Australische Werte Das Geheimnis des „Mateship“

Das Wort „Mate“ steht für Freund und wird in Australien üblicherweise als freundliche Grußform verwendet. Entsprechend der Australischen Easy-­‐Going-­‐ Mentalität wird praktisch jeder in Australien als „Mate“ bezeichnet – auch Fremde sprechen dich ganz zwanglos mit „Mate“ an.

Dies kann anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein, meist ist man aber schnell von der charmanten Begrüßung bezaubert. „Mateship“ kennt keine Klassenunterschiede: Egal ob Handwerker oder Anwalt, Student oder Pensionist; in Australien bist du jedermanns Freund.

Im Outback, in der Stadt, in Büros, in Clubs, Pubs, Parks und in Supermärkten – Menschen in ganz Australien teilen und schätzen die tiefverwurzelten Werte des „Mateship“. Dabei ist das Konzept des „Mateship“ so alt wie die Nation selbst. Es geht auf die ersten Sträflingslager im 18. Jahrhundert zurück und ist praktisch in die Australische Seele eingebettet. „Mateship“ steht für typisch Australische Werte: Gleichheit, Loyalität und Freundschaft.

Im Jahr 1999 hat die Australische Regierung sogar erwogen das Wort „Mateship“ in die Australische Verfassung zu integrieren.

Als Australien Reisender kann man sich also schon mal darauf einstellen mit einem legeren „How is it going mate?“ begrüßt zu werden. Der Begriff ist übrigens geschlechtsneutral und wird für Männer wie Frauen gleichermaßen verwendet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Mädchen untereinander als „Mate“ bezeichnen.

Genauso wenig darf man überrascht sein, wenn Kleinkinder von ihren Müttern liebevoll „Mate“ gerufen werden oder Polizisten einen auf offener Straße als „Mate“ ansprechen. „Mate“ ist in Australien buchstäblich ein Name für „jedermann“ und wird ungeachtet des Alters, Geschlechts, Wohlstands oder der Rasse akzeptiert. Das Geheimnis ist ein wunderschönes Konzept, dass eine ganze Nation vereint.

Zoé Raissakis