Leben in Brisbane

Das Leben in Brisbane ist im Gegensatz zum Leben in Sydney komplett anders. Sydney ist eine sehr europäisch angehauchte Stadt und auch abends noch sehr belebt und eine typische Business Stadt. Man trifft auch abends um 22 Uhr noch Leute in Business Kleidung auf der Strasse. In Brisbane dagegen ist alles viel relaxter und es ist vergleichbar mit dem Leben in Italien oder Spanien.

Die Sonne scheint so gut wie jeden Tag meistens so 8-9 Stunden. Im Frühjahr sind Temperaturen von bis zu 30 Grad keine Seltenheit. Am Besten hat man als Australier neben der Dusche auch immer die Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor stehen, das man sich gleich nach dem Duschen mit Sonnencreme eincremen kann, um sich vor den UV Strahlen und vor dem Ozonloch zu schützen.

Daran sollte man sich auch als Tourist sehr schnell gewöhnen, da man die starke  Sonneneinstrahlung hier nicht unterschätzen sollte. Die Kinder schützen sich zusätzlich noch mit Sonnenhüten oder Caps. Zur Schule gehen die Kinder hier meist von 9 – 15 Uhr und einheitlich in ihrer jeweiligen Schul-uniform. Wobei es da zwischen der klassischen Schuluniform (Mädchen: Rock, Jungen: kurze Hose) und dem farblich passenden Sportoutfit mit Hut variieren kann.

Holzhäuser mit einer großen Holz Veranda und einem Blechdach nennt man hier landestypisch „Queensländer“ und Häuser aus Backsteinen werden „Prickhouse“ genannt. Beide Häusertypen haben im Normalfall natürlich immer eine eigene Air Condition, die auch meistens den ganzen Tag läuft, Heizungen sucht man hier als Europäer vergebens da man sie hier nicht braucht. Dafür haben die meisten Häuser ihren eigenen kleinen Pool im Garten und dazu passend einen Lounge Bereich für BBQ Parties oder zum Chillen.

Die Queensländer selbst sind alle sehr relaxt und verbringen am Liebsten die meiste Zeit des Tages mit ihren Hobbies z.B. Segeln, Angeln, Golfen, Surfen oder sie gehen mit ihrem Hund auf den Hundeplatz oder an der Waterfront joggen. Viele arbeiten deshalb auch nur bis nachmittags, natürlich wie sollte es anders sein in klimatisierten Räumen.

Man findet beispielsweise im kleinen Vorort von Brisbane, in Wynnam, mehr Immobilienmaklerbüros oder Bootmakleragenturen, als normale Shops für Kleidung. Sehr viel dreht sich somit um alles was mit Segeln zu tun hat oder mit Häuser renovieren sowie restaurieren. Wynnam selbst hat 3 Haltestellen für den Zug (Wynnam, Wynnam North und Wynnam Central) und natürlich auch einige Bushaltestellen. Der Zug fährt 2 Mal in der Stunde und braucht bis ca. 40 Minuten für eine Zugfahrt in die City. Waschanlagen für Autos oder auch einen ganz normalen Buchladen sucht man hier sehr lange, da diese rar sind.

Die zwei Supermarktketten „Coles“ und „Woolworth“ haben in Australien eine Art Monopolstellung und bestimmen somit die Preise für z.B. Lebensmittel. Seit ca. 2 Jahren gibt es in Australien auch „ALDI Süd“ Supermärkte und dadurch werden die Preise auf dem australischen Lebensmittelmarkt neu definiert und an die Marktbedingungen angepasst. Natürlich ist das auch sehr vorteilhaft für die Kunden, da es so mehr Möglichkeiten gibt und vor allem günstigere Preis.

© Frances T.

Komm nach Australien

Als führende Beratungsstelle für Australien gibt es hier  persönliche Beratungen und Angebote!
Lass Dich kostenfrei beraten!
Jetzt Bewerben
© 2022 - AA Education Network - GotoAustralia Agency

error:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram