Unterkunft Australien - Kostenfreie Beratung zur Unterkunft in Australien

Willkommen auf unseren Seiten zu « Unterkunft Australien »!

Wir beraten dich über diverse Möglichkeiten, eine Unterkunft in Australien zu finden und natürlich über Australien selbst.

Für einen Trip durch das Land down under eine Unterkunft von außerhalb zu finden, ist nicht so einfach. Egal ob Hostel, Urlaubshaus, Gästezimmer oder Mietwohnung auf Zeit, wir können dich beraten und eine geeignete Unterkunft finden.

Die passende Unterkunft finden

Für Ihren Aufenthalt in Australien können Sie verschiedene Unterkünfte wählen, die sich in der Ausstattung, im Komfort und natürlich im Preis unterscheiden. Es ist sinnvoll, dass Sie sich bereits vor Ihrer Abreise überlegen, wie Sie wohnen möchten, wenn Sie längere Zeit an einem Ort bleiben.

Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten:

Unterbringung auf dem Campus

Wenn Sie an einer Universität studieren können Sie sich nach Unterkunftsmöglichkeiten auf dem Campus erkundigen. Oft gibt es für Studenten Apartments oder Colleges, in denen Sie zusammen mit anderen Studenten wohnen können. Die Kosten unterscheiden sich je nach Ausstattung der Unterkunft. So sind Colleges oft teurer, da im Preis die Mahlzeiten mit inbegriffen sind und die Unterkünfte spezielle Angebote wie Sportplätze oder Bibliotheken haben.
Kosten für Unterbringung auf dem Campus: Zwischen A$80- A$ 250 pro Woche.

Homestay

“Homestay” bedeutet, dass Sie bei einer australischen Familie in deren Zuhause wohnen und am Leben der Australier teilhaben können. Es gibt Homestays mit Einzelzimmern und Homestays mit Mehrbettzimmern, in denen Sie mit einem anderen internationalen Reisenden zusammenwohnen. Mahlzeiten sind meistens im Preis für die Unterkunft inbegriffen.

Vor allem für sehr junge Reisende kann ein Homestay eine gute Möglichkeit sein, von einem freundlichen und sicheren Zuhause aus das Land zu entdecken, ohne gleich völlig auf sich allein gestellt zu sein. Viele Bildungseinrichtungen verfügen über Listen oder Register, in denen passende Familien aufgeführt sind, die internationale Gäste aufnehmen. Der Vorteil dieser Register ist, dass die Bildungsinstitute die Familien sorgfältig auswählen und deren Eignung kontrollieren.
Kosten für Homestays: Zwischen A$ 110 und 270 pro Woche oder kostenfrei als Teilnehmer des Au Pair Australien oder Tiersitting Programmes.

Hostels

Hostels sind Unterbringungen mit sehr unterschiedlichen Standards und werden eher von Reisenden gewählt, die nicht lange am Ort bleiben wollen. Hostels verfügen meist über Mehrbettzimmer in Form von Stockbetten, Küche und Bad teilen Sie sich mit anderen Reisenden. Junge Leute, die länger an einem Ort bleiben, wohnen eher selten in Hostels, da zum einen die Zimmergenossen häufig wechseln und zum anderen die Hostels in der Regel deutlich weniger gemütlich sind als andere Unterkunftsformen. Manche dieser Unterkünfte bieten allerdings günstige Wochenraten für Interessierte an.
Kosten für Hostelunterbringungen: Zwischen A$ 80 und A$ 135 pro Woche

WGs

In einer WG zu wohnen ist eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen und dabei Geld für die Unterkunft zu sparen. In einer WG haben Sie meistens Ihr eigenes Zimmer und teilen sich mit Ihren Mitbewohnern Bad und Küche. Bevor Sie in eine WG einziehen, sollten Sie sich die Wohnung und auch die Mitbewohner allerdings gut anschauen- Streit über Putzpläne und Sauberkeit ist unangenehm und vermeidbar, wenn Sie sich eine WG suchen, die Ihren eigenen Standards entspricht. Auch sollten Sie beim Abschluss eines Mietvertrages darauf achten, welche Leistungen (zum Beispiel Internet und Telefon) im Mietpreis mit inbegriffen sind.
Kosten für eine WG: Zwischen A$ 70 und A$ 250 pro Woche.

Mietwohnung

Natürlich können Sie sich auch eine Wohnung für sich alleine mieten- das wird dann allerdings deutlich teurer. Zudem müssen Sie oft Ihre eigenen Möbel mitbringen. Wenn Sie sich eine Wohnung ansehen, sollten Sie sich daher gut überlegen, ob diese Wohnung in Ihren finanziellen Rahmen passt- bedenken Sie, dass zusätzlich zur Miete noch Kosten für Kaution, für Strom, Telefon und Lebenshaltung hinzukommen.
Kosten für eine Mietwohnung (reine Miete): Bis zu A$ 400 pro Woche.

Internate

Manche höheren Schulen bieten Unterkünfte in Internatsform für ihre Schüler an. In diesem Fall wohnen Sie mit anderen Schülern derselben Schule üblicherweise in Schlafsälen zusammen, erhalten Mahlzeiten, einen Wäscheservice und Betreuung durch die Erzieher. Diese Wohnform ist ebenfalls eher für jüngere Reisende geeignet, die eine solche Betreuung als hilfreich empfinden und sich dadurch nicht eingeschränkt fühlen.
Kosten für Internatsunterbringung: Zwischen A$ 10,000 und A$ 20,000 pro Jahr

Preiswerte Unterkunft in Australien

Für die ersten paar Nächte ist es empfehlenswert eine Unterkunft vorab zu buchen.

  • Hostel Buchung
  • Unterkunft Australien

Welche Unterkunft in Australien

Unterkünfte in Australien

Unterkünfte für Schüler

Bitte beachten: Schüler werden in auserwählten Gastfamilien oder Internaten untergebracht und somit von den Gasteltern bzw. der Schule rundum betreut.

Unterkünfte für Erwachsene

Studenten und Working Holiday Maker, die sich über uns bewerben, erhalten einen Rundumservice, der auch bei der Wohnungssuche Hilfestellung bietet.

Sie erhalten von uns alle notwendigen Informationen zu Wohnmöglichkeiten in Australien. Unterkünfte für Studierende und Reisende sind in Australien preiswert, komfortabel und sicher (trotzdem immer auf die eigenen Sachen aufpassen!).


Vor Ihrer Ankunft:

  • Reservieren eines Zimmers im Hostel, Studentenwohnheim, oder einer Universitätsunterkunft für ca 7 Tage. Somit haben Sie Zeit eine Unterkunft nach ihrem Geschmack zu finden.


Unterkunftsmöglichkeiten

Sowohl unsere Studienberater als auch Ihre australische Bildungseinrichtung können Ihnen dabei helfen, eine on-campus (d.h. auf dem Campus befindliche Wohnheime oder Apartments) oder eine Übergangsunterkunft zu finden.


Wir beraten Sie gern zu den Unterkunftsmöglichkeiten.

  • Homestay – Leben mit einer australischen Familie, besonders beliebt bei High School Schülern, Sprachschülern, Studenten, die neu angekommen sind und Demi Pairs
  • Eine Unterkunft auf dem Campus mit anderen Studierenden
  • Gemietete Wohnungen und Häuser
  • Hostels und Guest Houses – Kurzfristige Unterkunftsmöglichkeiten
  • On-campus boarding schools – Die Internate


Wann sollten Sie mit den Planungen für eine Unterkunft in Australien beginnen?

Sobald Sie ein Studienplatz-Angebot vorliegen haben oder das Ankunftsdatum für Ihre Working Holidays in Australien wissen, sollten Sie mit den Planungen für eine Unterkunft beginnen.

Australien-Ausbildung und Ihre Bildungseinrichtung können beim Finden einer kurzfristigen Unterkunft behilflich sein. Dort können Sie wohnen, bis Sie die Möglichkeit haben, geeignete Alternativen in Betracht zu ziehen.

Preiswerte Unterkunft Australien

Finden Sie eine preiswerte Unterkunft in Australien & Neuseeland und erhalten Reisediscounts für Backpacker/Studenten in Brisbane- Sydney- Melbourne- Darwin- Cairns- am Great Barrier Reef und anderen Australienzielen oder in Auckland, Christchurch und überall in Neuseeland.

Buchen Sie Ihre Unterkunft online mit Go to Australia!

Unterkunft Australien Liste

Bed Breakfast Australien

Bed Breakfast Australien Frühstücken mit den Einheimischen Am besten lernst du eine Sprache wenn du oft mit Einheimischen in Kontakt bist. Dies ist zum Beispiel in einem Bed & Breakfast der Fall, weil diese oft privat und sehr gastfreundlich g...

Camping Australien

Australien Camping Wer es mag, den lieben langen Tag und auch die Nacht draußen an der frischen Luft zu verbringen, für den ist eine geeignete und super kostengünstige Möglichkeit, zu übernachten, ein Zelt auf einem Campingplatz. Für mehr Komfort kann ...

Campus Unterkünfte Australien

Australien Campus Unterkünfte Die meisten Universitäten bieten Unterkünfte direkt auf dem Campus an. Die Kosten hängen von der Art der Unterkunft ab. Normalerweise gibt es Apartments, Residental Colleges und Studentenheime. Wer für ein Residental Coll...
Farmstay Australien

Farmstay Australien

Farmstay Australien Eins mit der Natur… Wenn du dich sehr gerne in der Natur aufhältst und gern in der Nähe von Tieren bist, dann bist du vielleicht auf einer Farm genau richtig. Wache zusammen mit den Hühnern auf und lasse dich vom Hahnenschrei weck...
Ferienwohnung Australien

Ferienwohnung Australien

Ferienwohnungen Australien Privatsphäre genießen… Weiterhin gibt es in Australien ‚Services Apartments‘ und ‚Holiday Units‘. Hier hast du deinen eigenen Raum, eine Küche und einen Waschraum. Wenn du in einer großen Gruppe oder zusammen mit deiner Fa...

Homestay Australien

Homestay Australien - Bei einer australischen Gastfamilie wohnen Die Unterkunft bei einer australischen Gastfamilie gehört zu den Budgetoptionen und kostet wöchentlich $ 110 bis $ 270. Du lebst direkt im Haus der Familie und erhältst entweder ein ei...
Hostel Australien

Hostel Australien

Hostel Australien - Backpacker Hostels Australien - Hostels in Australien Hostels und Backpacker: günstig und unterhaltsam Unglaublich viele Backpacker verschlägt es jedes Jahr ins schöne Australien. Brisbane ist hierfür besonders beliebt, da das...

Hotel Australien

Australien Hotel Willkommen auf unseren Seiten zu « Australien Hotel »! Wer seine Australien Hotel - Erfahrungen mit uns austauschen möchte und an einem Australien Job Interesse hat, kann sich gerne bei uns anmelden. Australien Hotel Zimmer od...
Housesitting Australien

Housesitting Australien

Housesitting Australien Housesitting – Eine win-win-Situation Die einen fahren in den Urlaub – und die anderen auch. Zumindest könnte man es auf diese Weise betrachten, wenn man z.B. im sonnigen Queensland Australiens für 3 Wochen ein Einfamilienhaus - Poo...

Motel Australien

Australien Motel Motels sind besonders für Leute, die mit dem Auto unterwegs sind, eine äußerst praktische Form der Unterkunft. Daher sind sie auch ziemlich beliebt! Denn diese bieten alles, was man grundsätzlich benötigt und sind dabei auch sehr kost...
Resorts Australien

Resorts Australien

Australien Resorts Wo kann man sich wohl besser entspannen als in einem tollen Resort? Hier gibt es nämlich so ziemlich alles was das (Urlaubs-)herz begehrt in greifbarer Nähe! Zudem ist ein sehr hohen Standard, was die Service-Leistungen angeht, i...
Studentenunterkünfte in Australien

Studentenunterkünfte in Australien

Studentenunterkünfte in Australien Australien verfügt über eine Vielzahl an Unterkunftsmöglichkeiten für internationale Studentinnen und Studenten. Ob Wohnheim auf dem Unigelände, die Anmietung einer eigenen Wohnung oder der Einzug in eine Wohngemeinschaft – für...
Wohnen in Australien

Wohnen in Australien

Wohnungssuche und Wohnen in Australien - Als internationaler Student hat man viele Möglichkeiten, in Australien zu wohnen. Allerdings ist es eine wahre Herausforderung, die richtige Unterkunft für die Studienzeit zu finden. Hierbei ist wichtig, d...

Wohnung Australien

Wohnung Australien Willst Du frei-laufende Kängurus erleben und dabei lachende Kinderaugen sehen? Mit unserem Au Pair Programm für Australien ist das möglich. Bewirb Dich jetzt. Australien Wohnungsbesichtigung Nachdem du ein interessantes In...

Australien Unterkunft

Deine Unterkunft

Australien bietet für internationale Studenten eine Fülle an Unterkunftsangeboten. Hier ist eine kleine Übersicht, was du von deinem neuen Zuhause erwarten kannst.

Die richtige Unterkunft zu finden, gehört wohl zu den größten Aufgaben, die ausländische Studenten in einem neuen Land zu bewältigen haben. Die richtige Unterkunft in der passenden Preiskategorie ist noch schwieriger.
Fakt ist leider, dass  es in Australien einen Engpass erschwinglicher Wohnungen gibt.

Bevor du nach Australien einreist, musst du dir unbedingt darüber im Klaren sein, dass die Mieten hier sehr teuer werden können und du im Notfall Zugang zu einigen Geldreserven benötigst.

Neben den Informationen in diesem Handbuch, solltest du auch selbst etwas recherchieren. Versuch doch mal, lange bevor du deine Reise antrittst, Kontakt zu dem Sekretariat deiner Bildungseinrichtung aufzunehmen. Hier kannst du zusätzliche Informationen erhalten, ob vielleicht noch Wohnungen auf dem Campus oder in der Nähe davon, frei sind. Im Idealfall können sie dich zu internen Communitys oder Websites weiterleiten.

Auf Seiten wie www.domain.com.au oder www.realestate.com.au findest du  zur Miete freistehende Unterkünfte. Auf diese Weise kannst du dir ein gutes Bild davon machen, wie man mit deinem Budget in Australien leben kann.

Für manche Vermieter ist der Nachweis wichtig, dass du die Miete tatsächlich bezahlen kannst. Du kannst dir von deiner Bank so einen Nachweis anfertigen lassen und dann kopieren.

Natürlich kannst du dir auch andere Unterlagen beglaubigen lassen, die dem Vermieter unter Umständen beweisen, dass du ein guter Mieter bist.

Arten der Unterkunft

Es gibt viele verschiedene Arten in Australien zu leben und zu wohnen. Such dir eine möglichst passende Bleibe, die deinen Bedürfnissen entspricht.
Wenn du nicht gerade bei jemandem zu Hause wohnst, beinhaltet eine Unterkunft keine Möbel, elektronische Geräte, Bettwäsche oder Küchenutensilien. Wenn du praktisch ohne Alles nach Australien kommst, kannst du diese Dinge günstig in Second-Hand Shops oder bei  privaten Anzeigen in Zeitungen erwerben.
 

Unterkunft in einer Gastfamilie ($110-$270 pro Woche)

Du lebst bei einer australischen Gastfamilie zu Hause. Diese Variante nutzen oft junge Studenten oder jene, die  befristete Englischkurse besuchen. Es gibt Einzel- oder Mehrbettzimmer, die Kosten variieren dann auch. Normalerweise sind Mahlzeiten in der Miete eingeschlossen, aber Selbstverpflegung ist natürlich kostengünstiger.

Außerdem gibt es Unterkünfte auf Bauernhöfen, welche den gleichen Service auf ländlichem Gebiet anbieten. Bildungseinrichtungen führen in der Regel eine Liste mit Familien, die ausländischen Studenten in Australien eine Unterkunft vermieten.
Du solltest deine Unterkunft und Kaution bereits im Voraus bezahlen, entweder bevor du dein Heimatland verlässt oder direkt bei deiner Anreise. Du bezahlst die Miete für vier Wochen auf einmal. Vergiss nicht, dir immer die Quittung geben zu lassen.

Da du bei jemand anderem im Haus lebst, wird von dir erwartet, dass du hinter dir aufräumst. Bevor du etwas in deinem Zimmer änderst oder anbringst, solltest du deinen Gastwirt um Erlaubnis fragen. Du kannst dich bei allen Fragen an ihn wenden. Gibt es etwa Missverständnisse oder andere Probleme, solltest du deine Auslandsbetreuung kontaktieren. Zusammen könnt ihr dann eine Lösung finden.
Es macht Sinn, bei deiner Ankunft folgende Dinge mit deiner Gastfamilie zu besprechen:
    ⁃    Wann ist der Termin für die Bezahlung der Miete oder Telefonrechnung?
    ⁃    Gibt es Regeln, die du beachtest solltest, wenn du die Küche oder Waschmaschine     benutzt oder wenn Freunde bei dir übernachten wollen?
    ⁃    Bis zu welcher Uhrzeit darfst du Telefongespräche entgegennehmen?
    ⁃    Wann sollst du nach der High School wieder zu Hause sein? (Betrifft Studenten, die     die High School besuchen oder unter 18 Jahre alt sind)
    ⁃    Wann gebe ich Bescheid, dass ich ausziehen werde und wann erhalte ich meine     Kaution zurück?


Hostels und Gästehäuser ($80-135$ pro Woche)

Hostels werden von Organisationen wie „Youth Hostels Australia“ und „Young Men's Christian Association (YMCA)“ geleitet. Hier teilen sich Studenten Küche und Badezimmer. Dies ist meistens nur eine Unterkunft für kurze Zeit.

Internat ($8,000-$11,000 im Jahr)

Viele weiterführende Privatschulen bieten ihren ausländischen Studenten Unterkünfte, Mahlzeiten und Wäscheservice an. Hier wohnst du in einem Schlafsaal mit anderen Studenten deinen Geschlechts und wirst von anwesenden Mitarbeitern beaufsichtigt.

Unterkunft auf dem Campus ($100-$250 pro Woche)

Die meisten Universitäten und auch manche Berufsverbände bieten eine Fülle an Unterkünften auf oder in der Nähe des Campus an, wie z.B. im Studentenwohnheim, in Wohncolleges oder kleine Appartements. Die Kosten hängen natürlich vom Wohnstandard ab.

Wohncolleges sind ein wenig teurer und beinhalten regelmäßige Mahlzeiten. Meistens gibt es zusätzlich verschiedene Sportanlagen, Bibliotheken, Unterrichtsmöglichkeiten und Computereinrichtungen.

Studentenwohnheime sind generell günstiger als Wohncolleges und befinden sich in unmittelbarer Nähe vom Campus. Studenten können hier selbstständig kochen und teilen sich den Putzdienst. Wenn du an so einer Unterkunft Interesse hast, solltest du dich frühzeitig mit deiner Organisation in Verbindung setzen und und für ein Zimmer bewerben. Die freien Plätze sind sehr beliebt und dein genehmigtes Studium an einer australischen Universität ist keine Garantie für ein Zimmer im Studentenwohnheim.


Mieten einer Unterkunft und Mietvertrag

Wohngemeinschaften ($50-$160 pro Woche) und Mietwohnungen ($200+ pro Woche)

Mit anderen Studenten ein Haus oder eine Wohnung zu mieten, ist eine beliebte Wahl bei ausländischen Studenten. Durch die wenigen Mietmöglichkeiten in Australien steigt der Mietpreis für solche Objekte und der Wettbewerb um Unterkünfte ist schwierig.

Bevor du entscheidest zu mieten, solltest du dich genau über deine Pflichten und Rechte als Mieter schlau machen.  Das kannst du u.a. unter www.domain.com.au oder www.realestate.com.au.

Wohnungsbesichtigung

Wenn du eine geeignete Wohnung gefunden hast, solltest du dich über einen Besichtigungstermin informieren.

Meistens steht der Termin in der Wohnungsanzeige oder auf der Website des Immobilienmaklers. Es ist nicht gestattet, eine Wohnung zu mieten, bevor du sie dir nicht angesehen hast.

Schau dir die Wohnung dann in Ruhe genau an und wende dich bei Fragen an den Makler, der dir die Wohnung zeigt. Falls du Referenzen aus früheren Mietverhältnissen hast, solltest du eine übersetzte, kopierte Version davon mitbringen. Dies hilft dem Makler, sich ein positives Bild  von dir als Mieter zu machen. In jedem Fall musst du Belege bei dir haben, die beweisen, dass du über ein bestimmtes Vermögen verfügst und in der Lage bist, die Miete zu bezahlen.
Während deiner Besichtigung solltest du dich fragen, ob die Wohnung deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Sind öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe? Ist die Miete für die Wohnung angemessen und kannst du sie dir wirklich leisten?

Du solltest auch eventuelle Schäden in der Wohnung wie z.B. Risse in den Wänden, kaputte Bodenfliesen oder Wasserschäden genauer betrachten, denn der Vermieter ist für die Reparatur solcher Mängel verantwortlich.

Der Mietvertrag

Wenn alles gut läuft, kannst du nun den Mietvertrag unterzeichnen. Die Dauer des Mietverhältnisses variiert von Staat zu Staat, aber grundsätzlich finden sich Klauseln bezüglich der Zahlung von Miete und Kaution, Wohnbedingungen, Inspektionen und Kündigungsfristen.

Die Kaution

Die Kaution ist eine bestimmte Summe, die du vor dem Bezug der Wohnung an den Vermieter hinterlegen musst. Sie gilt für ihn als Mietsicherheit und wird, wenn du kündigst und die Wohnung in einwandfreiem Zustand verlässt, wieder an dich zurückgezahlt.

Die Miete

Die Miete musst du entweder wöchentlich oder monatlich bezahlen. Die Zahlung muss regelmäßig und rechtzeitig stattfinden. Solltest du in Verzug geraten, kannst du zur Räumung der Wohnung gezwungen werden und deine Kaution erhält der Vermieter als Verrechnung deiner Schulden. Bevor du den Mietvertrag unterschreibst, solltest du dich mit deinem Vermieter auf die Art und Weise der Zahlung einigen ( z.B. bar oder per Überweisung).

Dauer des Mietverhältnisses

Es gibt zwei verschiedene Mietverträge- befristete und regelmäßige. Ein befristetes Mietverhältnis beläuft sich in der Regel auf einen festen Zeitraum, in der Regel sechs oder zwölf Monate. Während dieser Zeit darf sich der Mietpreis nicht erhöhen. Der Nachteil ist, dass du das Mietverhältnis nicht spontan kündigen kannst, sollte dir die Wohnung oder deine Umgebung nicht gefallen.
Ein regelmäßiges Mietverhältnis ist nicht festgelegt und wird monatlich unterschrieben. Dies verspricht mehr Flexibilität, kann aber auch bedeuten, dass sich die Miete für das gleiche Objekt mehrmals im Jahr ändern kann.


Bestandsaufnahme

Wenn dein Vermieter dir deine Mietunterlagen und Schlüssel zukommen lässt, sollte sich unter anderem eine Bestandsaufnahme darunter befinden. Dieses Dokument beschreibt den Zustand der Wohnung, in die du nun einziehen willst, sehr genau. Es sollte jeden Mangel in der Wohnung enthalten, wie z.B. den Fleck auf dem Teppich, Schimmel im Badezimmer, Zustand der Heizung, Küche etc. Dieser Bericht ist sehr wichtig und kann dich bei deinem Auszug schützen. Wenn dir Sachen in der Wohnung auffallen, die nicht in dem Bericht aufgelistet sind, solltest du das zügig fotografieren und nachtragen lassen. Ansonsten kannst du mit der Beseitigung oder Zahlung eventueller Mängel belastet werden.
Kopiere dir grundsätzlich alle Dokumente, die du unterzeichnest.


Inspektionen

In dem Mietvertrag gibt es eine Klausel, die dem Vermieter erlaubt, sich deine Wohnung während deines Aufenthaltes anzuschauen. Dies soll dem Vermieter versichern, dass du gut mit der Wohnung umgehst. Du hast ca. zwei Wochen Zeit dich auf den Termin vorzubereiten.

Sollte der Vermieter etwas zu beanstanden haben, wird er einen zweiten Termin mit dir absprechen. Wenn die Wohnung dann wieder in einem inakzeptablen Zustand ist, wirst du gebeten, die Unterkunft zu verlassen.

Instandhaltung

Wohneigentümer haben die Pflicht, die Wohnungen instand zu halten. Ihre Pflichten variieren je nach Staat, aber grundsätzlich haben sie die Aufgabe, sich um die Reparatur verschiedener Schäden zu kümmern. Du erhältst von deinem Vermieter ausführliche Informationen darüber, wofür der Eigentümer und wofür du als Mieter zuständig bist.

Energieversorgung

Was Gas, Strom, Wasser und Telefon angeht, solltest du dich in den meisten Fällen an die Energieversorgung im Haus anschließen. Für die aufkommenden Kosten bist du selber zuständig.

Ende eines Mietverhältnisses

Ein Mietvertrag kann auf zwei Wegen beendet werden- du kündigst oder der Vermieter kündigt es. Wenn du einen befristeten Vertrag hast, kannst du die Wohnung danach verlassen. In diesem Fall solltest du deinen Auszug vier Wochen vor Ablauf der Vertrages schriftlich ankündigen. Sollte der Eigentümer entscheiden das Mietverhältnis mit dir zu kündigen, muss er dir dieses sechs Wochen vorher mitteilen.


Konflikte

Es ist wichtig, dass du ein gutes Verhältnis zu deinem Vermieter hast, damit du dich bei Fragen oder Problemen an ihn wenden kannst. Gibt es hierbei Probleme oder du möchtest dir eine zweite Meinung einholen, kannst du dich an das staatliche Mietgericht wenden (Residential Tenancy Tribunal).

Tipps zur Unterkunftsssuche in Australien

Welche Unterkunft in Australien wählen?

Australien ist auf Touristen eingestellt, daher gibt es auch in den kleinsten Städten irgendeine Art von Unterkunft. Beliebt sind Au Pair Unterkünfte, wo man sogar gegen Kinderbetreuung kostenfrei wohnen sowie eine kostenfreie Verpflegung bekommt und Hostels.

Die meisten Backpacker wohnen in Hostels/Backpackers. Dies ist eine gute Möglichkeit für die ersten Tage, falls Sie in Down Under nach einer Wohnung suchen möchten. Hier können Sie Ihr Backpacker direkt online buchen.

Für Backpacker bieten sich natürlich Jugenherbergen (Hostels) am ehesten an. Es gibt privat gemanagte und welche, die dem Jugenherbergsverband angehören. Die Preise variieren stark nach Lage und Austattung. Der bis zu 10 Leuten große Schlafsaal kostet zwischen 6 und 20 Euro pro Nacht, dafür macht das Schlafen aber auch garantiert keinen Spaß. Der Vorteil ist natürlich, dass man sehr schnell Leute kennenlernt. Einzelzimmer oder Doppelzimmer kosten zwischen 25 und 45 Euro. Je kleiner die Jugendherberge ist, desto besser ist der Service in der Regel und die Besitzer freuen sich mit ihren Gästen etwas zusammen zu unternehmen. Die Bettenburgen in den Cities der Großstädte sollte man eher schnell wieder verlassen.

Für Freunde von Campingplätzen gibts in Australien genügend Auswahl. Es gibt staatliche Campingplätze, die meistens über fast keine Ausstattung verfügen, dafür aber sehr günstig sind und in schönen Nationalparks liegen. Hier wohnt man dann direkt an einem See, Riff, in einer Schlucht, in den Bergen, an einem Waserfall,......... In den Städten und Vororten gibts auch private Campingplätze und Hotels die von Standard bis zu höchstem Komfort reichen. Die Preise variieren von 1 Euro bis Ende offen pro Nacht. Wild im Busch campen dagegen ist umsonst und legal und wesentlich abenteurlicher !!!!

Manche Touristen bevorzugen Homestay. Sie essen und leben mit einer Gastfamilie in Australien um so den "Down Under Way of Live" kennenzulernen. Beliebte Programme sind das Tiersitting und Housesitting.

Beliebt sind auch Au Pair Australien Programme, wo man sogar gegen Kinderbetreuung kostenfrei wohnen sowie eine kostenfreie Verpflegung bekommt. Homestay-Familie werden vorab nach den Interessen selektiert. Trotzdem kann es passieren, dass Sie sich dort vielleicht nicht wohlfühlen, dann berichten Sie es Ihrer Sprachschule - sie wird eine Möglichkeit für Sie finden.

Wenn Sie es vorziehen, mit einem Mitbewohner oder alleine zu wohnen, können Sie von Ihrem Sprachinstitut Informationen zu Flats erhalten. Vor der Anreise ein Flat zu suchen, macht nicht wirklich Sinn, da Vermieter vorher näheres über den Mieter erfahren möchten. Agenten von Vermietungsgesellschaften treffen sich zu einer Wohnungsbesichtigung vorab mit dem Mieter.

Hotels, Motels und Bed and Breakfasts, kosten von 40 Euro bis Ende offen.

Unser Reiseteam hilft gerne mit Verzeichnissen, Empfehlungen und Reservierungen.

Unterkunftssuche Australien

Um die richtige Unterkunft zu finden, ist eine umfangreiche Recherche nötig. Kontaktiere das International Office deiner Institution vor deiner Ankunft und bitte die Mitarbeiter dir Informationen über die Unterkunftsmöglichkeiten auf und abseits des Campus zu schicken. Es kann auch gut möglich sein, dass deine Institution eine Website über die verschiedenen Unterkunftstypen in der Umgebung bereitstellt. Du solltest dich jedoch nicht nur auf das Material verlassen, dass dir die Institution zur Verfügung stellt. Auf den Wohnungsbörsen von www.realestate.com.au und www.domain.com.au findest du stets die aktuellsten Mietangebote. Du kannst dir im Vorfeld auf den Internetseiten ein paar Wohnungen anschauen, die deinem Budget entsprechen, damit zu später nicht überrascht wirst.

Wenn du dir bei der Wohnungssuche schwer tust, nimm Kontakt mit Personen auf, die schon Erfahrung mit der Suche von Mietwohnungen in Australien haben. Bitte sie dir eine Referenz zu schicken, die du dann vor Ort einem Immobilienmakler vorlegen kannst. In Australien wird auch in dieser Branche großer Wert auf Empfehlungen gelegt. Außerdem solltest du ein Dokument vorbereiten, das über deinen persönlichen beziehungsweise über den Finanzstatus deiner Eltern informiert, falls diese sich finanziell unterstützen. Damit kannst du dem Immobilienmakler gegenüber beweisen, dass du über das nötige Budget für die Mieteausgaben verfügst.

Es gibt verschiedene Arten von Unterkünften, du solltest die Form des Wohnens für dich auswählen, die am besten zu dir und zu deinen Bedürfnissen passt. Die meisten Unterkünfte, außer der Homestay bei einer Gastfamilie, beinhalten keine elektronischen Geräte, Möbel, Schlaf- und Küchenutensilien. Wenn du auf der Suche nach günstigen Haushaltswaren bist, schau unbedingt in einem der riesigen Secondhandshops vorbei oder besuche die Flohmärkte, die in den Zeitungen ausgeschrieben werden. Das Nötigste zum Leben solltest du allerdings von Zuhause mitbringen. Ziehe die Möglichkeiten in die Betracht, die dir die Institution bietet. Vielleicht organisiert das International Office für dich einen vorläufigen Unterkunftsplatz, den du verlassen kannst, sobald du eine längerfristige Bleibe gefunden hast.

Erfahrungsberichte zu den Unterkünften in Australien

Die richtige Unterkunft zu finden ist eine der wohl schwersten Aufgaben die ein Neuankömmling im fremden Land zu bewältigen hat.

Und etwas zu finden, was zudem noch in Ihrem persönlichen Budget liegt macht die Suche nicht einfacher. Denn tatsächlich herrscht eine Knappheit an erschwinglichen Unterkünften in Australien. Deshalb ist es extrem wichtig, die hohen Kosten für das Wohnen in Australien von Anfang an bei Ihrer Budget-Planung mitzurechnen, bevor sie Ihre Reise antreten. Hierbei sollten auch mögliche Mieterhöhungen bedacht werden. Auf den Webseiten www.domain.com.au und www.realestate.com.au finden sie eine Auflistung von Mietunterkünften, die Ihnen einen Eindruck von dem vermittelt, welche Art von Unterkünften für ein relativ niedriges Budget in Frage kommen.

Tipp: Positive Referenzen von Vermietern, bei denen Sie zuhause schon unter Vertrag standen, können Ihnen auch in Australien die Wohnungssuche erleichtern. Zudem sollten Sie belegen können, dass Sie tatsächlich genug Geld besitzen um sich die Unterkunft leisten zu können. (Zum Beispiel mittels eines aktuellen Kontoauszugs) Die meisten Unterkünfte - ausgenommen der "homestay" bei einer australischen Gastfamilie - beinhalten keine elektrischen Geräte, Möbel und Küchenutensilien. Günstige Haushaltswaren gibt es zum Beispiel in Secondhand-Outlets oder bei privaten Verkäufen (ausgeschrieben beispielsweise in Zeitungen

Hier finden Sie einige Richtlinien, die Ihnen ein Bild von einigen verschiedenen Unterkünften geben: Homestay (etwa $110 bis $270 pro Woche) Homestay bedeutet, wenn Sie bei einer australischen Familie unterkommen. Diese Möglichkeit nutzen vor Allem junge Leute. Es gibt Einzel- und Mehrbettzimmer, die Kosten hierfür variieren. Mahlzeiten sind in der Regel im Preis mit einbegriffen, es gibt aber auch einen günstigeren Selbstversorger-Homestay.

Eine weitere Option idt ein Farmstay, der dieselben Service bietet - in einer bäuerlichen, ländlichen Umgebung. Die erste Anzahlung (meist eine Monatsrate) sollten Sie spätestens nach ihrer Ankunft machen, wenn Sie es nicht schon von Deutschland aus getan haben. Sorgen Sie dafür, dass sie bei jeder Zahlung Ihrer Miete einen Beleg erhalten. Klären Sie am besten auch, wann sie regelmäßig ihre Miete zahlen und ihre Telefonrechnung begleichen. Wenn Sie sich nicht mit Ihrer Gastfamilie verstehen, sprechen Sie mit Ihrem Homestay Coordinator, zusammen werden Sie eine Lösung finden.

Hostels und Gasthäuser (etwa $80 bis $135 pro Woche) Hostels werden normaler Weise von Organisationen wie Youth Hostels Australia oder Young Men’s Christian Association (YMCA) geleitet. Die Bewohner teilen sich Küche und sanitäre Anlagen. Den meisten dienen Sie nur als kurzzeitiger Aufenthaltsort.

Flats & Apartments

Wenn Sie es vorziehen, mit einem Mitbewohner oder alleine zu wohnen, können Sie im Internet Informationen zu Flats erhalten. Vor der Anreise ein Flat zu suchen, macht nicht wirklich Sinn, da Vermieter vorher näheres über den Mieter erfahren möchten.

Agenten von Vermietungsgesellschaften treffen sich zu einer Wohnungsbesichtigung vorab mit dem Mieter.

Oftmals sind die Unternehmen bei der Unterkunftssuche behilflich und können etwas im Voraus arrangieren. Die Lebenshaltungskosten liegen in Australien bei etwa 1.000,00 AUS$ pro Monat  für eine Person.

Die richtige Unterkunft in Australien finden

Deine Unterkunft in Australien

Die richtige Unterkunft in Australien zu finden, gehört zu den Herausforderungen, die ein internationaler Student bewältigen muss. Da es nur wenige Budgetunterkünfte gibt, ist der Andrang groß und es ist für jeden einzelnen schwer, eine leistbare Unterkunft zu finden. Dieses Problem betrifft nicht nur internationale Studenten. Die Australier halten ebenfalls ständig Ausschau nach günstigeren Wohnmöglichkeiten, da die Mietpreise insbesondere in den Ballungsräumen jedes Jahr steigen. Bevor du nach Australien kommst, musst du dir unbedingt Gedanken über dein Budget machen und wie viel deines Geldes du für eine Unterkunft ausgeben kannst. Vielleicht bekommst du eine Unterstützung, mit der du deine Mietgebühren abdecken kannst.

Für einen Trip durch das Land down under eine Unterkunft von außerhalb zu finden, ist nicht so einfach. Egal ob Hostel, Urlaubshaus, Gästezimmer oder Mietwohnung auf Zeit, wir können euch beraten und mit unseren Partnern eine geeignete Unterkunft für euch finden.

Dabei ist ein Aufenthalt in Australien sehr gut für die Sprachkenntnisse, die ihr während eurer Zeit ausbauen könnt. Wo sonst kann man eine Fremdsprache lernen als im Mutterland selbst und ohne von Bomben- oder Terrorangriffen bedroht zu werden wie beispielsweise in Großbritannien oder in den USA?

Dazu muß man jediglich wissen, dass Englisch im Land der Kängurus und der Didscheridus die offizielle Amtssprache ist. Weiterhin ist Englisch auch offizielle Weltsprache! Welch wunderbares Glück, eine weltwichtige Sprache in solch wunderschönen Land zu lernen. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass man anfangs schon etwas Kopfschmerzen bekommen kann, weil man es einfach nicht gewohnt ist, in einer fremden Sprache den kompletten Tag zu sprechen. Aber auch das Sprachzentrum sowie das Gehirn ist nur ein Muskel, der trainiert werden möchte.

Natürlich könnt ihr in diesem sportvergnügten Land auch etwas für eure Mukkis tun und euch beispielsweise beim beliebtesten Landssport Rugby austoben. Dazu laden natürlich auch gutes Wetter, angenehme Außentemperaturen sowie viel gute Laune bei Sonnenschein ein.

Australien ist ein eigener Kontinent auf der Südhalbkugel umgeben vom pazifischen Kontinent. Von britischen Seefahrern im 19ten Jahrhundert entdeckt, ist es einst eine Kolonie unter der Herrschaft der britischen Krone Queen Elisabeth 1 gewesen. Zu jener Zeit immigrierten viele Briten und andere Europäer und beieinflußten die australische Kultur stark, die zuvor von den Aborigines stammte. In der Gegenwart hat sich Australien vom Mutterland Großbritannien unabhängig erklärt und führt eine parlamentarische Monarchie mit der Repräsentantin Queen Elisabeth 2.

Ursprünglich ist Australien von den Aborigines besiedelt wurden, die bedauerlicherweise den gefährlichen Schußwaffen der britischen Seeleute gewichen sind. Sie haben sich bis heute ihre einzigartige Kultur erhalten, die zu den ältesten Kulturen der Welt zählt! Von dieser einzigartigen und beeindruckenden Lebensweise können sich die Besucher Australiens inspirieren lassen.

Nutzt bitte unser Kontaktformular, um uns eure Fragen zu stellen. Wir beantworten diese gern auch ausführlich und freuen uns, mit euch in Kontakt treten zu können. Wir wünschen euch viel Spaß und Freude bei der Unterkunft Australien.

Australien Unterkunft

Je nachdem ob man eine Wohnung hat oder noch zu Hause wohnt, muss
man sich auch darum kümmern. Vielleicht bietet sich ja auch die vorhandene Wohnung  unterzuvermieten, denn kündigt man den Mietvertrag, so muss man auch aus der Wohnung raus. Das Problem: Wohin mit den ganzen Möbeln, während man nicht da ist? Auch darüber muss man nachdenken. Das Weiterzahlen der Miete ist sicher die teuerste Lösung. Vor Ort bietet sich das Housesitting, Tiersitting oder Au Pair Australien Programm als kostenfreie Option an.

Wir helfen dir eine passende Unterkunft in Australien zu finden.

An’s andere Ende der Welt zu fliegen und nichts für Verpflegung und Unterkunft zu bezahlen, ist ganz nach Deinem Geschmack? Dann melde Dich in unserem Au Pair Programm an.

Unterkunft Australien

Für die ersten paar Tage nach Ihrer Ankunft sollten Sie eine passende Unterkunft buchen, da Sie eine lange Reise hinter sich habe und sicher auch ein wenig Jetlag haben werden. Sie sollten daher ein Hotel, Hostel oder ein Service Appartement anmieten, so dass Sie sich in den erst einmal keine Gedanken machen müssen.

Australien ist auf Touristen eingestellt und es gibt daher auch in kleinen Städten gute und saubere Unterkünfte, die Sie per Telefon oder Internet vorab buchen können. Nach den ersten paar Tagen bietet Sie je nach Ihrer eigenen Lebens- und Finanzlage entweder eine WG (shared house), eine Mietwohnung oder Haus, oder der Kauf einer eigenen Immobilie an, wobei Ihnen dieser Schritt als Ausländer zunächst einmal verwehrt bleiben wird.

Es ist anzuraten sich vorab über die verschiedenen Suburbs in der Stadt Ihrer Wahl zu informieren, da der eigene Lebensstandard entscheidend von der Qualität des gewählten Stadtteils abhängig sein kann. Natürlich hängt die Wahl des Wohnorts auch ganz entscheidend vom Preis dessen Preis ab. Die Miete in Australien kann unter Umständen wesentlich teurer sein, als Sie es vielleicht von Deutschland aus gewöhnt sein werden und Sie werden Zeit und Geduld aufbringen müssen um ein passendes Haus zu finden. Seien Sie in Australien immer ein wenig vorsichtig mit mündlichen Mietverträgen (dies kommt weit häufiger vor, als Sie vielleicht glauben).

Australier sind generell sehr unkompliziert und viele Wohnabsprachen, vor allem in WGs werden sehr locker geregelt. Dies macht vieles unkomplizierter doch es können nach einigen Wochen viele versteckte Kosten auftauchen mit denen Sie zunächst nicht gerechnet haben. Gerade am Anfang Ihrer Einwanderungszeit in der Sie häufig noch kein festes Einkommen haben, kann dies dann schnell zu einem finanziellen Desaster werden. Bestehen Sie daher darauf einen schriftlichen Mitvertrag mit Ihrem Vermieter oder Mitbewohner abzuschließen.

Auch die Kaution für die Wohnung oder das Haus sollte genau festgelegt werden und auch unter welchen Bedingungen diese einbehalten werden kann. Die Suche nach einer neuen Unterkunft können Sie bereits von Deutschland aus über das Internet beginnen. Schauen Sie sich aber alles vor Ort noch einmal an um sicher zu gehen, auch wenn es sich um ein scheinbares Schnäppchen handelt. Da Wohnungen und Häusergrößen in Australien immer in Räumen anstatt qm angegeben werden ist es generell sowie so besser sich alles genau anzusehen und die genaue Größe festzustellen. Holen Sie sich am besten noch eine zweite Meinung von Freunden oder Bekannten zum Objekt der Wahl ein, dann sollte mit dem neuen Heim in Australien eigentlich nichts mehr schief gehen.

Studenten Unterkunft in Australien

Ihre ideale Unterkunft in Australien

Die richtige Unterkunft zu finden, gehört zu den ersten Herausforderungen, die Sie in Ihrer neuen Heimat bewältigen müssen. Da es nur sehr wenige Budgetunterkünfte gibt, ist der Andrang auf dem Wohnungsmarkt recht groß und es ist für jeden einzelnen sehr schwer eine geeignete, halbwegs leistbare Unterkunft zu finden. Die nervenaufreibende Wohnungssuche ist nicht nur ein Problem internationaler Studenten. Die meisten Australier halten selbst ständig Ausschau nach günstigeren oder besseren Unterkünften, da die Mietpreise in den Ballungsräumen laufend steigen. Vor Ihrer Ankunft in Australien sollten Sie sich unbedingt Gedanken um Ihr Budget machen, das Ihnen für die regelmäßigen Mietausgaben zur Verfügung steht. Wenn Sie zu wenig Geld für eine eigene Wohnung haben, müssen Sie vielleicht um eine Unterstützung ansuchen.

Die Suche nach der geeigneten Wohnung

Damit Sie die Unterkunft finden, die Ihren Vorstellungen entspricht, müssen Sie zuerst eine umfangreiche Recherche durchführen. Kontaktieren Sie das International Office Ihrer Institution vor Ihrer Ankunft in Australien, damit Ihnen die Mitarbeiter Informationen über die Unterkünfte am und abseits des Campus schicken können. Vielleicht verfügt Ihre Institution sogar über eine Website, wo freie Wohnungen ausgeschrieben werden und wo Sie online in Kontakt mit dem Vermieter treten können. Verlassen Sie sich jedoch nicht nur auf das Material, das Ihnen Ihre Institution zur Verfügung stellt. Recherchieren Sie mithilfe von Onlinebörsen wie www.realestate.com.au oder www.domain.com.au, da auf diesen Websites ständig neue Mietangebote ausgeschrieben werden. Sie sollten sich außerdem vorher die Onlineangebote ansehen, damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, welcher Wohnungstyp Ihrem Budget entspricht. Diese Recherche hilft Ihnen böse Überraschungen vor Ort zu vermeiden.

Wenn Sie bei der Unterkunftssuche Probleme haben, kontaktieren Sie Personen, die Erfahrung mit der Suche von Mietwohnungen in Australien haben. Bitten Sie diese Ihnen eine Referenz zu schreiben, damit Sie vom Makler vor Ort ernst genommen werden. Auch in der Immobilienbranche wird in Australien großer Wert auf Empfehlungen gelegt. Bereiten Sie außerdem ein Dokument für den Makler vor, das über Ihren Finanzstatus Auskunft gibt. Wenn Sie von Ihren Eltern unterstützt werden, müssen diese ebenfalls ein solches für Sie fertigen. Mit dem Dokument können Sie dem Immobilienmakler beweisen, dass Sie finanziell in der Lage sind, die Miete  zu zahlen.

Bei der Auswahl Ihrer Unterkunft sollten Sie außerdem beachten, dass es viele verschiedene Möglichkeiten des Wohnens in Australien gibt. Sie sollten den Unterkunftstyp wählen, den Sie sich leisten können und der zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Die meisten Unterkünfte, außer Homestay bei einer australischen Gastfamilie, bieten keinerlei Möbel, elektronische Geräte, Schlaf- oder Küchenutensilien. Falls Sie auf der Suche nach günstigen Haushaltswaren sind, kommen Sie in einen der riesigen Secondhandstores oder besuchen Sie ein paar lokale Flohmärkte. Das Nötigste zum Leben sollten Sie allerdings von Zuhause mitbringen, damit Sie nicht zu viele unnötige Ausgaben haben. Ziehen Sie alle Möglichkeiten in Betracht, die Sie haben und nehmen Sie die Hilfe des International Office in Anspruch. Vielleicht können dessen Mitarbeiter eine vorläufige Unterkunft für Sie organisieren, die Sie verlassen können, sobald Sie etwas Besseres gefunden haben.


Übergangslösung Hostel

Falls Sie noch keine Unterkunft in Australien haben, können Sie vorübergehend in ein Hostel oder Guesthouse einchecken. Diese Form des Wohnens eignet sich jedoch wenig als dauerhafte Lösung, da Sie über kein eigenes Zimmer verfügen und daher wenig Platz für Ihre Sachen haben. Das Hostel kostet außerdem zwischen $ 80 und $ 162 Dollar die Woche und Sie müssen sich das Bad und die Küche mit vielen anderen Gästen teilen. Für Studenten, die für Prüfungen lernen müssen, ist ein Hostel keine geeignete Unterkunft.

Unterkünfte auf Ihrem Campus

Die meisten Unis bieten Unterkünfte direkt auf ihrem Campus an. Die Kosten hängen von der Unterkunftsart ab und die Nachfrage ist sehr hoch. Meistens gibt es Apartments, Residental Colleges und Studentenheime auf dem Campus. Wer ein Residental College bucht, erhält neben einer Unterkunft noch täglich eine warme Mahlzeit und andere Serviceleistungen der Uni umsonst. Dazu gehören zum Beispiel die Teilnahme in Clubs, Eintritte für Veranstaltungen, Bibliothekenmitgliedschaft und Computernutzung. Die Studentenheime sind günstiger als Residental Colleges sowie Apartments und sind daher meist überfüllt. Es ist schwer einen Platz im Studentenheim zu bekommen, da sich sehr viele schon mehrere Monate im Voraus bewerben. Die Hoffnung stirbt jedoch bekanntlich zuletzt, daher sollten Sie unbedingt versuchen, dort unterzukommen.

Studentenwohnungen Australien: Studentenwohnungen während eines Studiums in Australien

Wohnraum in Australien

Für welche Art der Unterkunft Sie sich während Ihres Studiums in Australien entscheiden – sie werden mit Sicherheit das passende für Ihren Geschmack und Geldbeutel finden. Das Land verfügt über eine vielfältige Auswahl an Wohnmöglichkeiten für seine internationalen Studentinnen und Studenten. Nachstehend erfahren Sie, welche Unterstützumg Sie von Ihrer Universität erhalten und zwischen welchen Unterkunftsmöglichkeiten Sie sich entscheiden  können.


Hilfe bei der Suche nach einer Unterkunft

Wenden Sie sich an die Servicestelle Ihrer Universiät, um Information und Hilfe bei der Suche nach geeignetem Wohnraum zu erhalten. Diese Stellen können Ihnen nötigenfalls auch eine provisorische Unterkunft vermitteln, die Sie nach Ihrer Ankunft in Australien beziehen können, damit Sie sich in Ruhe und ohne Stress nach etwas Passendem umschauen können. Am Besten nehmen Sie bereits vor Ihrer Abreise nach Australien Kontakt zu der Servicestelle auf.

Wohnen auf dem Gelände der Universität

Die Unterbringung auf dem Unigelände ist bei vielen internationalen Studentinnen und Studenten sehr beliebt und die Nachfrage entsprechend groβ, weswegen Sie sich beeilen sollten, wenn Sie sich für diese Art der Unterbringung entscheiden. Die wöchentlichen Mietkosten können je nach Universität stark variieren, grundsätzlich ist von Kosten in der Höhe von 100 bis 280 AUD  pro Woche zu rechnen.


Residential Colleges – Studentenwohnheime

In den Mietkosten für die Residental Colleges sind Mahlzeiten, Reinigung und Serviceleistungen für soziale und Studienbedürfnisse bereits enthalten. Das ist natürlich sehr praktisch, schlägt sich dafür aber auch in den Preisen nieder, die dadurch höher ausfallen.


Halls of Residence – Studentenwohnheime

Die Zusatzleistungen der Halls of Residence sind nicht so eindeutig festgelegt wie bei den Residental Colleges. Mahlzeiten oder Reinigung können in den wöchentlichen Mietzahlungen zwar enthalten sein, jedoch nicht unbedingt. Vielmehr haben die Studierenden hier die Möglichkeit, sich in zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten selbst zu versorgen, was natürlich im Hinblick auf Geldersparnis und Unabhängigkeit auch nicht zu verachten ist.


Universitätswohnungen

Von vielen Universitäten werden Wohnungen in unmittelbarer Nähe des Campus angeboten. Diese Möglichkeit der Unterkunft wird vor allem gern von Studentinnen und Studenten der höheren Semester in Anspruch genommen. Sie ist aber auch wirklich praktisch – man spart Zeit, weil man keinen täglichen langen Weg zurück legen muss und ist trotzdem unabhängig.


Wohnungsanmietung

Beliebt unter den Studentinnen und Studenten Australiens ist auch das Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft. Hierbei muss man allerdings mit einigen Zusatzkosten rechnen, da diese Wohnungen selten möbliert sind und daher einige Neuanschaffungen im Vorfeld von Nöten sind. Die Kosten für ein WG-Zimmer bewegen sich je nach Region in einer ungefähren Preisklasse von  AUD $ 100–350. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Angaben nur um Richtwerte handelt.  Bei der Anmietung einer eigenen Wohnung wird  auch eine Kaution (normalerweise in Höhe einer Monatsmiete) fällig, die Sie nach Ihrem Auszug aber wieder zurück erhalten. Wohnungsangebote am Schwarzen Brett der Uni sowie die Wohnservicestelle der Bildungseinrichtung können bei der Suche behilflich sein.

Unterkünfte für Studenten in Australien

Es gibt eine ganze Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten während deines Aufenthaltes in Australien. Um Zeit und Kosten zu sparen, kannst du dich an verschiedene Ansprechpartner wenden, die dir bei der Suche gern e behilflich sind.
Zuallererst solltest du dich mit deiner Hochschule in Verbindung setzen, die dir genaue Informationen geben kann, welche Unterkünfte in deiner neuen Heimatregion zur Verfügung stehen und was sie kosten.

Daneben kannst du auch über andere Wege nach einem neuen „home away from home“ recherchieren. Das Internet ist hierbei das wichtigste Medium, da es zahlreiche Webseiten mit Wohnungsinseraten und Immobilienmaklern in Australien gibt. Solltest du dich für eine eigene Wohnung entscheiden und nicht in einem Wohnheim deiner Uni wohnen wollen, dann ist es ratsam, dir ein Referenzschreiben deines jetzigen Vermieters zu besorgen. Dies erhöht deine Chancen enorm, wenn du dich um eine Unterkunft bewirbst. Darüber hinaus solltest du nachweisen können, dass du für die monatliche Miete aufkommen kannst.

Folgende Unterkunftsoptionen stehen dir in Australien zur Verfügung:

Homestay ($100 bis $300 pro Woche)

Du möchtest suchst nach einer günstigen Möglichkeit das richtige australische Leben kennenzulernen? Dann ist ein Homestay für dich die richtige Wahl. Du kommst in einer Gastfamilie unter und nimmst an deren Alltag teil. So lernst du nicht nur hautnah die neue Kultur deines Gastlandes kennen, sondern kannst auch dein Englisch schnell verbessern. In manchen Familien hast du dein eigenes Zimmer, bei anderen wiederrum teilst du dir deine Unterkunft mit deinem Gastbruder oder deiner Gastschwester. In der Regel beinhaltet diese Art des Aufenthalts auch die Ausgaben für deine Verpflegung.

Eine andere Möglichkeit ist der Farmstay. Wie der Name schon verrät, lebst du hier mit deiner Gastfamilie auf einer richtigen australischen Farm!

Ob Home- oder Farmstay: Sprich mit deinem Programmkoordinator über die Optionen, die du vor Ort hast. Wichtig ist, dass du bei deiner Gastfamilie eine Kaution in Höhe einer Monatsmiete hinterlegst. Weiterhin solltest du dich nach einer Quittung erkundigen, die besagt, dass du den Betrag auch tatsächlich gezahlt hast. Nimm ruhig einige Woche vor deiner Ankunft in Australien Kontakt mit deiner neuen Gastfamilie auf und stell dich vor. Frage sie nach den Regeln, die in ihrem Haus oder auf deren Farm gelten, damit du dich von vornherein darauf einstellen kannst. Wichtige Fragen sind unter anderem:

  • Welche Ausgaben kommen noch zur monatlichen Miete hinzu?
  • Ist die Verpflegung im Mietpreis inbegriffen?
  • Muss ich mich an den Telefonkosten beteiligen?
  • Kann ich Anrufe mit dem Haustelefon empfangen?
  • Welche Regeln gelten für die Küche und fürs Wäsche waschen?
  • Können mich Freunde zu Hause besuchen?
  • Wann muss ich abends spätestens zu Hause sein?
  • Wie ist die Kündigungsfrist? Wann bekomme ich meine Kaution zurück?

Auch wenn diese Fragen alle von sehr technischer Natur sind, mach dir keine Sorgen. Die meisten Gastfamilien werden versuchen, dir den Aufenthalt bei ihnen so angenehm wie möglich zu gestalten. Und sollte es dennoch einmal Probleme irgendwelcher Art geben, dann versuche diese direkt vor Ort zu lösen. Zur Not gibt es auch immer noch deine Hochschule und den Programmkoordinator, die dir in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite stehen können.


Hostels und Gästehäuser ($80 bis $140 pro Woche)

Diese Option ist bei weitem die günstigste Variante und auch nur für einen kurzen Zeitraum geeignet. Die Gäste teilen sich oft ein Zimmer und immer auch Küche und Badezimmer. Es gibt eine Reihe von sehr guten Hostels, die entweder von Youth Hostels Australia oder Young Men’s Christian Association (YMCA) betrieben werden.


Unterkunft und Gebühren an australischen Boarding Schools ($8,000 bis $11,000 pro Jahr)

Wenn du in Australien zur Schule gehen möchtest, kannst du dich für einen Platz in einem Wohnheim bewerben. Die meisten australischen Schulen bieten solche Einrichtungen an. Hier lebst du mit gleichaltrigen deines Geschlechts zusammen und wirst von Erwachsenen betreut. Für nähere Informationen kannst du dich an deine Schule vor Ort wenden. Alternative kannst du uns auch bei weiteren Fragen kontaktieren, wenn du noch keine passende Schule gefunden hast. Ein AA Consultant ist dir gerne behilflich!


Wohnen auf dem Campus

Dies ist bei weitem die beliebteste Form für ausländische Studenten, in Australien zu wohnen. An den meisten Universitäten gibt es einem Ansprechpartner, der dir dabei hilft, einen Platz in einer Unterkunft zu organisieren. Ob Wohnheim oder Apartment, die Preise variieren von Stadt zu Stadt und natürlich spielen auch Lage und Ausstattung eine große Rolle.

Am oberen Ende der Preisskala liegen sogenannte Residential Colleges. Hier ist die Verpflegung inklusive und häufig gibt es noch andere Dinge, die du nutzen kannst. Dies können zum Beispiel Bibliothek, Computer oder auch Sporteinrichtungen sein. Etwas günstiger sind die klassischen Wohnheime, die entweder direkt auf dem Campus oder in unmittelbarer Nähe liegen. Wenn du dich für diese Art von Unterkunft entscheidest, dann bewerbe dich so früh wie möglich, weil die Plätze sehr beliebt sind!


Die eigenen vier Wände

Obwohl die eigenen vier Wände für viele verlockend klingen, entscheiden sich viele Studenten für eine Wohngemeinschaft. Dies hilft Kosten zu sparen und neue Leute kennenzulernen. Der Wettbewerb für gute Wohnungen ist groß und von daher ist es ratsam, dass du dich früh um einen Platz in einer WG kümmerst. Für weitere Informationen kannst du auch die Webseite des Mieterbundes Residential Tenancy Tribunal besuchen, die dir Informationen über deine Rechte als Mieter in Australien gibt.

Hier ein paar Tipps, wie du schnell die passende Unterkunft für dich findest:

  • Sprich mit Kommilitonen
  • Informiere dich bei Immobilienmaklern
  • Beachte Aushänge am schwarzen Brett deiner Hochschule
  • Lass dich vom Accommodation Officer deiner Universität beraten
  • Recherchiere in den örtlichen Zeitungen und auf entsprechenden Webseiten

Im Folgenden findest du noch ein paar hilfreiche Informationen zu anderen Aspekten rund um das Verhältnis zu deinem Vermieter:

Miete

In Australien heißt die Miete „Rent“ und wird pro Woche für einen bestimmten Zeitraum berechnet. Darüber hinaus muss auch immer eine Kaution hinterlegt werden.


Dauer des Mietverhältnisses

Es gibt zwei Formen von Mietverhältnissen. Zum einen das „Fixed Term Agreement“, welches sich über einen festgelegten Zeitraum erstreckt. Die Miete kann hier nicht erhöht werden. Zum anderen das „Periodic Rental Agreement“, das kein fixes Ende für dein Mietverhältnis vorsieht. Hierbei handelt es sich normalerweise um Verträge die auf Monatsbasis abgeschlossen werden. Aus diesem Grund kann sich der Mietpreis auch während deines Aufenthaltes erhöhen.

Damit du den Vertrag unterzeichnest, der auch am besten zu dir passt, überlege dir vorher genau, was du willst. Eine wichtige Frage könnte zum Beispiel sein, ob du während deines Aufenthaltes in Australien auch noch reisen möchtest. Dann macht ein „Fixed Term Agreement“ weniger Sinn, weil du dann zwei Mal Miete zahlst (einmal für deine Wohnung und einmal für deine Unterkünfte unterwegs).

Condition Report des Vermieters

Wenn du in eine neue Wohnung einziehst, sollte der Vermieter dir einen sogenannten „Condition Report“ geben, der auflistet, in welchem Zustand sich die Wohnung befindet. Es ist daher sehr wichtig, dass du dir den Report sehr genau durchliest, um beim Auszug nicht für Schäden haftbar gemacht zu werden, für die du nicht verantwortlich bist. Alternative kannst du auch noch Fotos von der Wohnung machen, bevor du einziehst. Den Condition Report bekommst du zusammen mit den Schlüsseln und dem Mietvertrag.

Zugang des Vermieters zur Wohnung

Mit der Unterschrift deines Mietvertrages stimmst du zu, dass ein Mietarbeiter der Immobilienfirma oder dein Vermieter sich vor Ort ein Bild vom Zustand der Wohnung machen können. Der genaue Termin wird dir zwei Wochen vorher mitgeteilt. Diese Praxis dient dazu, die Wohnung in einem guten Zustand zu halten. Sollten sich Probleme ergeben, kann es sein, dass das Mietverhältnis frühzeitig beendet wird.

Instandhaltung

Nach dem australischen Gesetz sind Vermieter dazu verpflichtet, die Wohnung in einem guten Zustand zu halten. Da die Vorschriften in einigen Bundestaaten unterschiedlich sind, lohnt es sich, Informationen über die genauen Pflichten des Vermieters einzuholen. Grundsätzlich muss dein Vermieter:

  • Kaputte Gegenstände (u.a. auch Wasserleitungen, Heizungen, etc.) reparieren
  • Dafür sorgen, dass alle elektronischen Geräte einwandfrei und sicher funktionieren
  • Sicherstellen, dass grundlegende Einrichtungen wie Dusche oder Toilette funktionieren

Bei weiteren Fragen kannst du dich ruhig an den Immobilienmakler wenden, die dir professionell weiterhelfen können.

Zusätzliche Ausgaben

Sofern nicht anders im Mietvertrag festgehalten, musst du für weitere Ausgaben wie Telefon, Wasser, Gas, selbst aufkommen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass sich der Vermieter um diese Angelegenheiten kümmert. Sprich vor Ort mit deinem Immobilienmakler, um Unklarheiten aus dem Weg zu schaffen.

Beendigung des Mietverhältnisses

Wenn dein Mietverhältnis beendet ist, bekommst du deine Kaution innerhalb von vier Wochen zurück. Zuvor muss allerdings der Vermieter oder der Immobilienmakler die Wohnung auf etwaige Schäden überprüfen. Generell ist allerdings wichtig, dass du mit einer Frist von meist vier Wochen vor dem offiziellen Ende des Mietverhältnisses deine Absicht gegenüber dem Vermieter oder der Immobilienfirma bekundest, das Mietverhältnis zu kündigen.

Solltest du vor dem im Mietvertrag vereinbarten Datum aus der Wohnung ausziehen wollen, kann es sein, dass du deine Kaution nicht zurück erhältst. Auf jeden Fall gilt auch hier eine mindestens vierwöchige Kündigungsfrist. Manche Vermieter sind flexibel und zeigen sich kulant, wenn sie innerhalb der vier Wochen einen Nachmieter für dich finden. Dann sollte es auch kein Problem sein, deine Kaution zurückzubekommen.

Beachte: Da die Fristen in jedem Bundesstaat unterschiedlich sind, wirf noch einmal einen genauen Blick in deinen Mietvertrag.

Wer hilft bei Problemen?

Sollten sich mit deinem Vermieter oder der Immobilienfirma Probleme ergeben, die sich nicht zu deiner Zufriedenheit lösen lassen, kannst du dich an das Residential Tenancy Tribunal wenden. Dieser Mieterbund hilft dir bei allen Fragen rund um dein Mietverhältnis. Die entsprechenden Rufnummern findest du hier:

  • ACT Residential Tenancies Tribunal: 02 6217 4259
  • Queensland Residential Tenancy Authority: 1300 366 311
  • Consumer Affairs Victoria: 1300 558 181
  • New South Wales Office of Fair Trading: 13 32 20
  • South Australia Office of Consumer and Business Affairs: 08 8204 9555
  • Western Australia Department of Consumer and Employment Protection 1300 304 054
  • Tenants’ Union of Tasmania: 1300 652 641
  • Northern Territory Consumer Affairs: 1800 019 319