Die Gold Coast ist Australiens beliebtestes Feriengebiet. Dementsprechend viel gibt es zu sehen und zu erleben. Denn hier gibt es Sonne, Sand und Surfen satt! An der Gold Coast sind Niederschläge recht gleichmäßig verteilt und es herrscht ein gemäßigtes Klima.

Gold Coast Australien

Hier gibt es Sonne, Sand und Surfen satt! An der Gold Coast sind Niederschläge recht gleichmäßig verteilt und es herrscht ein gemäßigtes Klima.

Die vier Jahreszeiten sind von Frühling bis Winter allesamt ausgeprägt. Neben den Sandstränden, sie sich über 40 Kilometer erstecken, hat die Gold Coast ein sehr aktives Nachtleben zu bieten. Nicht verwunderlich also, dass sich hier der größte Ballungsraum des Tourismus befindet.

Australier sowie internationale Urlaubsgäste verschlägt es hier gleichermaßen gerne her. Die meisten von ihnen werden auch von dem „Sommer-Sonne-Schwimm-und-Party-Spaß“ angezogen. Dabei werden die ganz anderen aber mindestens genauso aufregenden Attraktionen im bewaldeten Hinterland des Gebietes vergessen: nämlich die World Heritage Parks Springbrook National Park und Lamington National Park. Vorbei an bekannten Stränden wie Surfer’s Paradise und Main Beach führt der Gold Coast Oceanway, eine Wanderstrecke von etwa 36 Kilometern Länge. Die Strecke beginnt bei The Spit in Southport und endet bei dem Point Danger Lighthouse, welches sich zwischen den beiden Bundesstaaten und Queensland und New South Wales befindet.

Übrigens kann man sich auch mit dem Rad auf dem Gold Coast Oceanway auf den Weg machen. Was hier zudem toll ist, sind die Schilder, welche auf Distanzen und Sehenswürdigkeiten verweisen.

Auch eine interessante und noch spektakulärere Route ist die auf dem Tamborine Rainforest Skywalk. Dieser führt auf einer Stahlkonstruktion vorbei an verschiedenen Aussichtspunkten und man sieht zum Beispiel Wasserfälle und Rock Pools. Ungefähr eine Stunde ist man unterwegs bis man das Ziel, eine freihängende Brücke in 30 Metern Höhe erreicht. Dann blickt man über die Baumkronen des Regenwaldes auf eine super Aussicht!

Wer nicht so auf Wandern steht, der kann sich auch in den vielen Freizeitparks an der Gold Coast vergnügen. Dazu gehören zum Beispiel Warner Bros. Movie World, der Wet’n’Wild Waterpark und Seaworld.

Die Gold Coast befindet sich an der Ostküste Australiens und liegt etwa 70 Kilometer südlich von Brisbane, der Bundeshauptstadt Queenslands. Mit rund 490.000 Einwohnern zählt die Gold Coast City mit ihren umliegenden Orten zu den größten Städten des Landes.

Selbstverständlich ist die Gold Coast vor allem durch ihren wunderschönen Küstenabschnitt berühmt; blaues Meer und endlose Sandstrände verleihen der Stadt ein unvergleichliches Urlaubsfeeling, das gut mit Miami konkurrieren kann.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Bars, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten, um seinen Aufenthalt an der Gold Coast abwechslungsreich zu gestalten.

Die atemberaubende Skyline der Stadt ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten. Ein besonders beliebtes Viertel der Stadt ist Surfers Paradise, ein Mekka für alle Surfer und Partybegeisterten.

Klimatisch gesehen bietet die Gold Coast optimale Bedingungen, um den Strand genießen zu können. Suptropische Temperaturen von durchschnittlich 26°C im Sommer und 15°C im Winter sorgen für ein ganzjährig sonniges Wohlfühlklima.

Die Gold Coast – Ein Überblick

Die Gold Coast ist ein Ballungsgebiet im Südosten des Bundesstaates Queensland, ungefähr 70 Kilometer südlich von Brisbane, mit der gleichnamigen Stadt Gold Coast City. Ursprünglich handelte es sich dabei nur um eine Ansammlung verschiedener Dörfer. Durch zahlreiche Zuzüge entwickelten sich diese jedoch innerhalb kurzer Zeit zur zweitgrößten Stadt Queenslands. Heute hat die Stadt Gold Coast mehr als eine halbe Million Einwohner und ist bei Touristen eine der beliebtesten Gegenden in Australien.

Ein angenehmes, subtropisches Klima, kilometerlange Sandstrände und paradiesische Bedingungen für Surfer sind die Hauptattraktionen, die die Gold Coast bekannt und beliebt gemacht haben. Natürlich lässt auch das Nachtleben an Vielfalt kaum zu wünschen übrig: In den zahlreichen Restaurants, Bars, Clubs und Diskotheken kommt jeder voll auf seine Kosten.

Auch in der unmittelbaren Umgebung gibt es viel auszukundschaften: Das Hinterland mit seinen zum Welterbe zählenden Parks ist reich an Naturschönheiten. Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten.

All dies macht die Gold Coast nicht nur zu einem beliebten Urlaubsziel, sondern auch zu einer der begehrtesten Gegenden in Australien und der ganzen Welt, um sich niederzulassen.

Alles in allem – ein idealer Ort, um seine Ausbildung in Australien zu absolvieren und den relaxten australischen Lifestyle hautnah zu erleben. Surfen und studieren – eine nahezu unschlagbare Kombination.

Sonne, Strand und Meer plus ein aktives und aufregendes Nachtleben!

Das ist es, was die meisten nationalen und internationalen Urlaubsgäste an die Gold Coast, dem größten australischen Tourismus-Ballungsraum, lockt.

Die Gold Coast entspricht dem, was Florida oder Hawaii in den USA sind. Hier steht faulenzen oder surfen an den rund 40 Kilometer langen Sandstrände tagsüber an, während in der Nacht kräftig gefeiert wird.

Wem das nicht genügt, für den gibt es auch eine ganze Auswahl von verschiedenen Vergnügungsparks. Dazu gehören zum Beispiel Warner Bros. Movie World, Wet’n’Wild Waterpark und Seaworld.

Aber die Gold Coast hat auch noch eine ganz andere Seite: nämlich ein äußerst attraktives Hinterland. Dieses ist größtenteils bewaldet und es befinden sich hier gleich zwei Nationalparks: der Lamington National Park sowie der Springbrook National Park. Hier gibt es auch einige Wanderwege.

Zudem findet sich an der Gold Coast für Radfahrer und Wanderer den „Gold Coast Ocenway“. Dieser hat eine Länge von 36 Kilometern und passiert auf dem Weg von The Spit in Southport nach Point Danger Lighthouse zwischen den beiden australischen Bundesstaaten New South Wales und Queensland bekannte Stränden wie Surfer’s Paradise und Main Beach. Es ist echt klasse, dass auf der gesamten Strecke Sehenswürdigkeiten ausgeschrieben und Distanzen angegeben sind.

Eine andere tolle Gelegenheit zum Wandern bietet der Tamborine Rainforest Skywalk. Auf einer Stahlkonstruktion ist man hier etwa eine Stunde lang unterwegs. Man läuft vorbei an Wasserfällen, Rock Pools, und es gibt einige verschiedene Aussichtspunkte. Am Ziel wartet eine freihängende Brücke. Begibt man sich darauf, so findet man sich in stolzen 30 Metern Höhe wieder, wie man über die Baumkronen des tropischen Regenwaldes blickt.

Gold Coast – die Partymeile in Queensland

Wenn australische Schulabgänger ihre Erfolge des letzten Jahres feiern wollen, fahren sie an die Gold Coast, da dort die besten Partys stattfinden und es außerhalb des Nachtlebens viele weitere tolle Attraktionen für junge Menschen gibt. Der Küstenabschnitt an der Grenze zu New South Wales ist eines der beliebtesten Ferienziele in Australien. Flüge an die Gold Coast gehören zu den Günstigsten, wenn sie in einem Reisebüro innerhalb des Landes gebucht werden. Billigfluglinien wie Jetstar und Virgin Blue fliegen den Flughafen Coolangatta an der Gold Coast ebenfalls an.

Die Gold Coast zieht sich von Coolangatta über Burleigh Heads und Surfer’s Paradise hinauf bis zirka 35 Kilometer vor Brisbane. An der Küste befinden sich Themenparks, legendäre Surfgebiete und Partymeilen, im Gold Coast Hinterland geht es ruhiger zu, hier können Reisende zwei der schönsten Nationalparks Queenlands erkunden. Die Gold Coast kann ganz jahreszeitenunabhängig bereist werden, denn auch im Winter herrschen hier angenehme Temperaturen. In den Sommermonaten ist das Gebiet aufgrund der zahlreichen australischen Urlauber jedoch gnadenlos überfüllt.

Surfer’s Paradise ist eine dichtbebaute Stadt, deren Glamour an die nordamerikanische Metropole Miami erinnert. Die Skyline besteht aus zahlreichen Wolkenkratzern und Apartmentblocks, die bis weit hinauf in den Himmel ragen. Besuchern empfinden Surfer’s Paradise als eine junge und äußerst moderne City, deren Angebot an schicken Bars und Clubs kaum zu überbieten ist. Doch ihren Namen hat die Stadt aufgrund der besonders guten Surfbedingungen erhalten. Die Wellen in Surfer’s Paradise sind ideal für Surfanfänger und auch Profis erfreuen sich an ihnen. Der sagenhafte Strand grenzt direkt an die Innenstadt, ist jedoch sauber und das Wasser glitzert an sonnigen Tagen türkisblau.

Wer Surfer’s Paradise von oben sehen möchte, sollte unbedingt das Q1 Observation Deck besuchen. Besonders bei Nacht sieht die Skyline fabelhaft aus. In der Stadt gibt es zwar eine Vielzahl teurer Hotels, doch auch Backpacker können hier in Hostels günstig wohnen. Außerhalb von Surfer’s Paradise gibt es ebenfalls preiswerte Unterkünfte und jede Menge zu entdecken. Auf den Stränden in Burleigh Heads und Coolangatta tummeln sich weniger Menschen, doch die Wellen bringen auch hier Surfer zum Schwärmen.

Kinder und Jugendliche erfreuen sich besonders an den vielen Themenparks, die die Gold Coast bietet. In Sea World gibt es neben Achterbahnen wilde Meerestiere zu bewundern. Warner Bros Movie World widmet sich der australischen und internationalen Film- und Fernsehwelt. Spaß ohne Ende versprechen die Funparks Dreamworld, Wet’n’Wild und WhiteWater World, wo viele abenteuerliche Rutschen warten. Am besten sollte man in lokalen Reisebüros und Tourismuszentren Ausschau nach Vergünstigungen halten.

Wer sich nach Ruhe abseits des Trubels sehnt, kann in den Nationalparks im Gold Coast Hinterland hervorragend abschalten und die wunderbare Natur des Springbrook und Lamington Nationalparks bewundern. Die Parks verfügen über zahlreiche gekennzeichnete Wanderwege, außerdem gibt es viele Zeltplätze. Eine Nacht unter freiem Himmel in Mitten des Nationalparks kann ebenso abenteuerlich sein, wie eine wilde Fahrt mit einem Rollercoaster.

Gold Coast Sehenswürdigkeiten

Sehenswertes an der Gold Coast

Über 70 Kilometer traumhaft feine Sandstrände bieten dem Wasser- und Strandliebhaber alles, was das Herz begehrt. Egal ob du schwimmen, surfen oder einfach nur faulenzen willst – hier ist alles möglich. Wer etwas mehr erleben will, kann an einer Whalewatching-Tour teilnehmen, um die riesigen Giganten der Meere aus nächster Nähe zu bewundern. Noch mehr Gänsehaut kommt bei einer rasanten Jetboat-Fahrt auf.

Wer sich zunächst einen Überblick über die Gold Coast verschaffen will, der sollte sich in den Ortsteil Surfer’s Paradise begeben und den Ausbilck vom Q1 Tower, dem höchsten Wolkenkratzer der Südhalbkugel, genießen. Noch spektakulärere Ausblicke bieten sich bei einer morgendlichen Ballonfahrt.

An der Gold Coast findest du zahlreiche Erlebnis- und Freizeitparks wie zum Beispiel Wassererlebniswelten und eine Movie World, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Einzigartig ist das Currumbin Wildlife Sanctuary, wo du einheimische australische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen kannst. Wenn du schon immer einmal einen Koala streicheln oder Papageien füttern wolltest – hier hast du eine einzigartige Möglichkeit dazu.

Neben Strandleben und Erlebnisparks tragen zahlreiche Shoppingmalls und Märkte zum Ruf der Gold Coast als Urlaubsparadies bei. Hier wird Einkaufen wahrlich zu einem Erlebnis. Und was gibt es Schöneres, als sich nach einem Shopping- und Strandtag in ein vielfältiges Nachtleben stürzen zu können? An der Gold Coast fehlt auch dies nicht: Unter den zahlreichen Bars, Diskotheken und Restaurants wirst du die Qual der Wahl haben.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten an Australiens Gold Coast

Currumbin Wildlife Sanctuary

Currumbin Wildlife Sanctuary Tier- und Naturwelt Australiens im Currumbin Wildlife Sanctuary Für uns Europäer ist die Tier- und Pflanzenwelt Australiens einzigartig und staunenswert. Am besten kannst du die vielen außergewöhnlichen Tiere und Pflanzen in ...

David Fleay Wildlife Park

David Fleay Wildlife Park Gelegen in üppigem Buschland nahe dem Tallebudgera Creek bheimatet der David Fleay Wildlife Park an der Gold Coast viele in Queensland einzigartige Säuger, Vögel und Reptilien. Auch vom Aussterben bedrohte und daher weltweit se...

Springbrook National Park

Springbrook National Park Springbrook National Park im Gold Coast Hinterland Der Springbrook National Park ist ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel. Hier erlebt man Queensland einmal ganz anders, als an den Stränden der Gold Coast. Der Nationalpark ...

Dreamworld Gold Coast

Dreamworld Gold Coast Wenn du einen Adrenalinschub gebrauchen kannst, solltest du dich auf zum nördlichen Ende der Gold Coast machen. Denn hier befindet sich „Dreamworld“, ein Freizeitpark mit rasanten Fahrgeschäften. Zu den sogenannten „Bix Six“ ge...

Whitewater World Gold Coast

Whitewater World Gold Coast In der direkten Nachbarschaft zu Deamworld liegt White Water World mit – wie der Name schon sagt- einer Menge verschiedener Möglichkeiten nass zu werden! Das Wasser ist das ganze Jahr über geheizt und die angebotenen Rut...

Sea World Gold Coast

Sea World Gold Coast Tanzende Delfine, verspielte Eisbären und beeindruckende Haie sind nur einige Tere, die man im Sea World an der Gold Coast sehen kann. Die hier lebenden Eisbären Liva und Nelson sind übrigens die einzigen in Australien. Und süße Ping...

Movie World Gold Coast

Movie World Gold Coast Warner Bros Movie World ist ein idealer Freizeitpark für Familien. Hier sollte ejder auf seine Kosten kommen! Die Hollywood-Themen geben dem Park einen Hauch Glitzer und Glamour. Und bei der täglichen Parade entlang der Main S...

Wet n Wild Gold Coast

Wet n Wild Gold Coast Wet’n’Wild war der erste Wasserpark an der Gold Coast. Er bietet Aqua-Action unter der wärmenden Sonne Queenslands. Zum Park gehören zahlreiche Wasserrutschen, eine davon mit Namen Kamikaze! Die kleinen Besucher können sich am Bes...

Tropical Fruit World Gold Coast

Tropical Fruit World Gold Coast Gelegen an einem Vulkan, der zu den weltweit größten erloschenen Lavaspuckern gehört, befindet sich Australiens größte Obstplantage – Tropical Fruit World. Seit 30 Jahren gehört sie Bob und Val Brinsmead. Die Plantag...

Australian Outback Spectacular

Australian Outback Spectacular Das Australian Outback Spectacular beschäftigt sich mit der australischen Tradition, der Kultur und der Musik des Landes. In Szene gesetzt wird dies durch extravagante Beleuchtung, spezielle Soundeffekte sowie durch weitere ...

Lamington National Park

Lamington National Park Der Lamington National Park befindet sich im Südosten Queenslands gut 100 km südlich von Brisbane und ungefähr 70 km südwestlich von Gold Coast. Der 1915 gegründete Nationalpark ist der flächenmäßig größte subtropische Urwald in...

Q1 Tower

Q1 Tower Q1 Tower in Surfers Paradise – eine tolle Aussicht Vom Q1 Tower, der sich im südlichen Teil von Surfers Paradise befindet, hat man eine tolle Aussicht über die Gold Coast. Die Aussichtsplattform befindet sich in dem 77. Stock des 322,5 Met...

Gold Coast Wetter und Klima

Die Gold Coast ist bekannt für ihr mildes, subtropisches Klima, das Jahr um Jahr Einheimische und Urlauber erfreut. Selbst im australischen Winter, der von Juni bis August dauert (und daher dem europäischen Sommer entspricht), sind die Temperaturen mild. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind an der Gold Coast unbekannt.

Am wärmsten ist es an der Gold Coast im australischen Sommer von Dezember bis Februar. Die Temperaturen liegen im Schnitt zwischen 21°C und 27°C, sind also sehr angenehm. Wer dennoch eine Abkühlung benötigt, hat es glücklicherweise nie weit zum Strand.

Auch im Herbst, der von März bis Mai dauert, wird es kaum kühler – die Temperaturen liegen in der Regel zwischen 17°C und 25°C. Allerdings ist zu dieser Jahreszeit die Regenwahrscheinlichkeit etwas höher als im Sommer.

Den Winter mit Durchschnittstemperaturen zwischen 10°C und 20°C braucht man an der Gold Coast wahrlich nicht zu fürchten – viele Mitteleuropäer würden ein derartiges Klima daheim noch nicht einmal als Winter bezeichnen. Schwimmen ist an der Gold Coast also auch im dortigen Winter gut möglich.

Wem dieser Winter dennoch zu frisch ist, der braucht nur bis zum Frühling auszuharren: Von September bis November liegen die Temperaturen erfahrungsgemäß zwischen 15°C und 24°C.

Wer ins Hinterland fährt, sollte sich auf leicht frischere Temperaturen einstellen und für Wanderungen im Winter eine Jacke oder einen Mantel einpacken.

Ansonsten gilt an der Gold Coast wie in ganz Australien: Die Sonne strahlt sehr viel intensiver als in Mitteleuropa, daher sollte man sich auch an bewölkten Tagen gut eincremen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden und das Strandleben an Australiens beliebtester Feriendestination in vollen Zügen genießen zu können.

Gold Coast Events

Gold Coast Airport Marathon

Der Gold Coast Airport Marathon findet seit über drei Jahrzehnten statt. Er ist durch die Athletics Australia und die International Association of Athletics Federations offiziell anerkannt und außerdem gehört er der Association of International Marathons and Distance Races an. Der Gold Coast Airport Marathon gilt als Australiens schnellster und ebenster Marathon. Die Teilnehmer laufen entlang der bezaubernden Strände der beeindruckenden Touristenhochburg Gold Coast. Die geringe Luftfeuchtigkeit und die milden Temperaturen, die in der ersten Juliwoche an der Gold Coast morgens zwischen 12 und 20 Grad liegen, bieten beste Bedingungen für Marathonläufer. Während man läuft, kann man auf Grund der optimalen klimatischen Gegebenheiten nicht nur das Beste aus sich herausholen, man kann nebenbei auch atemberaubende Aussichten genießen.

Welche Arten von Läufen gibt es?
Bei der Veranstaltung Gold Coast Airport Marathon gibt es sechs verschiedene Arten von Rennen. Natürlich gibt es den Gold Coast Airport Marathon, der über eine Strecke von 42,195 km geht. Der Halbmarathon trägt den Namen ASICS Half Marathon und geht über 21,097 km. Der 10-Kilometer Lauf nennt sich Southern Cross University 10km Run. Wenn man 5 km läuft, nimmt man am Gold Coast Bulletin 5km Challenge teil. Der Queensland Health Junior Dash geht über 4 km beziehungsweise auch über 2,24 km.

Wer kann mitmachen?
Durch die verschiedenen Rennen können auch die verschiedensten Läufer an dem Großereignis teilnehmen. Egal welches Alter oder welches Geschlecht, jeder der will, kann am ersten Juliwochenende am Gold Coast Airport Marathon laufen. Es gibt verschiedene Läufe für unterschiedliche Altersklassen und die verschiedenen Fitnessgrade. Des Weiteren kann man auch in Gruppen laufen und außerdem kommen die Läufer von überall auf der Welt zur Gold Coast, um am Marathon teilzunehmen. Das internationale und multikulturelle Ereignis ist deshalb auch bestens für Familien geeignet und kann außerdem mit einem Urlaub an der herrlichen Gold Coast Australiens verbunden werden.

Wie kann man teilnehmen?
Man kann sich online auf der Internetseite des Marathons für das Ereignis anmelden. Je nach Länge der Strecke gibt es unterschiedliche Preise. Australier und Neuseeländer zahlen unwesentlich weniger als ausländische Teilnehmer. Für junge Teilnehmer und Senioren gibt es zudem Rabatte. Des Weiteren kann man sich an den Tagen vor dem Event in den Registration Offices für den Marathon anmelden. Die Veranstalter bevorzugen allerdings die Anmeldung über das Internetformular.

Was erhält man, wenn man den teilnimmt?
Die Teilnehmer, die den Marathon, den Halbmarathon oder den 10-Kilometer Lauf zu Ende bringen, erhalten jeweils ein Finisher’s T-Shirt. Erfolgreiche Teilnehmer der Junior Dash Läufe erhalten eine Marathon-Cap. Außerdem erhält jeder erfolgreiche Teilnehmer eine Urkunde und eine Medaille zur Erinnerung.

Wie kann man den Marathon als Student erfahren?
Als (internationaler) Student kann man sowohl am Marathon teilnehmen als auch als Zuschauer die vielen Sportler anfeuern und die unglaubliche Atmosphäre genießen. Musikalische Untermalung und sonstige Unterhaltungsprogramme sind zahlreich vorhanden und sorgen an dem Wochenende für gute Stimmung. Übrigens gilt man, wenn man als internationaler Student teilnehmen will, in diesem Fall als Australier, denn der Wohnsitz der Läufer ist entscheidend. Noch ein Tipp: Queensland Events Gold Coast sucht immer viele freiwillige Helfer, ohne die die Veranstaltung überhaupt nicht möglich wäre. Der Marathon bietet also auch eine gute Gelegenheit, um als internationaler Student in Australien erste Berufserfahrungen als Volunteer zu sammeln. Alle Freiwilligen erhalten nach dem Marathon ein kleines Zeugnis.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Marathon und zur Möglichkeit, als Volunteer zum Erfolg der Veranstaltung beizutragen, erhält man auf der Internetseite des Sportereignisses. Außerdem hat der Gold Coast Airport Marathon eine Gruppe/Seite bei Facebook und ist auch bei Twitter vertreten.

Gold Coast Marathon 2017
In diesem Jahr findet der 32. Gold Coast Airport Marathon statt. Am Wochenende des 1. und 2. Julis laufen tausende Menschen an der Gold Coast – ein Ereignis, das man nicht verpassen sollte.

Blues on Broadbeach

Blues on Broadbeach – ein außergewöhnlich gutes Festival an der Gold Coast
Das kostenlose Event Blues on Broadbeach findet jedes Jahr in Broadbeach, in unmittelbarer Nähe von Surfers Paradise, an der Gold Coast statt.

Das erste Mal wurde Blues on Broadbeach im Jahr 2002 veranstaltet – seitdem hat es über 300000 Besucher zu dem Blues Festival gezogen. Blues on Broadbeach ist somit zu einer Veranstaltung der Weltklasse geworden. Das Blues Festival hat Kultursymbolcharakter. Auf dem Festival, das vier Tage lang dauert, treten sowohl australische Bluestalente als auch internationale Künstler und Künstlerinnen auf. Die Musiker spielen auf einer der Bühnen im Freien in den Straßen von Broadbeach und in zahlreichen Lokalen.

Vor allem durch das vielfältige Publikum ist Blues on Broadbeach so einmalig. Alle Generationen sind vertreten und zudem auch die verschiedensten Kulturen. Außerdem ist die Veranstaltung so einzigartig, da sie in der vollkommen entspannten Atmosphäre Broadbeachs stattfindet. Besucher schlendern durch die Straßen des Vorortes und genießen die Bands oder sitzen in einem der vielen Kneipen oder Restaurants an den Straßen und hören der Livemusik zu. Aber auch die Tatsache, dass die Veranstaltung kostenfrei ist, macht es noch attraktiver und lockt umso mehr Besucher an.

In diesem Jahr waren zum Beispiel folgende Bands bzw. Künstler/Künstlerinnen auf dem Blues on Broadbeach Festival vertreten: Andrew Baxter's Big Band, Bex Marshall aus Großbritannien, Blind Lemon, Chase The Sun, Dallas Frasca, Mal Eastick Band aus Großbritannien und Austin "Walkin' Cane" aus den USA. Der Headliner des diesjährigen Blues Festivals war kein geringerer als Jeff Lang – ein australischer Songwriter, Sänger und Gitarrist der schon über 10 Soloalben veröffentlicht hat und auf vielen weiteren Releases vertreten ist.
Blues on Broadbeach finanziert sich durch mehrerer Sponsoren, weshalb man keinen Eintritt zahlen muss. Das Festival soll auch in Zukunft kostenfrei bleiben.

Der Stadtteil Broadbeach lässt sich per Bus von überall an der Gold Coast bequem und einfach erreichen, da er sehr zentral und direkt neben Surfers Paradise liegt. Von Brisbane aus erreicht man Broadbeach per Zug und mit dem Bus in etwa eineinhalb Stunden. Aber auch mit dem Auto kann man problemlos zum Festival fahren, da sich in unmittelbarer Nähe reichlich kostenlose Parklätze befinden, wie beispielsweise im Jupiters Kasino und im Pacific Fair Einkaufszentrum – von dort aus kann man das Festival schnell und bequem zu Fuß erreichen.

Weitere Informationen erhält man in Internet auf der Seite des Events und auf der Tourismusseite von Gold Coast Tourism. Alles in allem ist Blues on Broadbeach ein sehr empfehlenswertes und stimmungsvolles Ereignis, welches man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte wenn man gegen Ende Mai  an der Gold Coast oder in der Nähe sein sollte.

Carrara Markets

Carrara Markets Jeden Samstag und jeden Sonntag findet in dem Stadtteil Carrara an der Gold Coast ein riesiger Markt statt: Carrara Markets.

Auf diesem Markt findet man alles, was das Herz begehrt und das meistens für den kleinen Geldbeutel: Pflanzen, Kleidung, Sonnenbrillen, Schmuck, Uhren, Haustiere, Werkzeuge, Geschenke und Souvenirs, Haushaltswaren, Spielzeug, Koffer, Taschen und Handtaschen, Accessoires, Schuhe, Bilder, Obst und Gemüse werden an etwa 500 Ständen verkauft. Hier ist für jeden etwas dabei.

Und selbst wenn man nichts kaufen will, lohnt sich der Besuch des Marktes: Kinder können Ponyreiten, sich von einem Clown unterhalten oder sich an Ständen bemalen lassen. Es gibt außerdem ein kleines Karussell. Des Weiteren gibt es Trampoline für die größeren Besucher. In einem der vielen Imbisse und Cafés kann man zu relativ günstigen Preisen gut speisen.

Oftmals wird dazu auch noch Livemusik geboten. Ansonsten macht es einfach nur Spaß, am Wochenende bei schönem Wetter durch die Stände zu schlendern und ein wenig zu stöbern.

Der Eintritt zu Carrara Markets ist frei. Auch viele Unterhaltungsangebote sind kostenlos. Es gibt reichlich Parkplätze, die ebenfalls alle kostenfrei sind. Der Markt beginnt jeden Samstag und jeden Sonntag um 7 Uhr und dauert bis 16 Uhr. Ab 6:30 Uhr gibt es allerdings schon Frühstück.

Carrara Markets bezeichnet sich als der größte und beste dauerhafte Markt in Queensland und ist ein Muss für jeden Gold Coaster und zudem auch beliebt bei Touristen. Weitere Informationen zu Carrara Markets gibt es auf der Internetseite des Marktes.

Unterkünfte Gold Coast

Gold Coast Unterkunft

An der Gold Coast haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten.

Viele Studierende leben während ihres Australien-Aufenthalts in einer WG. Falls Sie sich die Wohnung mit anderen Studenten teilen werden, so werden Sie in der Regel zwischen 100 und 150 AU$ pro Woche bezahlen. Die Miete hängt natürlich von Faktoren wie Lage, Anzahl der Mitbewohner und Ausstattung der Wohnung ab.

Aber die Auswahl an Mietunterkünften ist auch groß, wenn Sie lieber alleine wohnen möchten. Die Gold Coast hat für jedes Budget etwas zu bieten, von der preiswerten Ein-Zimmer-Wohnung bis zur Luxusunterkunft mit Meerblick.

Besonders populär geworden sind in den letzten Jahren die Backpacker-Unterkünfte, da man hier leicht Leute aus den unterschiedlichsten Ländern kennenlernen kann. In der Nähe des Southport Campus gibt es zwei gut ausgestattete, moderne Backpacker-Hostels.

Wenn Sie während Ihres Australien-Aufenthalts die örtliche Kultur und Mentalität hautnah erleben wollen, so bietet sich ein Homestay an. Bei dieser Art der Unterkunft sind Sie in einer australischen Familie untergebracht und können so ganz nebenbei auch ihre Englischkenntnisse täglich üben und verbessern.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Unterkunft haben, so wenden Sie sich einfach an das AA Education Network. Wir helfen Ihnen gerne weiter – natürlich kostenlos!

Der richtige Start in Gold Coast: So findest du die passende Unterkunft

Gold Coast, die zweitgrößte Stadt des australischen Bundesstaates Queensland, lockt nicht nur viele Touristen an, sondern auch immer mehr Studenten entscheiden sich für die Stadt südlich von Brisbane.

Solltest auch du dich für ein Studium in Gold Coast interessieren, ist es wichtig, rechtzeitig und zielstrebig mit den Vorbereitungen zu beginnen. Neben der Bewerbung für einen Studienplatz und den Reisevorbereitungen ist auch die Wohnungssuche sehr wichtig. Hier kommt es darauf an, sich bereits vor der Abreise Gedanken zu machen, zu recherchieren und nach möglichen Unterkünften zu suchen.

Zuerst solltest du dich um eine Unterkunft für die erste Woche kümmern, so dass du vor Ort weiter nach einer passenden Wohnung für deine Studienzeit suchen kannst. Die Unterkunft für die erste Woche sollte zentral liegen und gut angebunden sein, damit du die potentiellen Wohnungen möglichst schnell erreichen kannst. Außerdem ist es wichtig, für die ersten paar Tage eine Internetverbindung zu haben – das Internet ist essentiell, wenn es um die Wohnungssuche geht.

Unmittelbar vor der Abreise solltest du bereits online nach Wohnungen in Gold Coast suchen. Verschiedene Internetportale zur Wohnungssuche sind hier hilfreich. Auch diverse Zeitungen veröffentlichen Wohnungsangebote online. Oftmals musst du dich zuerst registrieren, bevor du dich auf die Suche machen kannst. Überlege dir genau, welche Wohnungen für dich in Frage kommen. Schon vor deiner Ankunft in Australien solltest du wissen, wie viel Geld du für die Miete aufbringen kannst, wo du am liebsten wohnen würdest und ob du lieber alleine oder in einer Wohngemeinschaft leben willst. Du solltest auch bereits entscheiden haben, ob du eine möblierte oder unmöblierte Wohnung bevorzugst. Wenn du dir über deine Wünsche im Klaren bist, kannst du dir schon kurz vor der Abreise einige interessante Mietangebote herausschreiben und die Vermieter – wenn möglich – per E-Mail kontaktieren.

Wenn du in Gold Coast angekommen bist, wirst du dich zuerst von dem langen und beschwerlichen Flug erholen müssen. Danach kann es losgehen: Der erste Schritt liegt darin, sich ein Handy zu besorgen, denn viele potentielle Vermieter sind nur telefonisch erreichbar. Außerdem ist es erfahrungsgemäß besser, die Vermieter direkt anzurufen – das erspart Zeit und erleichtert die Suche, da man alle Fragen direkt stellen und klären kann. Anschließend kannst du mit der eigentlichen Wohnungssuche starten: Das Internet, die lokalen Zeitungen, öffentliche Aushänge und die Universität selbst sind dir dabei eine große Hilfe. Lass dich nicht abschrecken, wenn die Suche anfangs beschwerlich und langsam verläuft. Nach und nach kennst du dich auf den jeweiligen Internetseiten besser aus, erkennst schneller, ob die Wohnung für dich in Frage kommt und hast mehr Routine bei den Telefongesprächen mit den Vermietern. Die folgenden Dinge gilt es bei der Suche nach der passenden Wohnung zu beachten:

Wie hoch ist die Miete? (Die Mietpreise werden in Australien normalerweise für eine Woche angegeben)
Wo liegt die Wohnung? Gibt es eine gute Busanbindung?
Gibt es in der Nähe einen Supermarkt/Einkaufsmöglichkeiten?
Ist eine Internetverbindung vorhanden?
Sind Strom und Internet im Preis inbegriffen?
Ist die Wohnung möbliert/unmöbliert?
Wie hoch ist die Kaution?
Wie lange ist die Mindestlaufzeit des Mietvertrages?

Lege die Besichtigungstermine möglichst so, dass du dir mehrere Wohnungen an einem Tag anschauen kannst, plane aber auch genügend Zeit ein, falls eine Besichtigung länger dauern sollte. Bei der Besichtigung solltest du dich detailliert über die Wohnung informieren und auch einige Fragen stellen. Es schadet nicht, sich diese vorher aufzuschreiben.

Erfahrungsgemäß muss man erst viele Frösche küssen, bevor man seinen Prinzen findet. Dies gilt auch bei der Wohnungssuche – und auch in Gold Coast. Du wirst sicherlich erst einige unpassende Unterkünfte besichtigen, bevor du die richtige Wohnung findest. Auch hier darfst du dich nicht entmutigen lassen: Wenn du angestrengt und zielstrebig weitersuchst, findest du sicherlich eine tolle Unterkunft, in der du dich wohl fühlen wirst.

Hast du dich letztendlich für eine Unterkunft entschieden, so ist es in Australien üblich, bei der Vertragsunterzeichnung eine Checkliste über den Zustand des Mietobjekts mit dem Vermieter durchzugehen. Achte darauf, ob etwas kaputt ist, damit du beim Auszug nicht für bereits vorhandene Schäden verantwortlich gemacht wirst.

Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Hoffentlich findest du eine schöne Wohnung und kannst deine Studienzeit in Gold Coast genießen. Viel Erfolg und einen guten Start in Down Under!

Studieren in Gold Coast Australien

Sonne, Bar, Strand, Pool und... Lernen?

Das soll es geben? Nothing is impossible, take it easy und komm' nach Australien! Das Land der Kangaroos und Surfbretter schreit regelrecht nach auslaendischen Studenten denn es lebt von der out-going-multi-kulti Community.

International Buisness, Sales & Marketing und Sports Management - Jede Universitaet und Fachhochschule der weltberuehmten Grossstaedte Australiens bietet neben den Klassikern weitreichende Angebote an Kursen, Praktika und berufsbildenden Moeglichkeiten.

Die hilfsbreiten Studenten und Mitmenschen geben Dir die Unterstuetzung und den Extra-Kick, den Du brauchst, um Dich stets optimistisch, gut gelaunt und quallenfrei durch Deinen weiteren Bildungsweg rudern zu koennen - das ist nun mal die Grundeinstellung der Aussies! Jeder Campus, Hoersaal und Uebungsraum befindet sich auf den neusten Stand dank des innovativiem und stetigem Support des schuldenfreien Staates.

Und wem kribbelt es da nicht unter den Fingernaegeln nebenbei unter der Woche das Surfen zu lernen, am Strand zu joggen, abends in den vielen internationalen Bars und Clubs sein Englisch zu perfektionieren oder gar den Grill anschmeissen und mit einem Victoria Bitter oder Pure Blonde sowie ein paar TAFE-Freunden die Australische Abendsonne geniessen?

Schnapp' Dir ein paar Shirts und eine exotische Badehose, einen Freund und wage den grossen Schritt, den Du nie bereuen wirst!

Work and Travel Gold Coast Australien

Work and Travel Gold Coast

Die Gold Coast ist Australiens beliebteste Sand- und Surf Region und besteht aus rund 40km  langen Sandstränden.

Die Gold Coast hat ein sehr aktives Nachtleben und das passende Motto „Have fun“. Wenn man eine gute Party sucht, brauch man hier nicht lange suchen. Es gibt sehr viele Discos, Bars und Nachtclubs. Besonders bekannt ist das Conrad Jupiters Casine in Broadbeach. Dort werden Live-Shows im Las Vegas-Stil abgehalten und ist das größte Casino in ganz Australien.

Shoppingfreaks haben in Surfers Paradise sehr viel zu tun, es wird ja nicht umsonst auch gerne Shopping Paradise genannt. Hier findet man wirklich ein Shopping Centre nach dem anderen mit vielen Surferläden.

Doch hier an der Gold Coast spielt sich das ware Leben natürlich am Strand ab und das ist kein Wunder bei den vielen traumhaften Stränden. Die kilometerlangen Sandstrände der Gold Coast sind alle bewacht und schwimmen ist fast überall möglichö aber auch viele andere Wassersportmöglichkeiten werden an der Küste geboten die nicht ohne Grund als Gold Coast bezeichnet wird. An vielen Stränden hat man hier auch die Möglichkeit surfen zu gehen.

Gold Coast - „Have fun!“

Hawaii, Florida und Fiji waren gestern!
Heute heißt es ´Gold Coast`, oder wie zu Deutsch „Goldküste“.

Gelebt wird hier getreu dem Motto: “life is a beach!“.

Die Gold Coast ist eine Stadt an der Südostküste Australiens und gehört dem Bundesstaat Queensland an. Der wunderschöne Küstenstreifen liegt ca. 70 km südlich von Brisbane und wurde erst 1959 zu einer offiziellen Großstadt erklärt.

Des Weiteren gehört die Gold Coast zu der zweitgrößten Stadt Queenslands und zählt ebenso zu den grüßten und beliebtesten Touristengegenden.

Die Stadt befindet sich in der subtropischen Klimazone und zieht sich von Beenleigh bis nach Coolangatta an der Grenze zu New South Wales.
Bis zu 57 km langer Sandstrand ist an der Küste zu genießen.

Kein Wunder also, dass es nicht nur heimische Surfer, sondern Menschen aus aller Welt anzieht. Internationale Touristen kommen somit um die Nachtclubs am Küstenstreifen zu nutzen, die Souvenir-Läden abzuklappern oder einfach um am Meer ein wenig abzuschalten.

Shows wie in Las Vegas werden den Besuchern hier geboten und verzaubern zu einem längeren Aufenthalt. Ein ganz besonderer Anziehungspunkt ist außerdem der Ortteil ´Surfers Paradise`, mit dem größten Wolkenkratzer der Südhalbkugel, dem „Q1 Tower“.

Doch das Ballungsgebiet verspricht weitaus mehr als „nur“ Sandstrände, denn auch das Hinterland reizt mit Sehenswertem.

Das Hinterland der Gold Coast ist eher ruhig und bietet vor allem viel Wald. Außerdem befinden sich hier World Heritage Parks, wie der ´Lamington National Park` und der ´Springbrook National Park`.

Fazit- das Mekka schlechthin für Sonne, Traumstrände und Surfen und ein bisschen Abenteuer.

Gold Coast Strand

Ab heute ist der Alltag ein bisschen eingekehrt. Natürlich nicht so wie ich ihn kenne, sondern der Alltag der Familie. Was für meine Gastfamilie normal ist, war für mich nun alles neu und spannend.  Ich habe zunächst eine Tour durch das Haus bekommen und mir wurde gezeigt wo was in der Küche steht, damit ich nicht verhungern musste.

Das Highlight des Tages war, dass der Mittlere meiner Jungs ein Baseball Spiel hatte. Davor hatte ich noch kein Spiel gesehen also war ich gespannt. Baseball ist in den USA der Sport schlechthin also wollte ich mal schauen ob ich mich auch so dafür begeistern konnte.

Das Spiel war nicht weit entfernt von der Stadt Surfers Paradise. Also war meine Hostmom so nett und hat mit dem Mittleren und mir einen kleinen Abstecher zu dem dortigen Boardwalk gemacht. Es sah aus wie im Film! Ein kleiner Freizeitpark direkt an der Küste! Man fand sich also in einer Mischung aus Strand, Einkaufspassage und Freizeitpark wieder.  Wir teilten uns auf und so ging meine Hostmom mit dem Mittleren zu den Spielen und Bahnen und ich schlenderte erst einmal planlos umher, da ich gar nicht wusste wo ich anfangen sollte. Als ich mir dann endlich einen kleinen Plan gemacht habe ging es zuerst an den Strand ans Meer. Von dort aus konnte man den Boardwalk auch gut überblicken. Dann ging ich wieder zurück und bummelte durch ein paar Läden. Irgendwann machte sich dann mein Bauch bemerkbar und ich entschied mich unter tausenden von Dingen für einen Hotdog. Zur verabredeten Uhrzeit trafen wir uns dann wieder am Auto und fuhren los zum Baseballspiel.

Aufgrund des vielen Verkehrs kamen wir etwas zu spät, was den Mittleren sehr aufgeregt hat, da er immer pünktlich sein will. Er rannte dann gleich zu seinen Teamkollegen und wir suchten uns einen guten Platz mit unseren Campingstühlen. Ich war erstaunt wie viele Leute bei diesem Spiel dabei waren, da es ja nur ein Spiel von einer Jugendmannschaft da war. Meine Hostmom hat mir erzählt, dass Baseball hier so geliebt wird, dass sogar Leute zu solchen Jugendspielen kommen, die keine Elternteile oder Freunde sind.

Im Voraus hat mir meine Hostmom schon mal ein bisschen versucht die Regeln zu erklären, doch das hat nicht so ganz funktioniert. Aber das Spiel konnte nun also beginnen und ein paar Sachen von dem was sie mir erzählt hatte ergaben langsam ein bisschen Sinn  😉

Doch im Laufe des Spieles bildeten sich noch viele Fragezeichen in meinem Kopf was meine Hostmom wohl als wahrgenommen hatte, denn dann versuchte sie mir wieder ein bisschen was zu erklären. Das Spiel war dann vor der Zeit um, da unsere Mannschaft die „Rule of Mercy“ in Kraft setzte, d.h. sie haben so viel Punktevorsprung, dass sicher ist wer gewinnen würde.

Nach dem Spiel fuhren wir wieder nach Hause, wo es dann Dinner gab und mein Tag dann auch langsam vorüber ging.

Das Fazit dieses Tages war für mich, dass ich auf jeden Fall noch auf viele weitere Baseball Spiele der Kids gehen würde, da mir die Stimmung und alles sehr gefallen haben und dass ich dann bestimmt auch irgendwann die Regeln verstehen würde 😉

Australien Gold Coast

Gold Coast – Hawaii Down Under

Hier gibt es Sonne, hier gibt es Strand, hier gibt es Surf-Feeling pur! 40 Kilometer weißer Sandstrand laden zum Verweilen ein! Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen, denn hier im beliebten Touristenort ist immer etwas los.

Aber auch im Hinterland kann man sich entspannen, denn hier warten zahlreiche National Parks darauf, entdeckt zu werden. Ob bei einem Urlaub an der Gold Coast oder als Zwischenstopp bei der Reise von Sydney nach Brisbane – diese Region ist immer einen Besuch wert.

An erster Stelle der Attraktionen steht hier natürlich das rege Strandleben. Schwimmen und Surfen sind an der Gold Coast sehr beliebt! Auch die ansässigen Freizeitparks haben viel zu bieten. In der ‚Dream- and Seaworld‘, dem Wet’n’Wild Waterpark oder der Warner Bros. Movie World kannst du viel erleben! ‚Seaworld‘ in Surfers Paradise ist Australiens berühmtester Meerestierpark! Neben Delfinen können hier Seelöwen und Wale beobachtet werden. Von Mai bis September können Wale auch im richtigen Meer entdeckt werden. Auch ist der Regenwald ganz in der Nähe.

Das Motto hier heißt nicht umsonst ‚Life is a beach“. Der Sandstrand ist so weiß wie auf Urlaubspostkarten und fast 42 km lang. Hier kann überall gebadet und gesurft werden. Aber vorsicht: In den Kanälen, die Seen mit dem offenen Meer verbinden, sollte nicht gebadet werden! Hier wimmelt es von Raubfischen!

Aber auch für das weibliche Geschlecht gibt es hier viel zu entdecken. Bade- und Surfmode gibt es an der Gold Coast oft zu Schnäppchenpreisen!

Whitsundays_20508_05Sonne, Sand und Surfen! Die Gold Coast ist das in Australien was in den USA Hawaii oder Florida sind. Hier gibt es rund 40 Kilometer lange Sandstrände kombiniert mit einem wirklich aktiven Nachtleben. Es ist der größte Ballungsraum des australischen Tourismus. Hier kommen sowohl Australier wie auch eine Menge internationaler Urlaubsgäste hin.

Meist wegen genannten Attraktionen, aber dabei hat das Gebiet auch ein tolles, bewaldetes Hinterland. Hier befinden sich auch die World Heritage Parks Lamington National Park und Springbrook National Park. Es gibt an der Gold Coast aber auch eine Reihe von Vergnügungsparks. Darunter sind beispielsweise Seaworld, Warner Bros. Movie World und der Wet’n’Wild Waterpark.

Für Wanderer und Radfahrer hält die Region unter Anderem den Gold Coast Oceanway bereit. Die Strecke ist etwa 36 Kilometer lang und führt vorbei an bekannten Stränden wie Main Beach und Surfer’s Paradise von The Spit in Southport nach Point Danger Lighthouse zwischen den beiden Bundesstaatehn New South Wales und Queensland. Super ist, dass auf dem Weg für die Wanderer und Radler Sehenswürdigkeiten und Distanzen angegeben sind.

Eine andere Möglichkeit unterwegs zu sein, ist es, den Tamborine Rainforest Skywalk zu nutzen. Hier läuft man ungefähr eine Stunde lang auf einer Stahlkonstruktion entlang, vorbei an Rock Pools, Wasserfällen und verschiedenen Aussichtspunkten.

Ziel ist eine freihängende Brücke, auf der man in 30 Metern Höhe steht und über die Baumkronen des tropischen Waldes Hinweg schauen kann. Das Klima an der Gold Coast ist gemäßigt und es gibt vier ausgeprägte Jahreszeiten. Die Niederschläge sind jedoch gleichmäßig verteilt.

Die Gold Coast ist ca. eine Fahrstunde von Brisbane entfernt und mit gut 500’000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Queenslands. Der 70 Kilometer lange Sandstrand, die ihn säumenden Hochhäuser, Shoppingcenter und Nightclubs ziehen viele Touristen und Surfer an. Das Spazieren entlang der Küstenstrasse ist ein Sehen und Gesehen werden. Da kommt direkt etwas Hollywood Feeling auf. In Surfers Paradise an der Gold Coast befindet sich Q1, ein 270m hohes Gebäude mit einem der schnellsten Aufzüge der Welt. Vom 77 Stockwerk aus gewinnt man einen phantastischen Rundblick über die Küste und das Hinterland. Am Wochenende ist die QBar für Partygänger geöffnet. Beliebt bei Familien und Touristen sind auch die 5 Themenparks. In WhiteWater World, Wet’n’Wild, Warner Bros Movie World, Dreamworld und Seaworld kann man sich für einige Tage die Zeit vertreiben.

Australische Städte

Die Gold Coast (zu Deutsch:„Goldküste“) erstreckt sich, mit einer Entfernung von 70 km südlich von Brisbane, an der Südostküste Australiens

Am 16. Mai 1959 wurde die Gold Coast offiziell zu einer Großstadt erklärt.
Als „lediglich“ sechstgrößte Stadt, ist diese jedoch gleichzeitig die größte Touristengegend.

Kilometerlange, weiße Sandstrände locken nicht nur mit durchaus attraktiven Surfern und ziehen australische sowie internationale Touristen an, sondern auch die Vielzahl von Nachtclubs ziert den schmalen Küstenstreifen.

Frei nach dem Motto: „Life is a beach“, wird die Gold Coast zum Leben erweckt.

Der Ortsteil „Surfers Paradise“ ist die australische Antwort auf Hawaii und Florida. Das Mekka schlechthin für Sommer, Sonne und Strand.

Somit ist die Gold Coast eines der größten Ballungsgebiete des Tourismus und zieht die Reisenden durch Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die „World Heritage Parks“ oder den „Lamington National Park“ sowie den „Springbrook National Park“ geradezu magisch an.

Ebenfalls sehenswerte Attraktionen bietet die „Sea World“, gelegen in Surfers Paradise. Wale, Delfine und viele andere Tiere können in dem berühmten Meerestierpark besichtigt werden.

Im Zeitraum von Mai bis September lassen sich die Meeressäuger, zumindest die Buckelwale, auch in freier Wildbahn beobachten. Schauplatz dieses Spektakels ist der „Tumgun Lookout“ bei ´Burley Heads`, etwas südlich von der ´Sea World` entfernt.

Weitere Wildtiere können per Rangertour im „ David Wildlife Park“ bestaunt werden.

Des Weiteren wird Abenteuerlustigen und Entdeckungshungrigen durch das subtropische Klima und der damit zusammenhängenden Atmosphäre ein atemberaubender Spaziergang durch Australiens Urwald ermöglicht, oder aber eine Wanderung durch die „Mc Pherson Gebirgskette“, im Hinterland der Gold Coast.

Die Kultur der Gold Coast lässt sich kurz und knapp als „Around-the-clock-Entertainment“ beschreiben. Nicht zuletzt wegen dem unvergesslichen ´Nightlife`, in welchem Shows im Las Vegas-Stil geboten werden.

Von Diskotheken, Bars und Nachtclubs bis hin zu Australiens größtem Casino, dem „Conrad Jupiter Casino“ in ´Broadbeach`, gibt es viel Faszinierendes zu erkunden.

Gold Coast- Komm und entdecke die Südostküste Australiens.