19. Dezember 2006

Der Campingplatz in Geraldton war leider nicht der Knüller, aber wir waren fast den ganzen Tag damit beschäftigt, unser umfangreiches Gepäck zu verstauen, Wäsche zu waschen und einzukaufen. So verging die Zeit wie im Flug, aber wir schafften es zwischendrin, uns an den Strand zu legen und die Sonne zu genießen.

 


Geraldton

Geraldton ist die wichtigste Stadt in der westlichen Mitte Westaustraliens. Sie ist bekannt für cray-fishing und hat auch ein paar gute Strände. Es befindet sich das größte regionale Museum Westaustraliens in Geraldton. Lohnenswert sind vor allem vier Festivals: das „Windsurfing Classic“ im Januar, das „Seajazz Festival“ im März, die „Batavia Celebrations“ im Juni und das „Sunshine Festival“ im Oktober. „Breakers Tavern“ ist für Freunde der Gitarrenmusik zu empfehlen, Bands spielen am Wochenende und das Publikum ist eher unter 30 Jahre. Das „Freemason’s Hotel“ spielt eher populäre Musik, Band gibt es am Wochenende auch und das Publikum ist eher über 30 Jahre. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten bieten mit A$ 16-18 pro Nacht und Mehrbettzimmer das „Foreshore Backpackers YHA“ und das „Batavia Backpackers“.