Studentenunterkünfte in Australien

Australien verfügt über eine Vielzahl an Unterkunftsmöglichkeiten für internationale Studentinnen und Studenten. Ob Wohnheim auf dem Unigelände, die Anmietung einer eigenen Wohnung oder der Einzug in eine Wohngemeinschaft – für jedes Budget und jeden Geschmack lässt sich mit Sicherheit eine Lösung finden.

Unterstützung bei der Unterkunftssuche

Praktischerweise verfügen die meisten australischen Universitäten und sonstigen Bildungsträger über Servicestellen, die den Studierenden bei der Suche nach einer angemessenen Unterkunft mit Information, Rat und Tat zur Seite stehen. In diesen Service fällt oft auch die Vermittlung von vorübergehenden Unterkünften, die die Studentinnen und Studenten unmittelbar nach ihrer Ankunft in Australien zunächst beziehen können, bis sie etwas eigenes passendes gefunden haben. Die Kontaktaufnahme mit den zuständigen Servicestellen kann von der jeweiligen Universität schon vor der Ankunft in Australien vermittelt werden.

Unterkunft am Unigelände

Die Preise für eine Unterbringung auf dem Gelände der Universität können stark variieren, weswegen Sie sich im Vorfeld darüber erkundigen sollten. Grundsätzlich müssen Sie wöchentliche Kosten zwischen AUD $ 100–280 einplanen. Denken Sie auβerdem daran, dass diese Form der Unterbringung bei den meisten internationalen Studentinnen und Studenten sehr beliebt ist und die Plätze begrenzt sind – wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Residential Colleges – Studentenwohnheime

Residental Colleges sind vor allem deswegen praktisch, weil Mahlzeiten, Reinigungsdienste und Serviceleistungen für Sozial- und Studienbedürfnisse bereits in den Mietkosten enthalten sind. Diese fallen dafür aber auch höher aus, als zum Beispiel in den Halls of Residence.

Halls of Residence – Studentenwohnheime

Zusatzleistungen wie Mahlzeiten oder Reinigungsdienste können in den Kosten für die Halls of Residence zwar enthalten sein, müssen aber nicht. Den Studierenden werden bei dieser Form der Unterbringung auch Einrichtungen zur Selbstversorgung zur Verfügung gestellt, was vielleicht weniger bequem ist, aber dafür günstiger und auβerdem der Unabhängigkeit förderlich.

Universitätswohnungen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine der von den Unis angebotenen Wohnungen in unmittelbarer Nähe der Universität anzumieten, haben Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – die Unabhängigkeit des Alleinlebens und die Annehmlichkeit, keinen allzu weiten Weg zur Uni zurück legen zu müssen.

Wohnungsanmietung

Das Modell der guten alten Wohngemeinschaft ist auch in Australien vor allem unter Studenten besonders beliebt. Der Nachteil ist, dass unabhängig angemietete Wohnungen selten möbliert sind, weswegen man die Anschaffungen für Möbel und Haushaltsgeräte einkalkulieren muss. Die Kosten für ein Zimmer in einer WG bewegen sich je nach Region wöchentlich in einem ungefähren Rahmen von AUD $ 100–350. Dabei handelt es sich natürlich nur um Richtwerte. In der Regel wird ebenfalls die Hinterlegung einer Kaution gefordert (meistens in Höhe einer Monatsmiete), die man bei Auszug aber wieder zurück erhält. Informationen zu Rechten und Pflichten von Mietern sowie generelle Unterstützung bei der Wohnungssuche in Australien kann Ihnen der zuständige Unterkunftsservice Ihrer Universität geben. Oft finden sich auch Wohnungsangebote an den Schwarzen Brettern der Unis.

Welche Unterkunft in Australien

Unterkünfte in Australien

Unterkünfte für Schüler

Bitte beachten: Schüler werden in auserwählten Gastfamilien oder Internaten untergebracht und somit von den Gasteltern bzw. der Schule rundum betreut.

Unterkünfte für Erwachsene

Studenten und Working Holiday Maker, die sich über uns bewerben, erhalten einen Rundumservice, der auch bei der Wohnungssuche Hilfestellung bietet.

Sie erhalten von uns alle notwendigen Informationen zu Wohnmöglichkeiten in Australien. Unterkünfte für Studierende und Reisende sind in Australien preiswert, komfortabel und sicher (trotzdem immer auf die eigenen Sachen aufpassen!).


Vor Ihrer Ankunft:

  • Reservieren eines Zimmers im Hostel, Studentenwohnheim, oder einer Universitätsunterkunft für ca 7 Tage. Somit haben Sie Zeit eine Unterkunft nach ihrem Geschmack zu finden.


Unterkunftsmöglichkeiten

Sowohl unsere Studienberater als auch Ihre australische Bildungseinrichtung können Ihnen dabei helfen, eine on-campus (d.h. auf dem Campus befindliche Wohnheime oder Apartments) oder eine Übergangsunterkunft zu finden.


Wir beraten Sie gern zu den Unterkunftsmöglichkeiten.

  • Homestay – Leben mit einer australischen Familie, besonders beliebt bei High School Schülern, Sprachschülern, Studenten, die neu angekommen sind und Demi Pairs
  • Eine Unterkunft auf dem Campus mit anderen Studierenden
  • Gemietete Wohnungen und Häuser
  • Hostels und Guest Houses – Kurzfristige Unterkunftsmöglichkeiten
  • On-campus boarding schools – Die Internate


Wann sollten Sie mit den Planungen für eine Unterkunft in Australien beginnen?

Sobald Sie ein Studienplatz-Angebot vorliegen haben oder das Ankunftsdatum für Ihre Working Holidays in Australien wissen, sollten Sie mit den Planungen für eine Unterkunft beginnen.

Australien-Ausbildung und Ihre Bildungseinrichtung können beim Finden einer kurzfristigen Unterkunft behilflich sein. Dort können Sie wohnen, bis Sie die Möglichkeit haben, geeignete Alternativen in Betracht zu ziehen.

Australien Unterkunft

Deine Unterkunft

Australien bietet für internationale Studenten eine Fülle an Unterkunftsangeboten. Hier ist eine kleine Übersicht, was du von deinem neuen Zuhause erwarten kannst.

Die richtige Unterkunft zu finden, gehört wohl zu den größten Aufgaben, die ausländische Studenten in einem neuen Land zu bewältigen haben. Die richtige Unterkunft in der passenden Preiskategorie ist noch schwieriger.
Fakt ist leider, dass  es in Australien einen Engpass erschwinglicher Wohnungen gibt.

Bevor du nach Australien einreist, musst du dir unbedingt darüber im Klaren sein, dass die Mieten hier sehr teuer werden können und du im Notfall Zugang zu einigen Geldreserven benötigst.

Neben den Informationen in diesem Handbuch, solltest du auch selbst etwas recherchieren. Versuch doch mal, lange bevor du deine Reise antrittst, Kontakt zu dem Sekretariat deiner Bildungseinrichtung aufzunehmen. Hier kannst du zusätzliche Informationen erhalten, ob vielleicht noch Wohnungen auf dem Campus oder in der Nähe davon, frei sind. Im Idealfall können sie dich zu internen Communitys oder Websites weiterleiten.

Auf Seiten wie www.domain.com.au oder www.realestate.com.au findest du  zur Miete freistehende Unterkünfte. Auf diese Weise kannst du dir ein gutes Bild davon machen, wie man mit deinem Budget in Australien leben kann.

Für manche Vermieter ist der Nachweis wichtig, dass du die Miete tatsächlich bezahlen kannst. Du kannst dir von deiner Bank so einen Nachweis anfertigen lassen und dann kopieren.

Natürlich kannst du dir auch andere Unterlagen beglaubigen lassen, die dem Vermieter unter Umständen beweisen, dass du ein guter Mieter bist.


Unterkunft in einer Gastfamilie ($110-$270 pro Woche)

Du lebst bei einer australischen Gastfamilie zu Hause. Diese Variante nutzen oft junge Studenten oder jene, die  befristete Englischkurse besuchen. Es gibt Einzel- oder Mehrbettzimmer, die Kosten variieren dann auch. Normalerweise sind Mahlzeiten in der Miete eingeschlossen, aber Selbstverpflegung ist natürlich kostengünstiger.

Außerdem gibt es Unterkünfte auf Bauernhöfen, welche den gleichen Service auf ländlichem Gebiet anbieten. Bildungseinrichtungen führen in der Regel eine Liste mit Familien, die ausländischen Studenten in Australien eine Unterkunft vermieten.
Du solltest deine Unterkunft und Kaution bereits im Voraus bezahlen, entweder bevor du dein Heimatland verlässt oder direkt bei deiner Anreise. Du bezahlst die Miete für vier Wochen auf einmal. Vergiss nicht, dir immer die Quittung geben zu lassen.

Da du bei jemand anderem im Haus lebst, wird von dir erwartet, dass du hinter dir aufräumst. Bevor du etwas in deinem Zimmer änderst oder anbringst, solltest du deinen Gastwirt um Erlaubnis fragen. Du kannst dich bei allen Fragen an ihn wenden. Gibt es etwa Missverständnisse oder andere Probleme, solltest du deine Auslandsbetreuung kontaktieren. Zusammen könnt ihr dann eine Lösung finden.
Es macht Sinn, bei deiner Ankunft folgende Dinge mit deiner Gastfamilie zu besprechen:
⁃    Wann ist der Termin für die Bezahlung der Miete oder Telefonrechnung?
⁃    Gibt es Regeln, die du beachtest solltest, wenn du die Küche oder Waschmaschine     benutzt oder wenn Freunde bei dir übernachten wollen?
⁃    Bis zu welcher Uhrzeit darfst du Telefongespräche entgegennehmen?
⁃    Wann sollst du nach der High School wieder zu Hause sein? (Betrifft Studenten, die     die High School besuchen oder unter 18 Jahre alt sind)
⁃    Wann gebe ich Bescheid, dass ich ausziehen werde und wann erhalte ich meine     Kaution zurück?


Hostels und Gästehäuser ($80-135$ pro Woche)

Hostels werden von Organisationen wie „Youth Hostels Australia“ und „Young Men's Christian Association (YMCA)“ geleitet. Hier teilen sich Studenten Küche und Badezimmer. Dies ist meistens nur eine Unterkunft für kurze Zeit.

Internat ($8,000-$11,000 im Jahr)

Viele weiterführende Privatschulen bieten ihren ausländischen Studenten Unterkünfte, Mahlzeiten und Wäscheservice an. Hier wohnst du in einem Schlafsaal mit anderen Studenten deinen Geschlechts und wirst von anwesenden Mitarbeitern beaufsichtigt.

Unterkunft auf dem Campus ($100-$250 pro Woche)

Die meisten Universitäten und auch manche Berufsverbände bieten eine Fülle an Unterkünften auf oder in der Nähe des Campus an, wie z.B. im Studentenwohnheim, in Wohncolleges oder kleine Appartements. Die Kosten hängen natürlich vom Wohnstandard ab.

Wohncolleges sind ein wenig teurer und beinhalten regelmäßige Mahlzeiten. Meistens gibt es zusätzlich verschiedene Sportanlagen, Bibliotheken, Unterrichtsmöglichkeiten und Computereinrichtungen.

Studentenwohnheime sind generell günstiger als Wohncolleges und befinden sich in unmittelbarer Nähe vom Campus. Studenten können hier selbstständig kochen und teilen sich den Putzdienst. Wenn du an so einer Unterkunft Interesse hast, solltest du dich frühzeitig mit deiner Organisation in Verbindung setzen und und für ein Zimmer bewerben. Die freien Plätze sind sehr beliebt und dein genehmigtes Studium an einer australischen Universität ist keine Garantie für ein Zimmer im Studentenwohnheim.


Mieten einer Unterkunft und Mietvertrag

Wohngemeinschaften ($50-$160 pro Woche) und Mietwohnungen ($200+ pro Woche)

Mit anderen Studenten ein Haus oder eine Wohnung zu mieten, ist eine beliebte Wahl bei ausländischen Studenten. Durch die wenigen Mietmöglichkeiten in Australien steigt der Mietpreis für solche Objekte und der Wettbewerb um Unterkünfte ist schwierig.

Bevor du entscheidest zu mieten, solltest du dich genau über deine Pflichten und Rechte als Mieter schlau machen.  Das kannst du u.a. unter www.domain.com.au oder www.realestate.com.au.

Studenten Unterkunft in Australien

Ihre ideale Unterkunft in Australien

Die richtige Unterkunft zu finden, gehört zu den ersten Herausforderungen, die Sie in Ihrer neuen Heimat bewältigen müssen. Da es nur sehr wenige Budgetunterkünfte gibt, ist der Andrang auf dem Wohnungsmarkt recht groß und es ist für jeden einzelnen sehr schwer eine geeignete, halbwegs leistbare Unterkunft zu finden. Die nervenaufreibende Wohnungssuche ist nicht nur ein Problem internationaler Studenten. Die meisten Australier halten selbst ständig Ausschau nach günstigeren oder besseren Unterkünften, da die Mietpreise in den Ballungsräumen laufend steigen. Vor Ihrer Ankunft in Australien sollten Sie sich unbedingt Gedanken um Ihr Budget machen, das Ihnen für die regelmäßigen Mietausgaben zur Verfügung steht. Wenn Sie zu wenig Geld für eine eigene Wohnung haben, müssen Sie vielleicht um eine Unterstützung ansuchen.

Die Suche nach der geeigneten Wohnung

Damit Sie die Unterkunft finden, die Ihren Vorstellungen entspricht, müssen Sie zuerst eine umfangreiche Recherche durchführen. Kontaktieren Sie das International Office Ihrer Institution vor Ihrer Ankunft in Australien, damit Ihnen die Mitarbeiter Informationen über die Unterkünfte am und abseits des Campus schicken können. Vielleicht verfügt Ihre Institution sogar über eine Website, wo freie Wohnungen ausgeschrieben werden und wo Sie online in Kontakt mit dem Vermieter treten können. Verlassen Sie sich jedoch nicht nur auf das Material, das Ihnen Ihre Institution zur Verfügung stellt. Recherchieren Sie mithilfe von Onlinebörsen wie www.realestate.com.au oder www.domain.com.au, da auf diesen Websites ständig neue Mietangebote ausgeschrieben werden. Sie sollten sich außerdem vorher die Onlineangebote ansehen, damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, welcher Wohnungstyp Ihrem Budget entspricht. Diese Recherche hilft Ihnen böse Überraschungen vor Ort zu vermeiden.

Wenn Sie bei der Unterkunftssuche Probleme haben, kontaktieren Sie Personen, die Erfahrung mit der Suche von Mietwohnungen in Australien haben. Bitten Sie diese Ihnen eine Referenz zu schreiben, damit Sie vom Makler vor Ort ernst genommen werden. Auch in der Immobilienbranche wird in Australien großer Wert auf Empfehlungen gelegt. Bereiten Sie außerdem ein Dokument für den Makler vor, das über Ihren Finanzstatus Auskunft gibt. Wenn Sie von Ihren Eltern unterstützt werden, müssen diese ebenfalls ein solches für Sie fertigen. Mit dem Dokument können Sie dem Immobilienmakler beweisen, dass Sie finanziell in der Lage sind, die Miete  zu zahlen.

Bei der Auswahl Ihrer Unterkunft sollten Sie außerdem beachten, dass es viele verschiedene Möglichkeiten des Wohnens in Australien gibt. Sie sollten den Unterkunftstyp wählen, den Sie sich leisten können und der zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt. Die meisten Unterkünfte, außer Homestay bei einer australischen Gastfamilie, bieten keinerlei Möbel, elektronische Geräte, Schlaf- oder Küchenutensilien. Falls Sie auf der Suche nach günstigen Haushaltswaren sind, kommen Sie in einen der riesigen Secondhandstores oder besuchen Sie ein paar lokale Flohmärkte. Das Nötigste zum Leben sollten Sie allerdings von Zuhause mitbringen, damit Sie nicht zu viele unnötige Ausgaben haben. Ziehen Sie alle Möglichkeiten in Betracht, die Sie haben und nehmen Sie die Hilfe des International Office in Anspruch. Vielleicht können dessen Mitarbeiter eine vorläufige Unterkunft für Sie organisieren, die Sie verlassen können, sobald Sie etwas Besseres gefunden haben.


Übergangslösung Hostel

Falls Sie noch keine Unterkunft in Australien haben, können Sie vorübergehend in ein Hostel oder Guesthouse einchecken. Diese Form des Wohnens eignet sich jedoch wenig als dauerhafte Lösung, da Sie über kein eigenes Zimmer verfügen und daher wenig Platz für Ihre Sachen haben. Das Hostel kostet außerdem zwischen $ 80 und $ 162 Dollar die Woche und Sie müssen sich das Bad und die Küche mit vielen anderen Gästen teilen. Für Studenten, die für Prüfungen lernen müssen, ist ein Hostel keine geeignete Unterkunft.

Unterkünfte auf Ihrem Campus

Die meisten Unis bieten Unterkünfte direkt auf ihrem Campus an. Die Kosten hängen von der Unterkunftsart ab und die Nachfrage ist sehr hoch. Meistens gibt es Apartments, Residental Colleges und Studentenheime auf dem Campus. Wer ein Residental College bucht, erhält neben einer Unterkunft noch täglich eine warme Mahlzeit und andere Serviceleistungen der Uni umsonst. Dazu gehören zum Beispiel die Teilnahme in Clubs, Eintritte für Veranstaltungen, Bibliothekenmitgliedschaft und Computernutzung. Die Studentenheime sind günstiger als Residental Colleges sowie Apartments und sind daher meist überfüllt. Es ist schwer einen Platz im Studentenheim zu bekommen, da sich sehr viele schon mehrere Monate im Voraus bewerben. Die Hoffnung stirbt jedoch bekanntlich zuletzt, daher sollten Sie unbedingt versuchen, dort unterzukommen.

Studentenwohnungen Australien: Studentenwohnungen während eines Studiums in Australien

Wohnraum in Australien

Für welche Art der Unterkunft Sie sich während Ihres Studiums in Australien entscheiden – sie werden mit Sicherheit das passende für Ihren Geschmack und Geldbeutel finden. Das Land verfügt über eine vielfältige Auswahl an Wohnmöglichkeiten für seine internationalen Studentinnen und Studenten. Nachstehend erfahren Sie, welche Unterstützumg Sie von Ihrer Universität erhalten und zwischen welchen Unterkunftsmöglichkeiten Sie sich entscheiden  können.


Hilfe bei der Suche nach einer Unterkunft

Wenden Sie sich an die Servicestelle Ihrer Universiät, um Information und Hilfe bei der Suche nach geeignetem Wohnraum zu erhalten. Diese Stellen können Ihnen nötigenfalls auch eine provisorische Unterkunft vermitteln, die Sie nach Ihrer Ankunft in Australien beziehen können, damit Sie sich in Ruhe und ohne Stress nach etwas Passendem umschauen können. Am Besten nehmen Sie bereits vor Ihrer Abreise nach Australien Kontakt zu der Servicestelle auf.

Wohnen auf dem Gelände der Universität

Die Unterbringung auf dem Unigelände ist bei vielen internationalen Studentinnen und Studenten sehr beliebt und die Nachfrage entsprechend groβ, weswegen Sie sich beeilen sollten, wenn Sie sich für diese Art der Unterbringung entscheiden. Die wöchentlichen Mietkosten können je nach Universität stark variieren, grundsätzlich ist von Kosten in der Höhe von 100 bis 280 AUD  pro Woche zu rechnen.


Residential Colleges – Studentenwohnheime

In den Mietkosten für die Residental Colleges sind Mahlzeiten, Reinigung und Serviceleistungen für soziale und Studienbedürfnisse bereits enthalten. Das ist natürlich sehr praktisch, schlägt sich dafür aber auch in den Preisen nieder, die dadurch höher ausfallen.


Halls of Residence – Studentenwohnheime

Die Zusatzleistungen der Halls of Residence sind nicht so eindeutig festgelegt wie bei den Residental Colleges. Mahlzeiten oder Reinigung können in den wöchentlichen Mietzahlungen zwar enthalten sein, jedoch nicht unbedingt. Vielmehr haben die Studierenden hier die Möglichkeit, sich in zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten selbst zu versorgen, was natürlich im Hinblick auf Geldersparnis und Unabhängigkeit auch nicht zu verachten ist.


Universitätswohnungen

Von vielen Universitäten werden Wohnungen in unmittelbarer Nähe des Campus angeboten. Diese Möglichkeit der Unterkunft wird vor allem gern von Studentinnen und Studenten der höheren Semester in Anspruch genommen. Sie ist aber auch wirklich praktisch – man spart Zeit, weil man keinen täglichen langen Weg zurück legen muss und ist trotzdem unabhängig.


Wohnungsanmietung

Beliebt unter den Studentinnen und Studenten Australiens ist auch das Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft. Hierbei muss man allerdings mit einigen Zusatzkosten rechnen, da diese Wohnungen selten möbliert sind und daher einige Neuanschaffungen im Vorfeld von Nöten sind. Die Kosten für ein WG-Zimmer bewegen sich je nach Region in einer ungefähren Preisklasse von  AUD $ 100–350. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Angaben nur um Richtwerte handelt.  Bei der Anmietung einer eigenen Wohnung wird  auch eine Kaution (normalerweise in Höhe einer Monatsmiete) fällig, die Sie nach Ihrem Auszug aber wieder zurück erhalten. Wohnungsangebote am Schwarzen Brett der Uni sowie die Wohnservicestelle der Bildungseinrichtung können bei der Suche behilflich sein.

Unterkünfte für Studenten in Australien

Es gibt eine ganze Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten während deines Aufenthaltes in Australien. Um Zeit und Kosten zu sparen, kannst du dich an verschiedene Ansprechpartner wenden, die dir bei der Suche gern e behilflich sind.
Zuallererst solltest du dich mit deiner Hochschule in Verbindung setzen, die dir genaue Informationen geben kann, welche Unterkünfte in deiner neuen Heimatregion zur Verfügung stehen und was sie kosten.

Daneben kannst du auch über andere Wege nach einem neuen „home away from home“ recherchieren. Das Internet ist hierbei das wichtigste Medium, da es zahlreiche Webseiten mit Wohnungsinseraten und Immobilienmaklern in Australien gibt. Solltest du dich für eine eigene Wohnung entscheiden und nicht in einem Wohnheim deiner Uni wohnen wollen, dann ist es ratsam, dir ein Referenzschreiben deines jetzigen Vermieters zu besorgen. Dies erhöht deine Chancen enorm, wenn du dich um eine Unterkunft bewirbst. Darüber hinaus solltest du nachweisen können, dass du für die monatliche Miete aufkommen kannst.

Folgende Unterkunftsoptionen stehen dir in Australien zur Verfügung:

Homestay ($100 bis $300 pro Woche)

Du möchtest suchst nach einer günstigen Möglichkeit das richtige australische Leben kennenzulernen? Dann ist ein Homestay für dich die richtige Wahl. Du kommst in einer Gastfamilie unter und nimmst an deren Alltag teil. So lernst du nicht nur hautnah die neue Kultur deines Gastlandes kennen, sondern kannst auch dein Englisch schnell verbessern. In manchen Familien hast du dein eigenes Zimmer, bei anderen wiederrum teilst du dir deine Unterkunft mit deinem Gastbruder oder deiner Gastschwester. In der Regel beinhaltet diese Art des Aufenthalts auch die Ausgaben für deine Verpflegung.

Eine andere Möglichkeit ist der Farmstay. Wie der Name schon verrät, lebst du hier mit deiner Gastfamilie auf einer richtigen australischen Farm!

Ob Home- oder Farmstay: Sprich mit deinem Programmkoordinator über die Optionen, die du vor Ort hast. Wichtig ist, dass du bei deiner Gastfamilie eine Kaution in Höhe einer Monatsmiete hinterlegst. Weiterhin solltest du dich nach einer Quittung erkundigen, die besagt, dass du den Betrag auch tatsächlich gezahlt hast. Nimm ruhig einige Woche vor deiner Ankunft in Australien Kontakt mit deiner neuen Gastfamilie auf und stell dich vor. Frage sie nach den Regeln, die in ihrem Haus oder auf deren Farm gelten, damit du dich von vornherein darauf einstellen kannst. Wichtige Fragen sind unter anderem:

  • Welche Ausgaben kommen noch zur monatlichen Miete hinzu?
  • Ist die Verpflegung im Mietpreis inbegriffen?
  • Muss ich mich an den Telefonkosten beteiligen?
  • Kann ich Anrufe mit dem Haustelefon empfangen?
  • Welche Regeln gelten für die Küche und fürs Wäsche waschen?
  • Können mich Freunde zu Hause besuchen?
  • Wann muss ich abends spätestens zu Hause sein?
  • Wie ist die Kündigungsfrist? Wann bekomme ich meine Kaution zurück?

Auch wenn diese Fragen alle von sehr technischer Natur sind, mach dir keine Sorgen. Die meisten Gastfamilien werden versuchen, dir den Aufenthalt bei ihnen so angenehm wie möglich zu gestalten. Und sollte es dennoch einmal Probleme irgendwelcher Art geben, dann versuche diese direkt vor Ort zu lösen. Zur Not gibt es auch immer noch deine Hochschule und den Programmkoordinator, die dir in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite stehen können.


Hostels und Gästehäuser ($80 bis $140 pro Woche)

Diese Option ist bei weitem die günstigste Variante und auch nur für einen kurzen Zeitraum geeignet. Die Gäste teilen sich oft ein Zimmer und immer auch Küche und Badezimmer. Es gibt eine Reihe von sehr guten Hostels, die entweder von Youth Hostels Australia oder Young Men’s Christian Association (YMCA) betrieben werden.


Unterkunft und Gebühren an australischen Boarding Schools ($8,000 bis $11,000 pro Jahr)

Wenn du in Australien zur Schule gehen möchtest, kannst du dich für einen Platz in einem Wohnheim bewerben. Die meisten australischen Schulen bieten solche Einrichtungen an. Hier lebst du mit gleichaltrigen deines Geschlechts zusammen und wirst von Erwachsenen betreut. Für nähere Informationen kannst du dich an deine Schule vor Ort wenden. Alternative kannst du uns auch bei weiteren Fragen kontaktieren, wenn du noch keine passende Schule gefunden hast. Ein AA Consultant ist dir gerne behilflich!


Wohnen auf dem Campus

Dies ist bei weitem die beliebteste Form für ausländische Studenten, in Australien zu wohnen. An den meisten Universitäten gibt es einem Ansprechpartner, der dir dabei hilft, einen Platz in einer Unterkunft zu organisieren. Ob Wohnheim oder Apartment, die Preise variieren von Stadt zu Stadt und natürlich spielen auch Lage und Ausstattung eine große Rolle.

Am oberen Ende der Preisskala liegen sogenannte Residential Colleges. Hier ist die Verpflegung inklusive und häufig gibt es noch andere Dinge, die du nutzen kannst. Dies können zum Beispiel Bibliothek, Computer oder auch Sporteinrichtungen sein. Etwas günstiger sind die klassischen Wohnheime, die entweder direkt auf dem Campus oder in unmittelbarer Nähe liegen. Wenn du dich für diese Art von Unterkunft entscheidest, dann bewerbe dich so früh wie möglich, weil die Plätze sehr beliebt sind!


Die eigenen vier Wände

Obwohl die eigenen vier Wände für viele verlockend klingen, entscheiden sich viele Studenten für eine Wohngemeinschaft. Dies hilft Kosten zu sparen und neue Leute kennenzulernen. Der Wettbewerb für gute Wohnungen ist groß und von daher ist es ratsam, dass du dich früh um einen Platz in einer WG kümmerst. Für weitere Informationen kannst du auch die Webseite des Mieterbundes Residential Tenancy Tribunal besuchen, die dir Informationen über deine Rechte als Mieter in Australien gibt.

Hier ein paar Tipps, wie du schnell die passende Unterkunft für dich findest:

  • Sprich mit Kommilitonen
  • Informiere dich bei Immobilienmaklern
  • Beachte Aushänge am schwarzen Brett deiner Hochschule
  • Lass dich vom Accommodation Officer deiner Universität beraten
  • Recherchiere in den örtlichen Zeitungen und auf entsprechenden Webseiten

Im Folgenden findest du noch ein paar hilfreiche Informationen zu anderen Aspekten rund um das Verhältnis zu deinem Vermieter:

Miete

In Australien heißt die Miete „Rent“ und wird pro Woche für einen bestimmten Zeitraum berechnet. Darüber hinaus muss auch immer eine Kaution hinterlegt werden.


Dauer des Mietverhältnisses

Es gibt zwei Formen von Mietverhältnissen. Zum einen das „Fixed Term Agreement“, welches sich über einen festgelegten Zeitraum erstreckt. Die Miete kann hier nicht erhöht werden. Zum anderen das „Periodic Rental Agreement“, das kein fixes Ende für dein Mietverhältnis vorsieht. Hierbei handelt es sich normalerweise um Verträge die auf Monatsbasis abgeschlossen werden. Aus diesem Grund kann sich der Mietpreis auch während deines Aufenthaltes erhöhen.

Damit du den Vertrag unterzeichnest, der auch am besten zu dir passt, überlege dir vorher genau, was du willst. Eine wichtige Frage könnte zum Beispiel sein, ob du während deines Aufenthaltes in Australien auch noch reisen möchtest. Dann macht ein „Fixed Term Agreement“ weniger Sinn, weil du dann zwei Mal Miete zahlst (einmal für deine Wohnung und einmal für deine Unterkünfte unterwegs).

Condition Report des Vermieters

Wenn du in eine neue Wohnung einziehst, sollte der Vermieter dir einen sogenannten „Condition Report“ geben, der auflistet, in welchem Zustand sich die Wohnung befindet. Es ist daher sehr wichtig, dass du dir den Report sehr genau durchliest, um beim Auszug nicht für Schäden haftbar gemacht zu werden, für die du nicht verantwortlich bist. Alternative kannst du auch noch Fotos von der Wohnung machen, bevor du einziehst. Den Condition Report bekommst du zusammen mit den Schlüsseln und dem Mietvertrag.

Zugang des Vermieters zur Wohnung

Mit der Unterschrift deines Mietvertrages stimmst du zu, dass ein Mietarbeiter der Immobilienfirma oder dein Vermieter sich vor Ort ein Bild vom Zustand der Wohnung machen können. Der genaue Termin wird dir zwei Wochen vorher mitgeteilt. Diese Praxis dient dazu, die Wohnung in einem guten Zustand zu halten. Sollten sich Probleme ergeben, kann es sein, dass das Mietverhältnis frühzeitig beendet wird.

Instandhaltung

Nach dem australischen Gesetz sind Vermieter dazu verpflichtet, die Wohnung in einem guten Zustand zu halten. Da die Vorschriften in einigen Bundestaaten unterschiedlich sind, lohnt es sich, Informationen über die genauen Pflichten des Vermieters einzuholen. Grundsätzlich muss dein Vermieter:

  • Kaputte Gegenstände (u.a. auch Wasserleitungen, Heizungen, etc.) reparieren
  • Dafür sorgen, dass alle elektronischen Geräte einwandfrei und sicher funktionieren
  • Sicherstellen, dass grundlegende Einrichtungen wie Dusche oder Toilette funktionieren

Bei weiteren Fragen kannst du dich ruhig an den Immobilienmakler wenden, die dir professionell weiterhelfen können.

Zusätzliche Ausgaben

Sofern nicht anders im Mietvertrag festgehalten, musst du für weitere Ausgaben wie Telefon, Wasser, Gas, selbst aufkommen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass sich der Vermieter um diese Angelegenheiten kümmert. Sprich vor Ort mit deinem Immobilienmakler, um Unklarheiten aus dem Weg zu schaffen.

Beendigung des Mietverhältnisses

Wenn dein Mietverhältnis beendet ist, bekommst du deine Kaution innerhalb von vier Wochen zurück. Zuvor muss allerdings der Vermieter oder der Immobilienmakler die Wohnung auf etwaige Schäden überprüfen. Generell ist allerdings wichtig, dass du mit einer Frist von meist vier Wochen vor dem offiziellen Ende des Mietverhältnisses deine Absicht gegenüber dem Vermieter oder der Immobilienfirma bekundest, das Mietverhältnis zu kündigen.

Solltest du vor dem im Mietvertrag vereinbarten Datum aus der Wohnung ausziehen wollen, kann es sein, dass du deine Kaution nicht zurück erhältst. Auf jeden Fall gilt auch hier eine mindestens vierwöchige Kündigungsfrist. Manche Vermieter sind flexibel und zeigen sich kulant, wenn sie innerhalb der vier Wochen einen Nachmieter für dich finden. Dann sollte es auch kein Problem sein, deine Kaution zurückzubekommen.

Beachte: Da die Fristen in jedem Bundesstaat unterschiedlich sind, wirf noch einmal einen genauen Blick in deinen Mietvertrag.

Wer hilft bei Problemen?

Sollten sich mit deinem Vermieter oder der Immobilienfirma Probleme ergeben, die sich nicht zu deiner Zufriedenheit lösen lassen, kannst du dich an das Residential Tenancy Tribunal wenden. Dieser Mieterbund hilft dir bei allen Fragen rund um dein Mietverhältnis. Die entsprechenden Rufnummern findest du hier:

  • ACT Residential Tenancies Tribunal: 02 6217 4259
  • Queensland Residential Tenancy Authority: 1300 366 311
  • Consumer Affairs Victoria: 1300 558 181
  • New South Wales Office of Fair Trading: 13 32 20
  • South Australia Office of Consumer and Business Affairs: 08 8204 9555
  • Western Australia Department of Consumer and Employment Protection 1300 304 054
  • Tenants’ Union of Tasmania: 1300 652 641
  • Northern Territory Consumer Affairs: 1800 019 319

Komm nach Australien

Als führende Beratungsstelle für Australien gibt es hier  persönliche Beratungen und Angebote!
Lass Dich kostenfrei beraten!
Jetzt Bewerben
© 2022 - AA Education Network - GotoAustralia Agency

error:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram