Hyde Park – grüne Oase im StadtzentrumHyde Park Sydney

Neben dem Royal National Park zählt der Hyde Park zu den sehenswertesten Grünanlagen von Sydney. Der riesige Park befindet sich mitten im Zentrum der City, nur wenige Gehminuten vom Tower entfernt. Im Park befinden sich viele interessante Sehenswürdigkeiten und historische Gebäude.

Einen Spaziergang durch den Hyde Park starten Besucher am besten beim Nordeingang. Dort kommt man an St. James, der ältesten Kirche der Stadt, vorbei. Gleich daneben sind die berühmten Hyde Park Barracks, die früher als Gefangenenlager dienten und heute ein sehenswertes Museum beherbergen.

Den Mittelpunkt des Hyde Parks bildet jedoch das Areal vor der imposanten St. Mary’s Cathedral. Auf dem Platz befinden sich bunte, kreisförmige Blumenbeete oder der berühmte Archibald Springbrunnen. Das Meisterwerk wurde von einem französischen Architekten erschaffen, doch vom australischen Starjournalisten J.F. Archibald finanziert.

Der prunkvolle Brunnen soll an Australiens Beteilung im Ersten Weltkrieg erinnern. Täglich pilgern unzählige Touristen in den Hyde Park und lassen sich vor der berühmten Fontäne fotografieren. Das Areal rund um den Springbrunnen lädt aber auch zum Relaxen ein. Ganz in der Nähe befindet ein überdimensionales Schachbrett.

 

St. Mary’s Cathedral ist eine alte Kirche im viktorianischen Stil. Ihr Aussehen erinnert an europäische Kirchen, besonders im Inneren der Kathedrale. Während die meisten Gotteshäuser in Australien eher schlicht eingerichtet sind, ist St. Mary’s ein prunkvolles Haus mit vielen Bildern und bunten Fenstern.

Der Spaziergang durch den Hyde Park führt weiter durch eine Allee mit Feigenbäumen. Die Spitzen der Bäume sind so dicht verbunden, sodass durchgehende Personen kaum noch den Himmel oberhalb sehen können. Nachts streifen hier viele Possums durch die Baumwipfel. Wer Ausschau nach diesen Beuteltieren halten möchte, sollte nach Einbruch der Dunkelheit in den Hyde Park kommen.

Am südlichen Ende des Parks befindet sich das ANZAC Memorial. ANZAC bedeutet Australian and New Zealand Army Corps, es handelt sich somit um ein Kriegsdenkmal. Vor dem Gebäude liegt der weitläufige Pool of Remembrance, das komplette Design erinnert stark an das Australian War Memorial in Canberra.

Zum ANZAC Day, dem 25. April, pilgern besonders viele ehemalige Mitglieder der australischen Armee und Angehörige verstorbener Soldaten zum Memorial. Das Gebäude ist zweigeschossig, Besucher betreten aber nur den oberen Stock. Im unteren Bereich befindet sich nämlich eine goldene Skulptur, die einen gefallenen Soldaten symbolisieren soll.

Wie auch in jeder anderen australischen Gedenkstätte sollte sich jeder Besucher äußerst respektvoll verhalten. Viele Menschen kommen zum ANZAC Memorial um zu trauern. Sie werfen oft goldene Sterne hinunter auf die goldene Statue und gedenken ihrer Angehörigen.

Der Park schießt im Süden mit der Liverpool Street ab. Beim Südeingang ist eine alte Kanone ausgestellt. Der Hyde Park insgesamt weist viele historisch wertvolle Stätten auf und ist daher für jeden Besucher Sydneys empfehlenswert. Bei einem Spaziergang kann man nicht nur die Natur in Mitten der Großstadt genießen, sondern auch wertvolles Wissen über die australische Geschichte dazu gewinnen.

Komm nach Australien

Als führende Beratungsstelle für Australien gibt es hier  persönliche Beratungen und Angebote!
Lass Dich kostenfrei beraten!
Jetzt Bewerben
© 2022 - AA Education Network - GotoAustralia Agency

error:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram