Warum es sich lohnt, in Sydney zu leben

Leben in Sydney

Sydney bietet alle Möglichkeiten einer hochmodernen Großstadt – in Bezug auf Geschäftswelt, Ausbildung, Freizeit, Kunst und Kultur

Sydney wird von vielen Reisenden als eine der schönsten Städte der Welt beschrieben. Das sonnige, milde Klima sorgt für eine relaxte Atmosphäre und eine aktive Outdoor-Kultur. Sydney hat hervorragende Bildungsinstitute, vielfältige Freizeitangebote und eine lebendige Kunst- und Kulturszene. Die Studiengebühren in Australien sind niedriger als in anderen englischsprachigen Ländern- so bleiben mehr finanzielle Reserven übrig, die Schönheiten des Landes zu entdecken. Sydney ist perfekter Startpunkt für Ausflüge zu einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten Australiens: Die Blue Mountains, die Strände der Central Coast, Port Stephens, Hunter Valley.

Leben in SydneyDie Bildungsinstitute von Sydney bieten erstklassige Studiengänge, flexible Studienbedingungen und Für junge Leute, die sich neben dem Studium etwas dazuverdienen möchten, bietet Sydney eine Fülle an Jobs- und heißt fleißige Arbeiter sehr willkommen!
Sydeny verfügt über eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur mit Bussen und Zügen.

Die Einwohner Sydneys sind ausgesprochen gastfreundlich und offen gegenüber Europäern – wer gerne Kontakte knüpft wird sich nicht schwertun: Einladungen zum Barbeque oder Sportveranstaltungen lassen oft nicht lange auf sich warten.

An der Ostküste Australiens im Bundesstaat New South Wales gelegen, ist Sydney eine der beliebtesten Städte Australiens. Die berühmte Oper von Sydney, der Hafen der Stadt und die Sydney Harbour Bridge locken jährlich Tausende Reisende in Australiens größte Stadt (4,3 Millionen Einwohner).

Aber nicht nur die moderne Stadt selbst, auch die Ausflugsziele in die Umgebung reizen Einwohner und Urlauber: Ein hervorragendes System an Bussen, Nah- und Fernzügen bringt Abenteurlustige und Freizeitsportler zu Surfspots und Wanderwegen. Die etwas gemütlicheren Zeitgenossen entspannen an einem der zahlreichen Strände in und um Sydney oder lassen sich von Naturschönheiten wie den Blue Mountains beeindrucken.

Sydneys freundliche Einwohner und der entspannte Lifestyle sorgen für einen hervorragenden Ausgleich zum hohen Bildungsniveau und der Atmosphäre einer internationalen Geschäftswelt.

Wohnen in Sydney

Sydney UnterkunftEs gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr in Sydney wohnen könnt. Welche Wohnform für Euch die beste ist, hängt von Euren Wünschen und Ansprüchen ab. In Australien sind die Mietpreise zwar recht hoch, aber es gibt ein paar gute Möglichkeiten, an den Kosten zu sparen – und dabei noch Spaß zu haben. In jedem Fall ist es aber wichtig, etwas Geld gespart zu haben, um die Miete jederzeit pünktlich zahlen zu können und nicht in Notlagen zu geraten.

Um eine gute Unterkunft zu finden, könnt Ihr Euch an Euer Bildungsinstitut (zum Beispiel Eure Universität) wenden. Die Mitarbeiter dort helfen Euch gerne, die besten Websites und Zeitungen zu finden, in denen Wohnungen inseriert sind.

Wir stellen Euch hier verschiedene Möglichkeiten für Unterkünfte vor:

Hostels

Hostels, die manchmal auch nach den Rucksackreisenden „Backpackers“ genannt werden, sind meist recht billige Hotels. Es gibt Mehrbettzimmer (sogenannte „dorms) mit Stockbetten und gelegentlich auch teurere Doppelzimmer. Bad und Küche teilen sich die Gäste mit den anderen Zimmern. In Hostel kann man leicht andere Reisende kennenlernen, für einen längeren Aufenthalt solltet Ihr jedoch nachfragen, ob es günstigere Wochenraten für das Zimmer gibt. Im Allgemeinen zahlt Ihr zwischen $ 80 und $ 135 pro Woche, wobei der Preis auch von der Ausstattung des Hostels abhängt: Manche Backpackers haben Extras wie Computerräume, eine Barbeque-Area oder ein SPA (heißen Whirlpool).

Wohnen auf dem Campus

Zunächst müsst Ihr wissen: Auch wenn Ihr einen Studienplatz erhalten habt, habt Ihr kein Recht auf eine Unterkunft auf dem Campus- die Universität muss Euch keine Unterbringung zur Verfügung stellen. Viele Universitäten haben aber Studentenwohnheime oder Wohncollege auf dem Campus und werden, welche Unterkünfte es gibt und wie Ihr Euch bewerben könnt.

Im Gegensatz zu Studentenwohnheimen sind Wohncolleges teurer, enthalten aber Mahlzeiten im Preis. Manche haben sogar eine eigene Bibliothek oder angeschlossene Sportplätze. Die Kosten für die Unterkunft sind auch von der Ausstattung abhängig.

Wohnen in einer Gastfamilie

Wenn Ihr etwas vom Leben der Australier mitbekommen wollt, ist eine Gastfamilie eine tolle Möglichkeit. Ihr wohnt im Haus der Familie und nehmt an ihrem Leben teil. Die Unterbringung in einer Gastfamilie kann sehr verschieden aussehen: Es gibt Einzelzimmer, Mehrbettzimmer, Angebote mit enthaltenen Mahlzeiten und Gastfamilien, in denen Ihr Euch selbst verpflegen müsst. Von den enthaltenen Extras und dem Standard der Zimmer hängt dann auch der Preis ab: In der Regel müsst Ihr mit $ 110 bis $ 270 pro Woche rechnen.
Bei der Suche nach einer passenden Gastfamilie kann Euch Eure Universität helfen: Die Institute haben meistens Listen mit Familien, die Studenten aufnehmen.

Wenn Ihr bei einer Gastfamilie wohnt, solltet Ihr etwas bedenken: Ihr wohnt nicht in einem Hotel oder Hostel. Die Familie sollte nicht hinter Euch herräumen oder – putzen müssen. Es wird vielmehr erwartet, dass Ihr im Haushalt etwas helft (zum Beispiel Euer Geschirr abspült) und Euer Zimmer und alle Einrichtungsgegenstände pfleglich behandelt.

Am besten besprecht Ihr die Hausregeln gleich wenn Ihr einzieht und klärt, ob Ihr Freunde anmelden müsst, wie es mit der Nachtruhe ist oder wie Ihr Euren Anteil an der Telefonrechnung bezahlt.

Wohnen zur Miete und WGs:

Wenn Ihr Euch mit anderen eine Wohnung teilt, könnt Ihr schnell neue Leute kennen lernen und viele Tipps bekommen, was an Eurer Universität und in Eurem Stadtviertel so los ist. Außerdem spart Ihr zu mehreren Geld- natürlich könnt Ihr Euch auch alleine eine Wohnung mieten, allerdings ist das deutlich teurer und die Wohnungsangebote in Sydney sind begrenzt.

Zahlen müsst Ihr zwischen $50 und $160 pro Woche, je nach Lage und Ausstattung der Wohnung. In einer WG habt Ihr meist ein eigenes Zimmer (oder Ihr teilt es Euch) und benutzt Bad und Küche mit Euern Mitbewohnern gemeinsam.

Ganz wichtig: Bevor Ihr einen Mietvertrag unterschreibt, solltet Ihr Euch die Wohnung und die künftigen Mitbewohner genau anschauen und klären, ob Strom und Internet im Mietpreis enthalten sind. Auch müsst Ihr wissen, wie lange die Kündigungsfrist ist, wenn Ihr wieder ausziehen wollt und wie die Wohnung ausgestattet ist (der Gang zu einem Waschsalon kann mit einem Rucksack voll benutzter Wäsche sehr lang werden, wenn in der Wohnung keine Waschmaschine ist).

Ihr solltet in jedem Fall einen guten Überblick haben, wieviel Miete Ihr bezahlen könnt. Manche Vermieter verlangen im Voraus einen Nachweis über ein gewisses finanzielles Polster, um sicherzustellen dass Ihr die Miete auch wirklich zahlen könne. Druckt Euch dazu am besten einen aktuellen Kontoauszug aus.

Unterbringung in einem Internat

Die Unterbringung in einem Internat kostet jährlich zwischen $ 8000 und $ 11,000. Ihr seid mit anderen Studenten/Schülern in einem Schlafsaal untergebracht und werdet von den Mitarbeitern der Schule betreut. Meistens sind Mahlzeiten und Waschservice für Eure Kleidung im Preis enthalten.