18. Dezember 2006

Die Reparatur des Wohnmobils zog sich noch bis zum frühen Nachmittag hin. Als Ersatz bekamen wir von Britz zwei Toyota Landcruiser zur Verfügung gestellt. Ich war begeistert, denn mit diesen voll geländetauglichen Fahrzeugen kann man prima durch’s Outback fahren und ich hatte mich schon länger für diese Wagen interessiert.

So fuhren wir erstmal einkaufen. Als wir fertig waren, war unser Wohnmobil aus der Werkstatt zurück und wir konnten mit einigen Stunden Verspätung nach Geraldton aufbrechen. Zum Glück war die Strecke gut zu fahren und wir schafften die über 400 Kilometer in fünf Stunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.