Kommunikationsmittel Laptop

Ich würde wagen zu behaupten, dass der Laptop wohl das Wichtigste für ein Au Pair ist. Mit diesem kann man Kontakt zu seiner Familie und seinen Freunden halten und man hat auch alle Fotos, Videos und Musik darauf.

Ich kann allen Au Pairs nur ans Herz legen, dass sie darauf aufpassen, regelmäßig Updates machen und sich auf jeden Fall eine externe Festplatte zu legen. Denn wie ärgerlich ist es denn, wenn alle schönen Bilder mit so viel Erinnerungswert weg sind. Zum einen sind es die Bilder von zuhause von Freunden und Familie aber auch die neuen Bilder von dem Abenteuer Amerika. Diese Bilder sind einfach nicht mehr zurückzuholen und deswegen ist es immer besser, wenn man irgendwo ein Backup hat.

Ein paar Tage ohne Laptop sind hier finde ich sehr schwierig. Denn man kann nicht mehr wirklich mit den Leuten zuhause schreiben und auch nicht skypen. Außer man hat ein Smartphone. Ich bin sehr froh über mein Smartphone, denn so bin ich immer für alle erreichbar ob über Whatsapp, Facebook oder E-Mail. Mit dem Handy skypen ist nicht gerade so toll, denn zum einen ist der Empfang immer nicht so gut und es zieht auch sehr viel Akku.

Mein Smartphone habe ich einfach von zuhause mitgenommen. Man muss aber schauen, dass es freigeschalten ist, sodass man eine neue Karte hinein machen kann. Bei den iPhones hat sich das bei den meisten meiner Freunde als nicht so einfach herausgestellt. Deswegen bin ich auch ziemlich froh, dass ich kein iPhone habe, auch wenn mich jeder davon überzeugen will 😉

Also immer an die externe Festplatte und Sicherungskopien denken.

Laptop in Australien

Ich würde wagen zu behaupten, dass der Laptop wohl das Wichtigste für ein Au Pair ist. Mit diesem kann man Kontakt zu seiner Familie und seinen Freunden halten und man hat auch alle Fotos, Videos und Musik darauf.

Ich kann allen Au Pairs nur ans Herz legen, dass sie darauf aufpassen, regelmäßig Updates machen und sich auf jeden Fall eine externe Festplatte zu legen. Denn wie ärgerlich ist es denn, wenn alle schönen Bilder mit so viel Erinnerungswert weg sind. Zum einen sind es die Bilder von zuhause von Freunden und Familie aber auch die neuen Bilder von dem Abenteuer Amerika. Diese Bilder sind einfach nicht mehr zurückzuholen und deswegen ist es immer besser, wenn man irgendwo ein Backup hat.

Ein paar Tage ohne Laptop sind hier finde ich sehr schwierig. Denn man kann nicht mehr wirklich mit den Leuten zuhause schreiben und auch nicht skypen. Außer man hat ein Smartphone. Ich bin sehr froh über mein Smartphone, denn so bin ich immer für alle erreichbar ob über Whatsapp, Facebook oder E-Mail. Mit dem Handy skypen ist nicht gerade so toll, denn zum einen ist der Empfang immer nicht so gut und es zieht auch sehr viel Akku.

Mein Smartphone habe ich einfach von zuhause mitgenommen. Man muss aber schauen, dass es freigeschalten ist, sodass man eine neue Karte hinein machen kann. Bei den iPhones hat sich das bei den meisten meiner Freunde als nicht so einfach herausgestellt. Deswegen bin ich auch ziemlich froh, dass ich kein iPhone habe, auch wenn mich jeder davon überzeugen will 😉

Also immer an die externe Festplatte und Sicherungskopien denken.