Ausbildung in Australien mit Australien-Ausbildung

Kostenfreie Beratung zur Ausbildung in Australien - Ausbildungsprogramme in Australien

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen einen umfassenden Überblick zum Thema Ausbildung in Australien. Bei individuellen Fragen bieten wir Ihnen gerne eine persönliche Beratung – für Sie kostenlos!

Wir, Go To Australia (Australien-Ausbildung), sind eine offizielle Education Agency und als solche Partner der australischen Bildungseinrichtungen (Universitäten, Colleges, Sprachschulen…) für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Unseren Service können wir für Sie kostenlos anbieten, da unsere Finanzierung direkt durch unsere australischen Partner erfolgt.

Weite Strände, endloses Outback und Sehenswürdigkeiten wie der Ayers Rock locken Jahr für Jahr zahlreiche Touristen ins Land. Reisen ja, doch warum in Australien eine Ausbildung absolvieren – diese Frage mag früher oder später bei der Beschäftigung mit dem Thema Auslandsaufenthalt aufkommen. Warum also kommen jedes Jahr über 400.000 junge Leute aus aller Welt nach Australien, um sich dort an einem College oder einer Universität einzuschreiben?

Da wir sowohl im deutschsprachigen Raum als auch in Australien direkt vertreten sind, können wir Ihnen schnellstmöglich bei allen Fragen rund um eine Ausbildung in Australien  weiterhelfen und so einen reibungslosen Ablauf ermöglichen. Auch während Ihrer Zeit in Australien sind unsere Studienberater gerne für Sie da.

Wer eine Ausbildung in Australien absolvieren möchte, kann sich hier umfangreich und kostenfrei informieren. Australien-Ausbildung ist für Bewerbungen & Einschreibung an australischen Ausbildungsprogramme zuständig. Unser professioneller Beratungsservice ist 100% KOSTENFREI.

Informationen und Vorschläge zu StudienmöglichkeitenInformationen über Australien, Sehenswürdigkeiten und Lebensbedingungen

Hilfe bei der Auswahl einer passenden Hochschule, Schule, Sprachschule, oder eines TAFE/College und Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Unterkunft

Prüfung Ihrer Unterlagen hinsichtlich der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen und Unterstützung bei der Zusammenstellung aller nötigen Unterlagen für die Bewerbung.

Beratung zu Fragen, die das Studentenvisum und nötige Versicherungen betreffen. Ansprechpartner vor Ort, wenn Sie Ihren Aufenthalt in Australien beginnen.

Ausbildungsexperten in Australien

Australien-Ausbildung betreut internationale Studenten in Österreich, Deutschland und der Schweiz und ist zuständig für Studienberatung und Studienplatzbewerbungen.

Bei allen Fragen rund um die Bildungssysteme in Australien und Neuseeland ist Australien-Ausbildung Anlaufstelle für Studierende, Schüler, Eltern und Schulvertreter. Australien-Ausbildung informiert Sie über das australische Bildungssystem im Bereich Austausch, Kooperationen, modularisierte Studiensysteme, Studiengebühren und Betreuungsmodelle.

Australien-Ausbildung ist eine Vermittlungs- und Informationsstelle, die sämtliche Service-Dienstleistungen und Vermittlungen garantiert kostenlos anbietet. Sie müssen weder für Informationen noch für Betreuung oder Vermittlung an Australien-Ausbildung etwas bezahlen. Wir begleiten Sie während des ganzen Vorbereitungs- und Bewerbungs-Prozess ohne dass für dieses Service für Sie Kosten entstehen.

Demi Pair, Praktikum oder lieber gleich ein Studium Down Under..

Eine Bildungsberatung bei uns kann folgende Punkte beinhalten:

  • Informationen und Vorschläge zu Ausbildungs-/Studienmöglichkeiten
  • Prüfung Ihrer Unterlagen hinsichtlich der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen
  • Hilfe bei der Auswahl einer passenden Hochschule, Schule, Sprachschule, oder eines TAFE/College
  • Informationen über Bewerbungs- und Studiengebühren sowie Finanzierungsmöglichkeiten (beispielsweise BAföG)
  • Unterstützung bei der Zusammenstellung aller nötigen Unterlagen für die Bewerbung
  • Kostenfreie Übersetzungen wichtiger Dokumente
  • Beratung zu Fragen, die das Studentenvisum und nötige Versicherungen betreffen
  • Informationen über Australien, seine Sehenswürdigkeiten und Lebensbedingungen
  • Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Unterkunft
  • Ansprechpartner vor Ort, wenn Sie Ihren Aufenthalt in Australien beginnen
  • Beratung zu Ausbildungen aller Art auf den Bildungsportalen Australien und Neuseeland,
  • Infos für Schüler und Lehrer zu High Schools
  • Hilfe bei der Praktikums- bzw. Jobsuche im Ausland
  • Informationen zu Sprachreisen und Englischtests
  • Reiseberichte, Foren
  • Reisevorbereitung (preiswerte Flüge, Unterkünfte...)
  • Qualität unserer unparteilichen und kostenlosen Studienberatung

 

Unser Team informiert Sie mit umfassenden und objektiven Information und Beratung über alle Fragen rund um die Ausbildung in Australien.
Wir helfen Ihnen bei der Beseitigung von Hindernissen ein, die die Aufnahme eines Studiums im Ausland erschweren.

Unsere Studienberatung möchte geeignete junge Menschen ermuntern das Studium im Ausland als Ausbildungsform zu wählen, denn der Arbeitsmarkt stellt zunehmend höhere Qualifikations-Anforderungen.

Australien-Ausbildung will Ihnen Impulse für die Verwirklichung eines Auslandsstudienvorhabens geben und beteiligt sich an Informations- und Beratungsveranstaltungen und unterstützt regionale Netzwerke und deren Aktivitäten. informiert Sie mit umfassenden und objektiven Information und Beratung über alle Fragen rund um die Ausbildung in Australien. Australien-Ausbildung setzt sich für Studenten ein, die den Traum haben in Australien zu studieren. Wir helfen Ihnen bei der Beseitigung von Hindernissen ein, die die Aufnahme eines Studiums in Australien erschweren.

Unsere Studienberatung möchte geeignete junge Menschen ermuntern die Ausbildung in Australien als Ausbildungsform zu wählen, denn der Arbeitsmarkt stellt zunehmend höhere Qualifikations-Anforderungen.

Australien-Ausbildung will Ihnen Impulse für die Verwirklichung eines Auslandsstudienvorhabens geben und beteiligt sich an Informations- und Beratungsveranstaltungen und unterstützt regionale Netzwerke und deren Aktivitäten.

 

Gründe für eine Ausbildung in Australien

Gastfreundlichkeit in Australien

Neben dem hervorragen Ruf der australischen Bildungseinrichtungen sind es vor allem die Gastfreundlichkeit der Einwohner und der herzliche Empfang an den Colleges und Universitäten, der immer mehr internationale Studierende nach Australien zieht.
Kulturelle und religiöse Unterschiede werden stets respektiert. Zudem sind die australischen Bildungseinrichtungen per Gesetz dazu verpflichtet, ihre Gäste aus aller Welt beim Einleben an der Universität und im Alltag zu unterstützen.

Gesetzlicher Schutz für internationale Studierende

Der in Australien geforderte gesetzliche Schutz geht jedoch noch weiter. Der „Education Services for Overseas Students (ESOS) Act 2000“ sieht vor, dass die Inhalte der Lehre und alle Services der Universitäten und Colleges für internationale Studierende den australischen Standards entsprechen müssen.

Eine Ausbildung in Australien ist preiswert

Wenn du darüber nachdenkst, deine Ausbildung im englischsprachigen Ausland zu verbringen, so wirst du bald merken, dass Australien hier in punkto Preis-/Leistungsverhältnis einen vorderen Platz belegt, denn eine Ausbildung von vergleichbarer Qualität ist in Großbritannien oder den USA wesentlich teurer. Zusätzlich punktet Australien mit niedrigen Lebenshaltungskosten.

Das australische Ausbildungsystem gilt als eines der Besten der Welt

Das australische Bildungssystem ist einheitlich und strukturiert. Es ist sehr umfassend und vor allem im Studienbereich sehr durchlässig, wobei die einzelnen Qualifikationsstufen aufeinander aufbauen und sich ergänzen. Die insgesamt zwölf Abschlüsse bilden das AQF, das Australian Qualifications Framework, welches einen individuelleren und für die Fähigkeiten des Einzelnen passenden Studiengangs ermöglicht.

Ausbildungsprogramme in Australien

Die Ausbildungsmöglichkeiten in Australien sind vielfälig und umfassen verschiedene Bildungsstufen.

Als registrierte Bildungsberatungsstelle für Australien ist es unsere Aufgabe bei Einschreibungen und der Institut Wahl zu helfen.

Schulen

Das australische Schulsystem  besteht aus einem Vorbereitungsjahr und 12 Jahren Primar- und Sekundarschule. Die Schule ist bis 16 Jahre oder bis zur Vollendung des 10. Schuljahres obligatorisch. Zwei weitere Schuljahre sind nötig, um in die tertiäre Ausbildung einzusteigen. Im 12. Schuljahr können die Studierenden ein Zertifikat erlangen, welches von allen australischen Universitäten und Berufsbildungsinstitutionen anerkannt wird und sie zur Ausbildung zulässt.
In Australien gibt es öffentliche und private Schulen. Beide akzeptieren internationale Schüler. Das Schuljahr ist in Australien in 4 Terme unterteilt (in Tasmanien in 3 Terme) unddauert von Ende Januar bis Dezember.

Berufsausbildung (Vocational education and training VET)

VET ist zwischen der Sekundarschule und den Universitäten angesiedelt und bereitet Schüler auf ihren Beruf oder ihre weitere Ausbildung vor. VET wird von öffentlichen Instituten für technische und weitere Ausbildung, den sogenannten TAFE und von privaten Colleges angeboten.

TAFE Institutionen werden international anerkannt. Siewerden aus der öffentlichen Hand bezahlt und bieten eine Vielfalt von Berufsbildungsmöglichkeiten.  Die Kursdauer variiert von wenigen Stunden bis zu drei Jahren Vollzeitstudium. Normalerweise sind TAFE Kurse günstiger als Universitätskurse. Bei einem späteren Universitätsstudium werden Kreditpunkte aus TAFE Kursen zum Teil angerechnet. Mögliche TAFE Abschlüsse sind Zertifikate (certificates), Diplom (diploma) und fortgeschrittenes Diplom (advanced diploma).

Zu den privaten Colleges gehören Business Colleges, Computerausbildungsfirmen, Englische Sprachzentren und viele weitere Schulen, welche sich zum Beispiel in Fotografie, Innendekoration, Multimedia oder Tourismus spezialisiert haben. Viele Institutionen bieten auch Sprachkurse in Englisch und Grundschulungen an, welche das Studieren an einer Universität ermöglichen. Alle Schulen werden staatlich überwacht, um hohe Standards zu gewährleisten.

Universitäten

Australien hat 37 öffentliche und zwei private Universitäten. Daneben gibt es weitere Schulen, welche anerkannte Ausbildung auf höherem Ausbildungsniveau anbieten. Die Universitäten lehren und forschen in vielen verschiedenen Disziplinen (zum Beispiel Medizin, Ingenieurwissenschaften, Kunst, Wissenschaft).
An den Universitäten können diverse Abschlüsse erreicht werden (Bachelor, Master, Doktorat). Viele Universitäten bieten auch Sprachkurse, Austauschsemester und Grundschulung (siehe unten) an.

Foundation studies (Grundschulung)

Sogenannte foundation studies bereiten internationale Studenten mit ungenügenden Voraussetzungen darauf vor an australische Universitäten zu studieren. Die Studierenden beschäftigen sich dabei bereits mit der gewünschten Studienrichtung und werden in Englisch geschult. Ein Abschluss einer Grundschulung ermöglicht einen sicheren Studienplatz bei den beteiligten Bildungsstätten. Viele Schulen, Universitäten und Berufsbildungseinrichtungen bieten foundation studies an.

Austauschsemester (study abroad)

Austauschsemester bieten Studierenden von Übersee die Möglichkeit für ein bis zwei Semester an australischen Universitäten zu studieren. Dabei werden die erlangten Kreditpunkte der Heimuniversität angerechnet. Studierende müssen davor ihre Studienwünsche anerkennen lassen und müssen die Zulassungen für ihre persönlichen Arbeiten einholen.

Sprachkurse

Englische Intensivkurse für Überseestudenten (ELICOS) werden an verschiedenen öffentlichen und privaten Schulen angeboten. Es gibt zurzeit 150 anerkannte und registrierte Englischlernzentren in Australien.

Es werden Kurse in allgemeinen, akademischen und spezifischen Englisch (z. Bsp. Business- oder Informatikenglisch) gelehrt. Die Kurse bereiten aufs Studieren in Englisch oder international anerkannte Abschlüsse wie Cambridge Certificate oder IELTS vor.

Die Kursdauer für Vollzeitkurse variiert von einer bis 48 Wochen. Studienreisen (study tours) werden als Voll- und Teilzeitkurse für ein bis sechs Wochen angeboten.

In Australien ist es möglich bis zu 17 Wochen ohne offizielles Studentenvisum zu studieren.

Australien Ausbildung der Ausbildungsratgeber für ein Studium Australien, Schüleraustausch Australien, Sprachaufenthalt Australien. Wir informieren Sie gerne ausführlich zu allen Bildungsmöglichkeiten in Australien.

Ausbildung in Australien mit Abschluss

Berufsausbildung
Certificate I (4 - 6 Monate)
Certificate II (6 - 8 Monate)
Certificate III (12 Monate)
Certificate IV (12 - 18 Monate)
Diploma (18 - 24 Monate)
Advanced Diploma (2 - 3 Jahre)

Universitätsvorbereitende Kurse
Diploma (18 - 24 Monate)
Advanced Diploma (2 - 3 Jahre)
Foundation Cours (1 Jahr)

Universitäre Abschlüsse Undergraduate
Associate Degree (2 Jahre)
Bachelor Degree (3 - 4 Jahre)
Bachelor Degree (Honours) (4 Jahre)

Universitäre Abschlüsse - Postgraduate
Graduate Certificates (6 Monate)
Graduate Diplomas (12 Monate)
Masters Degree (1-2 Jahre)
Doctoral Degree (3 Jahre)

Die Länge der Ausbildung kann je Fachgebiet abweichen - Ärzte z.B. studieren im Bachelor Studiengang meist 5 Jahre oder länger.

Neben dem Universitäts- und Fachhochschulstudium ist es oftmals möglich, mit einem Abschluss von 6 Fachsemestern (bzw. Vordiplom und 2 abgeschlossene Semester) als Bachelor eingestuft zu werden und direkt in ein Masterstudium einzutreten. Damit können Sie unter der Voraussetzung der Anerkennung Ihrer ausländischen Leistungen in Australien sofort einen höheren Abschluss erreichen.

Die Leistungen unseres Servicepakets sind kostenfrei.

Das vielfältige Angebot der Ausbildungsmöglichkeiten in Australien
Universitäten bzw. Hochschulen bilden die Studenten in Australien aus, die einen undergraduate oder einen postgraduate Abschluss erwerben können. Die Technical und Further Education Colleges bieten eine berufliche Ausbildung an.

Private Sprachschulen sind auch Teil des australischen Bildungssystems. Fast alle australischen Bildungsinstitutionen bieten die Möglichkeit eines Vollzeit- oder eines Teilzeitbesuchs, erreichen Sie einen Abschluss, so berechtigt dieser die Teilnahme an weiteren Programmen.

Die berufliche Ausbildung erfolgt an den staatlich finanzierten TAFE (Technical and Further Education) Colleges oder den privat-beruflichen Colleges (VET). Fachspezifische Kurse werden zudem von den Private und Special Colleges angeboten.

In einem privaten oder staatlichen College können Studenten ein vielfältiges Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten wahrnehmen wie Ausbildung zum Masseur, Maskenbildner, Aerobictrainerin, Kinesiologie, Luftfahrttechnik...

Eine Ausbildung an einem College oder einer Universität in Australien genießt weltweit einen hervorragenden Ruf.
Wer seinen Abschluss in der Tasche hat, ist auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt: Rund 90% aller Absolventen finden gleich nach ihrer Ausbildung in Australien eine Stelle. Das Flexible Ausbildungssystem in Australien ermöglicht auch ein Studium ohne Abitur.

Regelmäßige Checks durch offizielle Stellen und die betreffenden Berufsfachverbände stellen sicher, dass die Qualität der Ausbildung hervorragend bleibt und die vermittelten Inhalte sowohl in Theorie als auch in der Praxis den Anforderungen der zukünftigen Arbeitgeber entsprechen.

[expand title="Ein Auslandsaufenthalt in Australien bietet dir nicht nur in punkto Ausbildung unendlich viele Möglichkeiten – auch außerhalb des Unterrichts am College wirst du einmalige Erfahrungen machen."]

Du wirst viele Leute aus unterschiedlichen Ländern, allen voran natürlich Australien, treffen und mit ihrer Lebensweise und ihren Ansichten umzugehen lernen – ein am heutigen Arbeitsmarkt sehr gefragter Faktor.

Über die außerunterrichtlichen Aktivitäten wie Praktika und Volunteer-Programme, die an vielen australischen Colleges angeboten werden, kannst du weitere Leute kennen lernen und dich für eine Sache, die dir am Herzen liegt, engagieren.
Außerdem ist eine Ausbildung in Australien natürlich ein wunderbarer Ausgangspunkt, um dieses einmalige Land und weitere Länder der asiatisch-pazifischen Region zu bereisen.

[/expand]

Ausbildungssystem in Australien

Das australische Bildungssystem ist einheitlich und strukturiert. Es ist sehr umfassend und vor allem im Studienbereich sehr durchlässig, wobei die einzelnen Qualifikationsstufen aufeinander aufbauen und sich ergänzen. Die insgesamt zwölf Abschlüsse bilden das AQF, das Australian Qualifications Framework, welches einen individuelleren und für die Fähigkeiten des Einzelnen passenden Studiengangs ermöglicht.

So führen Umwege genauso zum Berufsziel wie der direkte Weg, da alle Qualifikationen, angefangen bei der Oberstufe der High School, verbunden und kompatibel sind. Zum Beispiel kann ein Schulabgänger, der sich zunächst für eine Berufsausbildung an einer Berufsakademie entschieden hat, das dort erworbene "Advanced Diploma" nutzen, um Zugang zum zweiten Studienjahr einer Hochschule zu erhalten. So werden die erworbenen beruflichen Fähigkeiten bei der Universität angerechnet und ein "Advanced Standing" (fortgeschrittenen Status) wird gewährt.

Durch dieses flexible System der Anerkennung von Studienleistungen ergeben sich viele Vorteile gegenüber dem Bildungssystem anderer Länder, wo die Qualifikationen unabhängig voneinander und unkoordiniert nebeneinander existieren. Internationale Studenten haben somit durch das modularisierte und einheitlich strukturierte System einen leichten Einstieg in den für sie individuell idealen Studiengang auf ihren Leistungsstand.

Jedes Jahr kommen mehr internationale Studenten nach Australien, um an den Universitäten, Instituten, Colleges und Schulen zu studieren. Mehr als 500 000 Studenten aus 140 verschieden Ländern besuchen Australien mit einem Studentenvisum. Beinahe Zweidrittel davon sind in der höheren Ausbildung und in den Berufsbildungssektor eingeschrieben.

Warum gerade in Australien studieren, zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen?

  • Exzellenz: Die Ausbildungsstandards gehören zu den besten der Welt
  • Breite Anerkennung: Qualifikationen werden bei der Stellensuche und weiterführenden Ausbildungen meistens anerkannt und akzeptiert
  • Flexibilität: Verschiedene Institutionen bieten eine grosse Vielfalt an Kursangeboten und verschiedenen Lernmöglichkeiten
  • Schutz: Rechte und Verhaltensregeln schützen die Studenten
  • Günstig: Der Wettbewerb um Schulgebühren und tiefe Lebenskosten machen das Studieren in Australien günstig.
  • Lebensstiel: angenehmes Klima, sicherere und stabile Umwelt, attraktive Umgebung und nette Bevölkerung tragen zu einem angenehmen Studium bei.
  • Multikulturell: Überseestudierende sind in Australiens multikultureller Gesellschaft herzlich willkommen.
  • Unterstützung: Netzwerke helfen den Studierenden in allen Dingen bei ihren Aufenthalt in Australien.
  • Reisen und Arbeiten: Studierende haben die Möglichkeit zu Reisen und zu Arbeiten während sie studieren.

Der Unterschied zwischen einer Ausbildung in Australien und Deutschland

Eine Ausbildung in Australien hält für den Mitteleuropäer einige Überraschungen bereit die in einer Arbeitssituation zeitweilig unangenehme Nebenwirkungen haben kann. Eine mitteleuropäische Ausbildung ist was ich genossen habe und da ich 16 Jahre mit einer australischen Lehrerin verheiratet war hatte ich Gelegenheit der Sache auf den Grund zu gehen.

Der Unterschied liegt an der Basis. In Europa ist sie weitgefächert und stabil, wogegen hier in Australien wird, ähnlich dem amerikanischen Modell, ausschließlich auf spezialisiertes Fachwissen Wert gelegt. Zeigt man zuviel von diesem breiten Wissen wird man leicht als überqualifiziert beurteilt. Ein Konzept das ich bis heute nicht verstehe aber es verhindert ganz sicher, daß man einen Job landet.

Die zweite Möglichkeit ist, daß man wechselhaft erscheint und vor dem schreckt ein Arbeitsgeber hierzulande schnell zurück, weil er bestimmt jede Menge schlechte Erfahrung gemacht hat. Mit Australiern. Karrierewechsel sind hier viel häufiger und Alter setzt kaum Grenzen.

Das australische Ausbildungssystem ist bestimmt nicht schlecht und ist im englischen Sprachraum wohl anerkannt. Deswegen bilden zahlende ausländische Studenten eine wesentliche Einkommensquelle für australische Universitäten.

Jedoch in einem direkten Vergleich zu Mitteleuropa muss man Studiengebühren zahlen. Dafür hat man dann die Chance sich in einem Bereich weiterzubilden wo Fachkräfte gesucht werden.

Ausbildung in Australien

Wo kann man eine Ausbildung in Australien absolvieren - Ausbildungsanbieter in Australien

Insidertipps zur Ausbildung in Australien
Wo kann man eine Ausbildung in Australien absolvieren

Ausbildung in Australien & Auswandern

Eine Ausbildung in Australien ist eine attraktive Möglichkeit, den Wunschberuf direkt in Australien zu erlernen. Jedoch ist eine Einwanderung nach Australien nicht vollkommen unkompliziert möglich.

Eine weitere Möglichkeit der Immigration ist ein Studium oder eine Berufsausbildung in Australien zu absolvieren. Dies kann Ihnen die Möglichkeit, bieten sich zunächst mit Land und Leuten vertraut zu machen und zusätzlich einen Beruf zu erlernen oder einen akademischen Abschluss zu erwerben. Sowohl im Heimatland, als auch in Australien haben Sie nach erfolgreichem Abschluss gute, berufliche Möglichkeiten und internationale Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Darüber hinaus erlaubt Ihnen das Studentenvisum bis zu 40 Stunden jede 2 Wochen neben dem Studium zu arbeiten und für die Dauer des gesamten Studienganges im Land zu bleiben. Warum also nicht Beides miteinander verbinden?

Gesuchte Berufe in Australien

Es erwarten einen einige Formalitäten. Als Erstes muss man von den australischen Behörden als Einwanderungskandidat akzeptiert werden. Um sich als Kandidat für eine permanente Aufenthaltsgenehmigung zu qualifizieren, benötigt man eine Mindestpunktzahl im obligatorischen Punktetest. U.a. spielen Englischkenntnisse, Ausbildungs- und Bildungsstand sowie das Alter eine Rolle. Einen Vorteil hat man, wenn man einen in Australien gesuchten Beruf gelernt ha.. Besonders eine australische Qualifikation ist gern gesehen!

Um nachzuweisen, dass Sie fließend Englisch sprechen, müssen Sie den kostenpflichtigen Sprachtest Englisch, IELTS Australia, beim British Council ableisten. In Bezug auf das Alter gilt die Regel, dass man nur bis 29 die volle Punktzahl erreichen kann. Ist man älter, muss man dies durch andere Schlüsselqualifikationen ausgleichen.

Können Sie eine Ausbildung in Australien in einer gesuchten Qualifikation nachweisen, haben Sie ggf. bessere Chancen, dass Ihrem Antrag auf Einwanderung stattgegeben wird und Sie sich folglich ohne Hindernisse auf Arbeitssuche in Australien machen können. Klären Sie das jedoch unbedingt vor ab mit den zuständigen australischen Einwanderungsbehörden oder einem Immigration Agent!

Eine Ausbildung in Australien ist eine einmalige Möglichkeit, einen international anerkannten Abschluss zu erwerben und sich damit Chancen sowohl in Australien als auch Europa zu sichern. Das australische Bildungssystem ist eines der besten weltweit und wird von der internationalen Wirtschaft sehr geschätzt.

Mit seinem flexiblen System von Ausbildungen und Studiengängen ermöglicht Australien deutschsprachigen Interessenten erstklassige Qualifikationen in verschiedensten Berufsfeldern.

TAFE und private Colleges sind praxisorientierte, international anerkannte Berufsschulen in Australien und bieten Berufsabschlüsse in vielen gesuchten Berufen.

Während der Ausbildung dürfen Sie bis zu 40 pro 14 Tage arbeiten und Geld verdienen.

Wir sind eine ein deutschsprachiges Beratungszentrum der TAFE und Colleges, d.h. wir beraten Sie und melden Sie auch an - zum Originalpreis, ohne Zusatzkosten für Sie.

Sie möchten Sie in Australien studieren oder eine Berufsausbildung absolvieren? Wir beraten Sie gerne kostenfrei über Ihre Möglichkeiten. Möchten Sie sich über Ihre Möglichkeiten einer Auswanderung nach Australien beraten lassen?

Dauer: 6 Monate - 3 Jahre
Beginn: Februar und Juli
Berufe: alle

Kostenfreier Beratungsservice!

  1. Wir recherchieren für Sie innerhalb der für ausländische Studenten registrierten Studiengänge & Kurse, um die für Sie interessanteste Angebote zu finden.
  2. Wir suchen Studienprogramme, die an den Schulen, TAFE und Universitäten angeboten werden und für Sie geeignet sind.
  3. Wir testen Ihre Chancen auf Zulassung zum Studium in Australien und Neuseeland.
  4. Wir helfen Ihnen bei Fragen zu Stipendien / Finanzierungen.
  5. Wir schicken Ihnen Infos zu den Studien-und Lebenshaltungskosten und suchen die günstigsten Studienprogramme heraus.
  6. Erhalten Sie per E-mail Uni-Kurzportraits, Studienprogramme, Studiengebühren!

Ausbildung in Australien

Zulassungskriterien für eine Ausbildung in Australien

Zulassung zu einer Ausbildung in Australien

Nach Eingang der Bewerbung werden wir Ihnen eine Bestätigung schicken, sofern Sie zu einem Australien Programm zugelassen wurden. Denken Sie daran entsprechend der AGB's  der Bildungseinrichtung und der Informationen durch Ihren Studienberater die Studiengebühren einzureichen!

Um einen Letter of Enrolment von uns zu erhalten, müssen erst die Studiengebühren bezahlt werden. Nur mit einem Letter of Enrolment dürfen Sie ein Studentenvisum beantragen. Ohne ein aktuelles Visum dürfen Sie nicht in Australien einreisen!

Die australischen Bildungseinrichtungen legen ihre Zulassungsbedingungen selbstständig fest und entscheiden auf Grundlage von gesetzlichen Bestimmungen autonom über die Aufnahme von Studierenden.

Je nach Universität, College oder Berufsakademie können daher die Zulassungskriterien etwas variieren, es ist aber immer der Nachweis entsprechender Englischkenntnisse und akademischer Qualifikationen erforderlich. Auch berufliche Qualifikationen müssen für einige Studiengänge nachgewiesen werden.

Einzige Ausnahme – für allgemeine Sprachkurse in Australien gibt es in der Regel keine Zugangsvoraussetzungen. Lediglich ein Mindestalter von sechzehn oder achtzehn Jahren wird von einigen Sprachenzentren vorgeschrieben.

Sicher haben Sie einige Fragen zu den Studienzulassungen.

Erhalten Infos zu den Zugangsvoraussetzungen zu Ihrem Wunschinstitut:

  • Für Studienanfänger:
    mittlere Reife, deutsche Hochschulzugangsberechtigung, allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife je nach Studienprogramm, Englischtest
  • Für Studienfortsetzer:
    Anerkennung bisheriger Studien- und Prüfungsleistungen  (Einstufung in den Studiengang an der ausländischen Hochschule), Englischtest
  • Für High School Schüler:
    Noten, Englischtest

Erhalten Sie per E-Mail Infos zum Bildungs-und Hochschulsystem:

  • Infos über Studiengänge und Spezialisierungsmöglichkeiten
  • Zulassungsbeschränkungen für bestimmte Fächer
  • Aufbau des Studium (Studienjahr, Semester, Trimester; Stufenstudium/-zyklen; Prüfungen)

Sie erhalten Antwort auf Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden.
Klicken Sie hier um eine kostenfreie Beratung zu erhalten.

Um für eine Ausbildung zugelassen zu werden, muss jeder Schüler / Student nachweisen, dass er ausreichend gute Englischkenntnisse besitzt, um dem Unterricht folgen zu können und auch seine Hausarbeiten zu schreiben.
Hierbei werden in der Regel der IELTS Academic Test und TOEFL Test anerkannt, wobei einige Institute zusätzliche Tests zulassen (Pearson Test, CAE, CPE, etc.). An TAFE Berufsschulen kann man oftmals einen hausinternen Englischtest ablegen, um den Englischlevel testen zu lassen, wobei nicht alle Schulen einen solchen Test zulassen.

Wer nicht ausreichend Englischkenntnisse besitzt, kann den Kurs nicht beginnen und muss entweder sein Englisch im Heimatland verbessern oder kann einen Englischkurs in Australien belegen.

Sollten Sie einen Englischkurs in Australien besuchen wollen, wenden Sie sich bitte an einen unserer Bildungsberater für nähere Informationen. Gern suchen wir Ihnen passende Kurse heraus und können Ihnen Sonderangebote mitteilen.

Nachfolgend ein paar Beispiele zum geforderten Englischlevel anhand des IELTS Tests:

Im IELTS Academic Test kann man je Kategorie eine max. Punktzahl von 9 erreichen

  • für eine Ausbildung in Australien muss der Antragsteller im Academic IELTS Test mind. 5.5 erreichen (in jedem Testteilgebiet mindestens 5.0) – ACHTUNG, manche Kurse erfordern einen höheren Englischlevel!
  • für ein Studium (Bachelor) in Australien muss der Antragsteller im Academic IELTS Test mind. 6.0 Punkte nachweisen (in jedem Testteilgebiet mindestens 5.5) – ACHTUNG, manche Kurse erfordern einen höheren Englischlevel und manche Universitäten legen im Allgemeinen einen höheren Englischlevel als Zulassungsvoraussetzung fest!
  • für ein Studium (Postgraduate / Master / Doctor) in Australien muss der Antragsteller im Academic IELTS Test mind. 6.5 Punkte bekommen (in jedem Testteilgebiet mindestens 6.0) – ACHTUNG, manche Kurse erfordern einen höheren Englischlevel!

Höhere Ergebnisse im Englischest werden z.B. bei Kursen wie Teaching, Medizin, Nursing, Social Welfare usw. erwartet und liegen bei IELTS 6.5 oder 7.0.

Wer einen anderen Test als den IELTS Test absolviert, muss einen analogen Level nachweisen.

Visum für eine Ausbildung in Australien

Wenn Sie einen Kurs in Australien besuchen wollen, so müssen Sie vor der Abreise die entsprechenden Visaformalitäten erledigen.

Visum für die Ausbildung - Um ein Visum für den Australienaufenthalt beantragen zu können, benötigen Sie in jedem Fall einen gültigen Reisepass.


Australien < 3 Monate

Sollten Sie für weniger als 3 Monate nach Australien reisen wollen, um dort einen nicht offiziellen Kurs zu besuchen, so können Sie dies mit einem Touristenvisum tun. Damit können Sie während dieses Zeitraums auch Sprachkurse, Computerkurse oder Tauchkurse besuchen.

Wenn Sie länger als drei Monate in Australien studieren wollen, müssen Sie ein Studentenvisum beantragen. Ein Touristenvisum ist nur dann ausreichend, wenn Sie Englischkurse und Berufsbildungskurse (z.B. Computer- und Businesskurse) mit einer Dauer von  unter drei Monaten besuchen wollen.

Australien > 3 Monate

Wenn Sie jedoch eine formale Ausbildung absolvieren wollen (also z.B. Besuch eines Colleges oder einer Universität) und sich dafür länger als 3 Monate in Australien aufhalten werden, so ist dies nur mit einem Studentenvisum möglich. Das Studentenvisum wird für die Dauer Ihrer Ausbildung sowie einen weiteren Monat ausgestellt, bei einer Ausbildungsdauer von mehr als 10 Monaten in der Regel für 2 weitere Monate.

Mit dem Studentenvisum im Pass erwerben Sie zudem zugleich eine Arbeitserlaubnis, die jedoch mit gewissen Auflagen verbunden ist: Während der Vorlesungszeit dürfen Sie maximal 40 Stunden jede 2 Wochen arbeiten, egal ob bezahlt oder unbezahlt / freiwillig. In den Semesterferien gilt diese Begrenzung nicht.

Formalitäten

Zur Beantragung des Visums sind folgende Dokumente vorzubereiten:

  • Reisepass mit Gültigkeitsdauer für den geplanten Aufenthalt
  • Bestätigungsschreiben Ihrer australischen Ausbildungseinrichtung über Ihren Kursbesuch (Certificate of Enrolment)
  • Bestätigung über den Abschluss der Krankenversicherung OSHC – Overseas Student Health Cover (verpflichtend für alle internationalen Studierenden)
  • Ärztliche / radiologische Untersuchung bei einem Vertragsarzt der australischen Botschaft (nur bei Aufenthaltsdauer über 12 Monate)
  • Bestätigung über Betreuung und Unterkunft in Australien (nur bei Alter < 18 Jahren)

Wir von Go to Australia sind bei individuellen Fragen rund ums Thema Studentenvisum gerne für Sie da. Wenden Sie sich einfach an einen unserer erfahrenen Studienberater.

Für eine erfolgreiche Beantragung benötigen Sie zunächst eine offizielle und schriftliche Bestätigung einer Bildungseinrichtung in Australien, dass Sie als internationale Studentin bzw. als internationaler Student angenommen wurden. Zudem muss Ihr Reisepass noch mindestens sechs Monate lang gültig sein, damit Sie nach Australien einreisen dürfen. Wenn Sie Ihren Reisepass neu beantragen, denken Sie daran, dies mehrere Wochen im Vorfeld zu tun – die Ausstellung kann sich oft lange hinziehen.

Studentenvisa werden grundsätzlich für die Dauer Ihres Studienaufenthaltes ausgestellt, plus einen zusätzlichen Monat darüber hinaus.

Sie können mit einem Studentenvisa einem Nebenjob von bis zu 40 Sttunden jede 2 Wochen nachgehen.

Während der Semesterferien ist das Arbeiten auch in Vollzeit möglich.

Ausbildung in Australien

Kosten und Finanzierung einer Ausbildung in Australien

Wir stellen Ihnen umfassende Informationen rund um die Ausbildung in Australien Verfügung und beraten Sie kostenfrei, da wir vollständig von den Bildungsträgern finanziert werden.

Als Internationaler Student müssen Sie Studiengebühren vorab bezahlen. In manchen Fällen verlangen Institute Zusatzgebühren für Studentenmitgliedschaften, Ausflüge, Bücher, Büromaterial, Bibliotheksbenutzung, Laborkosten und Sporteinrichtungen. Diese Kosten sind abhängig von den Kursen und den Instituten und schwanken entsprechend. Bitte verstehen Sie die Angaben sind lediglich als Orientierung. Diese Gebühren sind nicht umsatzsteuerpflichtig.

Kosten einer Ausbildung in Australien

Kosten einer Ausbildung in Australien

Kosten der Ausbildung in Australien

Wir beraten Sie hinsichtlich der Zahlungsbedingungen der Institute. Gerne informieren wir Sie über Finanzierungsmöglichkeiten.

Unabhängig davon ob Sie sich über Go To Australia (Australien-Ausbildung /AA Education Network) oder direkt bei den Bildungsinstituten bewerben, die Studiengebühren entsprechen der gleichen Höhe. Wenn Sie über Australien-Ausbildung  buchen haben Sie diverse Vorteile.

Englischkurse

abhängig von Länge und Institution: $A3500–$A13,500 pro Jahr

Berufsausbildung

Certificates I - IV, Diploma, Advanced Diploma
$A5500–$A18,000 pro Jahr

Schulen

Secondary school, Primary and Junior Secondary schools
$A6000–$A13,000 pro Jahr
$A5000–$A11,000 pro Jahr

Universität

  • Grundlagenstudien/Foundation Studies (Universitätszugang, Vorbereitungs- und Überbrückungskurse): $A9000–$A14,000 pro Jahr
  • Undergraduate (Kurse in Arts, Business, Economics und Law etc.) Bachelor Degree: $A10,000– $A13,500 pro Jahr Laboratory-based Bachelor Degree (Kurse in Science und Engineering):$A11,000– $A16,500 pro Jahr
  • Postgraduate Graduate
    Certificates, Graduate Diplomas: $A9000– $A16,000 pro Jahr
    Masters, Doctoral Degree: $A11,000–$A18,500 pro Jahr

Finanzierung einer Ausbildung in Australien

Fördermöglichkeiten zur Finanzierung der Ausbildung in Australien:

Es besteht die Möglichkeit, durch Stipendien, Förderungen oder Beihilfen Ihr Auslandsstudium in Australien teilweise zu finanzieren. Da australische Bildungseinrichtungen für jede Art der Ausbildung Studiengebühren verlangen, kann ein Stipendium eine wesentliche Erleichterung in der Finanzierung darstellen.

Stipendien von Australien-Ausbildung

Australien-Ausbildung hat nur in sehr begrenztem Rahmen die Möglichkeit, Stipendien zu vergeben. Diese werden in der Regel von Schulen oder Universitäten ausgeschrieben oder werden von Australien-Ausbildung als Beihilfe zu den Reisekosten vergeben.

Stipendien australischer Institutionen

In verschiedenen staatlichen Programmen vergibt die australische Regierung Teil- und Vollstipendien an Graduierte für Studien- und Forschungszwecke. Auch australische Hochschulen vergeben einige Stipendien, ihre Anzahl für österreichische Begünstigte ist aber sehr gering und beschränkt sich zumeist auf die Graduiertenförderung. Stipendien australischer Hochschulen beschränken sich meist auf Forschungsprojekte.

Die Vergabe solcher Förderungen ist an strenge Richtlinien gebunden, die für ausländische Studenten nur sehr schwer zu erreichen sind.

Informationen dazu finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Bildungseinrichtungen bzw. wir beraten Sie diesbezüglich gerne.

Bildung in Australien ist ein kostbares Gut. Das merkt, wer sich aus- und weiterbilden will.

Es ist nicht einfach ein Stipendium zur Finanzierung einer Ausbildung im Ausland zu erhalten. Meist sind nur Teilstipendien möglich. Wir helfen Ihnen den kostengünstigsten Ausbildungsweg zu finden und bieten neben unserer Beratung Unterstützungen für Studenten.

Hier einige Tipps und Auslandsstudium-Erfahrungsberichte von anderen Studenten wie Sie trotzdem zu Geld für Ihre Ausbildung gekommen sind.

Wird eine Ausbildung im Ausland gefördert? 
-> § 5 BAföG, § 16 BAföG

Für eine Ausbildung im Ausland wird Förderung beim Vorliegen besonderer Voraussetzungen gewährt

1. Innerhalb der Europäischen Union kann eine Ausbildung bis zum Erwerb des ausländischen Ausbildungsabschlusses gefördert werden, wenn der Auszubildende die Ausbildung nach einer mindestens einjährigen, inländischen Ausbildungsphase im Ausland fortsetzt.

2. Auslandsaufenthalte im Rahmen einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen einer inländischen und ausländischen Ausbildungsstätte können unabhängig von einer einjährigen Ausbildungsphase im Inland für die jeweilige Dauer der Auslandsausbildung gefördert werden.

3. Auslandsausbildungen, die im Rahmen einer Inlandsausbildung außerhalb der EU durchgeführt werden, sind für die Dauer von einem Jahr bzw. bei Vorliegen besonderer Gründe für maximal zweieinhalb Jahre förderungsfähig.

Stets erforderlich sind ausreichende Kenntnisse der Unterrichts- und Landessprache.

Eine Auslandsausbildung nach Nr. 3 kann außerdem nur gefördert werden, wenn

- die Ausbildung im Ausland nach dem Ausbildungsstand förderlich ist (d. h. regelmäßig Grundkenntnisse in einem mindestens einjährigen Studium im Inland erworben wurden) und mindestens teilweise auf die Inlandsausbildung angerechnet werden kann, und

- der Auslandsaufenthalt mindestens sechs Monate oder ein Semester bzw. zwölf Wochen (Praktikum, Studium im Rahmen einer Hochschulkooperation) dauert.

Gefördert werden kann der Besuch von Ausbildungsstätten, die den Gymnasien ab Klasse 11, Höheren Fachschulen, Akademien, Hochschulen oder bestimmten Berufsfachschulklassen gleichwertig sind, nicht jedoch der Besuch anderer Ausbildungsstättenarten wie z. B. Abendgymnasien, Fachschulklassen und Berufsaufbauschulen. Gymnasiasten aus Bundesländern, in denen das Abitur nach zwölf Schuljahren erworben wird, sowie Gymnasiasten, die ihr Abitur aufgrund landesrechtlicher Sonderregelungen schon nach zwölf Schuljahren erwerben, können auch Förderung für einen Auslandsaufenthalt in der Klasse 10 erhalten.

Ein Auslandspraktikum im Rahmen eines Studiums mit einer Mindestdauer von zwölf Wochen kann gefördert werden, wenn es für die Durchführung der Ausbildung erforderlich und in Ausbildungsbestimmungen geregelt ist. Außerdem muss das Praktikum im Ausland nach dem Ausbildungsstand förderlich sein und die Ausbildungsstätte bzw. die zuständige Prüfungsstelle muss anerkennen, dass die Praktikantenstelle den Anforderungen der Prüfungsordnung genügt. Praktika außerhalb Europas werden nur gefördert, wenn sie besonders förderlich sind.

Vollständig im Ausland durchgeführte Ausbildungen können nicht gefördert werden.

Eine Ausnahme besteht nur

- für deutsche Auszubildende und Auszubildende aus EU-Mitgliedstaaten, die täglich von ihrem ständigen Wohnsitz in Deutschland eine im Ausland gelegene Ausbildungsstätte besuchen und ihre gesamte Ausbildung dort absolvieren (Grenzpendler);

- für deutsche Auszubildende mit ständigem Wohnsitz im Ausland (Auslandsdeutsche), denen ausnahmsweise nicht zugemutet werden kann, ihre Ausbildung in Deutschland durchzuführen (z. B. minderjährige Schülerinnen oder Schüler).

Die Leistungen bei einer Ausbildung im Ausland umfassen nach der BAföG–Auslandszuschlagsverordnung zusätzlich zu den Bedarfssätzen für nicht bei den Eltern wohnende Auszubildende

- die notwendigen Studiengebühren (bis zu 4.600 EUR je Studienjahr),
- Reisekosten,
- ggf. einen Zusatzbetrag für die Kosten der Krankenversicherung

- sowie für Ausbildungen außerhalb der EU einen Auslandszuschlag, dessen Höhe nach Ländern unterschiedlich festgesetzt worden ist (zwischen 60 und 450 EUR monatlich).

Die Leistungen nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung werden prinzipiell in voller Höhe als Zuschuss geleistet, brauchen also später nicht zurückgezahlt werden. Die höheren Förderungssätze bei einer Ausbildung im Ausland können dazu führen, dass auch solche Auszubildende während eines Auslandsaufenthaltes gefördert werden, die im Inland wegen der Höhe des Einkommens ihrer Eltern keine Förderung erhalten.

Anträge auf Förderung einer Auslandsausbildung sind bei besonders bestimmten Ämtern für Ausbildungsförderung (Auslandsämter) mit Formblatt 6 zu stellen, die auch Auskünfte zur Auslandsförderung erteilen. Welches Amt für Sie im Einzelfall zuständig ist, erfahren Sie unter: Antragstellung; Adressen der zuständigen Ämter/ Studium im Ausland.

Die Anträge sind in jedem Fall mindestens sechs Monate vor Beginn des Ausbildungsabschnitts zu stellen.

Weitere Informationen zur Förderung von Auslandsausbildungen finden Sie auf dem Merkblatt zu den Voraussetzungen der Förderung einer Ausbildung im Ausland in der Rubrik Merkblätter.[

Stipendien, Förderungen und Beihilfen österreichischer Institutionen

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Bezug eines Stipendiums, einer Förderung oder einer Beihilfe richtet sich in erster Linie nach der Hochschulzugehörigkeit, dem Alter, dem Wohnort und der Studienrichtung.

Einige österreichische Universitäten fördern vor allem wissenschaftliche Projekte, Diplomarbeiten, Dissertationen oder Arbeiten im Zusammenhang mit Habilitationen. Da jedoch jedes Institut eigene Vergaberichtlinien und Bedingungen herausgibt, kann eine umfassende Information an dieser Stelle nicht gegeben werden.

Bitte fragen Sie an Ihrem Institut bzw. beim Auslandsamt Ihrer Universität nach, ob und wenn ja, mit welchen Voraussetzungen Stipendien vergeben werden.

Was wird gefördert?

Gefördert werden von Universitäten im wesentlichen Auslandssemester, die Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten im Ausland, Diplomarbeiten, Master Thesen, Dissertationen oder Habilitationsschriften.

Über die Studienbeihilfebehörde kann auch eine Beihilfe für einen Sprachkurs beantragt werden, welcher jedoch in Zusammenhang mit einem geförderten Auslandsstudium stehen muss (Infos dazu: http://www.stipendium.at/).

Wer vergibt Stipendien?

Die folgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll einen Überblick geben, welche Institutionen in Österreich Auslandsaufenthalte finanziell unterstützen.

Ihre Universität

Fast jede Universität fördert in gewissem Rahmen Studienaufenthalte im Ausland. Bitte informieren Sie sich an Ihrer Universität oder an der Hochschülerschaft, ob die Möglichkeit eines Stipendiums für Ihren geplanten Auslandsaufenthalt besteht.

Die Studienbeihilfenbehörde

Diese Behörde untersteht dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und findet Ihre gesetzliche Grundlage im Studienförderungsgesetz.

Stipendienstellen finden Sie in Wien, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz und Salzburg.

Über Anspruchsvoraussetzung, Fristen, Höhe und  Vergabevorgang von Beihilfen für ein Auslandsstudium informiert die Webseite http://www.stipendium.at/

Im Jahr 2005 beträgt die monatliche Auslandsbeihilfe für Australien 247 Euro bzw. 385 Euro, der Reisekostenzuschuss beläuft sich auf 785 Euro.

Auf der Webseite finden Sie weitere allgemeine Hinweise zu Beihilfen, Formulare und Infoblätter der Studienbeihilfenbehörde.

Länder

Beihilfen, Stipendien oder Zuschüsse können auch von Landesregierungen beantragt werden. In der Regel ist eine wesentliche Bedingung der Hauptwohnsitz im jeweiligen Bundesland.

Da sich die Anzahl, Arten, Höhen und Zugangsvoraussetzungen für Beihilfen oft ändern, können wir hier nur Beispiele nennen. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und übernehmen keine Gewähr für die Aktualität.

Sie müssen sich vor Antritt Ihres Auslandsaufenthaltes bei der für Sie zuständigen Landesregierung betreffend Förderungen informieren. Als Beispiele seien hier genannt:

Die Vorarlberger Landesregierung fördert gemäß des Merkblattes für die Förderung von Studien- und Forschungsaufenthalten im Ausland kurzzeitige Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland z.B. an Universitäten, Forschungszentren, Bibliotheken oder Museen.

Das Land Niederösterreich fördert im Rahmen des Förderprogrammes NÖ Top-Stipendium Ausland u.a. postgraduale Ausbildungen im Ausland bis zu einer Höhe von 5.000 Euro.

Informationen zu Stipendien in Österreich

Eine umfassende Studiendatenbank stellt Go To Australia zur Verfügung. Go To Australia vergibt selbst keine Stipendium, sondern versteht sich als Agentur für Internationale Bildungs- und Wissenschaftskooperation.