Spieltipps für Au Pairs

Spiele für Kinder scheinen oftmals nur Spiel und Spaß zu bedeuten, aber für Babys und Kleinkinder ist es viel mehr. Durch das Spielen üben die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten, entdecken die Welt um sich herum und lernen auf diese Art und Weise für uns Erwachsene normale Dinge wie Ursache und Wirkung. Um es anders auszudrücken: Spielen bedeutet für Kinder lernen und das heisst, es ist niemals eine Zeitverschwendung. Je öfter die Kinder spielen, desto besser werden ihre intellektuellen, körperlichen und sozialen Entwicklungen.
So lass Spiel und Spaß beginnen!

Spiele spielen
Babys unter sechs Monaten brauchen kein eigenes Unterhaltungsprogramm. Dennoch gibt es ein paar Spiele, die Babys lieben:

Unter drei Monaten
Die unten aufgeführten Spiele kannst Du mit dem Baby jederzeit spielen, achte jedoch darauf, dass es sicher und altersgerecht ist (keine Fäden länger als ca 15cm, keine Kleinteile, die möglicherweise heruntergeschluckt werden könnten);

  • Rasseln (kann am Hand- oder Fußgelenk des Babys angebracht werden oder lege es in die Nähe, sodass das Baby die Rassel halten kann)
  • Weiche und waschbare Plüschtiere, Puppen oder Bälle
  • Spielzeug, dass Laute von sich gibt, wenn man es drückt
  • Sachen mit hellen oder leuchtenden Farben oder die ein starkes Muster haben (Babys können solche Sachen am Besten erkennen)
  • Ein Mobile (mit oder ohne Musik), dass an dem Gitterbettchen angebracht werden kann (achte darauf, dass es ausser Reichweite des Babys hängt, für dessen eigene Sicherheit)
  • Ein Sicherheitsspiegel (Babys finden ihr eigenes Spiegelbild faszinierend, obwohl sie nicht wissen, was sie anschauen)
  • Stoffbücher mit Mustern und Dingen, die leicht zu erkennen sind
  • Windspiele, die in der Nähe angebracht sind (Babys lieben es den Klängen zuzuhören und die Bewegungen zu verfolgen)

Umgangsformen mit dem Baby:

  • Halte und wiege das Baby, während du mit ihm redest, singst oder andere Laute machst
  • Spiele verschiedene Musikarten
  • Schneide Grimassen oder mache lustige Geräusche
  • Mache laute Kussgeräusche auf dem Bauch des Babys
  • Spiele “Das kleine Schweinchen” mit dem Baby

Drei bis sechs Monate alte Babys
Füge ein paar dieser Spiele/ -zeuge zur normalen Spielzeit mit dem Baby hinzu ( wie bei jüngeren Babys müssen auch diese altergerecht und sicher sein)

  • Stoff-, Plastik-, oder Pappbücher mit großen Bildern
  • Große Spielblöcke aus Holz oder Plastik
  • Große Plastikschlüssel oder -ringe
  • Rollendes Spielzeug
  • Spieltafeln
  • Bodenmatte oder Spielmatten mit Mobile
  • Spielzeug, das sich bewegt oder Geräusche macht
  • Spielzeug, auf dem das Baby rumkauen kann
  • Spielzeug, das Musik macht

Umgansformen mit dem Baby

  • Spiele alle möglichen Musikrichtungen
  • Strecke Deine Zunge raus und beobachte, wie das Baby versucht, Dich nachzumachen. Versuche das Gleiche mit lachen, Augen schliessen oder Geräusche machen – Babys lieben es Dinge zu imitieren
  • Zeige dem Baby am Fenster, welche interessanten Sachen es draussen zu entdecken gibt
  • Mache die gleichen Laute, die das Baby macht. Es ist möglich, dass das Baby es wiederholt, um das Spiel weiterzuspielen
  • Lege eine paar Kissen auf den Boden und lasse das Baby drauf herumspringen und -rollen
  • Lese dem Baby Bücher vor mit vielen bunten Farben
  • Während du dem Baby einen Song vorsingst, bewege seine Arme und Beine dazu
  • Spiele verstecken. Verstecke dein Gesicht hinter Deinen Händen und sage: “Wo ist/Where is (Name des Babys)?” Dann nehme die Hände weg und sage: “Da ist es!/Peekaboo!”