Queen Victoria Market Melbourne

Queen Victoria Market

Eine wahre Touristenattraktion aber auch beliebt bei den Einheimischen ist der Melbouner Queen Victoria Market, benannt nach der englischen Königin. Sie war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland sowie ab 1876 die erste Kaiserin von Indien. Da Australien bis heute noch als offizielles Staatsoberhaupt die englische Königin anerkennt, galt das auch zu ihrer Zeit und erklärt die Namensgebung des Marktes.

Der Queen Victoria Market hat eine Fläche von rund sieben Hektar, auf dem die Marktschreier ihre Ware anbieten. Die Angebotspalette reicht von frischen Lebensmitteln über Souvenirs  bis hin zu Kleidung. Und das alles soll es dort zu Schnäppchen-Preisen zu Erstehen geben! Der über 100 Jahre alte Markt unter freiem Himmel erinnert an einen modernen orientalischen
Basar.

Über die Jahre wurden zwar auch einige Gebäude als Ergänzung zu den Ständen hinzugefügt, aber das stört die Atmosphäre keines Wegs: Straßenmusik vermischt sich mit der Mundpropaganda sämtlicher Marktschreier, es duftet nach frischen Lebensmitteln und die vielen Kleidungsstücken verleihen dem ganzen Bild seine Farbtupfer. Sonntags, wenn die gesamte Queen Street gesperrt ist, kommen hier noch Freiluft-Cafés und Fahrgeschäfte hinzu. Der Markt is dann nicht mehr nur ein Markt sondern gleicht einem Rummelplatz.

Der Queen Victoria Market befindet sich an der Ecke Queen Street und Elizabeth Street im Melbourner CBD und kann problemlos zu Fuß, mit dem Auto oder mit Bus und Bahn erreicht werden.

Geöffnet ist der Markt dienstags, donnerstags, freitags, samstags und
sonntags: http://www.qvm.com.au/location_hours.aspx