Australischer Dialekt - Aussie-Slang

Der Australian Cattledog wird auch Blue Heeler, Red Heeler,
Hallsheeler, Queenslandheeler oder Australian Heeler genannt.

Der Ursprung des australischen „Kuhhundes“ ist so vielfältig wie die Geschichte Australiens. Je nach Quelle ist dieser Arbeitshund aus dem Dingo, Drover-Dog (eine Art Collie), Bullterrier und/oder Kelpie entstanden. Seit 1903 ist der Australian Cattledog eine anerkannte Rasse.

Der ACD ist ein sehr robuster, unermüdlicher, intelligenter Arbeitshund. Er ist total auf seinen Meister und seine Familie fixiert und liebt diese über alles. Fremden gegenüber ist er meistens eher reserviert. Der ACD ist ein vorzüglicher Wachhund!

Diese für harte Arbeit gezüchtete Rasse braucht nicht nur viel Bewegung, sondern auch eine geistige Beschäftigung. Ohne Aufgabe entwickelt der ACD unangenehme Eigenarten.

Hundesport ist da eine gute Lösung. Cattle Dogs lernen schnell und gerne.