Schulsystem Australien

Das australische Schulsystem lockt immer mehr ausländische Schüler (und oft auch die Eltern!) nach Down Under. Ca 14.000 internationale Schüler sind an australischen Schulen eingeschrieben. Die Schuljahre in Australien entsprechen dem jeweiligen Schuljahr in Deutschland.

Schulsystem Australien

Das Schulsystem in Australien und Neuseeland unterscheidet sich grundsätzlich von unserem. Es ist eher vergleichbar mit dem Amerikanischen oder Englischen. Im englischen Schulsystem gibt es keine unterschiedlichen Schularten wie Gesamtschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium. 

Checking...

Ouch! There was a server error.
Retry »

Sending message...

Schnellanfrage

Australien Experten helfen dir kostenfrei! Bewirb dich mit uns und erhalte umfrangreiche Serviceleistungen!

Lebenslauf für Auswanderungs Beratung

Australisches Schulsystem - Das englische Schulsystem

Eine Reise durch das australische Schulsystem

Australien ist weit von Europa entfernt. Doch möchten viele Jungen und Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren einen Schüleraustausch nach Australien beginnen. Das australische Bildungssystem ist vergleichbar mit dem Amerikanischen oder dem Britischen Schulsystem.

Ungefähr 14000 internationale Schüler besuchen jährlich eine Schule dort. Doch gibt es zwei Arten von Schulen, die Öffentlichen und Privatschulen. Aber viele besuchen die öffentlichen Schulen. In Australien ist es Pflicht eine Schuluniform zu tragen.

Die Schuluniform gilt als Verbundenheit mit der Schule. Australische Schüler haben eine Schulpflicht vom sechsten bis zum fünfzehnten Lebensjahr. In vielen Staaten werden die Kinder in einen Alter von fünf Jahren in den Kindergarten eingeschult. Dann beginnt die Schullaufbahn im Alter von sechs Jahren an der Primary und Junior Secondary school die bis zur zehnten Klasse besucht werden muss, wo zwischen hundert verschiedenen Kursen gewählt werden kann, wie Sport oder Kunst.

Nach dieser Zeit kann zwischen dem Abitur oder einer Berufsausbildung an einer Berufsschule gewählt werden. Viele Schüler besuchen jedoch die elfte und zwölfte Klasse, um die Hochschulreife zu erlangen. Dieser Abschluss berechtigt den Schülern an einer Universität oder an einen College weiter zu studieren.

Die erzielten Leistungen in der Abschlussprüfung gelten an den Universitäten als Auswahlverfahren.

Das Schuljahr ist in vier Terme aufgeteilt, wo die Schulferien zwischen den einzelnen Termen liegen. Das Schuljahr beginnt Ende Januar und geht bis Anfang Dezember.


Australien Schulsystem - Unterschiede des australischen Schulsystems

Unsere Schulberater informieren Sie gerne über die Unterschiede des australischen Schulsystems:

  • Die meisten Schulen haben einen recht intensiven Kontakte zur Gemeinde, den Eltern oder den weiterführenden Bildungsinstitutionen aus, um eine umfangreiche Bildungsgrundlage zu schaffen.
  • Die Schuluniform ist ebenfalls ein Ausdruck von Tradition und Verbundenheit der Schüler mit den Werten ihrer Schule.
  • Ab 2006 wurde das PREP Year (Preparatory School) eingeführt, d.h. schon mit 5 geht man in die (Vor)Schule und das Programm ist sogar an den Public Schools kostenfrei für ausländische Schüler wenn die Eltern ein passendes Visa haben z.B. von einem Arbeitgeber gesponsort sind.
  • In australischen Schulen steht grundsätzlich die Förderung der Kreativität im Vordergrund. Auch versucht man mehr auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Schüler einzugehen, als man das von Deutschland gewöhnt ist. Man sollte deshalb als Schüler sich auch trauen, von den Stärken und Schwächen mit dem Lehrer zu reden um das Beste aus dem High School Aufenthalt ziehen zu können.
  • Schulpflicht besteht bis jetzt nur von 6 bis einschließlich 15 Jahren.
  • Die Primary und Junior Secondary School umfaßt 10 Schuljahre und danach können die Schüler eine Berufsausbildung an einer berufsbildenden staatlichen oder privaten Berufsakademie starten. Die meisten Schüler besuchen jedoch die 11. und 12. Klasse der Senior Secondary School, um eine Berechtigung für ein Hochschulstudium zu erhalten.
  • Einige Schulen bieten während des gesamten High School Jahres sogenannte Mentorenprogramme an, die Kontakte zwischen Schülern und Berufstätigen herstellen.
  • Die in der Abschlußprüfung erzielten Leistungen sind Grundlage für das Auswahlverfahren der Universitäten. Jeder australische Bundesstaat hat ein eigenes Prüfungsverfahren, dessen Ergebnisse im ganzen Land übertragbar sind.

Schulsystem in Australien - Erfahrungsbericht

Das Schulsystem in Australien und Neuseeland unterscheidet sich grundsätzlich von unserem. Es ist eher vergleichbar mit dem Amerikanischen oder Englischen. Im englischen Schulsystem gibt es keine unterschiedlichen Schularten wie Gesamtschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium.

Besonders aufgefallen ist mir dass die Lehrer uns mit viel Spass motiviert haben am Unterricht teilzunehmen. Es wirkte alles nie wirklich wie das straffe Schulprogramm in Deutschland. Es ist eben die Easy Going Mentalität der Australier die auch im Lehrstil wahrgenommen wird. Das heisst aber nicht das wir nichts gelernt haben, sondern einfach nur dass man als Schüler irgendwie automatisch lernt ohne sich gezwungen zu fühlen. Sicher spielt aber auch das sonnige Wetter eine Rolle und die grundsätzliche Lebenseinstellung der Australier.

Fazit ist das ich auf jeden Fall nach Australien zurückkommen werde um hier zu studieren und vielleicht für immer zu leben.

Das Schulsystem in Australien lässt sich am ehesten mit dem Amerikanischen oder Englischen vergleichen und genießt einen sehr guten Ruf.

Nach dem Besuch der Vorschule (preparatory year) beginnt die Schulpflicht der Kinder in Australien mit dem 6. Lebensjahr und dem Besuch der Grundschule (primary school). Die Schulpflicht endet mit dem 15. Lebensjahr (einschließlich). Die Besonderheit besteht darin, dass die Unterrichtung der Kinder auch zu Hause erfolgen kann. Nach Abschluss der primary school mit dem 10. Schuljahr, besteht die Möglichkeit die zweijährige secondary Highschool zu besuchen.

study group 1

Anschließend haben die Schüler die Möglichkeit auf einer der 38 staatlichen und 2 privaten Universitäten zu studieren. An den Hochschulen studieren derzeit rund 600.000 Menschen. Insbesondere Studierende der südostasiatischen Oberschicht nehmen das Bildungsangebot gerne an. Ausländische Studierende zahlen einen Beitrag an Studiengebühren.

Betrachtet man diesen Hintergrund, so stellt das australische Bildungssystem für das Land eine immense Einkommensquelle dar. Der Bildungssektor steht damit als staatliche Einnahme noch vor dem Tourismussektor.

Abschließend lässt sich sagen, dass man spätestens nach den internationalen PISA- und TIMMS-Studien (Third International Mathematics and Science Study) weiß, dass es in Australien nicht nur viel Sonne, sondern auch ein Schulsystem gibt, dass sich ausgezeichnet in den internationalen Bildungsstudien geschlagen hat.

Wen wundert es da noch, dass es immer mehr ausländische Schüler nach down under zieht.

Das australische Bildungssystem

Wer eine Schule in Australien besuchen will, muss auf ein Bildungssystem gefasst sein, das angelsächsisch geprägt und daher generell nicht mit dem unseren vergleichbar ist. Ein deutschsprachiger Austauschschüler auf einer australischen High School wird seine Erfahrungen daher eher mit englischen oder amerikanischen Schülern teilen können.

Verantwortlich für das Bildungssystem und damit die Schulorganisation sind jedoch wie in Deutschland die verschiedenen australischen Bundessstaaten, so dass sich das Schulsystem in bestimmten Punkten von Bundesstaat zu Bundesstaat unterscheiden kann.

Gemeinsam ist allen australischen Schulen jedoch unter anderem, dass es sich bei ihnen um Ganztagesschulen handelt. Bereits ab der 1. Klasse besuchen alle Schüler den Unterricht von circa 9 Uhr bis etwa 15 oder 16 Uhr.

Im Gegensatz zum deutschen Schulsystem, das in vielen Bundesländern auf einer Trennung zwischen Hauptschule, Realschule und Gymnasium beruht, herrscht in Australien die Einheitsschule vor, d.h. alle Schüler besuchen die gleiche Schule.

Schulpflicht herrscht in der Regel bis zum 15. Lebensjahr. Die Mehrzahl der Schüler absolviert jedoch die volle Laufbahn von 12 Schuljahren, deren Abschluss zum Studium an einer Universität berechtigt. Privatschulen (meist kirchliche) genießen im australischen Schulsystem eine vergleichsweise wichtige Stellung und werden von etwa 30% aller Schüler besucht.

Das Tragen einer Schuluniform ist sowohl auf privaten als auch auf öffentlichen Schulen in der Regel obligatorisch. Damit identifizieren sich die Schüler mit „ihrer“ Schule. Jedoch existieren innerhalb der Schulen oft keine Klassenverbände wie bei uns – die Zusammensetzung der Schüler ändert sich von Kurs zu Kurs, ein eher lockeres System, das am besten mit der gymnasialen Oberstufe verglichen werden kann.

Das australische Schuljahr beginnt Januar, was auf der Südhalbkugel dem Sommer entspricht, und besteht aus vier Terms, die etwa 6-8 Wochen dauern. Nach jedem Term gibt es etwa zwei Wochen Ferien. Das Schuljahr endet im Dezember mit dem Beginn der Sommerferien.

Bei Fragen zum australischen Schulsystem wenden Sie sich einfach an das AA Education Network. Auch bei der individuellen Vorbereitung eines Highschool-Aufenthalts in Australien helfen wir Ihnen gerne weiter.

Das Schulsystem in Australien

Für jeden ist es ein Traum in einem Fremden Land etwas neues Kennen zu lernen oder es gar mitzuerleben. Sowie auch für mich ich komme aus Deutschland. Die Schuluniformen und deren Verhalten Gegenüber Lehrern und die Abendkurse die in Australien angeboten werden. Einmal die Möglichkeit haben an diesem allen reinzuschnuppern, ist das nicht der Traum von jedem??

Australien´s Bildungssystem ist schon bemerkenswert man hat verschiedene Gruppen und alles ist strukturiert. Das Schulsystem wird spezifisch nach deinen Stärken und Schwächen ausgewertet und somit für deine Zukunft aufeinander gebaut. Auch schlechte Schüler sind hier nicht im Nachteil und müssen sich nicht um deren nicht bestandenen Schulgänge zu fürchten. Der Australische Staat kümmert sich sehr um das Bildungssystem, somit ist das UQUA (Australian Universities Quality Agency) ins Leben gerufen worden. Nun hat jeder die Möglichkeit International Tätig zu sein.

Benjamin S.

Weitere Details zum Schulsystem in Australien

Auslandsbafög

Auslandsbafög: BaföG - Förderung des Austauschjahres
Wer in seinem Austauschjahr eine Schule besucht, kann bei der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen BaföG erhalten.
Finden Sie hier weitere Infos zum Auslandsbafoeg.
Die Bafög-Betreuung erfolgt durch...
Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse - Abschlüsse in Australien
Die Anerkennung  ausländischer Bildungsabschlüsse z.B. ein in Australien erworbener High School-Abschluß kann von den Kultusministerien der Länder anerkannt und als Hochschulzugangs-berechtigung bewert...

Gastfamilie Australien

Wir beraten zur Wahl der Gastfamilie in Australien kostenfrei.

 
Alle Schüler werden bei australischen Gastfamilien untergebracht, die von ihrem Schuldistrikt ausgesucht und genau überprüft werden. Die australischen Familien sind für ihre Offenheit und ...

High School Australia

High School Australia - Aktivitäten

Aktivitäten: Sport, Musik, Theater, Kunst
Neben den normalen Pflicht- und Wahlfächern verfügen die meisten australischen Schulen über hervorragende sportliche und kulturelle Einrichtungen. So besteht die Möglichkeit vor b...

Schüleraustausch Versicherungen

Schüleraustausch Versicherungen

Schüleraustausch Versicherungen

 

Schüleraustausch Kosten

Schüleraustausch Kosten

Schüleraustausch Kosten - Australien

Wir informieren Eltern und Schüler zum Umfang der Schulgebühren in Australien.
In den Schulgebühren sind einbegriffen:

Alle Aspekte von obligatorischen Unterrichtskosten
Schulbücherausleih; und
Obligatorische, fach...

Unterricht in Australien

Der Unterricht in Australien ist ausgepägt durch ein freundliches Miteinander innerhalb des Klassenverbandes und vor allem ein reichhaltiges Angebot an Kursen die berufsfördernd sind. Die vielen Fächermöglichkeiten ermöglichen es den Schülern sich auf individuelle Interessen zu konzentrieren.

Wir beraten Dich wie Du am Unterricht in Australien teilnehmen kannst und sogar einen internationalen, australischen Schulabschluss bekommen kannst.

Wahlfächer und Pflichtfächer in Australien

Die Unterrichtsinhalte an australischen Schulen ähneln dem amerikanischen High School System mit der Belegung von sogenannten Pflichtfächern einerseits, und Wahlfächern andererseits.

Zu den Pflichtfächern gehören in der Regel Englisch, Mathematik, Geistes- und Naturwissenschaften.

Die Wahlfächer hingegen orientieren sich an den Schwerpunkten der Schulen und sind eher praxisbezogen.

Das Fächerangebot ist hierbei um ein vielfaches größer als in Deutschland und reicht von Bildenden Künsten und Fremdsprachen über Industrielle Technologie und Tourismus bis hin zu Exoten wie Meereskunde und Fotografie, je nach Interessen der Schüler.

Unterricht Australien - School of the Air

Australien hat ein Fläche von ueber 7.600.000 km2 und ueber 20.000.000 Einwohner, die zu 90% an den Küstengebieten und den Grossstätten wohnen. Die restlichen 10% der Bewohner leben verstreut und oft in weiter Entfernung zur nächsten Stadt. Was bedeutet, dass viele Kinder keine Möglichkeit finden jeden Tag eine Schule zu besuchen.

Aber auch dafür wurde eine Lösung gefunden.
Es wurde eine Fernschule organisiert, die hauptsächlich über das Internet läuft. Die Kinder lernen von zu Hause aus und werden meist von den Eltern betreut. Diese wiederum müssen sich strikt an Studienplaene halten und sich taeglich vorbereiten. Ausserdem halten die Betreuer ständigen Kontakt zu den Familien. Dadurch wird gewährt, dass auch die Kinder im Outback eine vernünftige Schulbildung erhalten.

Leider erfordert der Unterricht von zu Hause gute Englisch Kenntnisse der Eltern. Das verwehrt vielen Aborigines Kindern einen guten Schulabschluss.

Johanna H.

Vocational Training, Mentorenprogramme

Darüber hinaus bieten die Schulen zahlreiche weitere Aktivitäten an, so z.B. Mentorenprogramme oder sogenannte "Vocational Education Programs" an.

Dies sind berufsorientierte, -beratende und praxisbezogene Programme, die Kontakte zwischen Schülern und Berufstätigen herstellen und den Schülern die Möglichkeit bieten, bereits in das spätere Berufsleben hineinzuschnuppern.

Schüler, die solche Programme wahrgenommen haben, sind wegen ihrer praktischen und karriereorientierten Fähigkeiten bei vielen Arbeitgebern besonders gefragt.

Schulpflicht Australien

Schulpflicht in Australien besteht für Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 15 Jahren, zunächst in der Preparatory School, vergleichbar dem deutschen Kindergarten, sowie später dann in der Primary und Junior Secondary School, die ca. 10 Schuljahre umfasst.

Danach können die Schüler die Schule verlassen und eine Berufsausbildung an einer berufsbildenden staatlichen oder privaten Berufsakademie beginnen.

Die meisten Schüler besuchen allerdings noch die 11. und 12. Klasse der Senior High School, deren erfolgreicher Abschluss zum Hochschulstudium an einer australischen Universität berechtigt.

Schuluniform Australien

Schuluniform AustralienDas Schulsystem in Australien spiegelt noch heute den Einfluss der britischen Kolonialmacht wider. So ist zum Beispiel die Schuluniform an fast allen Schulen Pflicht. Sie ist Ausdruck von Tradition und Verbundenheit der Schüler mit den Werten ihrer Schule.

Zudem schafft sie das Gefühl von Zusammenhalt und Identifikation. Deshalb hat jede Schule neben der unverwechselbaren Schuluniform auch oft ein offizielles Schullogo und einen School Song.

Einige wenige Schulen haben hingegen einen „Dress Code“, d.h. es gibt zwar keine Schuluniform, dafür müssen aber bestimmte Kleidervorschriften eingehalten werden.

"Am dritten Tag wurde meine Uniform besorgt und die nötigsten Hefte. Der erste Schultag ist mir dann auch sehr leicht gefallen, da ich einen Buddy zur Betreuung bekam. Das ist ein gleichaltriger netter Schulkollege, der dir die Schule und dich mit den Lehrern und was so alles damit zusammenhängt über Tage erklärt und bekannt macht. Die ganze Schule half mir, wenn ich mich nicht auskannte so ist es mir auch leicht gefallen mich in die Klassengemeinschaft einzufügen.

Da die weiteren 800 Schüler auch eine sehr einfache und praktische Schuluniform trugen, habe ich mich auch sehr schnell daran gewöhnt."

Schuluniform Australien Erfahrungsbericht

Am dritten Tag wurde meine Uniform besorgt und die nötigsten Hefte. Der erste Schultag ist mir dann auch sehr leicht gefallen, da ich einen Buddy zur Betreuung bekam. Das ist ein gleichaltriger netter Schulkollege, der dir die Schule und dich mit den Lehrern und was so alles damit zusammenhängt über Tage erklärt und bekannt macht. Die ganze Schule half mir, wenn ich mich nicht auskannte so ist es mir auch leicht gefallen mich in die Klassengemeinschaft einzufügen.

Da die weiteren 800 Schüler auch eine sehr einfache und praktische Schuluniform trugen, habe ich mich auch sehr schnell daran gewöhnt.

©2017 Go to Australia

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
    Wir sind online!

     Chatte mit uns. Wir sind online

    * Name
    * Email
    * Nachricht
    Wir sind online!
    Feedback

    Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

    How do you rate our support?
      Show Buttons
      Hide Buttons

      Log in with your credentials

      Forgot your details?