Kangurus en masse

Unsere Route führte uns weiter die South Coast entlang. Etwas abseits vom Highway, 15 km südlich von Narooma, lag das Städtchen Central Tilba am Hang des Mount Dromedary. Wir stoppten dort für einen Kaffee und waren begeistert von den putzigen Häusern, Geschäften und dem Dromedary Hotel. 

Als Campingplatz für die Nacht wählten wir das BIG4 Holiday Hub Beach Resort in Pambula Beach, da es dort Kängurus geben sollte. An der Einfahrtsstraße zur Rezeption entdeckten wir die ersten Exemplare. Auf dem Weg zu unserem Stellplatz sahen wir zu unserer Begeisterung, dass der ganze Campingplatz von Kängurus belagert war, die zwischen Wohnwagen, Campervans und Zelten herum hüpften.

Voller Freude auf ein Mittagessen im Freien mit Blick auf die süßen Tierchen deckten wir unseren Tisch und stellten erstaunt fest, dass sich gleich drei Kängurus unserem Fahrzeug näherten. Besonders einer der Dreien kam immer näher und fing an, sich extrem für unsere Mahlzeit zu interessieren.  Als er sich nicht mehr abschütteln ließ und mit seiner Nase auf dem Tisch herumwühlte, ergriffen wir die Flucht und verlagerten das Essen ins Innere unseres kleinen Wohnmobils.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.