Die Leute in Australien sind echt total nett, so wie ich eben schon des oefteren gehoert hatte. Am Schalter, wie z.B. in der Bank oder in der Einwanderungsbehoerde, waren die Leute immer sehr hilfsbereit, als ich nicht gleich alles verstanden hatte. Mein Englischunterricht ist halt schon etwas laenger her Smile. Aber unter anderem genau deswegen bin ich da, vielleicht ist ja doch noch kein Hopfen und Malz verloren.

In den Hostel sind sehr viele junge Backpacker unterwegs – was kann man auch viel anderes in einem erwarten. An bald jeder Ecke trifft man Deutsche, was auf die Dauer fast schon nervig ist. Ansonsten sind viele Franzosen, Englaender, Iren, Kanadier und Asiaten als Work&Travel-Reisende unterwegs. Die australische Bevoelkerung ist von den Herkunftslaendern sehr gemischt, ist eben ein Einwanderungsland. Wer aber deutlich hervorsticht sind die Asiaten. Komm mir manchmal wie in Hongkong vor.

Im botanischen Garten hab ich auch schon meine ersten Kontakte mit Kakadus gemacht. Die sind ueberhaupt nicht scheu gewesen und haben sich sogar fuettern lassen. Andere typische Tiere hab ich bis jetzt aber nur hinter der Scheibe gesehen. Haie, Rochen, Riesenschildkroeten, den Platypus (eine Art schwimmendes Biber-Schnabeltier) und das Krokodil im Sydney Aquarium. Schlangen, Spinnen, Koalas, Kaengurus und Wallabies, Wombats und Opossums im Sydney Wild Life Park.

 Tauben sind fast schon nette Viecher, finde ich zumindest mittlerweile. Als nun ehemaliger Taubenhasser, bin ich jetzt ein Feind der Moewen. Die sind naemlich noch schlimmer als Tauben und koennen so richtig nerven. Tauben sind wenigstens ruhige Zeitgenossen und streiten sich kaum lautstark um die Beute. Aber diese Drecks-Moewen! Ich sass in Darling Harbour am Pier und wollte gerade den zweiten Bissen von meinem Sandwich machen. Aber da war es weg! Nur mein Finger tat ein wenig weh. Ist doch tatsaechlich eine Kamikazemoeve von hinten angeflogen, hat sich das Sandwich geschnappt, mir dabei noch halb in den Finger gepickt und ist mit seiner schweren Beute net weit gekommen. Da lag es also vor meinen Fuessen und darueber eine Menge Moewen und Tauben. Ich habs mir wieder geschnappt und weitergegessen. Nein! Keine Sorge! Ich hab’s in den Muell geworfen, weil ich den bloeden Viechern das auch net gegoennt hab. Kaufte mir dann eben ein neues Sandwich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.