Farm Queensland

Farm Queensland

Farm Queensland

Queensland - Land der klimatischen Gegensätze

Wüste, trockenes Binnenland und fruchtbares Küstenreich: Queensland, das nordöstlichste Bundesland Australiens mit Brisbane als Hauptstadt hat klimatisch alles zu bieten, was man sich denken kann.

Gerade das kommt den Tropenfrüchten, die dort gedeihen sehr zu Gute. Gerade dieses gemäßigtere Klima direkt an der Küste. Speziell die Zitrusfrüchte des Landes wachsen jedoch sowohl dort, als auch in den sandigeren Gebieten des Atherton Tableland.

Dort gibt es z.B. auch Avocados, Mangos, Macadamianüsse, Netzanemonen und Kartoffeln sowie jede Mange Erdnüsse. In gerösteter Form sind diese in Queensland eine typische und zugleich traditionelle Knabberei. Hauptanbaugebiete sind Kongaroy im Süden oder Atherton im Norden Queenslands. In eben diesen Regionen des Landes wird auch der Hauptteil der Nordaustralischen Malanda-Milch erzeugt.

Aus dem Süden Queenslands kommen dazu die verschiedensten Käsesorten wie Cheddar, Mozzarella und Havarti sowie Joghurt und Butter, während aus Mareeba Wassermelonen, Kürbisse, Paprika und Tomaten kommen.

Das südlichere Küstengebiet rund um Cardwell und Innisfail ist ‚zuständig’ für Bananen und Ananas, während Litschis, Rambutans, Zucchini, Kohl, Honig- und Wassermelonen, Kantalupes, Kartoffeln und Mangos südlich davon vermehrt angebaut werden.

Macadamianuss stammt aus Queensland

Die Macadamianuss ist in Queensland, dem nordöstlichsten Bundesland Australiens, heimisch. Seit den 60er Jahren wird die Frucht, die im dortigen gemischten gemäßigten Klima gut gedeiht, immer intensiver kultiviert.

Die Nuss besteht aus Öl, welches etwa 85 Prozent einfach ungesättigter Fettsäure enthält. Im Vergleich dazu liegt der Wert beim Olivenöl bei 76 Prozent. Sowohl das Öl, welches daraus gewonnen wird, als auch die Nüsse selbst sind aromatisch und vielseitig verwendbar.

Als einheimische Pflanze wächst der Macadamian-Nussbaum im australischen Regenwald. Dies ist eigentlich auch landesweit der einzige einheimische Baum, dessen Anbau in kommerziellem Rahmen betrieben wird. Geliefert wird sowohl in die anderen Regionen des Landes bzw. Kontinents Australien sowie ins Ausland.

Neben den Macadamianüssen exportiert man z.B. auch Tafeltrauben, die dem Land ebenfalls hohe Erträge und Exporterlöse bescheren. Die Macadamianuss-Pflanzung erstreckt sich entlang der Küste von New South Wales bis zum Atherton Tableland sowie entland der Sunshine Coast.

40 % des gesamten australischen Rindfleisch aus Queensland

Aus dem ganz im Nordosten Australiens liegenden Bundeslandes Queensland werden rund 40 Prozent der gesamten Rindfleischproduktion. Da das Bundesland darüber hinaus noch im Zuckerrohranbau und Krabbenfang aktiv ist und landschaftlich durch sein tropisches Klima gute Bedingungen aufweist, steht Queensland wirtschaftlich auf gesunden Beinen.

Etwa 80 Prozent der in Queensland erzeugten Rinderprodukte werden exportiert, was dem Land wirtschaftlich stabile Einnahmen beschert. Queensland ist aber nicht nur das Land des Fisches und Fleisches: dort kommt auch etwa ein Drittel des australischen Gemüses her. Z.B. beliefert man von dort aus während der Wintermonate die übrigen östlichen Bundesländer Gemüse und Früchten wie beispielsweise Melonen oder Erdbeeren.

Der Boden in Queensland – verbunden mit dem dort herrschenden Klima – beschert der Bevölkerung ein reiches Wachstum. Westlich Brisbanes, im Granite Belt, gibt es ein kleines Weinanbaugebiet. In Stanthorpe wird z.B. der Bald Mountain Chardonnay erzeugt.