Familie in Australien

Leben in Australien als Familie

Was wir sonst so treiben? Die Kinder sind jetzt schon 3 Wochen in der Schule und die Schule selbst gefällt ihnen sehr gut. Peter hatte gestern zum ersten mal Bogenschießen (ist ein Schulfach) und er hat sogar einmal die Scheibe getroffen.

Außergewöhnliche Schulgegenstände sind noch Flötespielen,
Bibliothek, Italienisch und Fechten (das hat nur Peter). Dafür gibt es
keinen Religionsunterricht und keinen Turnunterricht. Sport machen die Kinder immer wieder einmal zwischendurch. Turnsaal gibt es keinen, da das Wetter ohnehin immer zum Draußenspielen geeignet ist. Gespielt wird Hockey, Rugby, Baseball, Football, Fußball und alle möglichen Ballspiele.

Jedes Kind lernt nach einem eigenen Plan. Wenn die Lehrerin für alle Kinder was erklärt, setzen sich alle Kinder in einem Kreis am Boden und lauschen. Sonst dürfen  die Kinder immer herumgehen, sich Materialen suchen und sich hinsetzen, wo eben gerade Platz ist. Das Klassenzimmer schaut eher aus wie bei uns ein Kindergartenraum: viele Materialien und Laden und da und dort ein Tisch und ein Sessel. Nächstes Wochenende werden wir das erste Mal an einem typisch australischen Brauch teilnehmen: dem immer und überall praktizierten Barbecue. Am Wochenende strömen alle Australier mit ihren Kühlboxen und Klappstühlen hinaus in die Parks und treffen sich mit Freunden zum Barbecue. In Brisbane allein gibt es sicher 100 Parks (an jeder Ecke mindestens einen!) und in jedem Park gibt es unzählige Griller (manche sogar mit Gas).

Da geht man dann hin, legt sein Würstchen auf den Grill und quatscht mit den anderen Anwesenden. Die Kinder spielen und am Abend packt man alles wieder zusammen und fährt wieder nach Hause. Haben uns daher auch mit einem anderen Elternpaar aus der Schule zum Barbecue verabredet und werden unsere Würstchen mitnehmen. Die Würstchen schmecken übrigens genauso wie das Brot hier: nämlich nach ziemlich wenig. Außen zwar knusprig, aber innen wie Toastbrot. Naja – das Wetter ist in jedem Fall besser als das Essen!

Beate C. MA, MSc