23. Okt. 2006

Leider konnte man sie in Deutschland nur in den 80er und 90er Jahren sehen: Die „Nachbarn’“. Bei mir liefen sie jeden Tag.  Für viele ist Melbourne schon deshalb ein Muss, weil hier die international bekannte Fernsehserie spielt, durch die Kylie Minogue und Jason Donovan berühmt wurden.

Ein Besuch in Melbourne wäre nicht komplett ohne einen Abstecher zur legendären „Ramsay Street“ (die in Wirklichkeit Pin Oak Ct. in Vermont South heißt) und in der die Serie seit 20 Jahren gedreht wird.  Also fuhren wir am Vormittag (obwohl meine Männer alles andere als begeistert waren) dorthin und ich konnte Fotos von den Häusern schießen. Die Fan-Begeisterung geht sogar so weit, dass von Melbourne aus offizielle Neighbours-Touren angeboten werden und man im Melbourne-Museum das Original-Studioset besichtigen kann.

Anschließend fuhren wir über Geelong zur Bellarine Peninsula nach Queenscliff. Der Urlaubsort wurde ehemals für Lotsenboote gebaut, die die Schiffe durch die trügerischen Port Phillip Heads führten. Die Passage, auch bekannt als  „The Rip“, zählt zu den gefährlichsten Seewegen der Welt: Ganze 200 Schiffswracks liegen vor der Küste auf Grund.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.