberatungen

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Auslandsstudium in Australien interessieren! „Wir“- das sind die registrierten Auslandsstudium Australien Studienberater von Australien-Ausbildung, die seit 2002 deutschsprachigen Studenten helfen, ihr Auslandsstudium in Australien vorzubereiten.

Als offizielle Vertretung australischer Hochschulen bieten wir Ihnen einen umfassenden Betreuungsservice, um die optimalen Entscheidungen hinsichtlich Ihres Auslandsstudium Australien zu treffen.

Unser Service ist für Sie als Student absolut kostenlos und beinhaltet folgende Bestandteile: 

  • Individuelle und persönliche Beratung zu Studienmöglichkeiten und passenden Hochschulen in Australien
  • Eine gründliche Analyse Ihrer Vorkenntnisse und Unterlagen hinsichtlich der Zugangsvoraussetzungen Ihres Wunschstudienganges
  • Unterstützung im Bewerbungsprozess einschließlich der Zusammenstellung nötiger Unterlagen
  • Kostenlose Übersetzungen Ihrer Dokumente
  • Informationen zu Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten wie Bildungskrediten oder BAföG
  • Hilfe bei der Beantragung des richtigen Visums
  • Informationen über Unterkünfte, Versicherungen, Lebensbedingungen in Australien und Reisemöglichkeiten
  • Ansprechpartner vor Ort, sobald Sie Ihren Australienaufenthalt begonnen haben

Durch die langjährige Zusammenarbeit sind unsere Kontakte mit den australischen Hochschulen zu einem vertrauensvollen Netzwerk gewachsen. Wir stehen im ständigen Austausch mit den Instituten und verfügen über die aktuellsten Informationen und Angebote.

Da unsere Auslandsstudium Australien Berater selbst im Land leben und sehr vertraut mit dem Bildungssystem und den Lebensbedingungen sind, erhalten Sie von uns nur Informationen aus erster Hand.

Unser Anliegen ist es, Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise zu helfen und Ihren Aufenthalt durch unsere Erfahrung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

 

 

Auslandsstudium in Australien

Welche/r Studierende träumt nicht von einem Auslandsstudium in Australien?

Australien bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten für ein Auslandsstudium um die Englischkenntnisse zu perfektionieren und natürlich eine andere Kultur kennen zu lernen, den Lebenslauf aufzufrischen und die Chancen beim Berufseinstieg zu Hause zu verbessern.

Australische Universitäten sind für ihre Weltoffenheit, entspannte Atmosphäre und moderne Infrastruktur bekannt. Mehr als 8.200 Studierende aus dem Ausland zieht es an die größte Universität an der australischen Westküste.

Jeder Studierende mit Finanzierungsmöglichkeiten hat Optionen in Australien zu studieren wie ein vollständiges Studium, Study Abroad oder Studium und Praktikum.

Wie man sich auf einen Auslandsaufenthalt gründlich vorbereitet, informiert AA Education Network mit einem umfangreichen Beratungsservice rund um das Leben und Studieren in Australien mit praxisorientierten Tipps wie:

•    FAQ für zukünftige Studenten
•    Auswahl der australischen Uni & Bewerbungsverfahren
•    Studiengebühren, Abschlüssen
•    Studium mit Praktikum
•    Finanzierung durch Stipendien
•    Visum und Formalitäten
•    Studentenversicherungen

 

Studentenleben und Studium Belange

Studentenleben und Studium Belange - Study Abroad Student

"Darwin ist ein wunderschöner Ort – das Klima, der entspannte Lebensstandard ist so anders als in Norwegen. Ich habe sehr viele Leute getroffen und konnte viel Freundschaften gewinnen aus der ganzen Welt." Linda H., Norway

"Das schöne Studentenleben in Australien kann man eigentlich nur in den Semesterferien und am Wochenende richtig genießen. Da man während seines Studiums sehr viel zu tun hat und viele Klausuren schreiben muss. Dennoch ist es herrlich abends mit anderen Studenten mal was trinken gehen zu können und am Wochenende einfach campen zu fahren. In Australien hat man das Gefühl "frei" zu sein und keine Verpflichtungen haben zu müssen. Die Mitarbeiter vom International Student Office sind immer da, wenn man mal irgenwelche Fragen hat und organisieren für uns alles. Z.B. wenn es um persönliche Dinge geht oder man mal Probleme hat." Nathalie St., Deutschland 

Studiengänge für ein Auslandssemester in Australien

In Australien werden passende Studiengänge für jeden Bewerber und jedes Bildungsziel angeboten. 
Sogar ohne Abitur/Matura gibt es Studiengänge womit man interessante und international anerkannte (Hochschul) Abschlüsse erwerben kann.

Technical and Further Education Studiengänge

Die berufliche Ausbildung erfolgt an den staatlich finanzierten TAFE (Technical and Further Education) Colleges oder den privat-beruflichen Colleges (VET). Fachspezifische Studiengänge werden zudem von den Private und Special Colleges angeboten.

Wichtig: Bereits nach nur zwei Studienjahren kann ein erster Abschluss, das Diploma bzw. Associate Diploma, erworben werden; ein weiteres Jahr führt zum Advanced bzw.Undergraduate Diploma.

Studiengänge der beruflichen Ausbildung an einem College oder TAFE sind grundsätzlich deutlich preiswerter als ein Studiengang an einer australischen Universität. Gerade wer schnell einen preiswerten Abschluss in der Tasche haben möchte, entschliesst sich zu einem solchen Studiengang.

Undergraduate Studiengänge

Bachelor (BA): Grundstudium plus 1-2 Semester inklusive einer Abschlussarbeit (i.d.R. 3-3½ Jahre). Die meisten Studenten beenden mit diesem Abschlussihr Studium.

Bachelor with Honours (BA Hons): Erweiterung desBachelor (plus ½-1 Zusatzjahr mit Vorlesungen und einer wissenschaftlichen Arbeit i.d.R. während des gesamten Jahres; 4 Jahre inklusive Bachelor). Nur die besten 30% jedes Jahrgangs werden zum Honours zugelassen. Ein Honours befähigt zum Ph.D.-Studium.

Postgraduate Studiengänge

Graduate Certificate: ein Semester Kurse Graduate Diploma: zwei Semester

Masters by Coursework: 3 Semester inclusive einer Master-Thesis PostgraduateResearch

Masters by Research: 4 Semester lange Forschungsarbeit.

Masters by Coursework: 4 Semester Vorlesungen.

Doctoral Level mit Abschluss Ph.D.: Doktor-Titel mit 3 Jahren Forschungsarbeit.

Studiengang: Master of Business Administration (MBA)

Studierende können an der betriebswirtschaftlich orientierten Graduate School of Business der Curtin Business School (CBS) den weltweit anerkannten und qualifizierenden Hochschulabschluss 'Master of Business Administration' erhalten. 

Ausland Studium - Auslandssemester

Auslandssemester machen sich gut im Lebenslauf und fördern die Karriere - aber sie sind auch ganz schön teuer. Seit man überall von den exzellenten Studienmöglichkeiten in Australien hört, zieht es deutlich mehr Studenten nach Down Under. Bezogen auf alle deutschen Studenten hat inzwischen fast jeder siebte einen Teil der Ausbildung im Ausland absolviert. Vor 25 Jahren waren es nur fünf Prozent.

Der Trend geht dabei zu einem kurzen Studienaufenthalt im Ausland von bis zu einem Jahr. Dabei sind Studentinnen häufiger an ausländischen Hochschulen unterwegs als ihre männlichen Kommilitonen. Dabei waren die Studenten fast durchweg zufrieden mit ihrem Auslandsemester: 77 Prozent gaben nach einer Umfrage des Hochschul-Informations-Systems (HIS) an, ihr Aufenthalt sei von großem Nutzen für ihr Studium gewesen. Sogar 93 Prozent der Befragten sagten, das Auslandsemester habe zu ihrer Persönlichkeitsentwicklung beigetragen.

Bafög macht die Studenten mobil und gibt allen die Chance auf einen Auslandsaufenthalt - egal, wie dick oder dünn der Geldbeutel der Eltern ist.  Seit Einführung der Bafög-Auslandsförderung ist das Auslandsstudium noch populärer und die Gruppe der deutschen Studenten im Ausland gilt  im internationalen Vergleich als sozial ausgewogen.

Vor allem bei Studenten der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sind Auslandssemester mit Hilfe von Bafög populär, gefolgt von den Sprach- und Kulturwissenschaftlern, Sozialwissenschaftlern sowie den Pädagogen. Partnerschaften der Heimathochschule mit Unis im Ausland waren für 75 Prozent der Studenten Mitauslöser für ihren Auslandsaufenthalt.

Fast ebenso häufig wurde der Wunsch genannt, die Sprachkenntnisse zu verbessern. Ein Drittel der deutschen Gaststudenten verwies darauf, dass die von ihnen gewählte ausländische Hochschule international über einen exzellenten Ruf verfüge, was der eigenen Karriere helfe.

Fragen zum Auslandssemester in Australien

Auslandssemester Australien - Informationen, FAQ, Bewerbung

Auslandssemester Australien
Auslandssemester in Australien - Das Australien Ausbildung Team steht dir bei allen deinen Auslandssemester Fragen gerne hilfreich zur Seite.

Auslandssemester in Australien – Häufig gestellte Fragen

Ich würde gerne ein Auslandssemester in Australien verbringen. Wie fange ich das am besten an?

Australien Ausbildung steht dir bei allen deinenAuslandssemester in Australien Fragen gerne hilfreich zur Seite. Wir sind eine unabhängige Studienberatung für den gesamten deutschsprachigen Raum und werden direkt von den australischen Universitäten finanziert, so dass alle unsere Dienstleistungen für dich kostenlos sind. Unsere Studienberater helfen dir bei allen Fragen rund ums Thema Auslandssemester Down Under gerne weiter, egal ob du schon genau weißt, was du wann an welcher australischen Uni studieren willst oder nicht.

Natürlich kannst du dich auch direkt bei der Hochschule deiner Wahl bewerben. Wir helfen dir auch hierbei gerne, indem wir überprüfen, ob deine Bewerbungsunterlagen vollständig sind. Danach leiten wir sie direkt an die von dir ausgesuchte Universität weiter.

 

Welche Fristen gelten für die Bewerbung um einen Studienplatz in Australien?

Je nach Programm und gewünschter Universität gelten andere Fristen. Wenn du dich für ein Austauschprogramm deiner Heimatuniversität mit einer Uni in Australien interessierst, so musst du dich oft etwa 3-6 Monate vor Studienbeginn Down Under bewerben.

Wenn du dich direkt an einer australischen Universität bewerben willst, so kannst du dies oft schon frühzeitig tun. Die Hochschulen nehmen die Bewerbungen im „rolling admission“ System entgegen und akzeptieren daher Bewerbungen bis zu 1 Monat vor Semesterbeginn. Allerdings zahlt sich eine frühzeitige Bewerbung in der Regel aus – dann können weitere nötige Schritte rechtzeitig in Ruhe geplant werden (z.B. Auswahl der Kurse, Studentenvisum).

 

Wie viele Kurse muss ich pro Auslandssemester in Australien besuchen? Kann ich die Leistungen an meiner Heimatuniversität anerkennen lassen?

Damit du ein Studentenvisum erhältst, musst du eine bestimmte Anzahl von Kursen besuchen. Eventuell fordert auch deine Heimatuniversität eine Mindestanzahl von Kursen. Wie viele Kurse du aber letztendlich besuchen willst, liegt ganz bei dir.

Ob deine Heimatuniversität die in Australien besuchten Kurse anerkennt, hängt von den Anforderungen der zuständigen Lehrstühle ab. Daher solltest du das möglichst bereits vor deiner Bewerbung mit den betreffenden Dozenten besprechen und dir eine Zusage am besten schriftlich bestätigen lassen.

 

Womit muss ich an einer australischen Uni rechnen?

Der typischen australischen Uni liegt in der Regel das Konzept einer Campus-Uni zugrunde. Dies schlägt sich zum einen in der Bauweise nieder, sind doch die meisten Unigebäude auf dem Campus zu finden. Auch Studentenwohnheime liegen oft auf dem Campus oder ganz in der Nähe. Dadurch entsteht unter den Studenten (und den Lehrenden) auch eine regelrechte „Campuskultur“.

Das Unterrichtskonzept ist in Australien recht frei und offen – Lehrende und Studierende sollen sich austauschen. Studenten verfügen z.B. bei Referaten über einen großen Gestaltungsspielraum und arbeiten recht selbständig, auch bei der Nachbereitung der Vorlesungen und Seminare. Der Prüfungsstoff umfasst daher teilweise auch Themengebiete, die in der Lehrveranstaltung nur ansatzweise angesprochen wurden.

 

Wo kann ich während meines Auslandsstudiums wohnen?

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten.

Die Residential Colleges oder Halls of Residence sind Studentenwohnheime, die auf dem Campus oder nicht weit von diesem liegen. Hier wirst du schnell in Kontakt mit anderen Studenten kommen, seien es Einheimische oder Ausländer, da in der Regel gemeinsame Aktivitäten auf dem Programm stehen.

Eine bequeme Unterkunftsmöglichkeit außerhalb des Campus sind die „Student Apartments“. Diese sind meist voll ausgestattet (Möbel, Internetanschluss…). Selbstverständlich gibt es auch in Australien WG-Zimmer, die allerdings oft nicht möbliert sind.

Zu Semesterbeginn findet oft ein regelrechter Run auf die Wohnungen in Uninähe statt, so dass man 2-3 Wochen einplanen sollte, um in Ruhe eine passende Unterkunft zu suchen.

 

Wo beantrage ich das Studentenvisum?

Wende dich einfach an das Auslandssemester in Australien team, und wir unterstützen dich auch bei dieser Formalität gerne – natürlich ist auch dieser Service kostenlos. Zur Beantragung des Visums benötigest du die Studienplatzzusage der australischen Universität (Certificate of Enrolment) und einen Nachweis über die Bezahlung der Studiengebühren (sofern Gebühren anfallen). Außerdem musst du nachweisen, dass du die obligatorische Krankenversicherung (OSHC – Overseas Student Health Care) bezahlt hast.

 

Darf ich in Australien arbeiten, während ich dort studiere?

Ja, das Studentenvisum berechtigt dich dazu, in Australien zu arbeiten. Du musst jedoch als Vollzeit-Student eingeschrieben sein, und die Vorlesungen müssen begonnen haben, d.h. vor Beginn der Lehrveranstaltungen ist deine Arbeitserlaubnis nicht gültig. Während der Vorlesungszeit darfst du maximal 20h pro Woche arbeiten, in den Semesterferien jedoch mehr.

Diese Bedingungen gelten sowohl für bezahlte als auch für unbezahlte Arbeit / Freiwilligenarbeit.

 

Study Abroad Australia- Tipps für günstige Auslandssemester in Australien

Um eine kostenfreie Studienberatung zum Study Abroad Programm in Australien oder Neuseeland zu erhalten, wenden Sie sich bitte an uns. Wir senden Ihnen die Bewerbungsunterlagen für das Study Abroad Australia Programm.

Ein Study Abroad Programm wird nicht mit einem formalen Abschluss beendet, die erbrachten Studienleistungen werden aber in einem Academic Transcript ausgewiesen.

Die in Australien erworbenen Studienleistungen, lassen sich an der Heimatuniversität anrechnen, Studierende sollten das jedoch vor ihrem Study Abroad Aufenthalt mit dem Lehrstuhl absprechen.

Manche Studenten sind daher eher an einem offiziellen Degree Programm mit Abschluss interessiert.

Wo in Australien studiert es sich am günstigsten?

Ein Auslandssemester - sogenanntes Study Abroad-Programm an Hochschulen mit freier Fächerwahl - kann zum Beispiel in Queensland relativ preiswert sein. Bewerbungen sind jetzt noch möglich.

Vorüberlegungen zum Study Abroad Australia

Bevor man sich dazu entschließt, den großen Sprung ans andere Ende der Welt zu machen und im Land der Kängurus zu studieren, sollte man sich gut über das Bildungssystem und die Möglichkeiten informieren, die einem dort als Student offen stehen.

Wie seit einigen Jahren in ganz Europa, ist das australische Bildungssystem in zwei aufeinander aufbauende Abschlüsse untergliedert – der Bachelor und der Master. Anders als in Deutschland gibt es jedoch noch viele weitere Abschlüsse, die zu unterschiedlich Qualifizierungen führen und so eine große Flexibilität bei der Vertiefung in ein Studienfach bieten.

So kann man nach seinem Bachelorabschluss durch ein einsemestriges Graduate Certificate oder ein zweisemestriges Graduate Diploma einen weiterführendes Abschluss erwerben, der fachlich nicht unbedingt auf dem Bachelorabschluss aufbauen muss. Ist einem diese Qualifikation noch nicht genug, kann man ohne Umwege mit einem Master weitermachen – der Bildungsweg ist somit für jeden Student einzigartig.

Diese Flexbilität gepaart mit der hohen Bildungsqualität und der ausländertoleranten Kultur Australiens ziehen jedes Jahr auch viele ausländische Studenten an. Hier werden häufig die vielfältigen Möglichkeiten genutzt, mit Study Abroad Programmen ein bis zwei Gastsemester an australischen Universitäten zu verbringen, aber vermehrt werden auch ganze Studiengänge Down Under studiert.

Auf jeden Fall sollte man als deutscher Student oder Abiturient unbedingt die spannende Alternative in Betracht ziehen, eine Zeit seines Studiums im Bildungskontinent Australien zu verbringen.

Semester Down Under

Ein Semester Down Under – Vorbereitung und Bewerbung
Rechtzeitig Planen

Du denkst darüber nach, eine Zeitlang in Australien zu studieren? Wunderbar, mit solchen Überlegungen bist du nie zu früh dran. Wer rechtzeitig planen will, kann sich bis zu einem Jahr vor dem geplanten Auslandsaufenthalt damit beginnen. Es gilt, die verschiedenen Universitäten und ihre Kursangebote unter die Lupe zu nehmen, um für sich den geeigneten Studienplatz zu finden und Informationen über Behördengänge, Fristen und Kosten zu sammeln. Das Internet ist hierbei eine große Hilfe. Viele Universitäten Down Under bieten auch kostenlose Informationsbroschüren, die angefordert werden können.

Rechtzeitig sollte auch darüber nachgedacht werden, wie das Auslandssemester Down Under in den deutschen Studienplan integriert werden kann. Ein australisches Semester dauert von Februar bis Juni oder Juli bis Dezember – Überschneidungen mit deutschen Semestern sind daher vorprogrammiert.

Ablauf der Bewerbung

  1. Wir von Australien Ausbildung helfen dir gerne bei deiner Bewerbung weiter. Kontaktiere uns einfach, und wir senden dir alle nötigen Unterlagen zu.
  2. Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen: Hierzu gehören natürlich das ausgefüllte Bewerbungsformular, beglaubigte Zeugniskopien, eine Liste deiner bisherigen Studienleistungen auf Englisch (Record of Study) sowie das Resultat deines Sprachtests (TOEFL, IELTS oder äquivalent). Je nachdem, bei welcher australischen Universität du dich bewerben willst, können weitere Unterlagen verlangt werden (beispielsweise ein Motivationsschreiben oder Referenzschreiben von Dozenten).
  3. Wenn du deine Bewerbungsunterlagen danach an Australien Ausbildung sendest, so überprüfen wir zunächst, ob diese auch vollständig sind, bevor wir sie an die entsprechende Universität in Australien senden.
  4. Wenn dein Studienplatz in Australien gesichert ist, dann hilft dir das Australien Ausbildung gerne bei den nächsten Schritten wie bei der Beantragung eines Studentenvisums.

Bitte beachten

  1. Du solltest von Anfang an ein Auge darauf haben, ob dein Wunschstudiengang oder bestimmte gewählte Kurse in Australien zulassungsbeschränkt sind – möglicherweise musst du neu planen, wenn du einen bestimmten Kurs nicht besuchen kannst.
  2. Ebenso solltest du so früh wie möglich abklären, ob deine Heimatuniversität die in Australien besuchten Kurse anerkennen wird. Sobald dies geklärt ist, sollte ein Mitarbeiter des zuständigen Lehrstuhls hierüber eine schriftliche Bestätigung ausstellen. Auch dieser Schritt kann sehr zeitaufwändig sein und unter Umständen eine Änderung in deiner Planung erforderlich machen.
  3. Rechtzeitig solltest du auch den notwendigen Englischtest (z.B. TOEFL) ablegen. Nicht immer verfügen die Testzentren zeitnah über freie Termine.
  4. Deine Bewerbung hat umso bessere Erfolgsaussichten, je besser deine Noten und das Ergebnis deines Englischtests sind.

Auslandssemester in Australien

Three TeenagersAuslandssemester in Australien? Nicht gerade das erste, was einem in den Kopf kommt, wenn man Alternativen wie das Great Barrier Reef, den Ayers Rock oder die Ostküstenmetropolen Sydney und Brisbane in Erwägung zieht. Aber trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - stellt sich Australien als unglaublich vielfältiges und faszinierendes Land heraus, das mit einer ebensolchen Bildungslandschaft aufwartet.

Welches Land sonst bietet etwa "Surf Science and Technology" als eigenständigen Studiengang? Die Edith Cowan University, die diesen Studiengang anbietet, war auch meine Universität während meines Auslandssemesters. Und dort wurde vor allem die Internationalität großgeschrieben.

Die stete Hilfsbereitschaft der Australier ist ein erfrischender Kontrast zum deutschen Bürokratiedschungel, sodass sich niemand als Austauschstudent verloren fühlen musste. Allerdings bemängeln die australischen Auslandsämter die mangelnde Bereitschaft der eigenen Studenten, selbst einmal Erfahrung im Ausland zu sammeln. Durch verschiedene Angebote und Veranstaltungen versucht man dort, den Studenten einen Aufenthalt "overseas" schmackhaft zu machen. Die Resonanz bleibt jedoch gering, was ich als Mitwirkende dieser Informationstage leider bestätigen kann.

Australien, ein Schmelztiegel unzähliger Kulturen, zieht offenbar mehr internationale Studenten an, als es in die Welt entsendet. Aber mal ehrlich: Können wir es den Australiern verdenken, ihr Surf Science-Studium nicht gegen Germanistik tauschen zu wollen?

Wir beraten euch kostenfrei!

Auslandssemester Down Under

Auslandsemester in Down Under:

Es empfiehlt sich, erst für die Zeit nach dem Grundstudium einen temporären ausländischen Studienaufenthalt anzuvisieren. Meist gibt es bei den Austauschprogrammen der Universitäten weniger Studienplätze als Anfragen und man ist in ein ziemlich unflexibles Programm gezwängt. Möchte ein Studierender also an weniger Bedingungen gebunden sein, empfiehlt sich gleich die Selbstorganisation eines Auslandsemesters, wobei wir Ihr Ansprechpartner sind.


Praktikum Ausland

Wenn Sie sich für ein Auslandssemester entscheiden, klären Sie mit uns ab, ob für Ihr Fach / an welcher Universität die Möglichkeit besteht, im Rahmen unseres Austauschprogrammes ins Ausland zu gehen.

Go To Australia ist Studien-Experte und registrierter australischer Education Berater.

Auskunft erteilt unsere Studienberatung gratis.

Details zur Finanzierung und den Kosten eines Auslandssemesters in Australien

Auslandssemester Australien Studiengebühren

Auslandsstudium Australien StudiengebührenDie Studiengebühren in Australien sind im Vergleich zu Deutschland beträchtlich, im internationalen Vergleich jedoch immer noch günstig. Und es wird viel dafür geboten: Hervorragend ausgestattete Bibliotheken, Rechenzentren und Labore, Sprachkurse sowie Programme zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Qualität der Lehre hat einen hohen Stellenwert in Australien und wird durch gezielte didaktische Schulung des Lehrpersonals gefördert. Am Ende des Semesters werden Befragungen durchgeführt, in denen die Studierenden um Feedback und Kritik gebeten werden.

Den krönenden Abschluss des Studiums bildet die Graduiertenfeier nach angelsächsischer Tradition, bei der die Absolventinnen und Absolventen in feierlichem Rahmen ihre Zeugnisse erhalten.

Es ist ein Traum vieler Studenten, ein Jahr oder ein Semester in Australien zu studieren. Oft hört und liest man, die australischen Universitäten gehören zu den besten Ausbildungsstätten weltweit.

Wir freuen uns darauf, Ihr Auslandssemester nach Australien vorzubereiten!

Auslandssemester Kosten - Gebühren für Studierende in Australien

Kosten für Studien- und Schulgebühren

Studiengebühren in Australien variieren von Hochschule zu Hochschule, sogar von Stadt zu Stadt und dann kommt es noch auf die verschiedenen Programme an, für die man sich anmeldet.

Generell lässt sich sagen, dass Abschlüsse an speziellen Fachschulen wie zum Beispiel für Jura oder Medizin teurer sind als Abschlüsse an einer allgemeine Universität. Außerdem tendieren die Kosten für Graduate Studies dazu, höher zu sein als die Kosten für Undergraduate Studies.

Sogenannte Foundation Studies, also grundlegende Studiengänge kosten pro Jahr etwa 9000 bis 14000 australische Dollar. Für Undergraduate Studies sind im Jahr circa 10.000 bis 13.500 für das Bachelor Degree beziehungsweise 11.000 bis 16.500 australische Dollar für das Laboratory-based Bachelor Degree fällig und für Postgraduate Studies um die 9000 bis 16.000 australische Dollar für das Graduate Certificate, Graduate Diplomas und Master sowie nochmals 11.000 bis 18.500 australische Dollar jährlich für das Doctoral Degree. Die Schulkosten belaufen sich auf 6000 bis 13.000 australische Dollar pro Jahr für die Secondary School.


Kosten für die Krankenversicherung   
   

Australien hat ein spezielles Gesundheitssystem für international Schüler und Studenten, welches sich Overseas Student Health Cover (OSHC) nennt. Als Deutscher, der in Asutralien studiert oder die Schule besucht, hast auch du den Anspruch darauf, solange dein Student Visa für Australien gilt. Die Kosten dafür hängen davon ab, wie lange du in Australien bleibst. Sie beginnen etwa bei 78 australischen Dollar für drei Monate oder bei 312 australischen Dollar für ein Jahr, können allerdings von Gesundheitsorganisation zu Gesundheitsorganisation variieren.  

Australien Auslandssemester

Sie interessieren sich für ein Auslandstudium in Australien und sind gerade auf der Suche nach Tipps und Informationen zum Weg dorthin.

Da sind sie auf der richtigen Webseite! Denn als offizielle Vertretung und Education Agency von  Hoch- und Sprachschulen sowie Colleges auf dem australischen Kontinent können wir Ihnen unseren Service für völlig kostenfrei anbieten.

Wir sind repräsentativ tätig in Deutschland, Österreich, und der Schweiz, sowie selbstverständlich auch vor Ort in Australien. Daher können wir sie direkt mit Informationen aus erster Hand versorgen. Denn ihr Studium an einer Australischen Bildungseinrichtung soll schließlich eine Zeit ohne Stress, aber eine lohnende Investition für die werden!

Dabei helfen wir ihnen, und es kostet sie keinen Cent:
Wir helfen Ihnen

  • eine passende Universität sowie ein passendes Studienprogramm für Sie auszuwählen.
  • eine Bewerbung auf die Beine zu stellen, der außerdem keine bürokratischen Hürden im Weg liegen.
  • Informationen bezüglich Studienleistungen undFinanzierungsfragen zu bekommen.
  • beim Ausfüllen von Anträgen.
  • bei der Fertigstellung ihrer Bewerbungsunterlagen indem wir diese auf ihre Vollständigkeit überprüfen.
  • Unterlagen zu übersetzen – natürlich auch kostenfrei.
  • als Guide bei Visum-Fragen.
  • eine Unterkunft und die Flughafenabholung (usw.) zu organisieren, wenn Sie das möchten.
  • bei allen Fragen zum Auslandsaufenthalt in Australien und bemühen uns um eine schnelle Antwort.

Wenn Sie weitere Informationen zum Studienaufenthalt in „Down Under“ erhalten möchten, können sie einfach das unverbindliche Kontaktformular ausfüllen.

Life in Australia - Student Life in Australia

Australia is the only country in the world that is its own continent and has a land mass of roughly the same size as the continental United States. And offers visitors some of the most diverse scenery seen anywhere in the world. Australia is a country of roughly 20 million people and will continue to grow at an extraordinary rate over the next 30 years to accommodate another 15 million by 2040. Australia is one of the largest mineral exporters in the world and has significant contracts with China, the USA, and Japan for raw material.
So there is a lot more to Australia that meets the eye.

Life in Australia happens on the east coast and over 85% of Aussies find their home there. The east coast of Australia was the region that was settled first by Europeans at the end of the 18th century and the colony of New South Wales spent its first worrying years near starvation and under the assault of some of the indigenous clans that made their home in the area that would become Sydney. It was a miracle that the new colony even got off the ground in the first place, but through plucky determination, dumb luck and the inspired leadership of Arthur Phillip and his humanity that the colony flourished and continued to grow over the next decade. Norfolk Island, Hobart, Melbourne and the colony in Redcliffe were born over the next 30 years and the country began to take shape becoming the Commonwealth of Australia at the turn of the 20th century.  It is interesting to note that those first settlers thought that the country could not sustain a farming community in the European model, but over time flood plains were discovered in New South Wales and Victoria and significant farming was underway.

 But people don’t come to Australia to hear stories about farming, but come to see many of the awesome sights that Australians pass by everyday and take no notice of at all. Australia has some extraordinary man-made and natural sights in the world. The greatest of the man-made sights is the Sydney Opera House that stands in Sydney Harbour welcoming the ships of the world to come and find safety in the world’s largest deep water harbour.  Sydney Opera House is still relatively young though and was only completed in the 70’s after significant dispute between the parties involved in its design, development and construction. The designer of the Sydney Opera House has never seen it and most probably never will having ambiguous feelings about the other parties involved in the creation of this icon of the world.

Of the great natural sights that Australia has to offer two stand out more than many of the others, although significant in themselves. And they are Ulura (Ayers Rock) and the Great Barrier Reef on the Queensland Coast. Ulura is not quite in the heart of Australia, but is pretty close to it and is a significant spiritual place for many indigenous people in the area. Ulura still remains one of the country’s significant international icons and a tourist Mecca for millions of people throughout the world. While the Great Barrier Reef is the world’s most significant reef and has many gateways to it on the Queensland coast and has been the subject of more documentary films than anything else in Australia. The Great Barrier Reef is a diving wonderland and has seen significant tourist numbers make use of the reef in the past 50 years. The Great Barrier Reef is over 2000 kilometres long and is the home of still many undiscovered species of fish and sea life
 that has not been catalogued. So the preservation of the Great Barrier Reef is paramount for Australia.
               

There are four major culture myths that make up the Australian psyche and if you are going to do life in Australia then you will need to understand them a little.
 ‘The Australian Dream’ is the myth that developed largely out of the prosperity of the 1950’s and centres around the ownership of property, a house in particular.  It is reported that the number one desire of most Australian families is to own a house in the suburbs and on the surface this seems to be true. And can be testified too because of the large urban sprawl that spread out from all Australian state capitals since the end of the Second World War when those veteran’s who survived the campaigns in North Africa and the Pacific returned home to settle down and start families. The Australian Dream is the dream of middle class Australian’s and it is a significant rite of passage for many people in that socio-economic group, up there with getting married and first communion.  While the promise (opportunity) of home ownership is a significant drive for many of the recent and diverse migrants to Australia, ‘The Australian
 Dream’ is the country’s most capitalistic myth and lays at the heart of economic life in the country. 

The notion of ‘The Fair Go’ underpins the essential democratic nature of the country. It is ironic that, in spite of this myth and the belief that Australian’s have about themselves that they are a people who are devoid of a class system. Australia is a fierce international competitor in the sporting arena and expectations of Aussie’s winning looms large over all Australian athletes. There are also divisions within Australian society and it is still difficult for indigenous Australians to get a foothold in society. But the myth serves its purpose and it is still widely believed and all Australians can use the myth in their favour when they are moving through the different stations of life. Even international students when they come up against difficulty in Australia can appeal to people to give them a ‘Fair Go’ and find that people often will.

Many Australian’s believe that they are an ‘Underdog’ and the idea of always supporting the ‘Underdog’ is as old as the Bible where the young shepherd boy David defeated the Philistine monstrosity Goliath in a fight to the death and support for the ‘Underdog’ is an essential myth of many cultures around the world. Not just Australia. But Australian’s have turned support for the ‘Underdog’ into an art form that has made them buy swimming pools for Senegalese swimmers who came last in their Olympic heats, supporting the Japanese rugby union side when they did not have a hope in Hades of winning and becoming the cheer squad for  mediocre English cricketer Phil Tufnell.  Supporting the ‘Underdog’ is by far Australian’s most endearing trait and it is when Australians support someone who they believe to be an ‘Underdog’ they that are at their most ego evasive. The support of the ‘Underdog’ is a purely emotional response to a person’s plight but it has a purpose and it is good to know that people will help you if they perceive you as an ‘Underdog’.

So from here we turn to one of the negative cultural myths in Australia. And that is the idea of ‘Culture Cringe’. No element of the Australian psyche has been more satirized then Australian’s sense of shame about their place in the world. Many Australian’s are (still) ashamed about where they come from. And it can be off putting for many visitors to Australia. Bill Bryson in his book ‘Down Under’ commented about this when he met an Australian woman in a rural town who insisted on telling him how awful Australians were. He said Australian’s at their most neurotic were downright frightening and he is right.  And there was the time at a comedy gala in Canada when Australian comedian Adam Hill insisted on apologizing for Steve Irwin, in spite of the fact that Irwin was a cultural icon in North America who changed the nature of documentary film making. In reality Aussies do not have a lot to be ashamed off and play themselves down by insisting that they are a second rate people who have not achieved anything. While the fact of the matter is, is that Australia is a diverse society that administers itself well, has produced some extraordinary people and is seen as quirky alternative to the United States and Britain.
 
English is the language most used in Australia, although it is still not an official language. 80% of Australians use English in their home and Australian English is seen as an alternative to the language of the UK and US. Australian English is the 6th largest style of English used and Australian English is the inspiration for many of the weird phrases used by other English speakers throughout the world.  Australian English has its own unique accent and vocabulary and is spoken broadly, generally and culturally. There seems to be no class divisions with the use of the different accents although middle class Aussies and women tend to speak with a general accent and upper class Australian women speak with a cultured accent. While a considerable portion of 2nd generation Australian’s are bilingual and there are 70 indigenous languages been spoken today throughout the country. Chinese is the second most common language in Australia, while Italian and
 Greek come in third and fourth.  Australia has its own sign language spoken by roughly 7000 hearing impaired people called AUSLAN.  
As an international student you will need to have a good grasp on the English language and it is good to know that Australia is one of the administrators of IELTS and English language schools are common throughout the country and can be found in all major universities. Your AA Education Agent will help direct you to the best language school for you and a list of language schools can found at the AA Education Network website.
So, what are the benefits of studying in Australia?
Australia is a multicultural society where roughly 25% of Australian citizens were born overseas. Australia has over 100 different ethnic groups that make their home in Australia and Australia has some of the best weather, beaches, night clubs, pubs, parks, rainforests, lagoons, waterfalls, and wildlife on the planet. The people are friendly and relatively good natured a lot of the time and will give you a ‘Fair Go’.  Australian education qualifications are accepted throughout the world and you will have an opportunity to study at some of the finest and most respected institutions that the country has to offer. There are also a range of sporting clubs, cultural organizations and art forums that you can join. Australian educational institutions offer high quality outcomes and par well with North America and Britain in cost. Australian educational institutions are very democratic in they way they are administered and laid back in style. But the
 credentials that they offer are second to none.
Australia also has many of the amenities of Europe and has one of the best communication systems in the world. And it is easy to access money in Australia and there are banks in Australia that you can get accounts with that have ATM’s, on line banking and face to face customer service. The Australian banking system survived the last recession relatively unscathed and all accounts are insured by the Federal Government. An international student can also bring $10 000 into Australia undeclared and much more if they declare it. Money orders, promissory notes and other financial documentation can be brought into the country as well. As an international student who holds a visa with the subclass designation of 8105 you will only be allowed to work 20 hours per week during the semester, so you will need to have funds of $400 per week to live in Australia without hardship. But work for international students in Australia is common, if not glamorous and you can
 pick up part-time work relatively easy.  
Life in Australia is good, the country has one of the lowest crime rates in the world and the weather is temperate most of the year round. So consider Australia as a study and travel destination.

Auslandssemester Australien Erfahrungsberichte & Blogs

Study Abroad Australien

Wir informieren zu den Zulassungsvorraussetzungen für einen Study Abroad Aufenthalt in Australien. Durch das Ausfüllen unserer Kontaktform erhalten Sie eine kostenfreie Studienberatung, Bewerbungshilfen wie Übersetzungen, Einschreibungen etc.!

Wie hoch sind die Studiengebühren für ein Study Abroad Semester in Australien?
Schon ab $ A 6.200 ist ein Study Abroad Semester möglich. Zusätzlich entstehen noch Kosten für die Lebenshaltung von $ A 300 pro Woche.

Study Abroad Australien - Kostenfreie Studienberatung!






Name:

Email:

Ich studiere folgendes Fach:

Ich studiere in folgendem Semester:

Study Abroad Beginn:

In welcher Gegend möchte ich studieren?

Weitere Informationen zu meinem Study Abroad Semester:

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrechtlinien zu!
[recaptcha]

Mein Semester in Australien - Ein Erfahrungsbericht

 

Zwei Wochen ist es her, da hat mein erstes der beiden Semester an der University of the Sunshine Coast begonnen. Natürlich waren die ersten Stunden gewöhnungsbedürftig – und das nicht nur wegen dem Englisch. Ich konnte mal gerade in der ersten Vorlesung 45 Minuten konzentriert zuhören, da glühte mein Kopf. Schließlich hing ich dem Lektor förmlich an den Lippen.

Dass die Veranstaltungen in einer anderen Sprache gehalten werden, war mir natürlich schon vorher bewusst und ich wollte es auch so. Deshalb muss ich da jetzt durch.

Das Bildungssystem an der australischen Uni hält für mich Tag für Tag neue Überraschungen parat. Es ist hier alles ganz anders organisiert als in Deutschland. Schon bei den Studienbedingungen herrscht ein meilenweiter Unterschied. Anstatt in Frankfurt in einem Vorlesungssaal bei 30 Grad Außentemperatur und ungefähr der gleichen Wärme in dem Raum zu schmoren, sind hier die Säle auf angenehme 20 Grad herunter gekühlt.

Aber nicht nur im Vorhandensein einer Klimaanlage unterscheidet sich die Ausstattung der deutschen von den australischen Hörsälen. Während in Frankfurt meist 200 Studenten in einem Saal mit 150 Plätzen zusammen gefercht sind, kann man es sich an der USC bequem auf gepolsterten Einzelsessel gemütlich machen. Hier habe ich noch keinen Studenten gesehen, der auf dem Boden sitzen musste.

Und auch der Professor ist ganz anders ausgestattet. In Frankfurt wird in den meisten Hörsälen noch mit Kreide auf Tafeln geschrieben – hier mit abwaschbaren Stiften. Der Professor verfügt über ein Mirkofon, so dass wirklich jeder Student in dem Hörsaal, der alles in allem einem Kinosaal gleicht, jedes Wort mitbekommt.

Außerdem ist das Rednerpult des Lektors mit einem Computer, einer Kamera, die Livebilder von einer bestimmten Stelle des Tisches übertragen kann, zwei Beamern und noch weiteren technischen Schnick-Schnack ausgestattet. Das erleichtert das Zuhören um einiges, auch wenn die australischen Studenten über das langweilige Thema schimpften, ich war schon von der ganzen Ausstattung und den computergestützten Vorlesungen fasziniert. Es können ohne weiteres Videos auf den Leinwänden übertragen werden. In den Sälen auf den Campi Bockenheim und Ginnheim in Frankfurt musste dafür noch eigens ein Fernseher mit Videorekorder aufgebaut werden. Wahrscheinlich haben die Hörsäle auch daher den Namen „Lecture Theatre“.

Auch die ganze Lernatmosphäre ist anders. Während in Deutschland der Professor mehr oder weniger den Inhalt der Vorlesung vorträgt, ist der Lektor hier dichter an den Studenten. „Wenn ihr Probleme habt, dann schreibt mir eine E-Mail oder kommt in meinen Besuchszeiten einfach vorbei“, erklärten mir alle meine Kursleiter. Wie, gibt es hier etwa kein stundenlanges Warten vor den Räumen der Professoren, nur um ein persönliches Gespräch zu bekommen, fragte ich mich.

Auch die Einstellung gegenüber den Studenten ist anders. Nicht nur das alle hier die Dozenten beim Vornamen ansprechen. Meine Professorin in einer der beiden Politikvorlesungen gewann sofort meine Sympathien. „Mein Motto ist: kein Stress. Daher macht euch keine Gedanken, wenn ihr die Sachen rechtzeitig abgebt, bekommt ihr einen Schein“, meinte sie, zog ihre Schuhe aus, um den Unterricht barfuss fortzuführen.

Vor allem beim Aufbau der Vorlesung und der Nutzung von neuen Medien überzeugt die australische Universität: Die Themen der Vorlesungen und die ganze Powerpoint-Präsentation kann man im Internet runter laden. Mit dem Professor kann man auf einer interaktiven Plattform kommunizieren. Außerdem gibt es zu der Vorlesung noch eine Buchempfehlung. In Deutschland hatte der Professor zwar die Themen der Vorlesungen festgelegt und einen Reader mit relevanter Literatur vorbereitet. Jedoch war um Längen nicht dieser rote Faden zu erkennen wie in Down Under.

Der wohl grundlegendste Unterschied zu Deutschland ist aber das Tutorium, die auch vom Professor geleitet werden. Zu jeder Vorlesung gibt es noch eine verpflichtende Veranstaltung. Dort wird in kleineren Gruppen, die in einer Art Klassenraum zusammen sitzen gearbeitet. Diese Räume sind im Übrigen genauso ausgestattet wie die „Lecture Theatre“. Ich habe zwar nur vier Kurse, aber durch das Tutorium ist der Arbeitsaufwand mit einem Semester in Deutschland zu vergleichen, in dem man sieben eineinhalbstündige Kurse hat.

In den Tutorien wird beispielsweise in Politik eifrig diskutiert – was mir natürlich noch etwas schwer fällt. In vier Wochen muss das anderes sein, denn dann ist mein erstes Referat dran. Hier wird nämlich nicht wie in Deutschland in den meisten Fächern üblich während des Semesters nichts gemacht und am Ende Tag und Nacht gelernt, damit man die Klausur besteht.

Die Kriterien für die Scheinvergaben bestehen meist aus einem Essay, einer mündlichen Präsentation und einer längeren Ausarbeitung. Klausuren gibt es nur teilweise. Aber zum Glück war das in meinen beiden Fächern Sport- und Politikwissenschaft genauso. Mir geht es also nicht so wie den ganzen BWL-Studenten, die schon fleißig in der Bücherei sitzen, vor den ersten Essays kalte Füße bekommen und fleißig ihre Kurse hin und her wechseln.

Erfahrungsbericht zur Vorbereitung meines Auslandssemester in Australien

Bei Australien Ausbildung gab es alle Informationen die für mein Auslandssemester bzw. meine Ausbildung im Ausland notwendig waren.

Mir war klar, dass ein Auslandsstudium in Australien eine hohe finanzielle Investition bedeutet und deshalb wollte ich diese einmalige persönliche Erfahrung gut planen. Ein solche Investion zahlt sich natürlich in einer hervorragenden Ausbildung aus.

Ich erhielt eine kostenfreie persönliche Studienberatung und Infos zu den Discounts für die Studenten!

Man half mir mit der Bewerbungsmappe und dem Lebenslauf und dem ganzen Bewerbungsprozess für ein Auslandssemester in Australien. Meine Freundin bewarb sich zur gleichen Zeit für eine Ausbildung  und erhielt den gleichen umfangreichen Service.

Sogar mit individuellen Fragen zum Leben und Studieren in Australien und Neuseeland konnten wir das Team durchlöchern.

Wir wissen wie wichtig es ist, vor und während des Studienaufenthaltes die richtigen Informationen zu haben, damit sich die Investition in ein Auslandssemester sowohl von persönlicher, als auch von akademischer Seite auszahlt.

In Australien und Neuseeland gibt es unbegrenzte Auslandsstudienmöglichkeiten von Ausbildung zum Tierpfleger bis Krankenpflege-und Medizin-Studiengänge ...

Nadja und Emily aus Berlin

Universitäten an denen ein Auslandssemester in Australien angeboten wird

Auslandssemester - kostenfreie persönliche Studienberatung

Hier gibt es alle Informationen die für ein Auslandssemester und eine Ausbildung im Ausland notwendig sind. Wir wissen, dass ein Auslandsstudium in Australien meist eine hohe finanzielle Investition bedeutet und deshalb sollte man diese einmalige persönliche Erfahrung gut planen, was sich natürlich in einer hervorragenden Ausbildung auszahlt.


Erhalten Sie unsere kostenfreie persönliche Studienberatung!

Unbegrenzte Auslandssemestermöglichkeiten von Ausbildung zum Tierpfleger bis Krankenpflege-und Medizin-Studiengänge warten auf Sie!

Desweiteren stehen Tipps zur Verfügung wie eine Bewerbungsmappe oder der Lebenslauf aussehen muss, um sich für ein Auslandssemester in Australien und Neuseeland zu bewerben.

Wir wissen wie wichtig es ist, vor und während des Studienaufenthaltes die richtigen Informationen zu haben, damit sich die Investition in ihr Auslandsstudium sowohl von persönlicher, als auch von akademischer Seite auszahlt.


Form des Auslandsstudiums

Ein Auslandsstudium kann als Vollstudium (vom ersten Semester bis zum Studienabschluss), als Studienaufenthalt von ein oder mehr Semestern oder als Aufbau- oder Vertiefungsstudium nach abgeschlossenem Studium an einer deutschen Hochschule durchgeführt werden.

  1. Vollstudium
  2. Studienaufenthalt: Hier können ein oder mehr Semester an einer ausländischen Hochschule studiert werden. Die dort erbrachten Leistungen können für das Studium in Deutschland anerkannt werden.
  3. Aufbau- und Vertiefungsstudium: Ein Aufbau- oder Vertiefungsstudium ist für diejenigen gedacht, die sich weiterqualifizieren oder sich spezialisieren wollen. Viele ausländische Hochschulen bieten Masterstudiengänge an.


Finanzierung eines Auslandsstudiums

Ein Auslandssemester ist in der Regel billiger als ein Vollstudium. Auskünfte über die zu erwartenden Kosten (Studiengebühren, Kosten der Unterkunft, der Lebenshaltung, Transportkosten etc.) erhalten Sie von unserer Studienberatung. Dort erhalten Sie auch Informationen über die Möglichkeiten, neben einem Studium im Gastland zu jobben.

Für die Finanzierung eines Auslandssemesters bestehen auch besondere Förderungsmöglichkeiten nach dem BAFöG und Stipendien.


Wahl des Studienortes

Bei der Wahl des Studienortes werden in der Regel persönliche Präferenzen, Kontakte und eventuell bereits vorhandene Sprachkenntnisse den Ausschlag geben. Wegen der sehr unterschiedlichen Ausbildungsgänge sollten Sie sich aber auch rechtzeitig über das Hochschulsystem in Australien oder Neuseeland bei unserem Studienberatungsteam informieren.


Wahl der Hochschule

Für das Studium im Ausland ist zu berücksichtigen, dass die Ausbildung in im außereuropäischen Ausland sich oft sehr von der Ausbildung in Deutschland unterscheidet. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Hochschultypen, der Studiengänge, der Zugangsvoraussetzungen, als auch hinsichtlich der Studieninhalte, des Aufbaus des Studiums und der didaktischen Methoden.

Deshalb ist es erforderlich, sich frühzeitig über das Hochschulsystem und die angebotenen Studiengänge, die Zugangsvoraussetzungen (Anerkennung der deutschen Hochschulzugangsberechtigung, Anerkennung von bisherigen Studien- und Prüfungsleistungen, Aufnahme – und/oder Sprachprüfung) etc. zu informieren.

Hilfen zur Wahl des Ziellandes und der Hochschule


Sprachkenntnisse

Das Studium an einer ausländischen Hochschule setzt in der Regel gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache voraus. In Australien und Neuseeland verlangen Hochschulen den Nachweis entsprechender Sprachkenntnisse oder die Ablegung einer Sprachprüfung als Voraussetzung für die Zulassung zum Auslandssemester.

Falls Sie nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen, sollten Sie rechtzeitig vor Studienbeginn Sprachkurse in Deutschland oder in Australien oder Neuseeland (siehe auch Sprachkurse an ausländischen Hochschulen) besuchen.

Es besteht die Möglichkeit, Kurse direkt im Ausland zu belegen.

Auch während des Auslandsstudiums können an vielen Hochschulen (kostenlose) Sprachkurse besucht werden.


Anerkennung der im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen

Die Möglichkeit einer Anerkennung von im Ausland erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen sollten Sie vor dem Auslandssemester mit dem Auslandsbeauftragen der Fakultät klären.

Gastsemester Australien - Studienberatung zum Gastsemester in Australien

Gastsemester Australien - Erhalten Sie Infos zu Semester-Programmen von Top Unis! 

Die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze in den Austauschprogrammen der Hochschulen begrenzt und auch nur für bestimmte Fachbereiche und Semester zugänglich.

  • Trotzdem schreiben die Universitäten immer häufiger ein obligatorisches Auslandssemester vor ohne jedoch über ausreichend Plätze in den Austauschprogrammen zu verfügen.
  • Viele Studenten kümmern sich selbst um ein Auslandssemester.
  • Um vor Enttäuschung über die Flexibilität der Kurswahlmöglichkeiten verschont zu bleiben lohnt sich eine umfangreiche Studienberatung.

Worauf Sie beim Gastsemester in Australien achten müssen

  • Die Finanzierung eines Gastsemesters ist über Auslandsbafög möglich. Bewerben Sie sich frühzeitig für die Finanzierung Ihres Gastsemesters in Australien!
  • Bewirbt man sich bei ausländischen Hochschulen für ein (oder zwei) Semester, muss man die gleichen bürokratischen Hürden der Bewerbung über sich ergehen lassen, als wenn man vor hat, einen Studienabschluss zu machen.
  • Das undergraduate Studium (bis zum Bachelor) erinnert Studierende oft ans Abitur. Eine Anrechnung von Scheinen ist somit also so gut wie unmöglich.
  • Als Alternative sind flexiblere Programme: Open Semester oder Study Abroad  beliebt. Ein Semesterstudent erhält Scheine, jedoch keinen Abschluss.

Life in Australia - Student Life in Australia

Australia is the only country in the world that is its own continent and has a land mass of roughly the same size as the continental United States. And offers visitors some of the most diverse scenery seen anywhere in the world. Australia is a country of roughly 20 million people and will continue to grow at an extraordinary rate over the next 30 years to accommodate another 15 million by 2040. Australia is one of the largest mineral exporters in the world and has significant contracts with China, the USA, and Japan for raw material.
So there is a lot more to Australia that meets the eye.

Life in Australia happens on the east coast and over 85% of Aussies find their home there. The east coast of Australia was the region that was settled first by Europeans at the end of the 18th century and the colony of New South Wales spent its first worrying years near starvation and under the assault of some of the indigenous clans that made their home in the area that would become Sydney. It was a miracle that the new colony even got off the ground in the first place, but through plucky determination, dumb luck and the inspired leadership of Arthur Phillip and his humanity that the colony flourished and continued to grow over the next decade. Norfolk Island, Hobart, Melbourne and the colony in Redcliffe were born over the next 30 years and the country began to take shape becoming the Commonwealth of Australia at the turn of the 20th century.  It is interesting to note that those first settlers thought that the country could not sustain a farming community in the European model, but over time flood plains were discovered in New South Wales and Victoria and significant farming was underway.

 But people don’t come to Australia to hear stories about farming, but come to see many of the awesome sights that Australians pass by everyday and take no notice of at all. Australia has some extraordinary man-made and natural sights in the world. The greatest of the man-made sights is the Sydney Opera House that stands in Sydney Harbour welcoming the ships of the world to come and find safety in the world’s largest deep water harbour.  Sydney Opera House is still relatively young though and was only completed in the 70’s after significant dispute between the parties involved in its design, development and construction. The designer of the Sydney Opera House has never seen it and most probably never will having ambiguous feelings about the other parties involved in the creation of this icon of the world.

Of the great natural sights that Australia has to offer two stand out more than many of the others, although significant in themselves. And they are Ulura (Ayers Rock) and the Great Barrier Reef on the Queensland Coast. Ulura is not quite in the heart of Australia, but is pretty close to it and is a significant spiritual place for many indigenous people in the area. Ulura still remains one of the country’s significant international icons and a tourist Mecca for millions of people throughout the world. While the Great Barrier Reef is the world’s most significant reef and has many gateways to it on the Queensland coast and has been the subject of more documentary films than anything else in Australia. The Great Barrier Reef is a diving wonderland and has seen significant tourist numbers make use of the reef in the past 50 years. The Great Barrier Reef is over 2000 kilometres long and is the home of still many undiscovered species of fish and sea life
 that has not been catalogued. So the preservation of the Great Barrier Reef is paramount for Australia.
               

There are four major culture myths that make up the Australian psyche and if you are going to do life in Australia then you will need to understand them a little.
 ‘The Australian Dream’ is the myth that developed largely out of the prosperity of the 1950’s and centres around the ownership of property, a house in particular.  It is reported that the number one desire of most Australian families is to own a house in the suburbs and on the surface this seems to be true. And can be testified too because of the large urban sprawl that spread out from all Australian state capitals since the end of the Second World War when those veteran’s who survived the campaigns in North Africa and the Pacific returned home to settle down and start families. The Australian Dream is the dream of middle class Australian’s and it is a significant rite of passage for many people in that socio-economic group, up there with getting married and first communion.  While the promise (opportunity) of home ownership is a significant drive for many of the recent and diverse migrants to Australia, ‘The Australian
 Dream’ is the country’s most capitalistic myth and lays at the heart of economic life in the country. 

The notion of ‘The Fair Go’ underpins the essential democratic nature of the country. It is ironic that, in spite of this myth and the belief that Australian’s have about themselves that they are a people who are devoid of a class system. Australia is a fierce international competitor in the sporting arena and expectations of Aussie’s winning looms large over all Australian athletes. There are also divisions within Australian society and it is still difficult for indigenous Australians to get a foothold in society. But the myth serves its purpose and it is still widely believed and all Australians can use the myth in their favour when they are moving through the different stations of life. Even international students when they come up against difficulty in Australia can appeal to people to give them a ‘Fair Go’ and find that people often will.

Many Australian’s believe that they are an ‘Underdog’ and the idea of always supporting the ‘Underdog’ is as old as the Bible where the young shepherd boy David defeated the Philistine monstrosity Goliath in a fight to the death and support for the ‘Underdog’ is an essential myth of many cultures around the world. Not just Australia. But Australian’s have turned support for the ‘Underdog’ into an art form that has made them buy swimming pools for Senegalese swimmers who came last in their Olympic heats, supporting the Japanese rugby union side when they did not have a hope in Hades of winning and becoming the cheer squad for  mediocre English cricketer Phil Tufnell.  Supporting the ‘Underdog’ is by far Australian’s most endearing trait and it is when Australians support someone who they believe to be an ‘Underdog’ they that are at their most ego evasive. The support of the ‘Underdog’ is a purely emotional response to a person’s plight but it has a purpose and it is good to know that people will help you if they perceive you as an ‘Underdog’.

So from here we turn to one of the negative cultural myths in Australia. And that is the idea of ‘Culture Cringe’. No element of the Australian psyche has been more satirized then Australian’s sense of shame about their place in the world. Many Australian’s are (still) ashamed about where they come from. And it can be off putting for many visitors to Australia. Bill Bryson in his book ‘Down Under’ commented about this when he met an Australian woman in a rural town who insisted on telling him how awful Australians were. He said Australian’s at their most neurotic were downright frightening and he is right.  And there was the time at a comedy gala in Canada when Australian comedian Adam Hill insisted on apologizing for Steve Irwin, in spite of the fact that Irwin was a cultural icon in North America who changed the nature of documentary film making. In reality Aussies do not have a lot to be ashamed off and play themselves down by insisting that they are a second rate people who have not achieved anything. While the fact of the matter is, is that Australia is a diverse society that administers itself well, has produced some extraordinary people and is seen as quirky alternative to the United States and Britain.
 
English is the language most used in Australia, although it is still not an official language. 80% of Australians use English in their home and Australian English is seen as an alternative to the language of the UK and US. Australian English is the 6th largest style of English used and Australian English is the inspiration for many of the weird phrases used by other English speakers throughout the world.  Australian English has its own unique accent and vocabulary and is spoken broadly, generally and culturally. There seems to be no class divisions with the use of the different accents although middle class Aussies and women tend to speak with a general accent and upper class Australian women speak with a cultured accent. While a considerable portion of 2nd generation Australian’s are bilingual and there are 70 indigenous languages been spoken today throughout the country. Chinese is the second most common language in Australia, while Italian and
 Greek come in third and fourth.  Australia has its own sign language spoken by roughly 7000 hearing impaired people called AUSLAN.  
As an international student you will need to have a good grasp on the English language and it is good to know that Australia is one of the administrators of IELTS and English language schools are common throughout the country and can be found in all major universities. Your AA Education Agent will help direct you to the best language school for you and a list of language schools can found at the AA Education Network website.
So, what are the benefits of studying in Australia?
Australia is a multicultural society where roughly 25% of Australian citizens were born overseas. Australia has over 100 different ethnic groups that make their home in Australia and Australia has some of the best weather, beaches, night clubs, pubs, parks, rainforests, lagoons, waterfalls, and wildlife on the planet. The people are friendly and relatively good natured a lot of the time and will give you a ‘Fair Go’.  Australian education qualifications are accepted throughout the world and you will have an opportunity to study at some of the finest and most respected institutions that the country has to offer. There are also a range of sporting clubs, cultural organizations and art forums that you can join. Australian educational institutions offer high quality outcomes and par well with North America and Britain in cost. Australian educational institutions are very democratic in they way they are administered and laid back in style. But the
 credentials that they offer are second to none.
Australia also has many of the amenities of Europe and has one of the best communication systems in the world. And it is easy to access money in Australia and there are banks in Australia that you can get accounts with that have ATM’s, on line banking and face to face customer service. The Australian banking system survived the last recession relatively unscathed and all accounts are insured by the Federal Government. An international student can also bring $10 000 into Australia undeclared and much more if they declare it. Money orders, promissory notes and other financial documentation can be brought into the country as well. As an international student who holds a visa with the subclass designation of 8105 you will only be allowed to work 20 hours per week during the semester, so you will need to have funds of $400 per week to live in Australia without hardship. But work for international students in Australia is common, if not glamorous and you can
 pick up part-time work relatively easy.  
Life in Australia is good, the country has one of the lowest crime rates in the world and the weather is temperate most of the year round. So consider Australia as a study and travel destination.

Auslandssemester an einer Universität in Australien

Go to australia hilft Studierende, die ins Ausland wollen:

  • Australische Hochschulen, die Studierenden im Rahmen eines Auslandsstudienprogramms offen stehen
  • Study Abroad Programme mit Hochschulen
  • Hilfe bei der Einschreibung
  • Einführungsveranstaltungen für ausländische Neuimmatrikulierte
  • Hilfe vor Ort

Study Abroad Semester Australien

Wir beraten kostenfrei zum Study Abroad Semester in Australien, den Studiengängen, Universitäten und Einschreibungen.

Sie sollten Sich für ein Study-Abroad Auslandssemester in Australien entscheiden, wenn sie gerne für ein oder zwei Semester im Ausland studieren und dies auf den deutschen Studiengang anrechnen lassen möchten.

Das Programm kann für Studenten von Interesse sein, die im Heimatland bereits mit ihrem Studium begonnen haben.

Study Abroad ermöglicht es Ihnen für ein oder zwei Semester Ihr individuelles Studienprogramm zusammenzustellen. Sie können dabei aus fast allen Vorlesungen wählen. Spezielle Kurse können teilweise nur unter der Voraussetzung notwendiger Vorkenntnisse belegt werden.

Ein Ziel könnte sein möglichst viele Kurse zu belegen, die dann auf das heimische Studium angerechnet werden können.

Zulassungsvoraussetzung: Sie sollten bereits zwei Semester in Deutschland, der Schweiz oder Österreich studiert haben.

Wir beraten kostenfrei zu allen Study-Abroad Auslandssemester Möglichkeiten in Australien und Neuseeland!

Western Australia Universitaet

Western Australia Universitaet

Western Australia Informationen

Mit nur 2 Millionen Einwohnern ist der im Westen Australiens gelegene Bundesstaat einer der am dünnsten besiedelten des Landes. Die Hauptstadt ist Perth; weitere größere Städte sind die nördlich gelegenen Orte...

New South Wales

New South Wales

New South Wales Informationen
Der südöstliche Staat New South Wales ist der am dichtesten besiedelte und älteste Staat Australiens. Im Jahre 1788 wurden erstmals Gefangene, Soldaten, Offiziere und deren Familien nach Australien gebracht; de...

Northern Territory Universität

Northern Territory Universität

Northern Territory Informationen

Der spärlich besiedelte Staat Northern Territory zeichnet sich vorrangig
durch den großen Wüstenteil im Zentrum Australiens aus. Was auf den ersten
Blick als wenig einladend wirkt, entpuppt sich bei ge...

Queensland Universitaet

Queensland Universitaet

Queensland Informationen

Der im Nordosten gelegene Staat Queensland ist der zweitgrößte Staat Australiens und besitzt mit der Gold Coast und Sunshine Coast die schönsten Strände des Landes. Sonnenanbeter und Surfbegeisterte pilgern zum Sur...

South Australia Universitaet

South Australia Universitaet

South Australia Informationen

Grüne Landschaften, lange, weiße Strände und unberührtes Outback: Das ist South Australia. Besucher des 980000 km² großen Bundesstaats haben hier die Möglichkeit das "echte" Australien kennenzulernen, das si...

Victoria Universitaet

Victoria Universitaet

Victoria Informationen

Trotz seiner geringen Größe von etwa 238000 km² bietet der Bundesstaat Victoria ähnlich schöne und naturbelassene Plätze wie seine größeren Nachbarn New South Wales und South Australia.
Zu den Sehenswürdigkeiten zählt zweifelso...

Studenten in Australien - So läuft Ihr Auslandssemester in Australien ab

Auslandssemester - Study Abroad - Kostenfreie Studienberatung zum Auslandssemester in Australien und Neuseeland!Den meisten Studierenden fällt in Australien sofort der vielfältige Unterrichtsstil auf. Die Lehrenden legen nämlich nicht nur Wert auf die theoretischen Inhalte, sondern auch die praktische Umsetzung des Gelehrten. Die Studierenden werden dazu animiert, kreativ und eigenständig an verschiedenen Themen zu arbeiten und Diskussionsrunden sind ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Der Lehrende ist dafür verantwortlich, dass alle Studierenden den Stoff nachvollziehen können und darf nicht nur Themengebiete im Unterricht durchnehmen, die zur Prüfung kommen.

Ihre Dozenten möchten, dass Sie über die besprochenen Inhalte nachdenken und selbstständig ausarbeiten. Ihre Resultate müssen Sie im Rahmen des Unterrichts Ihren Kommilitonen vorstellen. Sie sollten Ihre Meinung selbstbewusst vor Ihrer Gruppe vertreten und mit Argumenten festigen. Ihre mündliche Mitarbeit hat einen enormen Einfluss auf Ihre Gesamtnote.


Einteilung des Unterrichts

Das Studium wird in Australien in Vorlesungen und Übungen eingeteilt. An den Vorlesungen nehmen bis zu 200 Personen aus verschiedenen Kursen, aber gleichartigen Studienrichtungen teil. In den Übungen ist maximal für 30 Personen Platz. Die Inhalte aus den Vorlesungen werden in den Übungen diskutiert und ausgearbeitet. Sie müssen sich eine eigene Meinung über die Inhalte bilden und vor Ihrer Gruppe präsentieren. Wenn Sie keine aktive Mitarbeit haben, wird Sie der Dozent im Übungsfach schlecht benoten.

Falls Sie Veterinärmedizin gewählt haben, läuft Ihr Unterricht kombinativ ab. Inhalte werden den Studenten wie in einer Vorlesung zuerst erklärt und danach müssen Sie in der Lage sein, diese gleich in die Praxis umzusetzen. Die Kombination von Vorlesung und Übung ist möglich, da diese Kurse über weniger Teilnehmer verfügen.


So läuft Ihre Beurteilung ab

Die Endnote wird anhand verschiedener Faktoren bemessen. Es werden Ihre Punkte, die Sie während schriftlicher und praktischer Arbeitsaufträge (Assignments) gesammelt haben, berücksichtigt, außerdem beeinflussen Ihre Prüfungsresultate und Ihre Mitarbeit das Endergebnis. Ihre Mitarbeit wird anhand Ihrer Beteiligung an Diskussionen, Ihrer Anwesenheit und Ihrer Ergebnisse in Gruppenarbeiten beurteilt.

Wie die Notenvergabe abläuft, hängt natürlich auch mit Ihrem Kurs zusammen. Normalerweise sollten Sie in Australien das ganze Semester über laufend beurteilt werden. Es sind nicht nur die letzten Wochen vor Semesterende entscheidend. Schätzen Sie dieses System, denn es berücksichtigt auch Ihre guten Leistungen zu Beginn des Semesters. Ihre Endnote beinhaltet alle Ihre Resultate. Sollten Sie in einmal in einer Disziplin versagen, können Sie Ihre Gesamtnote durch ein besseres Ergebnis auf die nächste Klausur retten.

Die Beurteilung innerhalb Australiens läuft nicht überall gleich ab. Normalerweise verfolgen die Bildungsinstitutionen jedoch folgendes Schema:

An den Schulen:
A: Outstanding achievement = Sehr gut
B: High achievement = Gut
C: Satisfactory achievement = Befriedigend
D: Unsatisfactory achievement = Genügend
E: Fail = Nicht genügend

An den Sprachschulen, Sprachtrainingseinrichtungen und Universitäten:
100–80 Prozent: High Distinction (hohe Auszeichnung)
79–70 Prozent: Distinction (Auszeichnung)
69–60 Prozent: Credit (Anerkennung)
59–50 Prozent: Pass (bestanden)
49–0 Prozent: Fail (durchgefallen)

In Sprachschulen werden außerdem die Qualifikationen kompetent (oder unkompetent) sowie befriedigend (oder unbefriedigend) verliehen.


Plagiatsrichtlinien

Wenn Sie die Arbeit einer anderen Person als Ihre Eigene auszugeben, handelt es sich um ein Plagiat. Sie dürfen daher keine Textabschnitte beziehungsweise Sätze aus anderen Seminararbeiten oder Büchern kopieren ohne die Originalquelle in der Fußnote anzugeben. Plagiate werden an australischen Hochschulen als unentschuldbare Vergehen betrachtet und bescheren dem Betroffenen ernste Konsequenzen. Es kann Ihnen zum Beispiel passieren, dass Sie in dem Kurs, wo Sie die Arbeit abgegeben haben, automatisch durchfallen, sofern ein Plagiatsvorwurf gegen Sie besteht. Durch die negative Beurteilung können Sie unter Umständen Ihr Studentenvisum verlieren und müssen umgehend ausreisen. Wenn Sie Inhalte aus anderen Arbeiten nutzen, müssen Sie diese entsprechend zitieren und erklären, inwieweit die dargestellten Inhalte zu Ihrer Arbeit passen. Falls Sie nähere Informationen zu den gängigen Zitiermethoden in Australien brauchen, beantragen Sie diese im International Office Ihrer Institution.


Konsumentenschutz

Als internationaler Student haben Sie das Recht eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bekommen. Bildungseinrichtungen in Australien sind sogar gesetzlich dazu verpflichtet, die Qualitätsstandards zu erfüllen. Falls Sie dennoch mit der Ausbildung an Ihrer Institution unzufrieden sind, können Sie sich gegen diese Ungerechtigkeit wehren, indem Sie sich näher mit den australischen Unterrichtsgesetzen befassen. Sie finden diese Sammlung unter dem Begriff „Education Services for Overseas Students (ESOS) legislative framework“. Das australische Gesetz schreibt Bildungsinstituten vor, dass diese internationalen Studenten, dieselbe hochwertige Ausbildung ermöglichen müssen, wie den australischen Studierenden.

ESOS unterstützt Gaststudenten während eines Australien Auslandsstudiums mit einem umfassenden Konsumentenschutz. Falls es Ihre Institution versäumt, den versprochenen Verpflichtungen nachzukommen, können Sie sich beschweren und einen Schadensersatz fordern. Entweder Sie bekommen Ihre bereits eingezahlten Studiengebühren rückerstattet oder es wird ein anderer Ausbildungsplatz für Sie organisiert.


Zusammenfassung der Kursinformationen

Ihre Institution ist dafür verantwortlich, dass Sie mit Unterrichtsmaterialien (Skripten, Büchern) ausgestattet werden. Diese Materialien müssen fehlerfrei sein und dürfen keinesfalls irreführend gestaltet sein. Bevor Ihnen Ihre Institution eine Bestätigung Ihrer Studienanmeldung schickt, müssen Sie folgende Kursinformationen erhalten und verstanden haben:

  • Inhalte Ihres Studiums und Dauer
  • Qualifikation, die Sie nach dem Abschluss erreichen (können)
  •  Unterrichts- und Beurteilungsmethoden
  • vorausgesetzte Englischkenntnisse
  • verpflichtende Praktika oder Qualifikationen des Bewerbers
  • vorausgesetzte Resultate zum positiven Abschließen des Kurses
  • studienbezogene Gebühren
  • Einrichtungen und Hilfsmittel für den Unterricht
  • unterstützender Service durch die Organisation

Ihre Institution muss Sie bei Ihren studentischen Aktivitäten so gut es geht unterstützen. Es sollten vonseiten Ihrer Institution viele Maßnahmen durchgeführt werden, damit Ihnen die Eingewöhnung im Gastland erleichtert wird. Als internationaler Student sollten Sie die Lehrziele bekommen und wissen, welche Ergebnisse Sie zum positiven Abschluss des Kurses brauchen. Nach Ihrer Ankunft muss Ihnen die Organisation Informationen zur Orientierung, zum akademischen Ablauf, zum Studium und zur Auswahl der Unterkunft bereitstellen.


Ihre Anregungen und Beschwerden

Falls Sie mit einem Kurs oder Angebot unzufrieden sind, können Sie bei Ihrer Institution Beschwerde einlegen. Das International Office kann Ihnen eine kompetente Person vermitteln, an die Sie Ihre Anregungen richten können. Falls Sie der Meinung sind, dass Ihre Beschwerde nichts gebracht hat, kontaktieren Sie ESOS, damit die Mitarbeiter dieser Organisation eine Lösung finden, die beide Parteien zufriedenstellt. Während des Beschwerdeprozesses sollten Sie andere Studenten nach deren Meinung befragen und deren Stellungnahmen aufzeichnen, um Ihre Argumente zu festigen. Informieren Sie sich über Ihre Rechte auf www.studyinaustralia.gov.au.


Besuchen Sie Ihr International Office

Das International Office Ihrer Organisation hilft Ihnen sicher bei den täglichen Herausforderungen, die als internationaler Student auf Sie zukommen, weiter. Falls Sie Hilfe bei Ihrer finanziellen Verwaltung (zum Beispiel Eröffnung eines Bankkontos) oder bei der Suche nach einer Wohnung brauchen, wenden Sie sich an die kompetenten Mitarbeiter Ihres International Offices. Sie haben die besten Erfahrungen in Bezug auf internationale Studenten und wissen, mit welchen Sorgen oder Problemen diese kämpfen. Nach Ihrer Ankunft sollten Sie sich gleich ins International Office kommen, damit die Mitarbeiter sofort mit den unterstützenden Maßnahmen anfangen können. Vielleicht stellt Ihnen Ihre Institution noch andere Ansprechpartner, wie Studienberater, zur Verfügung, an die Sie Ihre offenen Fragen richten sollten. Viele internationale Studenten versäumen es, die umfassenden Serviceleistungen des International Offices in Anspruch zu nehmen. Jene, die davon Gebrauch machen, haben es jedoch aufgrund der viele Vorteile um einiges leichter und können Ihren Eingewöhnungsprozess meistens viel schneller meistern. Ihr Aufenthalt in Australien kann sich durch die Hilfe des International Offices qualitativ verbessern, wenn Sie die kostenlosen Serviceleistungen auch schätzen.


Orientierung in der neuen Umgebung

Das International Office Ihrer Institution oder die Ratgeber für internationale Studenten (ISAs) haben die Aufgabe Orientierungsausflüge zu organisieren. Sie wollen Ihnen außerdem dabei helfen, das australische Bildungssystem zu verstehen und stellen Ihnen die Einrichtungen auf dem Campus genauer vor. Falls Sie Informationen über die Struktur oder die Führung der Institution benötigen, wenden Sie sich ebenfalls an die ISAs. Sie erhalten außerdem Einblicke in die lokalen Studentenclubs und bekommen jede Unterstützung, um den Alltag in Australien besser zu bewältigen.

Studenten mit speziellen Bedürfnissen

Falls Sie an einer Behinderung oder eine chronischen Erkrankung leiden, teilen Sie dem International Office mit, dass Sie eine Assistenz benötigen. Die Mitarbeiter werden als dafür tun, damit sich Ihr Komfort beim Studieren erhöht. Es werden Sprachwiederkennungssoftware, Hörhilfen und Mitschriftdienste für Studierende mit speziellen Bedürfnissen angeboten. Zögern Sie nicht, diese auch in Anspruch zu nehmen. Informieren Sie Ihr International Office bereits vor Ihre Ankunft, damit die besten Vorkehrungen für Sie getroffen werden.

©2017 Go to Australia

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
Wir sind online!

 Chatte mit uns. Wir sind online

* Name
* Email
* Nachricht
Wir sind online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Show Buttons
Hide Buttons

Log in with your credentials

Forgot your details?