Sicherheit für Baby

Sicherheit fürs Baby – Grundregeln

Selbst ein kleiner Säugling, der sich noch nicht einmal von selbst herumrollen kann oder sogar aufrecht zu sitzen vermag, kann überraschenderweise sehr schnell in gefährliche Situationen geraten. Um einen Unfall zu vermeiden, befolge alle dieser Sicherheitsregeln zu jeder erdenklichen Zeit.

  • Rauche niemals in Gegewart des Babys, egal ob Du drinnen oder draussen bist.
  • Lasse das Baby nicht aus den Augen, zu keiner Zeit (bis auf die Zeit, in dem es den Mittagschlaf hält und sich somit im sicheren Kinderbettchen befindet).
  • Lasse das Baby nicht aus den Augen und halte immer eine Hand in der Nähe des Kindes, wenn es sich auf einem höheren Gegenstand befindet. Beispielsweise auf dem Wickeltisch, Stuhl, Bett oder der Couch. Selbst Neugeborene, die sich noch nicht alleine herumdrehen können, können sich mit einem Mal austrecken und somit herunterfallen.
  • Gibt es Sicherheitsgurte auf dem Wickletisch – nutze diese, aber verlasse Dich nicht auf sie bezüglich der Sicherheit des Kindes. Du musst auch hier immer ein Auge und eine Hand auf dem Baby haben.
  • Stelle das Baby, welches sich in einem Babysitz (bspw. fürs Auto) befindet, niemals auf den Tisch, das Kassenband oder eine andere erhöhte Oberfläche. Ein starker Stoß könnte den gesamten Babysitz, inklusive Baby, schnell auf den Boden befördern.
  • Schüttel das Baby niemals, nicht einmal beim Spielen, oder werfe es hoch in die Luft. Babys können dabei permanente Schäden erleiden oder sogar dabei sterben. Das ganze nennt man Babyschüttelsyndrom.
  • Um ein fahrlässiges Ersticken zu vermeiden, halte alle Fäden oder Ketten länger als 15 cm von aller Babykleidung, -spielzeug, oder anderen Gegenständen fern, die sich in der Nähe des Babys befinden. Stelle sicher, dass alle Enden von Fäden in Pullovern, Kleidern oder Hosen fest verknotet und versteckt sind, sodass sie nicht herausrutschen können. Ebenfalls musst Du darauf achten, dass keine Art von Kordeln, Halsketten oder sonstigen Fäden in die Nähe des Babys geraten.
  • Stelle sicher, dass sich das Gitterbettchen des Babys, die Spielecke oder der Wickletisch frei von und nicht in der Nähe von elektrischen Leitungen, Telefonkabeln oder Jalousiefäden befinden. Alle diese Gegenstände können zur Strangulation des Babys führen.
  • Um unfallversursachte Erstickung zu vermeiden, lasse keine dünnen und leichten Plastikteile herumliegen (wie solche, die in der chemischen Reinigung benutzt werden), die das Baby einfach erreichen könnte.
  • Lasse das Baby nicht alleine in der Nähe von Kissen, Plüschtieren oder anderen weichen Stoffsachen.
  • Lege das Baby immer auf den Rücken zum Schlafen, egal ob es nur für ein kleines Schläfchen ist oder für den Schlaf in der Nacht.
  • Lasse das Baby nicht mit Kissen schlafen, Bettdecken, Kuscheltieren, auf einem Schafsfell, jegliche Art von Plüschmatratzen, Sitzsäcken oder Wasserbetten. Lasse das Baby ebenfalls nicht in einem Bett schlafen, bei dem es an die gequetscht werden könnte.
  • Lege das Baby niemals in die Nähe von einem ungesicherten Fenster, nicht einmal für eine Sekunde, auch wenn es scheint, dass es schläft.
  • Verlasse den Raum niemals ohne Baby. Auch wenn es verführerisch ist nur mal schnell zum Briefkasten zu gehen oder nach der Wäsche im Keller zu schauen, wenn das Baby schläft. Mache dies auf keinen Fall. Ein Feuer oder ein Unfall kann nur in einer Sekunde passieren.
  • Lasse das Baby nicht alleine in einem Raum mit einem Tier, egal ob es noch so gut erzogen scheint.
  • Lasse das Baby mit keinem Kind unter fünf Jahren alleine im Raum. Eine liebevolle aber überenthusiastische Umarmung könnte eine Rippe brechen. Selbst das berühmte Peekaboo-Spiel zwischen einem Vorschüler und einem Säugling kann zu einem tragischen Unfall (Erstickung) führen.
  • Das Baby muss immer in einem in Fahrtrichtung-zeigenden Kindersitz auf dem Vordersitz oder einem wandelbaren und kindersicheren Autositz festgeschnallt werden. Befolge hierbei die Anweisungen der Eltern.
  • Lasse das Kind niemals alleine im Auto. Selbst wenn Du nur ganz kurz zur Reinigung gehen musst, nehme das Kind mit. Besonders bei heissen Temperaturen kann es gefährlich werden, dass Kind alleine im Auto zu lassen.