Verhaltensregeln für Schüler an Privatschulen in Australien

In der Schule besteht grundsätzlich eine Anwesenheitspflicht von mindestens 80%. Solltest Du diese Anwesenheit ohne triftigen Grund (z.B. ein ärztliches Attest bei Krankheit) nicht erbringen, kann dies zum Verlust des Studentenvisums führen.

Auch das unbegründete Fehlen von fünf aufeinander folgenden Tagen führt zum Ausschluss aus dem Programm. Die privaten und staatlichen Schulen in Australien bieten ein zukunftsorientiertes, individuelles Lernprogramm, das jedem Schüler ermöglicht, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Das Lehrpersonal setzt aber aktive Mitarbeit im Unterricht, Vorbereitung auf den Unterricht und eigenständiges Lernen seitens der Schüler voraus. Für Austauschschüler wird das Erreichen von zufrieden stellenden Resultaten in allen Fächern vorausgesetzt, die Resultate werden Schülern und Eltern am Ende jedes Semesters zugesandt. Schüler, denen ein High School Preparation Programm (HSP) angeboten wird sind dazu verpflichtet, dieses vor dem Schuleintritt erfolgreich zu absolvieren.

Pünktlichkeit wird in Australien großgeschrieben, es ist daher immer darauf zu achten, zur angegebenen Zeit zum Unterricht bzw. zu Veranstaltungen und ähnlichem zu erscheinen. Das Rauchen in der Schule ist strengstens untersagt. Ein respektvoller Umgang mit Lehrern und Mitschülern ist in Australien und Neuseeland sehr wichtig, Please und Thank you wird häufiger verwendet als Du es vielleicht gewohnt bist. Auch wird selbstverständlich erwartet, dass Du Dich an die vorgeschriebenen Verhaltens- und Kleidungsvorschriften hältst. Jede Schule besitzt einen Code of School Behaviour, in dem Regeln und Verhaltensweisen genau festgelegt sind. Lies Dir die Regeln gut durch und halte Dich unter allen Umständen daran.

Alkohol und Drogen sind tabu, sowohl in der Privatschule als auch in der Freizeit. Überhaupt sind die australischen Gesetze und Verordnungen von den Austauschschülern ausnahmslos einzuhalten. Die Anweisungen der Gastfamilie oder des Internats wie etwa festgelegte Augesehzeiten, sind zu befolgen. Solltest Du bei Mitschülern übernachten oder einen eigenständigen Ausflug unternehmen wollen ist darauf zu achten, dass mindestens eine erwachsene Aufsichtsperson (über 21) anwesend ist, die die Verantwortung übernimmt. Für eigenständige Ausflüge ist zudem die Einwilligung der Schule notwendig. Wenn Du mit dem Rad fährst, informiere Dich zuerst über die Straßenverkehrsordnung und halte Dich unbedingt an die Regeln. Auch ist es wichtig, dass Du dabei einen Helm trägst.

Bereits vor der Einreise muss jeder Austauschschüler für die Dauer seines Aufenthaltes ein Overseas Student Health Cover (OSHC), eine Art Krankenversicherung für Austauschstudenten, abschließen. Obwohl viele Schulen mit einem bestimmten Anbieter zusammenarbeiten ist es manchmal sinnvoll, sich auch über andere Anbieter zu informieren.

Wenn Du neben der Schule arbeiten möchtest, benötigst Du dazu die Erlaubnis der High School, erlaubt sind für Schüler unter 17 Jahren maximal 16 Stunden Arbeit pro Woche, für Schüler über 17 Jahren maximal 20 Stunden Arbeit pro Woche. Wenn du Autofahren möchtest, kannst Du dem Gesetz nach einen australischen Führerschein machen. Dazu musst Du allerdings Fahrstunden in einer gesetzlich anerkannten Fahrschule nehmen und die Führerscheinprüfung bestehen.

Es ist sehr wichtig, dass Du Dich an diese Grundregeln hältst, da Verstöße zur Suspendierung vom Unterricht bis hin zum Abbruch des Programms führen können. Bei groben Verstößen gegen die Verhaltensregeln werden auch die Schulgebühren nicht zurückerstattet.

Komm nach Australien

Als führende Beratungsstelle für Australien gibt es hier  persönliche Beratungen und Angebote!
Lass Dich kostenfrei beraten!
Jetzt Bewerben
© 2022 - AA Education Network - GotoAustralia Agency

error:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram