Australien Reisen

Australien Reisen mit Go To Australia - Australien Reise Tipps, Australien Reisechecklisten, Australien Reise Angebot uvm. Alles was man zur Reise nach Australien wissen muss.

Welche Vorteile bieten Go To Australia Reisen - Angebote?

Australien Reisen

Australien Reisen - Finde hier Tips für deine Australien Reise

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Australien Experten helfen dir kostenfrei! Bewirb dich mit uns und erhalte umfrangreiche Serviceleistungen!

Lebenslauf für Auswanderungs Beratung

Australien Reisen - Beratung

Australien Reise

Australien Reisevorbereitungen

Nun ist es soweit, der Abflug nach Australien rückt in greifbare Nähe! Neben ein wenig Reisefieber, Abschiedsschmerz und Vorfreude drängt sich vor allem eine Frage immer weiter in den Vordergrund: Welche letzten Vorbereitungen muss ich treffen? Was packe ich ein? Was darf ich nicht vergessen?

Bevor Sie abreisen, sollten Sie folgende Dinge überprüfen und arrangieren:

  1. Überprüfen Sie nochmals die Gültigkeitsdauer Ihres Passes und Ihres Visums sowie Ihre Auslandskrankenversicherung.
  2. Besorgen Sie sich einen Internationalen Führerschein, wenn Sie in Australien Auto fahren wollen.
  3. Stellen Sie sicher, dass alle wichtigen Dokumente ins Englische übersetzt worden sind. Go To Australia bietet einen kostenlosen Übersetzungsservice für Zeugnisse u.ä. an.
  4. Suchen Sie vor Ihrer Abreise eventuell nochmals Arzt, Zahnarzt und Augenarzt auf. Selbstverständlich werden Sie auch in Australien gut medizinisch versorgt, jedoch können Sie auf diese Weise einen Arztbesuch gleich zu Anfang Ihres Aufenthalts eventuell vermeiden.
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihre Post nachgesendet oder von jemandem abgeholt wird und arrangieren Sie die Lagerung Ihrer Sachen.


Was muss ich mitnehmen?

Australiens Geschäfte bieten eine mit Europa vergleichbare Auswahl an, so dass Sie viele Dinge auch erst vor Ort erwerben können. Es ist dennoch angenehm, genügend Kleidung und sonstige Dinge für die erste Zeit dabei zu haben – so haben Sie Zeit, sich einzuleben und sich mit den Angeboten vor Ort vertraut zu machen. Ebenso gehören natürlich essentielle Dinge in den Koffer.


Packliste

  1. Kleidung: Denken Sie beim Packen daran, dass das Klima in Perth und auch sonst in Australien fast überall generell milder als in Europa ist.
  2. Adapter: Damit Ihre Elektrogeräte (Laptop, Aufladegeräte usw.) auch in Australien funktionieren, müssen Sie einen entsprechenden Adapter für australische Steckdosen mitbringen.
  3. Bargeld: Wir empfehlen Ihnen, eine gewisse Summe australischer Dollar mitzubringen, die für erste Anschaffungen in Australien ausreichen wird. Sie können so viel Bargeld nach Australien einführen, wie Sie wünschen. Wenn Sie mehr als 10.000 AU$ bei sich haben, müssen Sie dies jedoch beim Zoll deklarieren.
  4. Ersatzbrille, gegebenenfalls Medikamente (Informieren Sie sich vorher beim australischen Zoll, ob und zu welchen Bedingungen Sie diese einführen können.)
  5. Persönliche Dinge, außerdem Wörterbuch, Sportausrüstung, Wecker, Regenschirm
  6. In Australien nicht erhältliches Lieblingsessen – informieren Sie sich jedoch vorher darüber, ob Sie dies nach Australien einführen können.

Wichtige Dokumente, dazu gehören unter anderem:

  • Reisepass
  • Visum (normalerweise in Ihrem Pass, wir empfehlen zur Sicherheit jedoch, ein weiteres Dokument zum Visum mitzuführen)
  • Bestätigung Ihrer Universität (Certificate of Enrolment) und andere Dokumente zu Ihrem Studienplatz in Australien
  • Zeugnisse Ihrer Heimatuniversität
  • Papiere wie z.B. Führerschein und Kreditkarten
  • Impfpass, eventuell sonstige medizinische Dokumente
  • Bestätigung über Ihre Krankenversicherung

Sie möchten mit Freunden, der Familie oder alleine durch Australien reisen und Land und Leute kennenlernen?

Solche abenteuerlichen Erfahrungen können Sie hier mit anderen Australien Reisenden teilen.

Wir veröffentlichen hier gerne auch Ihren Australien Bericht !

Informationen zum Reisen nach Australien

Informationen zum Reisen nach Australien

Australien Reiseinformationen

Wie bereite ich mich auf meine Reise nach Australien vor? 
Reisecheckliste zum Gepäck, Klamotten, Passgültigkeit, Impfungen, letzten Erledigungen zuhause ... 343-7413_01

Je nachdem wie lange die Reise nach und durch Australien dauert, gibt es verschiedene Dinge die im Vorfeld bedacht und organisiert werden müssen.

AUSTRALIEN VISUM
Die wohl wichtigste Sache ist, sich über Australien Visa- und Einreisebestimmungen zu informieren. Für die Einreise nach Australien ist ein Visum und ein für die Dauer des Visums gültiger Reisepass erforderlich.

Das reguläre kurzfristige Touristenvisum (ETA) für Aufenthalte bis zu 3 Monaten ist kostenlos und gilt 12 Monate für mehrmalige Einreise. Reiseveranstalter bieten einen kostenlosen Visa-Service für das Besuchervisum an, dies geschieht häufig zusammen mit ihrer Flugbuchung.

Touristenvisa für längere Aufenthalte bis 6 Monate, Geltungsdauer max. 4 Jahre für mehrmalige Einreise sind gebührenpflichtig (ca. 30 €).

Wer sich mit einem Working Holiday Visa Zutritt in das Land verschaffen möchte und sich durch Gelegenheitsjobs in Down Under seinen Aufenthalt finanzieren will, muss bei der Visabeantragung mit etwa 120 Euro rechnen. Das Working Holiday Visa ist ein Jahr gültig und berechtigt den Reisenden Vollzeit zu arbeiten, wobei man jeweils bis zu maximal sechs Monaten bei einem Arbeitsgeber beschäftigt sein kann. Es ist in jedem Fall ratsam sich frühzeitig um das Visum zu bewerben, da die Bearbeitung manchmal einige Tage oder Wochen in Anspruch nehmen kann.

KLEIDUNG
Nachdem Australien einige verschiedene Klima- und Vegetationszonen besitzt, ist es ebenfalls sehr wichtig, sich einen groben Reiseplan zurecht zu legen und seine Garderobe den entsprechenden Jahreszeiten und Klimate anzupassen.
Im Norden empfiehlt sich das ganze Jahr über leichte und bequeme Kleidung aus Naturfasern, da diese bei tropischen Temperaturen am angenehmsten zu tragen sind. Im Landesinneren sind die Tage meist sehr heiß, doch kann es abends und nachts empfindlich kühl werden. Hier empfiehlt es sich eine warme Jacke und Pullover dabei zu haben. In den südlichen gemäßigten Klimazonen trägt man ähnlich Kleidung wie bei uns- dabei muss allerdings darauf geachtet werden, dass die Jahreszeiten auf der Südhalbkugel entgegengesetzt zu uns verlaufen , d.h. in Australien herrscht von Mai bis August Winter und von November bis Februar Sommer. In den Übergangsjahreszeiten und vor allem im Winter benötigt man in den südlichen Regionen wärmende Kleidung.

Wer gerne im Busch wandert, Regenwälder erforschen oder das Outback Australiens zu Fuß erkunden will, sollte entsprechend ausgerüstet sein. Festes Schuhwerk und lange strapazierfähige Hosen sind zu empfehlen. Im tropischen Norden empfiehlt sich auch ein guter Regenschutz.

SONNENSCHUTZ
Egal wo man sich in Australien aufhält, wird dringen empfohlen immer Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden, da die Sonneneinstrahlung sehr viel intensiver ist als in Europa. Dies ist auch bei bewölktem Himmel dringend zu empfehlen

AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG
Sehr wichtig für eine Sprachreise ins Ausland ist auch eine entsprechende Auslandskrankenversicherung. Hierfür kann man sich von den jeweiligen Versicherungsgesellschaften Informationen zukommen lassen oder aber auch online die unterschiedlichen Tarife vergleichen. Häufig können über ADAC günstig Versicherungen abgeschlossen werden.

IMPFUNGEN
Impfungen im Besonderen sind für uns Mitteleuropäer bei der Einreise nach Australien nicht erforderlich. Trotzdem sollte sichergestellt werden, dass die Grundimpfungen, wie z.B. Polio. Tetanus, Hepatitis usw. alle aufgefrischt sind. Hat man bei seiner Reise nach Ozeanien einen Stop-Over in asiatischen Ländern, können gewisse Impfungen notwendig werden.

AUTOMIETE / AUTOKAUF
Wer vor hat, sich im Ausland einen Wagen zu mieten oder gar zu kaufen, sollte sich auch erkundigen, welche Vorraussetzungen die einzelnen Mietwagenagenturen verlangen, welche Art von Führerschein benötigt wird und welche Altersgrenzen angesetzt sind. Beim Stichwort Altersgrenze: es zahlt sich für Studenten häufig aus, einen internationalen Studentenausweis bei sich zu haben. So kann man in vielen Situationen Vergünstigen für sich in Anspruch nehmen. Wer die allgemeinen Vorbereitungen für seine Reise trifft und sich Gedanken darüber macht, schütz sich vor bösen Überraschungen und Unannehmlichkeiten in einem fremden Land. Es macht sich also bezahlt, mit der Reiseplanung früh zu beginnen. Aber nicht nur die Zeit im Ausland bedarf gründlicher Vorbereitung, sondern auch das Heimatland verlangt durchdacht und vorbereitet verlassen zu werden. ... mehr dazu unter Auto Australien

WOHNUNG
Wer alleine bzw. in einer WG wohnt, muss sich rechtzeitig darüber informieren, welche Kündigungsfristen oder Auflagen in einem Mietvertrag festgelegt sind. In einem normalen Mietvertrag ist meist eine Kündigungsfrist von drei Monaten vereinbart, doch sollten auch noch evtl. aufkommende Renovierungsarbeiten mit in die Zeitrechnung eingeplant werden. Bei WG-Wohnverhältnissen ist es meist etwas unkomplizierter, allerdings gilt es auch hier genügend Zeit für die Suche nach einem geeigneten Nach- oder Zwischenmieter für die Unterkunft Australien einzuplanen.

VERTRÄGE
Aber nicht nur bei der Wohnungsaufgabe sind Kündigungsfristen zu beachten. Auch viele andere im Alltag in Anspruch genommene Dienstleistungen sind vertraglich geregelt und durch Vertragslaufzeiten oder Kündigungsfristen festgesetzt. So soll man sich vor allem bei Dingen wie Handyverträge, Fitnessstudios, Zeitschriften-Abos, Autoversicherung… Gedanken machen, ob eine Kündigung oder Stilllegung des Vertragsverhältnisses nicht sinnvoll wäre. Wenn man sich darüber bei Zeiten Gedanken macht, kann eine Menge Geld gespart werden.

BANK
Mit einer Kreditkarte alleine ist es meistens nicht getan. Es ist sehr ratsam vor Reiseantritt die Vollmacht über entsprechende Bankgeschäfte an ein Familienmitglied zu übergeben. So können alle anstehenden Finanzahngelegenheiten ohne Probleme von dieser Person des Vertrauens durchgeführt werden. Auch Konto- und Kreditkartenausgleiche durch evtl. bestehende Sparbücher können durch die bevollmächtigte Person veranlasst werden. Unbedingt sollten auch sämtliche Notfallnummer der jeweiligen Kreditinstitute vor Abflug notiert werden, so dass im Falle des Abhandenkommens einer Kredit- oder EC-Karte schnell agiert werden kann.

ARTZBESUCHE
Für Alle, die planen sich längere Zeit im Ausland aufzuhalten ist es auch empfehlenswert sich vor ihrem Reiseantritt nochmals von allen Ärzten (Hausarzt, Zahnarzt,…) durchchecken zu lassen. So können evtl. in naher Zukunft auftretende Probleme rechtzeitig erkannt und noch im Heimatland versorgt und behandelt werden.

Australien Reise Planen

Australien Reise Planen

Eine Australien Reise mit Go To Australia - Reisevorbereitungen für das große Abenteuer

Der erste Schritt ist getan: Sie haben sich für ein Studium in Australien entschieden. Wenn Sie die Bestätigung für die Aufnahme an der australischen Universität bzw. Schule erhalten haben, wird es ernst. Jetzt müssen Sie sich gut auf ihr Abenteuer vorbereiten. Australien ist schließlich nicht um die Ecke und Sie wollen doch sicher gehen, dass Sie an alles gedacht haben, bevor es los geht. Hier finden Sie einige Dinge, an die Sie bei Ihren Vorbereitungen denken sollten. 

Checkliste – Reisevorbereitung Australien:

  • Einreisebestimmungen checken
  • Pass suchen und auf Gültigkeit überprüfen; Pass kopieren
  • Studentenvisum beantragen
  • die weiteren Bedingungen der Universität erfüllen
  • Flug buchen
  • Unterkunft für die erste Woche organisieren
  • Krankenversicherung für Australien abschließen
  • in Ihrer Heimat alle laufenden Verträge stilllegen oder rechtzeitig kündigen
  • Konto in Australien eröffnen oder sich zumindest gut darüber informieren
  • Kreditkarte beantragen (falls noch nicht vorhanden)
  • internationalen Führerschein ausstellen lassen
  • im Internet bereits nach einer dauerhaften Unterkunft suchen
  • nochmals alle Ärzte abklappern – vor allem Zahnarzt
  • Kofferpacken und über die Gepäckbestimmungen informieren

Einige Tipps und weitere Informationen:

Flug: Wenn Sie den Flug Australien buchen, können Sie unter Umständen auch Studententarife erhalten. Buchen Sie nicht den erstbesten Flug sondern vergleichen Sie die Preise. Denken Sie auch gut darüber nach, ob Sie vielleicht mit Stopover fliegen möchten.

Pass: Ihr Pass sollte für den gesamten Aufenthalt Down Under gültig sein. Fertigen Sie eine Kopie an. Falls Sie ihn auf der Reise verlieren sollten, hilft Ihnen die Kopie weiter.

Visum:
Die Beantragung des Visums erfolgt online. Normalerweise dauert die Bearbeitung nur wenige Tage.

Universität: Sicherlich müssen Sie noch Studiengebühren bezahlen. Achten Sie auf alle Anforderungen, die die Universität stellt.

Krankenversicherung und Ärzte: Die Krankenversicherung schließen Sie normalerweise über die Universität und zusammen mit der Bezahlung der Studiengebühren ab. Falls dies nicht der Fall sein sollte, müssen Sie sich selbst um eine Versicherung kümmern. Zwar sind Sie dann Down Under versichert, allerdings schadet es auch nicht, vorher nochmals zu allen Ärzten zu gehen. Fragen Sie auch nach Impfungen. Gehen Sie vor allem zum Zahnarzt – in Australien werden Zahnarztbesuche nicht von der normalen Versicherung abgedeckt. Eine Zahnarztversicherung müssten Sie zusätzlich abschließen.

Verträge stilllegen/kündigen:
Kündigen Sie Ihre Verträge rechtzeitig oder legen Sie diese still. Beispielsweise können Sie bei vielen Anbietern Ihren Handyvertrag auf Grund eines Auslandsstudiums stilllegen.

Konto/Kreditkarte
: Informieren Sie sich rechtzeitig über ein Konto bei einer australischen Bank. Viele Konten kann man schon vor der Einreise eröffnen. Eine Kreditkarte ist außerdem unbedingt notwendig.

Unterkunft:
Suchen Sie sich bereits vor der Ankunft eine Unterkunft für die ersten Tage. Online können Sie auch nach dauerhaften Unterkünften suchen – es gibt hier spezielle Portale für Studenten in Australien.

Insidertipps zum Reisen in Australien
Insidertipps zum Reisen in Australien

Australia Travel

Reisevorbereitungen

Vor Ihrer Abreise nach Australien sollten Sie Ihre Vorbereitungen rechtzeitig beginnen, das heißt so früh wie möglich. Dazu gehört, alle nötigen Dokumente zu beantragen und zu kontrollieren, Ihren Aufenthalt im Land zu organisieren und Überlegungen zu Ihrem Reisegepäck zu treffen. Vermeiden Sie organisatorische Panikattacken kurz vor dem Abflug – Sie ersparen sich viel Stress, wenn Sie sich frühzeitig überlegen, was Sie alles organisieren müssen.

Unsere Tipps können Ihnen helfen, sich optimal vorzubereiten:

Dokumente

Folgende Dokumente sollten Sie rechtzeitig beantragen und auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüfen:

  • Ihr Ausbildungs-/Studienplatzangebot (offer letter)
  • Ihr Studentenvisum für die gesamte Dauer Ihres Aufenthaltes
  • Einen gültigen Pass: Ihr Pass muss mindestens für die Dauer Ihres Aufenthaltes gültig sein, besser jedoch noch sechs Monate darüber hinaus.
  • Einen internationalen Führerschein, falls Sie in Australien Auto fahren möchten
  • Eine umfassende Auslandskrankenversicherung für die gesamte Dauer Ihres Aufenthaltes

Beantragen Sie alle Unterlagen so früh Sie können. Bedenken Sie, dass die Bearbeitungsdauer manchmal mehrere Wochen beträgt (beispielsweise für einen neuen Pass oder den internationalen Führerschein).

Kopieren Sie Ihre Dokumente und bewahren Sie sie an mehreren Stellen auf: Die Originale griffbereit im Handgepäck, jeweils eine Kopie im Koffer und eine weitere bei einer Vertrauensperson im Heimatland. So sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie einmal ein Original verlieren.


Unterkunft

Überlegen Sie sich, welche Art der Unterkunft für Sie in Frage kommt. Sie können Ihre Unterkunft natürlich bereits im Voraus buchen, beispielsweise die Unterbringung in einer Gastfamilie. Zu dieser können Sie bereits vom Heimatland aus Kontakt aufnehmen. Wenn Sie in Australien nach einer Wohnung oder WG suchen möchten, ist dies natürlich einfacher, wenn Sie vor Ort sind und Besichtigungstermine ausmachen können. In jedem Fall sollten Sie allerdings die ersten Übernachtungen in Australien vom Heimatland aus organisieren. Nach dem langen Flug werden Sie müde sein und erfüllt von all den neuen Eindrücken. Da ist es einfach ein gutes Gefühl, wenn Sie wissen, wo Sie die ersten Nächte schlafen werden.


Finanzen

Am Sinnvollsten ist es, Ihre Finanzen auf mehrere Stellen zu verteilen. Für die ersten Tage in Australien sollten Sie ausreichend australische Dollar als Bargeld parat haben, um sich etwas kaufen zu können (etwa A$ 1000 sind empfehlenswert). Zudem ist eine Kreditkarte sinnvoll, mit der Sie am Geldautomaten Bargeld abheben und in Geschäften bargeldlos bezahlen können. Am Üblichsten sind MasterCard und Visa, andere Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert.

Traveller Cheques sind als Zahlungsmittel in Australien eher unüblich, können aber bei den Banken problemlos gegen Bargeld eingetauscht werden.

Wenn Sie längere Zeit im Land bleiben, können Sie vor Ort ein australisches Konto eröffnen, auf das Sie Geld von Ihrem deutschen Konto transferieren können. Dazu benötigen Sie Ihren Reisepass und weitere Identitätsnachweise (beispielsweise Führerschein). Für diesen Fall sollten Sie sich überlegen, wie Sie Ihr Geld vom Konto im Heimatland auf das australische überweisen lassen können (beispielsweise per Online-Banking oder per Vollmacht durch eine Vertrauensperson).


Reisegepäck

Die passende Kleidung sollten Sie anhand der Klimazone Ihres Studienortes und der Jahreszeit auswählen. Im Allgemeinen empfiehlt sich lockere, leichte Kleidung und ausreichender Sonnenschutz für die Sommermonate sowie wärmere Pullover und eine Windjacke für den Winter. Vergessen Sie beim Packen nicht, dass die Jahreszeiten in Australien umgekehrt zu den europäischen sind! Winter ist im Juni, Juli und August. Sommer im Dezember, Januar und Februar.

Weitere nützliche Gegenstände, die Sie im Gepäck haben sollten:

  • Umstecker/ Adapter für elektrische Geräte. Die Netzspannung in Australien unterscheidet sich zur deutschen. Entsprechende Umstecker gibt es im Elektrofachhandel.
  • Laptop und Schreibmaterialien für Ihre Ausbildung
  • Mobiltelefon (sprechen Sie mit Ihrem Anbieter über günstige Tarife in Australien oder informieren Sie sich über „Calling Cards“, mit denen Sie in Ihr Heimatland telefonieren können)
  • Sportsachen: In Australien gibt es unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Packen Sie Ihre persönliche Ausstattung ein: Wanderschuhe, Badesachen, Golfschläger, Fallschirm...
  • Ihre Kamera, damit Sie die unvergesslichen Eindrücke vom Land festhalten können
  • Adressen von Freunden und Bekannten
  • Medikamente, falls Sie welche benötigen. Informieren Sie sich in jedem Fall vorher, welche Medikamente Sie einführen dürfen. Möglicherweise benötigen Sie ein ärztliches Attest.

Last Minute- was Sie kurz vor dem Abflug checken sollten:

  • Haben Sie alle Dokumente griffbereit im Handgepäck, um Sie bei der Einreise vorzeigen zu können?
  • Haben Sie sich auf den Flug vorbereitet (Bücher, aufblasbares Nackenkissen zum gemütlicheren Schlafen, iPod mit der Lieblingsmusik...)?
  • Wissen Sie, wer Sie in Australien abholt oder wo Sie hinmüssen?
  • Haben Sie Ihre Kontaktadressen (Unterkunft und Bildungsinstitut) im Handgepäck?

Und das Wichtigste: Packen Sie ein „big smile“ ein.

Jetzt beginnt eine unvergessliche Zeit für Sie! Sie werden unzählige neue Eindrücke bekommen, neue Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schließen, eine erstklassige Ausbildung erhalten und ein wunderschönes Land entdecken. Genießen Sie die Vorfreude.

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Aufenthalt!

Vorbereitung für die Reise nach Australien

Vorbereitung für die Reise nach Australien

Wir empfehlen dir, deine Reisevorbereitungen zu planen und dir dafür reichlich Zeit zu nehmen, damit du nicht im letzten Augenblick auf Probleme stößt. Sehr hilfreich ist es, eine Checkliste mit allem, was vor der Abreise zu erledigen ist, zusammenzustellen – wie die folgende:

Studentenvisum
Überprüfe, ob dein Studentenvisum für die ganze Dauer deines Aufenthalts in Australien gültig ist.

Reisepass
Versichere dich, dass dein Reisepass bis nach Ende deines Aufenthalts in Australien gültig ist. Am besten wäre es, wenn er darüber hinaus noch mindestens sechs Monate gültig ist, für den Fall, dass du deinen Aufenthalt verlängern möchtest – vielleicht entscheidest dich ja, länger zu studieren oder das Land zu bereisen!

Flugticket
Buche so früh wie möglich einen Flug nach Australien. Einen Überblick über das breite Angebot an Tickets und Fluglinien erhältst du am besten durch spezielle Webseiten, die Flugangebote weltweit vergleichen.

Unterkunft
Deine Ausbildungsinstitution in Australien bietet dir mehrere Möglichkeiten der Unterkunft an. Entscheide dich für eine davon und arrangiere unbedingt rechtzeitig vor deiner Ankunft, wo und wie lange du wohnen möchtest. Wenn du dich erst vor Ort für eine dauerhafte Unterkunft entscheiden möchtest, kann du kurzfristige Wohnmöglichkeiten ebenso bei deiner Universität buchen, oder dich direkt an Hostels, Jugendherbergen, Hotels und andere Anbieter wenden. In diesem Fall ist es empfehlenswert, dich für ein bis zwei Wochen einzumieten, um genug Zeit und Muße zu haben, deine neue und ungewohnte Ergebung zu erkunden.

Abholung vom Flughafen
Ebenfalls mit deiner Ausbildungsinstitution solltest du deine Abholung vom Flughafen vereinbaren.

Gesundheit
Es ist am besten, wenn du vor deiner Abreise noch in deinem Heimatland alle notwendigen allgemeinmedizinischen, zahnärztlichen und augenärztlichen Gesundheitsuntersuchungen durchführen lässt.

Dokumente
Lass, falls notwendig, all deine wichtigsten Dokumente auf Englisch übersetzen.

Kontakte
Stelle eine Liste mit den Kontaktdetails (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) deiner Familie und deiner FreundInnen zusammen.

Führerschein
Wenn du in Australien Auto fahren möchtest, musst du dir vor deiner Einreise einen internationalen Führerschein besorgen.

Post
Beauftrage jemanden in deinem Heimatland damit, sich um deine Postsendungen, deine behördlichen und sonstigen Angelegenheiten zu kümmern, während du im Ausland bist. Dein Helfer oder deine Helferin wird sich sicher über eine kleine Belohnung freuen!

Zoll- und Einfuhrbestimmungen
Mach dich mit den sehr strengen australischen Zoll- und Einfuhrbestimmungen vertraut, bevor du deine Packliste zusammenstellst. Die Dinge, du du bei der Einreise zu deklarieren hast, packst du am besten so, dass sie bei der Einreisekontrolle leicht zugänglich sind.

Wohnort in Australien
Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber zu deiner Erinnerung: Finde Näheres über die Stadt oder den Ort heraus, wo du deinen Aufenthalt in Australien verbringen wirst!

Packen
Stelle eine, eventuell nach Kategorien geordnete, Packliste zusammen und gehe sie mehrmals durch, um Unnötiges zu streichen. Alle Fluggesellschaften legen Gewichtsobergrenzen für das Gepäck der Passagiere fest, die zu überschreiten dich hohe Extrazahlungen kosten kann. Verschließe und versperre deine Koffer und Rucksäcke, nachdem du sie gepackt hast. Bewahre deinen Reisepass in deinem Handgepäck auf.

Es kann dir sowie deiner Familie und deinen FreundInnen Sicherheit geben, wenn ihr euch noch vor deiner Abreise ausmacht, wann ihr miteinander telefonieren werdet. Mit Hilfe des Internets und seiner Kommunikationsmöglichkeiten, in die du vielleicht deine Eltern noch mit einem Crashkurs wirst einführen müssen, ist es einfach, jederzeit in Kontakt zu bleiben!

Was sollte ich vor meiner Abreise unbedingt noch erledigen?

  • Überprüfung der Gültigkeit des Passes bzw. Beantragung des Passes
  • Kündigung von Verträgen (z.B. Handyvertrag)
  • Kündigung der Wohnung, der Versicherungen und von Mitgliedschaften
  • Besuch beim Hausarzt und Zahnarzt
  • Kauf von nötiger Reiseausrüstung
  • Anfertigung eines Lebenlaufes (Resume) auf Englisch
  • Vollmachterteilung über die Geldangelegenheiten für die Eltern
  • Feiern einer großen Abschiedsfete!!!

Reisen durch Australien

Reisen innerhalb Australiens

Australien ist groß – und wer das Land entdecken möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, sich forzubewegen. Innerhalb der Städte gibt es gut ausgebaute Infrastrukturen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, durchs Land selbst führen die berühmten endlosen Straßen, und Züge und Flugzeuge transportieren alle, die nicht selbst Autofahren wollen.

Öffentlicher Nahverkehr

Das öffentliche Transportsystem in australischen Städten ist sehr gut ausgebaut. Busse, Züge und Fähren sind leicht zugänglich und preislich günstig. Die öffentlichen Transportmittel in Australien sind sehr sicher, da Australien insgesamt eine äußerst niedrige Kirminalitätsrate hat. Ein paar Dinge sollten Sie jedoch auch hier beachten, um sich nicht in unnötige Schwierigkeiten zu bringen: Tragen Sie Wertsachen immer dicht am Körper. Wertgegenstände wie iPods oder Handys sollten Sie so aufbewahren, dass Sie für andere nicht sichtbar sind. Wenn Sie nachts unterwegs sind, suchen Sie sich einen Sitz in der Nähe des Fahrers. In einer Gefahrensituation können Sie so schnell auf sich aufmerksam machen. Wenn Sie sich von einem anderen Passagier bedroht fühlen, melden Sie dies dem Fahrer. Kommen Sie erst kurz vor der Abfahrt Ihres Zuges oder Busses zur Haltestelle, um die Wartezeit zu verkürzen.

Reisen quer durch das Land

Aufgrund der Größe Australiens sind die Fahrtwege zuweilen sehr lang. Von Sydney bis Melbourne sind es beispielsweise mit dem Bus etwa 13 Stunden.

Gebrauchtwagen gibt es meist für weniger als A$ 10,000 zu kaufen. Es empfiehlt sich allerdings, vor dem Kauf das jeweilige Auto einem Check durch einen qualifizierten Mechaniker zu unterziehen- nichts ist ärgerlich, als nach Abschluss des Kaufvertrages festzustellen, dass der Wagen versteckte Macken hat.

Wenn Sie sich für ein eigenes Auto entscheiden, bedenken Sie bitte, dass Sie

verpflichtet sind, eine Unfallhaftpflichtversicherung abzuschließen, die im Falle eines Unfalls die Kosten der gegnerischen Partei abdeckt. Sinnvoll ist allerdings eine Vollkasko-Versicherung, die auch Ihre Kosten im Fall eines Unfalls übernimmt.
das Auto registrieren zu lassen.
Einen internationalen Führerschein benötigen, der eine englische Übersetzung der wichtigsten Merkmale enthält. Mit diesem Führerschein können Sie bis zu drei Monaten in Australien Auto fahren. Bleiben Sie länger, müssen Sie einen australischen Führerschein beantragen. Diesen können Sie bei der RTA (Road and Travel Authority) beantragen, müssen dafür aber eine Prüfung ablegen.

Zudem sollten Sie zuzüglich des Kaufpreises mit Kosten für die Versicherung, eventuelle Reparaturen und natürlich Benzin einrechen.

Wichtige Verkehrsregeln, die Sie in jedem Fall beachten müssen:

In Australien herrscht Linksverkehr- Sie fahren also immer auf der linken Straßenseite.

Alle Fahrzeuginsassen müssen einen Sicherheitsgurt tragen. Wenn Sie dies nicht tun (auch wenn es sich um Beifahrer handelt), können Sie empfindliche Strafen kassieren.
Die Höchstgeschwindigkeit in Stadtgebieten ist 50 kmh, auf Highways 100 kmh.
Beim Autofahren dürfen Sie nicht mit dem Handy telefonieren.
Autofahren unter Alkoholeinfluss ist ein schweres Vergehen in Australien. Es wird mit Führerscheinentzug und in schweren Fällen Gefängnis bestraft.

Eine Alternative zu langen Bus- oder Autofahrten sind inländische Flüge. Einig Airlines bieten Inlandsflüge zu Spezialpreisen – es lohnt sich, zu vergleichen.

Fluggesellschaften


Die zwei wichtigsten Fluggesellschaften Australiens sind Qantas und Virgin Blue. Angeflogen werden alle größeren Städte und einige ländliche Gegenden. Tickets gibt es im Reisbüro, per Telefon bei der Airline oder auf deren Website. Preisvergleiche und Informationen über verschiedene Angebote vor dem Kauf des Tickets lohnen sich: Oft gibt es für bestimmte Strecken Spezialpreise. Jetstar, Tiger Airways und REX airline sind günstige Fluggesellschaften, die Sonderpreise für vielbesuchte Strecken anbieten.

Wenn Sie Ihren Australienauftenhalt vorbereiten, können Sie sich gerne kostenfrei an AA Education Network wenden. Wir helfen Ihnen, alle nötigen Vorbereitungen zu treffen und betreuen Sie während Ihres Aufenthaltes im Land.

Reise nach Australien

Mehrere Fluglinien fliegen über verschiedene Routen nach Australien, der wichtigste internationale Flughafen ist Sydney Kingsford Smith. Es werden auf internationalen Flügen jedoch auch die Flughäfen von Brisbane, Melbourne, Perth, Adelaide, Darwin und Cairns angeflogen. In der Regel dauert der Flug von Deutschland aus etwa 22 Stunden. Wer auf die andere Seite der Welt reist, sollte vor seiner Reise einige Dinge bedenken.


Jahreszeiten und Temperaturen

Da Australien auf der Südhalbkugel der Erde liegt, sind die Jahreszeiten umgekehrt zu den europäischen. Sommer ist also Dezember, Januar und Februar, Winter im Juni, Juli und August. Das Klima und die Temperaturen sind innerhalb Australiens je nach Gebiet unterschiedlich. Maximal können in Teilen des Landes im Sommer Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius herrschen, in den milden Wintern wird es dagegen selten kälter als zehn Grad Celsius. Generell ist das Klima im tropischen Norden in den Sommermonaten feuchtheiß und im Winter mild. In der kontinentalen Mitte des Landes ist es dagegen deutlich trockener im Sommer und kälter im Winter. Der Süden lockt Reisende mit warmen Sommern und milden Wintern.


Elektrizität

Die Stromversorgung in Australien ist 240V/ 50hz. Geräte aus Europa benötigen daher einen Adapter, um mit australischen Stromnetz zu funktionieren. Entsprechende Adapter können aus Europa mitgebracht oder im Land gekauft werden.


Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Australien benötigt jede Person ein Visum, abhängig vom Ziel und der Dauer des Aufenthaltes. Schüler und Studenten können ein Studentenvisum erhalten, das für die Dauer ihrer Bildungsmaßnahme oder ihres Studiums zum Aufenthalt in Australien berechtigt.

Es empfiehlt sich dringend, Kopien aller wichtigen Dokumente (Pass, Führerschein, Visums-Bestätigung,Versicherungsunterlagen etc) im Handgepäck dabei zu haben. In jedem Fall sollten Reisende, die einen Bildungs- oder Studienaufenthalt in Australien planen, die entsprechenden Dokumente (zum Beispiel Studienplatzgarantie) auf Anfrage bei der Einreise vorzeigen können. Weitere Kopien sollten zur Sicherheit im Koffer transportiert sowie bei einer Vertrauensperson in Deutschland hinterlegt werden, falls der Reisende die Originale verliert.

Besonders streng ist Australien bei der Einfuhr von Lebensmitteln. Essen sowie Pflanzensamen und tierische Produkte dürfen nur sehr begrenzt ins Land gebracht werden. Reisenden ist deshalb unbedingt zu empfehlen, sich über die geltenden Bestimmungen zu informieren, um Schwierigkeiten bei der Einreise zu vermeiden.

Sicherheitshinweis: Jeder ist für die Gepäckstücke, die sich in seinem Besitz befinden, voll verantwortlich. Deshalb sollten Reisende niemals Gepäck für andere Personen annehmen und transportieren. Eigene Gepäckstücke sollten über ein Sicherheitsschloss verfügen und stets abgesperrt sein.

 

Gesundheitsvorsorge während Ihres Australienaufenthaltes

Ein Auslandsaufenthalt soll ein spannendes, unvergessliches Erlebnis sein. Wenn Sie zu einem TAFE-Programm auf die andere Seite der Welt reisen, möchten Sie vielleicht nicht als erstes an Versicherungen, Ärzte und Krankenhäuser denken. Eine gute Vorsorge und Absicherung sind jedoch gerade bei einer solchen Reise unverzichtbar, sollte doch einmal etwas sein.

Das australische Gesundheitssystem

Die erste Anlaufstelle, sollten Sie in Australien einmal krank sein, sind die “general practitioners” (GPs). Diese Allgemeinärzte behandeln in der Regel alle Gesundheitsbeschwerden oder können Sie an einen Spezialisten überweisen, wenn es sich um ein ernsteres Problem handelt.

Apotheken und Supermärkte halten meist eine Auswahl an leichteren Schmerzmitteln, Pflastern und Verbänden bereit, die Sie ohne Rezept erhalten können. Welche Medikamente verschreibungspflichtig sind kann sich von den Regelungen in Ihrem Heimatland unterscheiden. Informieren können Sie sich in den Apotheken oder bei den GPs. Sollten Sie bereits Medikamente einnehmen und ein erneutes Rezept benötigen, empfiehlt es sich, ein Schreiben Ihres Arztes und Ihre medizinischen Unterlagen aus Ihrem Heimatland übersetzen zu lassen und mitzubringen. Da manche Medikamente in Australien anders heißen, aber die gleichen Wirkstoffe enthalten, ersparen Sie sich und dem australischen Arzt viel Aufwand, wenn er auf den ersten Blick erkennen kann, welche Wirkstoffe Sie benötigen.

In den Krankenhäusern Australiens gibt es die sogenannten „emergency rooms“. Diese entsprechen allerdings nicht den deutschen Ambulanzen, in die man selbständig kommen kann, wenn man außerhalb der Öffnungszeiten der Arztpraxen Beschwerden hat. Die australischen Emergency Rooms sind ausschließlich für Notfallpatienten reserviert.

Die Overseas Student Health Cover

Da Sie ein Studentenvisum erhalten haben, sind Sie automatisch verpflichtet, sich für die Overseas Student Health Cover (OSHC) anzumelden, bevor Sie nach Autralien reisen. Diese müssen Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes beibehalten. Sie garantiert Ihnen niedrigere Kosten für notwendige Arztbehandlungen und Preise für Medikamente. Allerdings erstreckt sich die OSHC nur über eine bestimmte Bandbreite an medizinischen Behandlungen.
Sie benötigen daher eine zusätzliche Versicherung für Zahn- oder Augenarztbesuche. Die Anbieter der OSHC können Ihnen entsprechende Zusatzangebote machen, Sie können jedoch auch einen anderen Anbieter für Ihre Zusatzversicherung wählen.

Gerne helfen unsere Mitarbeiter von AA Education Ihnen, die beste Krankenversicherung für Ihre Bedürfnisse zusammen zu stellen.

Wie durch Australien reisen? Transport in Australien

Egal ob mit Bus, Bahn oder Fahrrad- es gibt viele Möglichkeiten dir Australien während deines Aufenthaltes anzusehen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Australien bietet dir verschiedene Möglichkeiten an, deine Stadt zu erforschen oder das ganze Land zu bereisen.

Das öffentliche Verkehrssystem ist sicher und günstig, in machen Fällen sogar kostenlos. Abhängig von deinem Wohnort, bieten australische Städte Bahnen, Busse, Züge und Fähren als Fortbewegungsmittel an. Die Tickets kannst du an jeder Haltestelle, Anlegeplätzen, Kiosken oder direkt im Bus/Bahn/Zug oder Fähre kaufen.

Sydney

Für weitere Informationen kannst du diese Seite www.131500.com.au besuchen.
Bus- Sydneys Busverkehr reicht bis in die Vororte. Die Preise hängen von der Strecke ab , die du fahren möchtest (www.sydneybuses.info).

Fähre-
Mit der Fähre wählst du die angenehmste Transportvariante rund um den Hafen. Du kannst zwischen den regulären Fähren wählen, oder die schnellere Variante „JetCats“ (fahren nach Manly) bzw. „RiverCats“ (fahren nach Parametta).
Stadtbahn & Schwebebahn - Diese Verkehrsmittel sind hervorragend für die Fortbewegung in der Stadt geeignet. Die Stadtbahn fährt täglich 24 Stunden zwischen dem Hauptbahnhof und Pyrmont über Darling Harbour und Chinatown. Die Schwebebahn umrundet den Darling Harbour und verbindet es mit der Innenstadt (www.metrotransport.com.au).
Zug - Sydney hat ein ausgedehntes Eisenbahnnetz, das weit in die Vororte reicht. Meistens kommt man mit dem Zug schneller an, als mit dem Bus. Die Fahrzeiten liegen zwischen fünf Uhr Morgens und Mitternacht (www.cityrail.info).


Melbourne

Für die Fahrzeiten von Bus, Bahn und Zug, Karten und Tarife gehe zu www.nmetlinkmelbourne.com.au. Metcards erlauben dir, mit jedem öffentlichen Verkehrsmittel in Melbourne fahren.

Zug- Züge verbinden in der Regel die kleineren Orte mit Melbourne, fahren aber selten bis in den Ort hinein. „Flinders St Station“ ist sozusagen der Hauptbahnhof für diese Vororte. Die Züge fahren in der Regel von fünf Uhr Morgens bis um Mitternacht.

Bus- Grundsätzlich fahren Busse dort weiter, wo Züge aufhören oder von größeren Plätzen wie z.B. Krankenhäuser, Universitäten, Einkaufszentren.
Straßenbahn- Melbournes Straßenbahnnetz durchquert die ganzen Innenstadt und das Umland.

Brisbane

Informationen bezüglich Brisbanes öffentlicher Verkehrsmittel findest du hier www.transinfo.qld.gov.au.

Boot- Brisbanes „CityCat“ Katamarane  fahren zwischen ca. 6-23 Uhr alle 20-30 Minuten (von der Universität Queensland bis zu Bretts Kai). Nützlich sind auch die Innenstadtfähren, die quer über den Fluss nach North Quay und Mowbray Park fahren.

Bus- Der „Loop“ist ein kostenloser Busservice, der um die Stadt herum fährt und während der Woche von 7-18 Uhr im Zehn-Minuten-Takt abfährt. Andere Busse fahren alle 10-20 Minuten von 5-18 Uhr, bis auf einige Ausnahmen auch Samstags und Sonntags.

Zug- Das Zugverbindungsnetz hat sieben Linien, die durch die ganze Stadt führen. Alle Züge kreuzen die Haltestellen „Roma St“, „Hauptbahnhof“ und „Brunswick St“.


Perth

Ein Single-Ticket erlaubt dir, mit allen Verkehrsmitteln der Stadt zu fahren (Bus, Bahn, Zug, Fähre). Mehr dazu auf www.transperth.wa.gov.au.
Boot- Fähren fahren jede halbe Stunde, täglich von 7-19 Uhr, von der Haltestelle „Barrack St Jetty“ bis zum Zoo.
Bus- Die meisten Sehenswürdigkeiten in der Stadt erreichst du mit dem kostenlosen „CAT“ Bus, der täglich von 6:50-18:20 Uhr durch die Innenstadt fährt. Am Wochenende sind die Wartezeiten etwas länger.
Zug- Alle lokalen Züge fahren von der „Perth train Station“ ab. Es gibt eine tariffreie Zone, in der man kostenlos den Service benutzen darf (zwischen „Claisebrook“ und „City West train stations“).


Adelaide

In dem Metro-Informationszentrum von Adelaide kann man die Tickets für das öffentliche Verkehrsnetz kaufen, außerdem liegen hier die aktuellen Fahrpläne aus. Weitere Informationen gibt es auf www.adelaidemetro.com.au.

Bus- Die „Bee Line“ fährt schlaufenförmig von der „Glenelg St“ bis zum Campus der Universität von Süd Australien. Die „Bee Line“- und „City Loop“- Busse sind kostenfrei.
Zug- Züge in die Vororte von Adelaide fahren von vom Hauptbahnhof am Casino.


Darwin

Bus-  Der Darwin-Bus (City Bus Interchange, Harry Chan Ave) fährt großzügig in und um Darwin herum. Der „Tour Tub“ ist ein Minivan, der an allen Sehenswürdigkeiten Darwins entlangfährt und den Passagieren die Möglichkeit gibt, jederzeit ein-und auszusteigen (www.tourtub.com.au).
Taxi- Darwin hat zwei Taxiservices: den „Arafura Shuttle“ und „Unique Minibus“.


Hobart

Bus- Es gibt ein lokales Busverkehrsnetz in Hobart. In der Hauptpoststelle gibt es Fahrpläne und Informationen zu Tarifen, Tickets und anderen Fragen (www.metrotas.com.au).

Canberra

Bus- Canberras öffentlicher Verkehrsmittelanbieter ist ACTION (International Omnibus Network). Besuche den Informationsstand an der East Row oder die Website, um dir kostenfreie Routen und Fahrpläne anzusehen (www.action.act.gov.au).


Persönliche Sicherheit in öffentlichen Verkehrsmitteln

Das öffentliche Verkehrsnetz in Australien ist verhältnismäßig sicher, trotzdem solltest du auch hier auf deine persönlichen Dinge Acht geben. Schließ deine Tasche und halte sie immer nah bei dir. Wertgegenstände wie deine Geldbörse, Handy oder iPod solltest du nicht sichtbar, aber gut verstauen. Solltest du Nachts fahren, empfehlen wir, sich nahe beim Fahrer zu platzieren. Wenn du dich in der Nähe von jemandem unwohl oder sogar bedroht fühlst, dann sag dem Fahrer oder einem Mitarbeiter Bescheid.

Nachts solltest du dich nicht alleine an Haltestellen aufhalten. Falls du auf den Nachtverkehr angewiesen bist, versuche kurz vor der Abfahrt an der Haltestelle einzutreffen ,um die Wartezeit zu verkürzen. In den meisten Fällen ist ein Taxi die sicherste und angenehmste Art und Weise, Nachts nach Hause zu fahren.


Inlandsreisen

Australien ist ein ziemlich großes Land, fast so groß wie das amerikanische Festland. Internationale Besucher denken oft, sie könnten das Land im Bus bereisen und von Sydney nach Melbourne fahren. Können schon, nur dauert die Reise 13 Stunden und kostet um die 60$. Wenn du ein wenig finanzielle Flexibilität hast, kannst du dich über Inlandsflüge informieren. Es gibt oft freie Plätze bei Billig-Airlines , die günstiger sind als ein Busticket.

Fluggesellschaften

Australiens größten Fluggesellschaften sind „Quantas“ (www.quantas.com.au) und „Virgin Blue“ (www.virginblue.com.au). Sie fliegen zwischen allen größeren Städten und mehreren regionalen Standorten. Du kannst ein Flugticket nach Australien auf verschiedene Weise buchen, z.B. per Reisebüro, Telefon oder Internet.

Es gibt auch noch andere Airlines, wie die Billigfluganbieter „Jetstar“ (www.jetstar.com.au), „Tiger Airways“ (www.tigerairways.com.au) und „REX“ (www.rex.com.au).

Züge und Busse

Wenn du Australien auch außerhalb deiner Stadt erkunden möchtest, kannst du dich auch über  den Zug-und Busverkehr informieren. Auf www.railaustralia.com.au findest du alle nötigen Informationen bezüglich der Zugverbindungen und Fahrzeiten.

Der Busservice ist das beliebteste Transportmittel, denn er fährt regelmäßig und bringt dich überall hin (www.buslines.com.au).

Dein eigenes Fortbewegungsmittel

Du kannst dich natürlich auch für ein anderes Transportmittel entscheiden. Ein gutes Gebrauchtfahrrad kannst du schon für 200$, einen Gebrauchtwagen für weniger als 10,000$ kaufen. Ein Auto solltest du unbedingt in einer Werkstatt durchchecken lassen.

Falls du dir ein Auto kaufst, bist du verantwortlich für die Anmeldung, Reparaturen, Benzin, Versicherung und andere aufkommende Kosten. Eine Versicherung ist wichtig, falls du einen Unfall machst und dadurch Schäden entstehen, denn sie kommt dann für einen Teil der Kosten auf. Die Tarife für Versicherungen hängen von deinem Alter, deiner Fahrerfahrung und  deinem Auto ab.

Wenn du dich weniger als drei Monate in Australien aufhältst, kannst du mit einem internationalen Führerschein fahren. Falls der Ausweis nicht auf Englisch ist, musst du ihn vorher übersetzen lassen und bei dir tragen. Solltest du länger als drei Monate in Australien bleiben, musst du einen australischen Führerschein machen und einen Test bestehen.

In Australien fährt man auf der linken Seite der Straße. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50km/h Innerorts und 100km/h Außerorts und auf Autobahnen.
Es ist streng verboten, unter Einfluss von Alkohol und anderen Drogen Auto zu fahren und wird bestraft. Für Informationen hierzu gehe zu www.alcoholguidelines.gov.au.

Als Fahrer musst du darauf achten, dass alle Mitfahrer angeschnallt sind. Während der Fahrt mit dem Handy zu telefonieren ist eine Straftat. Solltest du dringend telefonieren müssen, benutze eine Freisprecheranlange oder mach eine kurze Pause.

Routenplaner Australien

Routenplaner

Unsere kostenfreier Routenplaner Australien hilft Ihnen den Australienaufenthalt so angenehm und preiswert wie möglich zu gestalten.

Schicken Sie uns einfach eine E-mail und wir organisieren Ihren individuelle Routenplaner Australien. Sollten Sie interessante Australien Routen vorschlagen möchten, stellen wir Ihren Routenplaner Australien gerne online.

Es gibt viele Möglichkeiten für Sie den australischen Kontinent entweder individuell mit dem gemieteten Auto oder Wohnmobil oder in kleinen Gruppen als Tagesausflüge und längere Touren zu entdecken.

Nationalparks mit Ihrer Artenvielfalt an nur in Australien lebenden Tieren und einzigartigen Landschaften, wie das Great Barrier Reef, Kakadu National Park und Ayers Rock, zu erleben ist auch fuer Backpacker und Studenten mit einem geringen Budget ein Muss und erschwinglich!

Wir bieten Ihnen Reisen, Bus-und Bahndiscounts, Flugtickets an den australischen Ort Ihrer Wahl wie Sydney, Brisbane, Cairns, Melbourne, Perth, Darwin oder auch jedes kleine Dorf in Australien oder im Outback.

Ob Sie nun Neujahr am Strand zu verbringen, oder im Juli/August in den Snowy Mountains Ski fahren möchten, wir bieten Informationen zu Australien für jeden Geschmack.

Bei Ihrer Reiseplanung (besonders wenn Sie in das Outback reisen möchte) sollten Sie beachten, dass der australische Sommer sehr heiß sein kann, wogegen die Wintertage in Down Under angenehm warm und trocken und nachts viel kühler sind.

Australien Reisetipps für Studenten

Studienreise

"Ich bin im Juli, August quer durch Australien gereist. Ich kann nur sagen, meine Studienreise war perfekt organisiert! Eine Reise mit ganz vielen Eindrücken, die ich wohl nicht vergessen werde. Ein großes Lob an das Team von australien-australien.de und die vielen Insidertipps. Ich werde bestimmt noch eine weitere Studienreise nach Australien planen, wenn ich mehr Zeit für einen längere Studienreise habe. 4 Wochen Studienreise Australien sind viel zu kurz!!! " Sabrina Gerber, Abiturientin

  • Erhalten Sie von uns eine kostenfreie Studienreise Australien Beratung!
  • Finden Sie preiswerte Flüge, Unterkünfte und Touren für Ihre Studienreise Australien!
  • Discounts für die Sprachschule
  • Treffen Sie andere Studienreisende!
  • Studentenjobs

Die Studienreise steht nicht in Konkurrenz zur Schule. Durch die Studienreisereise erwirbt der Student/Schüler einen neuen Zugang zur Fremdsprache. Er erlebt wirkliche Kommunikation vor Ort, er ist in die Kultur des Zielsprachenlandes eingebettet.

Studienreisen für Schüler und Studenten sind durchaus behütete Reisen, auch wenn der Jugendliche im Zielsprachenland seine Freiräume braucht, um  lernen zu können. Neben den Fremdsprachenlehrern und Freizeitpädagogen tritt dabei evtl auch eine Gastfamilie als stützende Instanz auf.

 

Bei einem Homestay-Aufenthalt als besondere Form der Studienreise steht das Zusammenleben mit einer einheimischen Familie im Vordergrund. Die meisten "Homestays" werden während der hiesigen Schulferien in Australien und in Neuseeland angeboten. Manchmal werden Unterrichte angeboten, die allerdings mehr dem Kennenlernen landestypischer, kultureller und sprachlicher Eigenheiten dienen.

High School Studienreise

Ein "High School Besuch" wird in Australien angeboten. Es ist die intensivste Form der Kontaktaufnahme mit dem Gastland. Die Gastschüler tauchen für einige Wochen in das Schulsystem des Gastlandes ein. Hinzu kommt der intensivste Kontakt zur Gastfamilie, in der man als ganz selbstverständliches Familienmitglied lebt.

Solche kürzeren Studienreisen sind etwas für Schüler, die das Schülerleben in Australien kennenlernen möchten, um dann vielleicht später nochmal nach Australien für eine längere Studienreise zurückzukommen..

Unterkunft, Freizeit

Die Mehrheit der Schüler wählen die Unterbringung bei einer Gastfamilie bzw. "Privatunterkunft". Schule, Gastfamilie und Reiseleiter übernehmen die Aufsichtspflicht für die Jugendlichen und tragen Sorge, dass sie gut versorgt sind. Die ausgewählten Gastfamilien spiegeln natürlich auch die unterschiedlichen Lebensweisen des jeweiligen Landes wieder, und die Jugendlichen können diese während des Aufenthaltes selbst miterleben.

Als Alternative zur Gastfamilie bieten einige Veranstalter die Unterbringung in Internaten bzw. Heimen oder Camps an. Die Kurse sind in aller Regel international zusammengesetzt. Diese Unterbringung eignet sich besonders für jüngere Schüler, die sich bei ihrer ersten Begegnung mit einem fremden Land in einer Gastfamilie noch nicht selbstständig genug fühlen.

Ein wesentlicher Teil von Schüler-Sprachferien ist ein Freizeitprogramm, das die Teilnehmer nach dem Unterricht nicht sich selbst überlässt. Ein attraktives Sport,- Ausflugs- und Freizeitprogramm eröffnet zusätzliche Möglichkeiten zum Kennenlernen des Landes.

Wir helfen Dir kostenfrei bei der Australien Reisevorbereitung!

Sobald du eine Zusage bekommen und du dein Studentenvisum beantragt hast, ist es Zeit, dass du dir darüber Gedanken machst, was du alles mitnehmen möchtest nach Australien und was vor deinem Reiseantritt noch alles zu regeln ist!


Packen

Es lohnt sich, einige Erinnerungsstücke an zuhause einzupacken, die dir in solche Momenten eine kleine Hilfe sind, wenn du deine Familie und Freunde besonders vermisst. Aber denke immer daran: die meisten Fluggesellschaften erlauben nicht mehr als 20 Kilogramm Freigepäck!

Der australische Sommer beginnt im Februar. Wenn du dich während dieser Zeit in Australien aufhalten wirst, kommst du höchst wahrscheinlich mit Jeans, T-Shirts und dünne Jacken. Reist du allerdings zur Zeit des europäischen Sommer ein, musst du dich auf ein winterliches Australien einstellen! Denn der Winter beginnt dort im Juli. Zwar sind australische Winter eher mild, trotzdem sollte es dir nicht an warmen Sachen fehlen.

Wenn du Elektrogeräte mitnehmen möchtest, gehe sicher, dass du dir einen oder mehrere Adapter besorgst, die auch tatsächlich für australische Steckdosen geeignet sind.

Viele junge Leute bringen Essen von zuhause mit. Leider müssen die meisten von ihnen wegwerfen, sobald sie australischen Boden unter den Füßen haben. Denn: Australien hat sehr strenge Quarantänebestimmungen!
Diese verbieten das Importieren von verschiedenen frischen, getrockneten und verpackten Nahrungsmitteln aber auch eine Reihe anderer Dinge. Deshalb ist es wichtig, dass du dich vorher gründlich darüber informierst, was du mit nach Australien bringen darfst und was nicht!

Denke daran Kopien von all deinen wichtigen Dokumenten wie Reisepass, Visum, Flugtickets, Versicherungsdokumente und so weiter in deinem Koffer hast! Alle Originale nimmst du im Handgepäck mit. Einen weiteren Stapel Kopien solltest du zudem zuhause aufbewahren.

Wenn du fertig bist mit packen, schließe deine Gepäckstücke ab!

Versicherung

Für den Fall der Fälle ist es ratsam eine Reiseversicherung abzuschließen. Ansonsten sind alle Inhaber eines australischen Studentenvisums mit der Krankenversicherung Overseas Student Health Cover (OSHC) geschützt.

Money

Du solltest für deine ersten Tage im neuen Land genügend australisches Geld in Bar dabei haben, jedoch keine größeren Beträge direkt mit dir herumtragen!
Außerdem solltest du Zugang haben zu Reisechecks (auf deinen Namen) über etwa 1500 bis 3000 australische Dollar. So kannst du dir recht schnell ein neues zuhause in Australien aufbauen.

Kurzzeitige Unterkunft

Falls du nicht sofort zu deiner Gastfamilie fährst, ist es gut, wenn du dir schon von zuhause eine feste Unterkunft in Australien organisierst. Wenn du damit aber warten willst, bis du vor Ort bist, solltest du dir zumindest eine temporäre Unterkunft für die ersten Tage in Australien sicher stellen.
Wir senden dir gerne eine Liste mit empfehlenswerten Unterkünften zu.

Sie haben eine Zusage bekommen und ein Studentenvisum beantragt? Dann ist der nächste Schritt, zu überlegen, was Sie zum einen mitnehmen möchten nach Australien und was vorher noch alles zu organisieren ist.

Packen

Einige Erinnerungen an Ihre vertraute Umgebung sollten unbedingt mit in den Koffer, das hilft gegen eventuell aufkommendes Heimweh. Sie sollten aber beachten, dass viele Airlines ein maximales Gewicht von nur 20 Kilogramm als Freigepäck erlauben!

Der Sommer beginnt in Australien anders als bei uns im Februar. Sind sie während dieser Jahreszeit im Land, sollten Jeans, T-Shirts und dünne Jacken völlig ausreichen. Anders ist es während des Winters, welcher im Juli beginnt. Da sollte es nicht an dicker Kleidung fehlen, auch wenn die australischen Winter relativ mild sind!

Falls Sie elektronische Geräte mit auf ihre Reise nehmen möchten, sollten Sie darauf achten, einen oder gar mehrere Adapter einzupacken, die auch tatsächlich in Australien funktionieren werden!

Sie möchten gerne ein paar Leckereien von zuhause einpacken? Vorsicht! Denn Australien hat recht strenge  Quarantänebestimmungen! Beispielsweise ist das Einführen von frischen, getrockneten sowohl wie von verpackten Nahrungsmitteln verboten. Da dies noch nicht alles ist, was zu beachten ist, sollten sie sich unbedingt genauestens mit den Quarantänebestimmungen auseinandersetzen. Andernfalls könnten ihnen, sobald sie australischen Boden unter den Füßen haben, das ein oder andere weggenommen werden.

Denken Sie daran Kopien von allen ihren wichtigen Dokumenten im Koffer zu verstauen. Dazu gehören unter anderem Visum, Tickets, Reisepass, Versicherungsunterlagen und dergleichen. Die Originale führen Sie im Handgepäck mit.

Sind sie fertig mit packen, empfiehlt es sich, alle Gepäckstücke abzuschließen, um auf Nummer Sicher zu gehen.


Versicherung

Eine Reiseversicherung ist immer ratsam. Denn man weiß schließlich nie, was passieren wird. Ansonsten sind alle Besitzer des Studentenvisums automatisch mit der OSHC-Krankenversicherung (Overseas Student Health Cover) versichert.


Money

Achten sie darauf, dass sie für die ersten Tage in Australien auch ausreichend australische Dollars in ihrem Geldbeutel haben. Trotzdem sollten sie keine hohen Summen auf einmal mit sich herumtragen!
Wir empfehlen außerdem Reisechecks im Wert von 1500 bis 3000 australische Dollar dabei zu haben. So können Sie sich recht schnell ein zuhause im neuen Land aufbauen.

Unterkunft

Es ist üblich die Unterkunft zusammen mit dem Sprachaufenthalt bei uns zu buchen. Hierbei gibt es Möglichkeiten für jedes Budget. Sehr beliebt sind auch sogenannte Home Stay Programme der Demi Pair Stellen wodurch man bei einer Gastfamilie leben kann.

Kurzfristige Unterkunft wenn Sie sich später selbst nach einer langfristigen Unterkunft umschaun möchten: Eine von Deutschland aus organisierte Unterkunft für die ersten Tage (mindestens zwei!) oder Wochen in Australien ist eine gute Sache. So wissen sie, wo sie schlafen werden, wenn sie aus dem Flugzeug steigen. Hostels finden Sie zum Beispiel unter www.yha.com.au.
Später, wenn Sie die Gegend besser kennen, können sie sich eine feste Unterkunft suchen.

Australien Reisen - Vor der Abreise - Die Nachricht der Aufnahme und das Informationspaket

Go To Australia sendet Ihnen von der Einrichtung, bei der Sie sich eingeschrieben haben, eine Einschreibungsbestätigung und ein Informationspaket. Dieses Paket enthält Informationen über Ihren ausgewählten Kurs, Übernachtungsmöglichkeiten und wichtige Veranstaltungen, wie z.B. Orientierungswoche, die Sie während der ersten Wochen Ihres Studiums besuchen sollten.

Es kann Informationen beinhalten über: die Stadt, in die Sie gehen werden, und ihr Klima, die vorraussichtlichen Kleidungsanforderungen, Informationen über lokale Sitten, Shoppingeinrichtungen, Beherbergung, Transport, Banken, Post und Telefondienste, die geschätzten Lebenskosten und die Menge des Geldes die Sie mit sich nehmen sollten wenn Sie ankommen, Vorbereitungen für Ihren Willkommens- und Einlebungszeitraum und und das Datum, wann Sie erwartet werden.

Falls Sie dieses Material nicht empfangen, bevor Sie Ihr Land verlassen, treten Sie mitGo To Australia in Verbindung. Sie müssen sich evtl. um eine pre-departure Einweisung kümmern und mitGo To Australia Network in Verbindung treten, damit wir alles für Sie organisieren können.

Finanzen, Transport und Beherbergung

Wir können Sie unterstützen, in preiswerte Flüge nach Australien/ Neuseeland für Sie zu finden.

Für 2-4 Wochen können wir für Sie eine homestay oder eine andere Beherbergung arrangieren. Während dieser Zeit können Sie sich eine dauerhafte Unterkunft suchen.

Die australische Regierung erfordert, dass Sie innerhalb von sieben Tagen nach der Ankunft, Ihre Bildungseinrichtung über Ihre Adresse informieren. Wann immer sich Ihre Adresse ändert, haben Sie 7 Tage.

Wenn Sie Go To Australia nicht gebeten haben, eine Unterkunft für Sie zu suchen, müssen Sie Ihre eigen Unterkunft buchen. Am schwarzen Brett am Campus und in der Zeitungen annoncieren andere Studenten, die Leute suchen, um Wohnungen oder Häuser zu teilen.

Alle Studenten unter 18 Jahre müssen ihre Unterkunft von ihrer Bildungseinrichtung genehmigen lassen. Sobald Sie in Australien angekommen sind, kann Ihnen das internationale Büro Ihrer Einrichtung behilflich sein, eine passende Unterkunft zu finden, entweder auf dem Campus oder auch nicht auf dem Campus.

Sie sollten etwas Geld in australische Dollars tauschen. Den Währungskurs können Sie auf der www.xe.com Website herausfinden. Reiseschecks werden in den meisten Grossstädten anerkannt und Kreditinstitute nehmen die verbreiteten Kreditkarten an.

Australische Quarantäneanforderungen

Die Website des Australian Quarantine and Inspection Service (AQIS) kann Ihnen Informationen, in einer Auswahl verschiedener Fremdsprachen, geben, was Sie nicht mit nach Australien bringen dürfen und was Ihnen nicht mit der Post nach Australien geschickt werden kann.

Alles, was Ihnen von Übersee geschickt wird, darf in keinem Fall in Behältern verpackt werden, die vorher Früchte, Gemüse oder Holz enthalten haben.

Vorbereitung für die Reise nach Australien

Wir empfehlen dir, deine Reisevorbereitungen zu planen und dir dafür reichlich Zeit zu nehmen, damit du nicht im letzten Augenblick auf Probleme stößt. Sehr hilfreich ist es, eine Checkliste mit allem, was vor der Abreise zu erledigen ist, zusammenzustellen – wie die folgende:

Studentenvisum
Überprüfe, ob dein Studentenvisum für die ganze Dauer deines Aufenthalts in Australien gültig ist.

Reisepass
Versichere dich, dass dein Reisepass bis nach Ende deines Aufenthalts in Australien gültig ist. Am besten wäre es, wenn er darüber hinaus noch mindestens sechs Monate gültig ist, für den Fall, dass du deinen Aufenthalt verlängern möchtest – vielleicht entscheidest dich ja, länger zu studieren oder das Land zu bereisen!

Flugticket
Buche so früh wie möglich einen Flug nach Australien. Einen Überblick über das breite Angebot an Tickets und Fluglinien erhältst du am besten durch spezielle Webseiten, die Flugangebote weltweit vergleichen.

Unterkunft
Deine Ausbildungsinstitution in Australien bietet dir mehrere Möglichkeiten der Unterkunft an. Entscheide dich für eine davon und arrangiere unbedingt rechtzeitig vor deiner Ankunft, wo und wie lange du wohnen möchtest. Wenn du dich erst vor Ort für eine dauerhafte Unterkunft entscheiden möchtest, kann du kurzfristige Wohnmöglichkeiten ebenso bei deiner Universität buchen, oder dich direkt an Hostels, Jugendherbergen, Hotels und andere Anbieter wenden. In diesem Fall ist es empfehlenswert, dich für ein bis zwei Wochen einzumieten, um genug Zeit und Muße zu haben, deine neue und ungewohnte Ergebung zu erkunden.

Abholung vom Flughafen
Ebenfalls mit deiner Ausbildungsinstitution solltest du deine Abholung vom Flughafen vereinbaren.

Gesundheit
Es ist am besten, wenn du vor deiner Abreise noch in deinem Heimatland alle notwendigen allgemeinmedizinischen, zahnärztlichen und augenärztlichen Gesundheitsuntersuchungen durchführen lässt.

Dokumente
Lass, falls notwendig, all deine wichtigsten Dokumente auf Englisch übersetzen.

Kontakte
Stelle eine Liste mit den Kontaktdetails (Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) deiner Familie und deiner FreundInnen zusammen.

Führerschein
Wenn du in Australien Auto fahren möchtest, musst du dir vor deiner Einreise einen internationalen Führerschein besorgen.

Post
Beauftrage jemanden in deinem Heimatland damit, sich um deine Postsendungen, deine behördlichen und sonstigen Angelegenheiten zu kümmern, während du im Ausland bist. Dein Helfer oder deine Helferin wird sich sicher über eine kleine Belohnung freuen!

Zoll- und Einfuhrbestimmungen
Mach dich mit den sehr strengen australischen Zoll- und Einfuhrbestimmungen vertraut, bevor du deine Packliste zusammenstellst. Die Dinge, du du bei der Einreise zu deklarieren hast, packst du am besten so, dass sie bei der Einreisekontrolle leicht zugänglich sind.

Wohnort in Australien
Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber zu deiner Erinnerung: Finde Näheres über die Stadt oder den Ort heraus, wo du deinen Aufenthalt in Australien verbringen wirst!

Packen
Stelle eine, eventuell nach Kategorien geordnete, Packliste zusammen und gehe sie mehrmals durch, um Unnötiges zu streichen. Alle Fluggesellschaften legen Gewichtsobergrenzen für das Gepäck der Passagiere fest, die zu überschreiten dich hohe Extrazahlungen kosten kann. Verschließe und versperre deine Koffer und Rucksäcke, nachdem du sie gepackt hast. Bewahre deinen Reisepass in deinem Handgepäck auf.

Es kann dir sowie deiner Familie und deinen FreundInnen Sicherheit geben, wenn ihr euch noch vor deiner Abreise ausmacht, wann ihr miteinander telefonieren werdet. Mit Hilfe des Internets und seiner Kommunikationsmöglichkeiten, in die du vielleicht deine Eltern noch mit einem Crashkurs wirst einführen müssen, ist es einfach, jederzeit in Kontakt zu bleiben!

Australien Reise

Suchen Sie die neuesten Informationen zu Australien oder möchten Sie sogar in Australien leben?

IMG_1869_02

Hier erhalten Sie alles für Ihre Australien Reise wie z.B.:

  • Camper, Mietwagen, Rundreisen, Bustouren
  • Vorschläge für das Reisen alleine, zu zweit oder in der Gruppe
  • Touren zum Ayers Rock, ins Outback, nach Sydney, Melbourne, zum Great Barrier Reef,....
  • alles Wissenswerte über den faszinierenden Kontinent Downunder.

Fordern Sie Ihr maßgeschneidertes Australienangebot unverbindlich und kostenlos noch heute bei uns an!

Australien Reise Hinweise

Auf Go To Australia finden Sie aktuelle Australien Reise Hinweise. Sie werden laufend überprüft und bei Bedarf angepasst. Wir helfen Ihnen während der Vorbereitungszeit mit Tips zu den Englisch Level Test, der Krankenkasse, dem Geld sparen und den einzelnen Programmen.

Klären Sie bei Ihrer Krankenkasse vorher ab, ob Sie auch für den Auslandaufenthalt genügend abgesichert sind und was Sie allenfalls anzupassen haben.

  • Als Student in Australien müssen Sie sich bei einer speziellen von der Regierung vorgeschriebenen Studenten-Krankenversicherung einschreiben.
  • Für allgemeine Auskünfte über die Krankenkasse informiert Sie das Beratungsteam von Go To Australia.

Einzigartiges Australien

Australien ist das sechstgrößte Land der Welt. Australien umfasst etwa die Fläche der 48 US-Festlandstaaten und ist 50 % größer als Europa, aber es hat die niedrigste Bevölkerungsdichte der Welt - nur zwei Einwohner pro Quadratkilometer.

Australische Strände

Australien besitzt über 7 000 Strände - mehr als jedes andere Land.

Australien Reisetipps für die Working Holidays

Reisetipps Australien

Tipps zum Ein- und Überleben für ein Work & Travel in Australien

Keep Cool – dieses Motto sollte man sich in den ersten Tagen verinnerlichen und sich erst mal Zeit zum „Ankommen“ lassen. So bekommt man ein Gefühl für Land und Leute, gewöhnt sich an den Aussie-Slang und lernt verschiedene Menschen kennen. Danach gilt es sich motiviert und offen an die große Planung oder Jobsuche zu machen.

Die Kommunikation in Australien ist vielfältig, so kann man das Internet, Telefon oder auch die ganz altmodische Post nutzen. Das Internet ist in Australien gar nicht mehr wegzudenken und daher existieren unzählige Internetcafés, die sich je nach Ort im Preis und der Qualität unterscheiden. So kann eine Stunde in Sydney 2 A$ kosten und im Outback 8 A$, obwohl es dort viel langsamer läuft. In Hostels, Hotels und Campingplätzen hat man fast immer Internetzugang via WLAN, allerdings meist gegen eine Gebühr. In Parks oder Städten gibt es meist auch WLAN Hotspots, die man nutzen kann um seine Mails zu checken. Um Hotspots ausfindig machen zu können empfiehlt es sich, die Hotspot-Suchmaschinen der großen Telefongesellschaften wie zum Beispiel Telstra zu nutzen. Zusätzlich kann die Recherche auf www.jiwire.com helfen, die eine sehr umfassende Datenbank von kostenlosen und kostenpflichtigen Hotspots enthält. Nicht zu vergessen sind die öffentlichen Bibliotheken, die meist kostenlos Internet anbieten.
 
Telstra ist der Hauptanbieter für Telefondienste in Australien, größte Mitbewerber sind Vodafone und Optus. Australien hat, mit Ausnahme des Outbacks, ein sehr dichtes Netz an Telefonzellen, die meistens mit Telefonkarten funktionieren. Diese Telefonkarten gibt es in vielen Geschäften zu kaufen und sind zwischen 5 A$ und 50 A$ wert. Einige Telefonzellen akzeptieren auch Kreditkarten, gegen eine Gebühr. Viele Hostels haben einen Telefonanschluss für die Gäste, den man problemlos nutzen kann.
Möchte man jedoch in die Heimat telefonieren, so sollte man sich „PrePaidCards“ oder auch „Calling Cards“ besorgen. Die Karten können in verschiedenen Geschäften und Kiosken ab 5 A$ erstanden werden.

Wer mit seinem Handy nach Australien reisen möchte, sollte sich eine australische Prepaid-Karte besorgen und gegen die deutsche Karte austauschen. Die Anbieter solcher Karten sind  z.B. Optus, Vodafone oder Telstra. Welcher Anbieter für euch der richtige ist, liegt am Aufenthaltsort. Erhältlich sind die Karten beispielsweise in Zeitungsläden, Tankstellen oder Supermärkten. Bei längerem Aufenthalt kann sich der Abschluss eines normalen Kartenvertrags mit günstigeren Tarifen lohnen. Unentgeltlich kann man kann man mit Skype im Internet telefonieren und mit „What´s App“ ist es möglich kostenlose Textnachrichten zu versenden, jedoch auch nur mit einem Internetzugang.

Möchte man einen Brief oder ein Päckchen in die Heimat versenden, so hat man zwei Möglichkeiten. Entweder man verschickt seine Post per Schiffsfracht, diese Option ist günstig kann aber bis zu 3 Monaten dauern, oder man nutzt die teurere schnelle Luftpost. Wer den Daheimgebliebenen Lebensmittel oder organische Produkte senden möchte, ist auf der sicheren Seite sich über die Einfuhrbestimmungen und den Zoll zu informieren, da es dafür viele Auflagen gibt.

Wer einen längeren Aufenthalt in Australien plant und vor Ort arbeiten will, muss sich ein Bankkonto einrichten. Der Lohn wird meist direkt auf das Konto überwiesen, Barauszahlungen gibt es selten. In Australien sollte die Kontoeröffnung innerhalb der ersten 6 Wochen nach Ankunft erfolgen. Die Anmeldung ist einfach: zur ausgewählten Bank gehen, über die Konditionen beraten lassen und die Eröffnung eines Bank Accounts beantragen. Dafür wird der Reisepass benötigt. Online-Banking ist meist in den Leistungen enthalten, bedarf aber einer extra Anmeldung. Innerhalb einer Woche bekommt man per Post (z.B. zum Hostel) die Bankkarte und die Geheimzahl zugesandt. Dann ist es möglich mit seiner Kreditkarte Geld abzuheben und auf sein Australisches Konto am Schalter einzuzahlen.

Der erste Schritt ist getan, doch um in Australien zu arbeiten bedarf es einer Steuernummer (TFN). Diese beantragt man Online bei der australischen Steuerbehörde. Nach spätestens einer Woche bekommt man die Steuernummer zugeschickt. Vor Beginn eines Arbeitsverhältnisses füllt man ein Formular aus, indem auch die Steuernummer eingetragen werden muss. Somit bezahlt man vorläufig Steuern, die man aber nach Abgabe der Steuererklärung wiederbekommt. Das Formular dafür ist auf der Internetseite der Inland Revenue erhältlich.

Nachdem man sich um die bürokratischen Dinge gekümmert hat, gilt es neue Leute kennen zu lernen und Wegbegleiter zu gewinnen. Gerade in Hostels ist dies sehr einfach. Einige Hostels bieten Freizeitangebote wie Pubtouren oder Ausflüge an, bei denen man schnell Bekanntschaften schließen kann. An den schwarzen Brettern findet man oft Aushänge, dass Mitreisende gesucht werden. Praktisch ist auch der Kontakt mit Backpackern, die gerade aus der Gegend kommen, in die man reisen will. Deren Tipps für gute Unterkünfte oder Jobangebote sind Gold wert.

Mehr Informationen über Unterkünfte, kulinarische Spezialitäten, Freizeitangebote und zum Leute treffen gibt es von unserem Team.

Vor der Abreise nach Australien

Wir möchten, dass Du die bestmöglichenj Erfahrungen in Australien sammelst, und dass Du tolle Erinnerungen, an die Du ein Leben lang zurückdenken wirst, erhältst. Nach Australien zu kommen um zu jobben und zum Beispiel auf verschiedenen Farmen zu arbeiten ist ein große sowohl zeitliche als auch finanzielle Verpflichtung und wir möchten sicherstellen, dass Du das Gefühl hast, dass Deine Erwartungen erfüllt und sich Deine Investition gelohnt haben.

Um dies jedoch zu erreichen ist es wichtig, dass Du Dir genügend Zeit läßt, um sicherzustellen, dass Du vor Deiner Abreise richtig vorbereitet, ausgerüstet und informiert bist. Wenn Du einmal in Australien bist, kann es sehr schwierig werden etwas zu korrigieren, das Du übersehen hast.

Es zahlt sich aus, sich umfassend über die besten Flugverbindungen und Preise zu informieren, da diese beträchtlich variieren können. Umfangreiche Infos zu den aktuellen Flugpreisen bekommst du von unserem Team.

Bitte informiere uns über Deine Flugdaten, so dass entsprechenden Vorkehrungen für Deinen Aufenthalt getroffen werden können.

Australien Reisegepäck

Man sollte auf jeden Fall nicht den Fehler machen und so viel mitnehmen wie ich. Eigentlich kann man froh sein, dass es am Flughafen eine Gepäckgrenze von maximal 20 kg gibt, auch wenn das viele Airlines nicht allzu eng sehen.

Denn auf Dauer geht einem mehr Gepäck echt auf die Nerven. Und auf den Rücken. Und wer kann sich als Backpacker schon mal zwischendurch ne Massage leisten.

Also, mein erster Tipp ist ganz klar: Nehmt nur das Nötigste mit. In Australien gibt es nämlich auch sehr tolle Mode und spätestens dann bereut man es soviel dabei zu haben, dass kein Platz für neue Teilchen mehr vorhanden ist.

Vielleicht möchte man sich ja auch ein paar Andenken mitnehmen. Australien ist sehr warm. Auch wenn man wie ich im Winter die Reise beginnt und zu Hause noch Minusgrade und viel Schnee sind, sollte man sich davon auf keinen Fall beirren lassen. Australien ist wirklich warm. Mit ein paar kurzen Hosen und T-Shirts kann man hier am meisten anfangen. Die Anzahl solle für 7 Tage reichen. Wichtig ist vielleicht noch eine längere Jeans, wenn man auf Farmen arbeiten und dort auch reiten will. Eure Beine werden es euch danken!

Halbarmshirts sind hier das Sinnvollste, weil man sich sonst schnell einen Sonnenbrand auf den Schultern holt. Für abends zum Feiern empfehle ich 3-4 schöne Tops und am besten einen Rock. Kleider nehmen unnötig Platz weg und lassen sich schlecht kombinieren und damit nicht mehrmals tragen. Wenn man wie ich nicht auf sein Lieblingskleid verzichten kann, ist das jedoch zu verzeihen. Zu mindestens für die Mädchen unter euch. Aber eins reicht dann auch wirklich.

Man muss hier keine Modenschau machen. Der „Backpacker-style“, wenn ich es mal so bezeichnen darf, ist sowieso eher leger und praktisch orientiert.  Bei den Schuhen eignen sich am Besten Flip Flops. Wegen der Wärme will man eh nichts anderes anziehen. Ansonsten rate ich auf jeden Fall noch zu einem Paar atmungsaktiven, fest geschlossenen Schuhen und natürlich Badelatschen zum Duschen.

Hier noch eine kleiner Hinweis am Rande: Einige Clubs erlauben nicht den Eintritt mit offenen Schuhen (Flip Flops), wegen der Gefahr in Glasscherben zu treten. Turnschuhe sehen zwar nicht gerade hübsch zu Röcken oder Kleidern aus, aber man darf rein. Einen Hut oder eine andere Kopfbedeckung ist hier sehr wichtig. Man kann sich natürlich aber auch hier einen echten Cowboyhut kaufen. Die sind nicht allzu teuer und man hat gleich ein schönes Andenken. Unterwäsche für ca. 9 Tage sollte reichen. Spätestens dann wäscht man eh wieder.

Was gehört sonst noch ins Reisegepäck? Klar: ganz viel Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30 und Sonnenbrille. Für die Nächte in Australien reicht ein dünner Leinenschlafsack oder einer aus Seide. Diese sind sehr klein, passen gut ins Gepäck ohne viel Platz weg zunehmen, sind atmungsaktiv und halten nicht zu warm. Wichtig ist, dass sie die Feuchtigkeit nach draußen absorbieren, sodass, selbst wenn man nachts schwitzt, nicht unterkühlt.

Was die Badutensilien anbelangt reicht Shampoo und Duschbad. Vielleicht sollte man noch über Trockenshampoo nachdenken, wenn man mal gerade keine Dusche in der Nähe hat. 3 Handtücher reichen auch maximal. Eines für den Strand, 2 zum Duschen. Die nehmen sonst eh zu viel Platz weg. Und nicht euren Bikini oder Badehose vergessen, obwohl man hier natürlich wirklich alles kaufen kann. Um alles gut verstauen zu können, eignet sich meiner Meinung nach ein Trekkingrucksack, ca. 60 l Inhalt, sehr gut und eine etwas kleinere Tasche.

Vielleicht für die Mädchen noch eine Handtasche, wenn man abends weg gehen will. Einen Föhn kann man mitnehmen aber eigentlich ist er bei der Wärme hier recht schnell überflüssig. Die Haare trocknen auch so schnell genug.

Nicht zu vergessen ist noch ein Adapter, denn hier gibt es ja schließlich andere Steckdosen. Und natürlich einen Fotoapparat und Ladegerät um all die tollen Momente festzuhalten. An Handy und Akku sollte man auch denken,  sowie wenn man möchte, an seinen Laptop. Allerdings gibt es hier genügend Internetcafes um mit seinen Liebsten in Kontakt zu bleiben. Kostet allerdings auch einiges. Einen dicken Fleecepulli für kalte Nächte und Regen, denn dann kühlt es sehr schnell ab. Regenjacke und Regenschirm machen sich auch ganz gut, besonders zur Regenzeit.

Wenn das alles eingepackt ist, sollte man eigentlich Bestens ausgestattet sein. Ansonsten gilt ganz klar, man hier sich auch alles nachkaufen.

Australien Reiseplanung

Auf und davon
Das Schnellste an der ganzen VorplanungDSC_1119_01 des Auslandsaufenthaltes ist wohl die Entscheidung, es tatsächlich durchzuziehen.

Bevor es denn nun wirklich los gehen kann, gibt es eine Vielzahl von Dingen zu organisieren und zu planen, mit denen man sich vielleicht nur ungern, aber notwendigerweise beschäftigen muss. Hier nun eine kleine Checkliste, was man im Allgemeinen nicht vergessen sollte und womit man sich möglichst schon frühzeitig beschäftigen sollte.

Auf eigene Faust oder über eine Organisation?
Heute gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die einem vor der Reise nach Australien mir Rat und Tat beiseite stehen – und dafür natürlich bezahlt werden wollen. Hier kann man bei allen organisatorischen Fragen Hilfe bekommen. Sei es von der Beantragung des Working Holiday Visums für Australien, die Suche einer Unterkunft in Australien und eines Jobs über Infoveranstaltungen bis hin zu Versicherungen und Australien Flugbuchung. Man muss allein entscheiden, ob man sich die Organisation all dieser Dinge allein zutraut, oder ob man doch lieber auf professionelle Hilfe zurückgreift, um auf Nummer sicher zu gehen. Hierbei kommt es natürlich sehr auf die jeweilige Persönlichkeit an. Auf der einen Seite stärkt man sein Selbstbewusstsein enorm, wenn man alles ohne fremde Hilfe geregelt bekommt. Hilfreich ist dann besonders, wenn man mit einer oder mehreren Personen den Auslandsaufenthalt antritt. Da fällt dann auch die selbständige Planung und Organisation leichter.

Die individuelle Lebenssituation betrachten!
Wo stehe ich gerade? Ist meine Ausbildung in Australien zu Ende? Stecke ich gerade mitten im Berufsleben und wenn ja, soll ich meinen Job kündigen? Bei all diesen Fragen, muss man berücksichtigen, wie man danach weitermachen will. Bei einem Job ist zu überlegen, ob man unbezahlten Urlaub nimmt oder kündigt. Hier am besten auch mal mit dem Arbeitgeber sprechen, inwieweit man eine Einigung finden kann. Je nach der Länge des Auslandsaufenthaltes kann man sich bereits für ein Studium oder eine Ausbildung in Australien bewerben. Wichtig ist, dass man den Gedanken an „danach“ nicht aus dem Kopf verbannt.

Visum!     
Je nach Art und Hauptzweck der Rucksack Reise nach Australien beantragt man ein Working Holiday Visa bei der australischen Botschaft oder der Immigrationsbehörde, was heut nur noch über das Internet abläuft. Bitte genug Zeit für die Bearbeitungszeit einplanen, die ungefähr 2-4 Wochen beträgt. Ebenso benötigt man seinen (noch gültigen) Reisepass.

Versicherungen!
Hier sollte man ganz genau sein und sich so zeitig wie möglich kümmern. Jeder hat für seinen individuellen Bedarf bestimmte Versicherungen abgeschlossen. Inwieweit diese auch im Ausland ihre Gültigkeit behalten und Schutz bieten, muss man nun klären.

Auslandskrankenversicherung – möglichst Langzeit
Bei einigen standardisierten Auslandsversicherungen beträgt der Schutz
nämlich nur maximal 6 Wichen!

Private Haftpflichtversicherung – Hier ist man geschützt, wenn man im
Ausland versehentlich fremdes Eigentum beschädigt. Dahingehend ist es sehr
wichtig, will man sich nicht hohen Kosten gegenüber stellen oder sich mit
Anwälten im Ausland herumärgern

Folgende Versicherung hat man wahrscheinlich und muss sich um die Weiterführung  beziehungsweise Kündigung kümmern:
-    Kranken- und Pflegeversicherung
-    Lebensversicherung
-    Rentenversicherung
-    Unfallversicherung
-    Hausratsversicherung
-    Reisegepäckversicherung

Die Gesundheit! Besondere Impfungen benötigt man für Neuseeland nicht. Es gibt keine giftigen oder gefährlichen Tiere und der Standard bezüglich Hygiene und Sauberkeit entspricht dem unseren. Es sei denn, man hat ein exotisches Ziel auf seinem Weg, an dem man ein wenig zusätzliche Zeit verbringt. Für einen Zwischenstopp in Asien sollte man eventuell über eine Hepatitisimpfung nachdenken.

Wer allerdings regelmäßig Medikamente nimmt beziehungsweise nehmen muss, sollte vorsorgen, damit es für die Dauer des Aufenthaltes reicht. Das Umstellen auf andere Produkte ist dabei keine optimale Lösung.
Weiterhin kann man sich von seinem Hausarzt auch einen internationalen Impfausweise ausstellen lassen. Dies jedoch gegen einen geringen Unkostenbeitrag.

Abmeldungen!
Um ein wenig Geld zu sparen, sollte man diesen Punkt nicht außer Acht lassen! Auf ein paar Monate summiert, kann das schon einen erheblichen Betrag ausmachen. Unter Dingen, wo man sich abmelden muss, fallen unter anderem:

  • GEZ
  • Telefon und Internet
  • eventuelle laufende Abonnements – nicht nur Zeitungen, sondern auch
  • Mitgliedschaften fallen unter diesen Punkt!

Ausweise und Dokumente!
Unbedingt muss man einen Blick auf seinen Reisepass riskieren, um sicher zu gehen, dass er auch über die Dauer des Aufenthaltes hinaus noch 6 Monate gültig ist. Wenn nicht, noch schnell beantragen! Das dauert rund 4 Wochen.

Auch zu empfehlen ist ein internationaler Führerschein, wenn man beabsichtigt, sich im Ausland ein Auto zu mieten oder zu kaufen. Den bekommt man gleich auf der Führerscheinstelle ausgestellt. Man muss lediglich 16 Euro und ein Passbild mitbringen. Bei einem Aufenthalt von mehr als 12 Monaten reicht dieser nicht mehr aus und man muss speziell einen australischen Führerschein beantragen.

Auto und/oder Motorrad!
Man könnte natürlich seinen fahrbaren Untersatz verkaufen und sich damit die Reisekasse aufbessern. Auf der anderen Seite wird man sicher bei der Rückkehr wieder ein Auto beziehungsweise Motorrad brauchen. Ob man dann noch etwas in der entsprechenden Preislage bekommt, ist fraglich. Jedoch muss man auch berücksichtigen, dass man für die Zeit des Aufenthaltes eine Möglichkeit benötigt, um es unterzustellen. Vielleicht findet sich in der Verwandtschaft jemand, der es für diese Zeit übernimmt, sodass man auch die Versicherung weiterlaufen lassen kann. Ob man nämlich bei seiner Rückkehr zu denselben Konditionen in seine Versicherung wieder einsteigen kann, ist ebenso fraglich.

Bank!
Die Welt des Online-Banking macht es möglich, dass man bequem auch von dem Ausland aus seine Bankgeschäfte weiterführen kann. Nicht immer besteht jedoch die Möglichkeit, auch Überweisungen von dem deutschen Bankkonto per Online-Banking auf ein außereuropäisches Konto vorzunehmen. Am besten fragt man dann in seiner Bank nach. Sehr empfehlenswert ist das Überreichen einer Vollmacht an eine Person des Vertrauens, die notfalls die Überweisungen vornehmen kann und die einem als Ansprechpartner in der Heimat dient.
Wer Sie noch nicht hat, sollte sich auf alle Fälle eine Kreditkarte zulegen. Die erleichtert einem das Bezahlen bei einem Auslands Job enorm!

Reisekasse!
Was man davor und auch danach nicht mehr braucht, kann man ruhig zur Aufbesserung der Reisekasse verkaufen (Second Hand-Läden, ebay etc.)

Australien Flugbuchung!
Und dann ist es soweit… man kann den Flug buchen. Heute bietet das Internet jede menge Möglichkeiten, seinen Flug sicher über das Internet zu buchen. Natürlich kann man das auch im Reisebüro machen, wobei man dort in der Regel mehr bezahlt (Provision). Ist man  noch unter 27 Jahre und/oder Student, kann man an dieser Stelle sehr viel sparen. Da es nach Neuseeland und Australien doch ein Stück ist, kann man auch darüber nachdenken, ob man nicht an einem Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft teilnimmt. Vielleicht lohnt sich dies später noch einmal, wenn man nach ein paar Jahren wieder zurückkehrt. Auf diesen Seiten lohnt es sich einmal nach einem günstigen Flug nachzugucken Flug Australien
Reisegepäck!
Je nachdem in welcher Jahreszeit man sich dann befindet, braucht man auch die entsprechende Ausstattung. Am besten man führt eine Liste, die man auch bei sich trägt, denn manchmal hat man spontan einen Einfall und Aufschreiben schützt vorm Vergessen.

Wichtige Dinge, die man nicht vergessen sollte, sind auf alle Fälle:

  • alle wichtigen Dokumente (Reisepass, Personalausweis, Führerschein,
  • Versicherungspolicen am besten in Kopie und das Original zu Hause lassen, Ausdruck des Visums, Impfausweis, wenn vorhanden internationaler Jugendherbergsausweis, Passbilder etc.)
  • Medikamente, Brille (+Ersatz), Erste-Hilfe-Set, Ohropax, Nagelschere/Pinzette
  • Taschenlampe, Schlafsack, Armbanduhr, Wecker, Ladekabel, Akkus, Kamera
  • warme Sachen für die Nacht (Fleece ist sehr gut!), Hut gegen die Sonne,
  • Näh-Set, Sonnenbrille, Duschbad+ Shampoo für die ersten Tage
  • Schloss für den Koffer, Adapter, wenn überhaupt, dann einen kleinen PC
  • gutes Schuhwerk (kann man aber auch vor Ort kaufen), kleinen Rucksack etc.

Dazu kommen noch natürlich die kleinen individuellen Kleinigkeiten, die jeder so braucht.

Ruhe bewahren!
Bei den ganzen Vorbereitungen darf man eins nicht vergessen, nämlich ruhig bleiben und möglichst unbefangen an die Sache herangehen. Mit genug Vorlauf wird die ganze Reisevorbereitung nicht zum Stress, sondern man kann sich entspannt auf das freuen, was vor einem liegt.

Weitere Informationen zum Reisen nach Australien

Australien Urlaub

Australien Urlaub

Australien Urlaub – Insidertipps zum Urlaub in Australien Checking…Ouch! There was a server error.Retry »Sending message… Schnellanfrage Australien Experten helfen …
…mehr
Working Holiday Australien

Working Holiday Australien

Working Holiday in Australien Deutschland hat mit Australien bilaterale Abkommen über sog. Working Holiday – Aufenthalte geschlosssen. Das Working Holiday …
…mehr
Australien Rundreise

Australien Rundreise

Australien Rundreise mit Go To Australia planen Australien Rundreise Es gibt natürlich unendlich viele Varianten, um Australien zu bereisen. Man …
…mehr
Versicherung Australien

Versicherung Australien

Versicherung Australien Eine den Erfordernissen des Auslandsaufenthaltes in Australien entsprechende Versicherung ist Voraussetzung für Ihre Programmteilnahme. Wir empfehlen Ihnen den Abschluß …
…mehr
Packliste Australien

Packliste Australien

Packliste für Australien, Reisegepäck Australien, Koffer packen für Australien Packliste Australien – Reisegepäck   Koffer packen für Australien Der Koffer …
…mehr
Auto Australien

Auto Australien

Auto Australien – Auto in Australien Auto Australien – Lange Autofahrten Ein Tipp zu langen Autofahrten: es gibt am Pacific …
…mehr
Unterkunft Australien

Unterkunft Australien

Unterkunft Australien – Kostenfreie Beratung zur Unterkunft in Australien Willkommen auf unseren Seiten zu « Unterkunft Australien »! Wir beraten …
…mehr
Sicherheit Australien

Sicherheit Australien

Sicherheit Australien – Sicherheit in Australien Reise Australien Sicherheit Was kann ich tun wenn wider Erwarten Unvorhergesehenes eintritt? Sollte Ihnen …
…mehr
Gesundheit Australien

Gesundheit Australien

Gesundheit Australien Gesundheitsinformationen – Australien Hier finden Sie wichtige Informationen, die Sie bei Ihren Reisevorbereitungen nach Australien unbedingt beachten sollten …
…mehr
Handy Australien

Handy Australien

Wir helfen dir dabei ein Handy in Australien zu finden. Wende dich an unser Team wenn du unsere Hilfe brauchst! …
…mehr
Einreise Australien

Einreise Australien

Einreisebestimmungen Australien Wenn Sie in Australien einreisen, müssen Sie sich an einige Vorschriften halten und viele Dinge beachten, damit alles …
…mehr
Ankunft Australien

Ankunft Australien

Ankunft Australien – Ankunft in Australien – Tipps zur Ankunft in Australien Ankunft Australien Endlich Down Under: Ankunft in Australien …
…mehr
Australien Reiseführer

Australien Reiseführer

Australien Reiseführer Ratgeber für Australien – der Bildungsratgeber für Australien. GoToAustralia bietet mehr als 400 Webseiten, auf denen aktuelle Informationen …
…mehr
Flug Australien

Flug Australien

Flug Australien Ein Flug nach Australien muss gut geplant werden. Finden Sie hier Tips zur Flugbuchung, den australischen Airlines, den …
…mehr
Outback Australien

Outback Australien

Outback Australien Willkommen auf unseren Seiten zu « Outback Australien »! Wir beraten Euch über das australische Outback mit vielen …
…mehr
Botschaft Australien

Botschaft Australien

Ausführliche Informationen zu den australischen Botschaften erhalten Sie hier: Australische Botschaft Wallstr. 76-79 10179 Berlin Tel. (0049)(0)30 880088-0 Fax 880088-210 …
…mehr
Australien Bücher

Australien Bücher

Australien Reisen und Jobben Ausmag.de hilft Ihnen mit australischen Backpacker-Magazine bei der Reisevorbereitung nach Down Under. Der Autor Kai Brach …
…mehr
Australien Reiseberichte

Australien Reiseberichte

Reiseberichte Schreiben  Hallo und willkommen! Du bist bereits in Australien gewesen und möchtest deinen Reisebericht mit anderen teilen? Du bist …
…mehr

Australien Reiseberichte und Blogs
Australien Reiseberichte

Australien Reisen mit Go To Australia

Preiswerter als wenn man alleine nach Australien reist und man kann sich Geld, Zeit und Nerven zu sparen da unser Australien Reiseberater-Team viele Formalitäten, Recherchen, Verhandlungen, Info-, Dokumenten- und Geldtransfers aus der Hand nehmen. Somit bleiben Sie von Zeit und z.T. auch sehr Nerven raubenden Handlungsschritten auf dem Weg zum Australien Abenteuer verschont.

Vorbereitungen fuer die Australienreise von Patrizia Majowski

Es gibt viele Methoden, wie man sich auf diese Reise vorbereiten kann und viele Faktoren, die die Vorbereitungen beeinflussen.

Einige Leute schwören auf die letzte-Minute-Pack-Technik) andere wiederrum bestehen darauf, schon Wochen oder sogar einen Monate davor anzufangen.
Einige wollen mit einem eigenem Auto durch Australien resien, einige mit den organisierten Bussen. Die Einen können also mehr mitnehmen, die anderen weniger.

Man muss sich so manche Frage stellen, wie etwa..

..was möchtest du gerne machen: eine geplante oder ungeplante Reise?

Fuer beide musst du erst

  • Etwas Geld (Startkapital) beschaffen, mit Nebeniob oder festem Job. Ich bin mir sicher, dass man mit 3000 zurecht kommen kann, wenn man sich geich einen Job besorgt oder ein Auto, um die Kosten fuer Backpacker Hostels su sparen;
  • Dein Visum beantragen. Das geht auf der australischen www.ecom.immi.gov.au  Internetseite. Es gibt im Internet viele Uebersetzungen fuer das Visumformular fuers Work&Holiday Visa. Dieses Visa gilt fuer ein Jahr, indem du rumreisen und arbeiten kannst. Wenn du 3 Monate in speziellen Farmen gearbeitet hast, erhaelst du auch dein zweites und letztes Work&Holiday Visa.
  • Ein Flugticket kaufen. In den Nebensaisons, das heisst im australischen Winter kriegt man schon fuer 800 Euro ein Hin- und Rückflug. In den Hauptsaisons fangen die Preise dann schon ab 900 bis 1000 Euro an zu steigen.
  • Eine Auslandversicherung abschliessen. Sehr wichtig! Wenn irgend etwas passiert, z.B. Ohrenentzuendung nach dem Tauchen im Graet Barrier Reef (ziemlich haeufig beim Tauchen) kann ein Besuch beim Arzt und Medikamente von 80 Dollar bis ueber 100 Dollar kosten. Das Geld bekommst du dann von deiner Krankenkasse wieder. Das war jetzt nicht so ein fatales Beispiel aber stell dir mal vor du wirst von einer Qualle, Schlange oder Spinne gebissen und musst mit dem Hubscharauber ins Krankenhaus gebracht werden. Diese Rechnung wirst du niemals von deiner Urlaubskasse bezahlen können.
  • Einen Internationalen Fuehrerschein beantragen. Wenn du ein Auto in Australien fahren willst brauchst du deinen deutschen Führerschein und einen internationalen zusätzlich.

So wenn du immer noch nicht weisst wie du deine Reise in Australien gestalten willst solltest du auf jeden Fall nicht nur kurze und leichte t-shirts und shorts mitnehmen, sondern auch mindestens eine lange Hose und eine warme Jacke oder dicken Pulli, denn hier in Australien gibt es nicht nur Wüste und roten Sand. Hier gibt es tropische Regenwälder (Nord Queensland), Wintersport Gebiete (Snowy Mountains) und generell etwas kältere Gebiete (Tasmanien).

Die Kleidung hier ist nicht billiger als in Deutschland, obwohl das in vielen Foren und Internetseiten angepriesen wird. Es gibt Discountlaeden, wie “K-mart” oder “Big W” aber wer nicht nur in solchen Laeden, sondern ‘normalen’ Shops seine Kleidung kaufen moechte, sollte sich auf gleich Preise einstellen.

Hygienebeutel ist klar. Alles was man braucht zum täglichen wohlfuehlen - einpacken. Wer auf Schminkzeug nicht verzichten kann – rein damit.

Flip Flops sind sehr wichtig! Die kann man aber auch hier kaufen. Diese gibts in Grammschlaeden schon ab drei bis zehn Dollar. Und glaubt mir, man kann fast ueberall damit rumlaufen, nicht so wie in Deutschland, wo man die meiste Zeit feste Schuhe braucht. Ausser auf Bushwalks oder bei der Arbeit werden Flip Flops getragen.

Und nehmt euch kleine Taschenspiele oder Bücher mit, falls ihr irgendwo auf den Bus, ein freies Hostelzimmer, einen Job, den Anruf vom Autoverkaeufer wartet ist das immer gut. Und wenn ihr euch mit eurem englisch besser fuehlt koennt ihr die alten Sachen anderen Backpackern verschenken oder in ein Hostel Buecherschrank legen und euch bei den meisten Hostels ein anderes herausnehmen oder aus Second Hand Geschaeften ein anderes kaufen.

Eine Dokumententasche ist ziemlich nuetzlich, denn da kommt dann nicht nur die Papiere aus Deutschland rein, sondern auch neue Sachen, wie eure neue Steuernummer, Papiere fuer das neue Auto oder die Arbeitspapiere.

Es gibt hier in Australien auch andere Steckdosenoeffnungen. So gibt es zum Beispiel keine zwei Loecher, sondern drei Schlitze. Also braucht ihr fuer eure Lade- und Elektrogeraete, wie Batterie-, Handy- oder Laptop Ladegeraet einen Adapter.  Denn man fuer ungefaehr fuenf bis zehn Dollar hier in Australien kaufen kann oder ihr seht so einen schon bei euch im Fachgeschaeft.

Apropo Elektronik Sachen. Für euer Handy gibt es hier australische SIM Karten. Entweder Vodavone (machen die besten Angebote) oder Telstra (haben einen weiten Empfang).

Falls ihr öfters ins Internet muesst,ist es auf jeden fall empfehlenswert einen Laptop mitzunehmen, denn das Internet ist in Australien im Vergleich zu Deutschland ziemlich billig und so spart ihr euch ne Menge Geld,wenn ihr das kostenlose Internetangebot in allen McDonalds Filiallen in Australien nutzt. Es gibt aber auch oft zeitmaessig begrenzt kostenlosen Internetzugang in einigen Buechereien hier.

Das wichtigste Geraet ist natuerlich – die Kamera. Unser Fotoaparat wird ueberall mithin genommen und ist unser zweitbester Freund. Nach unserem besten Freund, unserem Auto und gleichzeitig unserem Haus. Da es hier, wie man weiss, sehr viel Starnd gibt und die Australier meistens in Küstennaehe wohnen, seid ihr da auch sehr oft und das kann gefaehrlich für eure Kamera werden. Also packt auf sie auf jeden Fall in eine Hülle und wenn möglich noch zusaetzlich in ein Tuch ein. So machen Willi und ich es jetzt, nachdem unsere eine unserer Kameras von feinen Sand in Byron Bay vernichtet wurde.

Zum Schluss noch ein paar Tips. Wie etwa dir fuer deine Reisplanung eine Wetterkarte im Internet anzuschauen, sonst kommt es vielleicht vor wenn dein Flugzeug in der Suedkueste landest, dass du dich freust vom deutschen Winter ins australische warme Wetter zu reisen, dabei ist das Wetter in der Suedhaelfte des Kontinents geneu umgekehrt zu dem in Europa und anstatt einen Sommer erlebst du gleich den australischen Winter.

Einen Reisefuehrer mitzunehmen ist auch ziemlich sinnvoll und es muss wirklich kein teurer sein. Die von ADAC sind ziemlich gut, da ist zum Beispiel, wie bei vielen anderen ein Einfuehrung ins australische Leben mit Tips und Tricks dabei und sogar ein wichtigere Uebersetzungen.

Es gibt hier in Australien zwar nnicht zu wenige Informationsstellen aber wenn man sich wieder mal so einen Überblick verschaffen will, was wirklich wichtig ist, ist ein Reiseführer ideall dafür.

So... ich glaube diese Tips genuegen um euch zurecht zufinden im Anfangs Stress.

Ich finde man sollte sich nicht zu sehr beeinflussen lassen. Ihr wisst ja am besten was ihr braucht. Ob ihr nun mehr auf Abenteurer aus seid und dieW anderstiefel sehr vermissen werdet auf den unzaehligen Buschtours (z.B. Nordqueensland, Western Australia, Tasmania,..) oder mehr den Spass in grossen Staedten sucht und eure guten Hemden nicht zu Hause lassen dürft,..

Ich wünsche einen angenehmen spannenden Stress : )

Zunächst muss ich erstmal sagen: Nehmt euch Zeit und macht es nicht wie ich innerhalb von knapp 2 Wochen.

Es ist zu schaffen, gar keine Frage, aber es kann sehr stressig werden, wenn man an wirklich alles denkt. Um einen erholsamen Start in euer Australienabenteuer zu haben, empfehle ich, euch mindestens 4 Wochen vor eurer Abreise in Ruhe über alle wichtigen Dinge zu informieren.

Da wäre zunächst einmal das wahrscheinlich Wichtigste: Das Visum. Es gibt sehr verschiedene Arten von Visa. Und da kommen wir auch schon zum nächsten Punkt. Ihr solltet euch die Frage stellen „Was will ich in Australien machen? Möchte ich nur umher reisen oder doch auch arbeiten oder ein Studium in Australien machen? Und wenn ja wo? Sehe ich mich eher auf einer Farm irgendwo im Nirgendwo oder in einer größeren Stadt? Was möchte ich erleben? Wenn ihr euch diesen Fragen schon vorher stellt, vermeidet ihr Enttäuschungen. Klar, einfach die Koffer packen und los hört sich gut an. Das könnte jedoch unterwegs, bzw. schon am Flughafen bei der Visumkontrolle, zu Schwierigkeiten führen. Also, lieber etwas besser vorbereitet den Trip wagen. In Australien kann man eine Menge machen. Die klassischste Variante ist wahrscheinlich mit einem Work and Holiday Visum durch das Land zu reisen und nebenher zu arbeiten, um alles zu finanzieren. Dieses Visum ist relativ einfach zu erhalten. Im Internet findet man das Onlineformular dafür. Man muss ein paar persönliche Angaben machen, Reisepassnummer bereithalten und Fragen bezüglich des Aufenthaltes beantworten. Unter anderem werden einem Fragen nach illegalen, kriminellen oder gar terroristischen Absichten gestellt, sowie nach gesundheitlichem Befinden. Also wundert euch nicht. Nach Abschicken des Formulares erhält man eine Bestätigungsmail, sowie einen Code,mit dem man den Stand seines Visums jeder Zeit abrufen kann.

Eine weitere Variante ist das WOOFen, was so viel bedeutet wie „Willing Workers on Organic Farms“. Das ganze funktioniert per Mitgliedschaft für ein Jahr, indem man ein Buch, das WOOF-Buch, erwirbt. Die Kosten belaufen sich hierbei inklusive Versand auf ca. 60 AUD und damit ist es wesentlich günstiger als ein Work and Holiday Visum ( ca.  150 AUD).

Jedoch kann man dann „nur“ auf ökologischen Farmen arbeiten. Das erworbene Buch beinhaltet  ca. 1500 Adressen in ganz Australien von sogenannten Hosts mit denen man dann per Mail oder Phone Kontakt aufnehmen kann. Woofen kann man auch, wenn man nur ein Touristenvisum hat, da man ja kein Geld verdient. Man erhält von seinen Hosts jedoch Unterkunft und Mahlzeiten. Die genauen Arbeiten und auch Arbeitszeiten muss man mit seinen Hosts persönlich klären. Das variiert bei jedem, aber durchschnittlich sind es ca. 4-5 Stunden täglich. Meistens liegen die Farmen auch etwas weiter außerhalb im Outback. Das sollte einem bewusst sein.

Weitere Optionen sind Freiwilligenarbeit, Au Pair oder Demi Pair. Diese Varianten laufen meistens über Agenturen ab. Sie haben die besten Kontakte vor Ort. So, Visum gecheckt  und ungefähr ein Bild davon gemacht, was dort unten abgehen soll? Klasse! Dann ganz ist es ganz wichtig den Reisepass nicht zu vergessen. Die Ausstellungsdauer beträgt beläuft sich auf ca. 4 Wochen, jedoch benötigt man die Reisepassnummer für sein Visum. Es ist möglich dass dieses bis zu 6 Wochen dauert. Das sollte unbedingt berücksichtigt werden. Wenn es schnell gehen soll, so wie es bei mir der Fall war, kann man den Expressreisepass wählen. Das kostet dann allerdings auch erheblich mehr. Dafür ist er innerhalb von 48 Stunden abholbereit. (zum Vergleich: normaler Reisepass ca. 35 €, Expressreisepass ca.65 €). Beantragt werden kann der Pass bei eurem dafür zuständigen Bürgeramt. Dafür müsst ihr 2 biometrische Passbilder mitbringen, euren Personalausweis und, wenn vorhanden, den alten Reisepass.

Gut, dann zum nächsten Papierkram, es hört nicht auf. Versicherungen sind ebenfalls sehr wichtig. Man sollte auf jeden Fall eine Reiseversicherung abschließen. Man weiß nie was unterwegs passieren kann und dann ist man doch froh nicht hilflos da zu stehen. Eine Unfallversicherung sowie Haftpflichtversicherung ist auch zu empfehlen. Die Haftpflichtversicherung ist bei vielen international, aber dennoch solltet ihr lieber nachfragen. Je nach dem was man an wertvollen Gegenständen mitnimmt, ist über eine Gepäckversicherung nachzudenken. Wenn diese dann allerdings höher als das eigentlich zu versichernde Objekt ausfällt, ist er Nutzen in frage zu stellen.  Und um das Paket abzurunden ist der Gedanke an eine Reiserücktrittsversicherung nicht gleich zu verwerfen. Meiner Meinung nach hängt das mit der Zeit zusammen die noch bis zu Reise bleibt. Bei einer Woche lohnt sich das wohl kaum.

Zur Reisevorbereitung zählt weiterhin die Buchung des Fluges und wenn man möchte des Hostels für die ersten paar Nächte, sowie der Transfer vom Flughafen zum Hostel. Man kann dafür die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Ich bin mit der U-Bahn gefahren. Das Verkehrsnetz ist sehr gut abgedeckt.

Meine Kosten vom Sydney Airport nach Kings Cross betrugen etwa 15 AUD. Man kann auch einen Shuttle buchen. Das muss allerdings 24 Stunden im Voraus beantragt werden. Um die ersten Tage in Australien auch gut zu überstehen, ist es noch sinnvoll entweder eine Visakarte zu beantragen, sich Travellerchecks ausstellen zu lassen und auch etwas Bargeld einzutauschen. Der Wechselkurs ist jedenfalls derzeitig in Deutschland besser als in Australien. An Flughäfen sollte man auf keinen Fall sein Geld einwechseln, denn hier zahlt man am meisten.  Als Letztes ist es noch gut sich etwas über das Land zu informieren, über die aktuellen politischen Verhältnisse, Wetterbedingungen etc.

Dann steht der Reise eigentlich Nichts mehr im Weg.

Rundreise Australien Erfahrungsbericht von Familie Rupert

Wir haben Weihnachten heuer einmal ganz anders in einem Park in Melbourne gefeiert, wo wir mit tausenden anderen "Carols by Candlelights" gehört haben: ein Konzert mit lokalen Stars und Weihnachtsliedern, die in ganz Australien im Fernsehen gezeigt wird. Wir haben unsere Strandmatte mitgenommen und sind bei Kerzenlicht im Gras gesessen.

Es war irgendwie viel entspannter ohne den ganzen Weihnachtsstress, den wir zu Hause haben. Die Kinder haben Sterndlspritzer angezündet und ein paar Geschenke bekommen.

Zu Neujahr waren wir in Adelaide und wir haben ein ganz tolles Feuerwerk erlebt. Höhepunkte der Reise waren noch die kleinen Pinguine, die jeden Abend auf Phillip-Island kommen, um ihre Jungen zu füttern und das Musical "Lion King" in Sydney.

Bis zum Schulbeginn dahin haben wir nicht mehr viel vor - bei dem Wetter kann man aber ohnehin nur entweder in einen klimatisierten Raum oder ins Wasser. Es ist zwar nicht so heiß (bis 30°), aber die Luftfeuchtigkeit ist enorm. Zwar ist es in den letzten 2 Tagen wieder etwas trockener geworden, sonst haben wir aber ziemlich tropische Wetterbedingungen.

In 2 Wochen sind wir dann wieder beim Englischkurs, diesmal in Sydney... Besonders die "Kinder" freuen sich schon auf Klassenkameraden aus der ganzen Welt.

Fernreise Australien

"Wenn man mir vor einem halben Jahr gesagt hätte, dass ich mich in den nächsten paar Monaten dafür entscheide, eine längere Reise auf den kleinsten Kontinent dieser Erde zu planen, hätte ich nur den Kopf geschüttelt und mir gedacht: Nie im Leben!

Für mich war Australien ein Land, das ich mit giftigen Spinnen, Schlangen und Skorpionen in Verbindung brachte und dafür müsste ich dann auch noch 24 Stunden in einem Flugzeug sitzen - einfach unvorstellbar.

Bis zu dem Zeitpunkt, als ich einen Roman, der in Australien spielte, in die Finger bekam und regelrecht verschlang. Ich war fasziniert, wie die Autorin "Down Under" beschrieb.

Als ich dann zu meinem Geburtstag auch noch vier Bücher über das Land Australien, dessen Geschichte und Kultur geschenkt bekam, war für mich klar: Ich will diesen interessanten, vielseitigen Kontinent auf der anderen Seite der Welt kennen lernen, dessen rote Erde in meinen Händen spüren, dessen warme Meeresluft atmen, mit den Menschen in Australien interessante Gespräche führen und ein bisschen etwas von deren uralter Kultur kennen lernen.

Und all die giftigen Tiere sowie die weite Entfernung dieses Landes waren mir plötzlich völlig egal.

Da ich jedoch der Meinung bin, dass man ein Land unmöglich in nur ein paar Urlaubswochen entdecken kann, habe ich mich nun dafür entschieden, mindestens ein halbes Jahr in Australien zu verbringen.

Das Internet ist bei der Suche nach den diversen Möglichkeiten über einen längeren Aufenthalt in Australien sehr hilfreich. Bereits nach kurzer Recherche bin ich auf die Homepage von Australien-Ausbildung gestoßen. Der Service dort ist wirklich toll und innerhalb von wenigen Tagen war ich über sämtliche Arten von Tätigkeiten, die ich als Österreichische Staatsbürgerin in Australien ausüben darf, informiert.

Bis es jedoch endlich soweit ist, dass ich im Flugzeug sitze und mich darauf freue, Australischen Boden zu betreten, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, mein Ziel zu erreichen und ein paar Monate in Australien verbringen zu dürfen."

Australien Rundreise

Liebes Australien-Ausbildung Team,

Vielen Dank für die vielen Tipps zur Planung unserer Australien Rundreise.

Letztes Wochenende waren wir von Donnerstag bis Sonntag auf Stradbroke Island, einer Insel direkt vor Brisbane, auf die man mit einer Autofähre fahren kann. Wir waren mit einer befreundeten japanischen Familie, die wir am College kennengelernt haben und es war wunderschön.

Dort gibt es viele, kleinere Buchten mit herrlichen Stränden und für diese Jahreszeit ungewöhnlich warmen Wasser. Da hier der Herbst begonnen hat, wird dies wahrscheinlich unser letzter Badeausflug in Australien gewesen sein. In Brisbane selbst ist es schon zu kalt zum Baden.

Jens L.
Madgalena N.

Reisen nach Australien ist immer ein großes Unternehmen, das ich nicht ohne Hilfe angehen wollte.

Eine kurze Reise von 3 Wochen kam für mich nicht in Frage, da ich Australien kennen lernen wollte. Ich wollte mit Zeit nehmen, den roten Kontinent mit seiner ungeahnten Vielfalt an Landschaft, Kultur, Pflanzen- und Tierwelt zu erforschen.

Die Reisevorbereitung begann bei mir 1 Jahr vor der geplanten Reise nach Australien, als ich die Abteilung für Studien- und Bewerbungsberatung zum 1. Mal kontaktiert habe.

Ich habe dann erstmal die typischen Fragen eines Australien Reisende Auslandsaufenthalt in Australien gestellt:

  • Welches Visum muss ich beantragen?
  • Wo ist das beste australische Wetter?
  • Welche Sprachschule in Brisbane bietet das Au Pair Programm an?
  • Ich möchte länger in Australien bleiben, wie geht das?
  • Kann ich nach meinem Sprachkurs eine Ausbildung zur Krankenpflegerin absolvieren, wenn es mir in australien gefällt?

Ich wusste leider nur wenig über die australischen Regionen. Einen kleinen Überblick über die Staaten Australien's fand ich dann auf www.gotoaustralia.de.

Ein halbes Jahr weg von zu Hause, das ist eine ganz schön lange Zeit.

Abgesehen davon war ich noch nie in meinem Leben so weit weg. Da wir in Australien eine Backpackertour planen und somit die meiste Zeit unterwegs sein werden, ist natürlich eine Reisetasche völlig Fehl am Platz. Ich habe mir vor kurzem einen schönen großen 70 Liter Rucksack gekauft. Der ist echt riesig, ein Kind könnte darin bequem übernachten. Aber da ich für so eine lange Zeit unterwegs bin kommt man an dieser Größe fast nicht vorbei.

Nun stehe ich vor der großen Frage: Was nimmt man da alles mit für ein halbes Jahr?

Natürlich kommt meine Digitalkamera auch mit, sodass ich euch während meiner Reise immer brandaktuelle Bilder liefern kann und vielleicht auch der ein oder andere Fernweh bekommt.

Die größte Herausforderung wird wahrscheinlich der australische Slang, der anscheinend dem richtigen Englisch nicht überall ähnelt. Für den Fall der Fälle besorge ich mir deshalb noch einen kleinen Translator, dass ich mich nicht mit Händen und Füßen mit den Australiern unterhalten muss :). Aber nach den ersten paar Wochen werde ich mich an die Aussie-Sprache sicherlich gewöhnt haben. Sonnencreme werde ich mir erst in Down Under kaufen, da es bei uns diesen hohen Sonnenschutzfaktor gar nicht gibt, der dort benötigt wird. Unsere Sonnencreme wäre dort unten nutzlos. Außerdem kommt noch mein mp3-Player mit, um die Zeit während dem Flug und der Reise ein bisschen kurzweiliger zu machen. Und natürlich der ganze Kram von Zahnbürste, Klamotten usw. Falls ich doch was vergessen sollte- in Australien solls ja auch schon Geschäfte geben 🙂

Australien Reise Erfahrungsbericht von Holger T.

Vielen Dank für die Organisation unserer Australien Reise von Unterkünften, Sprachkurs, Flug, Mietwagen bis Camper.

Das besondere an einer Australien Reise mit Australien-Ausbildung waren jedoch für uns die Sprachreiseangebote. Wir wunderten uns anfangs, warum es möglich war neben den Discounts für alle Sprachkurse auch noch eine kostenfreie Reiseberatung zu erhalten.

Da unser Englischkurs länger als 3 Monate war gab es sogar noch einen kostenfreie Sprachprüfung.

Australien ist ein Kontinent von gewaltigem Ausmaß und ungeheuren Kontrasten, was jede Australien-Reise berücksichtigen muss und wir haben wirklich alles was uns interessierte innerhalb der Monate kennengelernt. Weite Strecken durch die Einöde unternimmt man am besten im Camper.

Australien Ausbildung plante unsere Australien Reise abwechslungsreich als Kombination von Camperrouten und Sprachreise.Sonnenschutz in Australien von Juliane N. Bei uns ist mittlerweilen der Frühling eingekehrt und das bedeutet 20° in der Nacht und 30° am Tag. Ich merke noch nicht allzuviel davon, da ich den ganzen Tag in der klimatisierten Schule sitze. Meine Tochter ist aber ganz begeistert, da sie jetzt jeden Tag nach der Schule (sie haben ja Gott-sei-Dank keine Hausaufgaben) in den Pool hüpfen darf. Andererseits heißt die Devise jetzt natürlich auch einschmieren, einschmieren und nochmals einschmieren. Die Sonne ist wirklich sehr stark und war auf unserer Reise manchmal wirklich sehr unangenehm. Wenn man mit dem Auto fährt, brennen die Sonnenstrahlen richtiggehend auf der Haut. Einmal bin ich mit einem über die Hände gelegten Handtuch gefahren, da es einfach zu schmerzhaft war. Auf der Straße sieht man viele Leute mit Regen(Sonnen-)schirm gehen und ein Sonnenhut ist sowieso ein Muss (hab auch schon einen schicken blauen). Die Kinder müssen auch in der Schule immer wenn sie ins Freie gehen einen Sonnenhut aufsetzen - ohne Sonnenhut kein Hinausgehen. Sonnencreme gibt esauch in der Schule kübelweise.

Australien Auszeit

Warum reisen deutsche Jugendliche nach Australien?

Australien ist im Moment bei deutschen Jugendlichen schwer angesagt. Viele junge Menschen entscheiden sich dazu fuer ein Jahr in Australien „auszusteigen“. Doch was steckt genau hinter diesem Trend? Wenn man sich bei den Jungendlichen umhoert ergeben sich ganz unterschiedliche Beweggruende fuer ihre Reise nach Australien. Einige sind von Australien fasziniert, von dem Land selbst und was es dort zu erleben und entdecken gibt. Wieder andere scheinen eher persoenliche Gruende fuer ihre Reise zu haben. Fuer viele Schulabgaenger ist es ueblich nach dem Abitur zu reisen um sich eine Auszeit zu goennen bevor der harte Arbeits- oder Studentenalltag beginnt. Abgesehen davon hilft es vielen weiter nach der Frage was die richtige Ausbildung bzw Studium fuer sie ist. Weit weg von zu hause ergeben sich viele Moeglichkeiten die man vorher noch nicht in Betracht ziehen konnte.

Wenn man sich in Australien unter den Travellern umsieht wird man allerdings auch zunehmend feststellen dass viele junge Leute auch bereits weit ueber die Zwanziger hinaus gehen. Welche Motive verbergen sich hier dahinter? Nach einer persoenlichen Umfrage bei einigen Backpackern stellt man schnell fest, dass viele einfach unzufrieden mit ihrem Leben in Deutschland sind. Allerdings laesst sich diese Unzufriedenheit nicht unbedingt auf die Politik oder wirtschaftliche Aspekte zurueckfuehren – was bei vielen franzoesischen Reisenden der Fall ist. Bei den Deutschen scheinen es eher private Probleme zu sein. Wenn man sich Zeit nimmt hinter die Fassade zu blicken wird man feststellen dass oft mehr hinter einem Menschen steckt als man zuerst annimmt. Fuer viele scheint es einen Sinn zu ergeben alles hinter sich zu lassen und sich damit auseinander zu setzen was sie erreichen wollen oder koennen und auch die Suche nach sich selbst und der inneren Zufriedenheit spielt eine grosse Rolle.

Fuer deutsche Reisende zwischen 18 und 29 Jahren ist es einfach das Working Holiday Visa zu beantragen und genehmigt zu bekommen. Nicht zuletzt deswegen werden sicherlich auch in Zukunft noch viele Menschen Australien bevoelkern, was auch fuer die Popularitaet und Wirtschaft des Landes von Vorteil ist – denn wenn die Backpacker auch oft in ihren Geldmitteln eingeschraenkt sind, kurbeln sie dennoch den Tourismus mit an.

Die lockere Lebensart der Australier, das „Hey mate, how is it going?“ dass an jeder Ecke erklingt und die Schoenheit und Weite des Landes sind jedenfalls unter allen Umstaenden Grund genug um hierher zu kommen und vielleicht die Zeit seines Lebens zu haben.

Ein Jahr Australien

Ein Jahr in Australien oder gleich 2 Jahre einplanen?

Das ist die Frage die sich jeder Backpacker stellt.Gerne kannst du dich an uns wenden und wir helfen dir dabei die richtigen Entscheidungen zu treffen damit deine Jahr in Australien kein Reinfall wird. Wenn du von Anfang an planst, gleich 2 Jahre in Australien zu bleiben, solltest du dich umso gründlicher vorbereiten.
Unser Team ist kostenfrei über unsere Online Form oder Skype zu erreichen.

Länger als ein Jahr nach Australien

Australien ist ein Paradies für Studenten und Reisende, wo man sich schnell zu Hause fühlt und wo es unglaublich viele Möglichkeiten gibt, ob man nun an als Au Pair arbeitet, an einem Jahr in Australien teilnimmt, Englisch lernen, eine Weiterbildung absolvieren möchte, an einem Study Abroad Programm teil nimmt oder sogar ein Vollzeitstudium absolviert.

Referat Australien

Ähnlich wie bei Prüfungen, Hausarbeiten oder Diplomarbeiten muss man sich für Referate im Vorfeld gut informieren.

Möchten auch Sie Ihre Hausarbeit, Diplomarbeit oder Ihr Referat im Australien Blog veröffentlichen?

 

Kostenfreie Hilfe bei der gesamten Australien Reisevorbereitung:

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur Reisevorbereitung. Wer kein Kunde bei uns ist kann seine Fragen im Forum kostenfrei beantwortet bekommen. Ansonsten hier schon mal ein paar Fakten zur Australien Reisevorbereitung.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Sending

© 2017 Go to Australia

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
    Wir sind online!

     Chatte mit uns. Wir sind online

    * Name
    * Email
    * Nachricht
    Wir sind online!
    Feedback

    Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

    How do you rate our support?

      Log in with your credentials

      Forgot your details?