Bunbury Sprachschulen mit Go to Australia - dem Studentenbüro den Sprachschulen in Bunbury: Kostenfreie Studienberatung zu den Sprachschulen in Bunbury, Bewerbungsratgeber zu den Bunbury Sprachschulen

Sprachschule Bunbury - Sprachschulen Bunbury - Sprachschulen in Bunbury

Sprachschule Bunbury Bewerbungsservice - Englischkurse an den Bunbury Sprachschulen - Kostenfreie Beratung zu den Sprachschulen in Bunbury

Was bieten die Bunbury Sprachschulen

Sprachschule Bunbury

Sprachschule Bunbury - Western Australia

Bunbury ist eine Hafenstadt in West Australien und die dritt größte Stadt des Staates nach Perth und Mandurah. Bunbury liegt ca. 175 Kilometer südlich von Perth. Wichtige Industrien sind die Frachtschiffahrt und Holzverarbeitung.

Bunbury verfügt über eine gute Anbindung an das australische Eisenbahnnetz.

Ein entspannter Lebensstil und sehr freundliche Einwohner, zusammen mit gutem Wetter und mildem Klima machen Bunbury zu einem tollen Erlebnis, fernab von den üblichen Touristenzielen.

 

Sie ist fast vollständig von Wasser umgeben – die Halbinsel, auf der die zweitgrößte Stadt Westaustraliens gelegen ist. Das mit 60.000 Einwohnern bevölkerte Bunbury knapp 200 Kilometer südlich von Perth ist wirklich magisch: Außergewöhnliche Naturerlebnisse in Verbindung mit all dem, was man von einer modernen City erwartet. Das ist es, was Bunbury unvergesslich und einzigartig macht!

Vor allem bekannt ist Bunbury durch seine wild lebenden, aber sehr freundlichen Flaschennasen-Delphine, die in Koomabana Bay zuhause sind. Diese liebenswerten Tiere erfreuen die Spaziergänger durch ihr häufiges Erscheinen entlang der Uferpromenaden. Das Erlebnis, diesen Tieren so nah wie nie in ihrer natürlichen Umgebung zu begegnen, stellt ein absolutes Highlight bei dem Besuch von Bunbury dar.

Entdeckt vom französischen Seefahrer Captain de Freycinet im Jahr1803, war Bunbury's ursprünglicher Name “Port Leschenault” und wurde erst 1836 zu Ehren von Leutnant Henry William St. Pierre Bunbury umbenannt, der der erste Europäer war, der den Ort zu Lande erreichte.

Worauf die Einwohner Bunburys heutzutage ganz besonders stolz sind, ist das sehr gute Essen, das man hier genießen kann. Mit mehr als 80 Restaurants und Cafes ist die kleine Stadt aber auch mehr als gut in dieser Hinsicht bestückt.

Bunburys Innenstadt bietet außerdem jede Menge Einkaufsmöglichkeiten vom günstigen Supermarkt bis zur exklusiven Boutique an. Eingebettet in die typischen Australischen Einkaufszentren, Arkaden oder entlang der von Bäumen umsäumten Straßen findet sich hier garantiert etwas für jeden Geldbeutel und Geschmack.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bunbury

Eine bunte Mischung aus nationalen und internationalen Shows und Theaterstücken, die von einer Vielzahl lokaler Produktionen unterstützt werden: Im regionalen Entertainment Center von Bunbury ist die Vielfalt von Musik, Tanz, Schauspiel, Zirkusartistik und Kunstfestivals schier endlos und somit immer wieder einen Besuch wert!

Wassersport

Durch seine Halbinsellage sind alle Arten von Wassersportaktivitäten ein normaler Teil des täglichen Lebens von Bunbury.

Für alle Tauch- und Schnorchelfans ist vor allem das versunkene Schiffswrack “Lena” zu empfehlen. Erst 2002 sank das Schiff, auf dem Angler auf illegaler Jagd nach dem vom Aussterben bedrohten “Patagonian Toothfisch” (Schwarzer Seehecht) waren, aufgrund des Einschreitens der Australischen Navy. Heute bietet das Wrack unzähligen Meeresbewohnern ein Zuhause.

Wer es sich lieber im Kajak oder Raft gemütlich machen will, hat ebenfalls ausreichend Gelegenheit dazu, ist Bunbury doch nicht nur fast vollständig von Wasser umgeben, sondern bietet auch mit einer großen Anzahl an innerstädtischen Flüssen abwechslungsreichen Spaß zu Wasser.

Bushwalk

Für alle Bushwalkfreunde bietet Bunbury außerdem jede Menge Wanderwege an, unter anderem den historischen Schiffswrack-Weg und den Pfad zur Mangroven-Bucht. Eine besonders schöne Aussicht kann man vor allem vom Marlston Hill Lookout genießen, der einen 360 Grad Blick  über  Bunburys Yachthafen, Darling Scarp, Koombana Bay, die Stadt selbst und Cape Naturaliste bietet.