Schule in Australien – 1 Jahr Down Under von Familie Schweigert

Die Reise nach Australien selbst war so, wie halt eine 34-stündige Reise so ist. Im Prinzip war’s problemlos, nur waren wir trotzdem froh, wieder in ein richtiges Bett fallen zu können. Die ersten Tage waren gefüllt mit allerlei administrativen Dingen sowie dem Suchen nach einer geeigneten Bleibe und einem fahrbaren Untersatz. Das ist jetzt Gott-sei-Dank alles erledigt und wir können uns wieder dem „normalen“ Leben wider.Lars_and_sara_11-21-2008_2-25-31_PM_03men.

Die Kinder gehen bereits die 3. Woche in die Schule und es gefällt ihnen sehr gut. Es ist eine Privat Schule, in der in einer Klasse 20 Schüler sitzen, die von 2 Lehrer betreut werden. Peter hat am 2.Tag gesagt, dass dies bisher sein schönster Schultag gewesen sei. Mit der Sprache happert es noch ein bißchen, aber auch das wird von Tag zu Tag besser.

Am Wochenende waren wir bisher immer am Strand (ist 1 Autostunde von uns entfernt). Zum Baden ist es zwar etwas zu kalt, aber das Surfen macht den Kindern trotzdem einen Riesenspaß.