Glas Sicherheit

Infoblatt
Die Fakten

Jedes Jahr landen in Queensland im Durchschnitt 220 Kinder im Alter von 4 Jahren oder jünger aufgrund einer Verletzung im Zusammenhang mit Glas in der Notaufnahme eines Krankenhauses. In der Mehrheit der Fälle handelt es sich um Verletzungen am Kopf und im Gesicht und diese wurden meist durch Zusammenstöße mit niedrigen Wohnzimmertischen und kleinen Schränken verursacht. Ein weiterer häufiger Grund für Verletzungen ist der Kontakt mit zerbrochenem Glas wie etwa Glassplittern.

Worin besteht das Problem?

Viele Häuser, die vor 1989 errichtet wurden, erfüllen die australischen Sicherheitsstandards für Glas nicht, wodurch sie Familien und Kindern einem unnötigen Risiko aufgrund von Glassplittern aussetzen. Auch wenn der Standard 1989 eingeführt wurde, wurde die Regelung nicht rückwirkend umgesetzt und es gab nur geringe Bemühungen, das Glas in bereits existierenden Häusern dem neuen Standard anzupassen.

Warum stellt das jetzt ein Problem dar?

Moderne Methoden der Glassherstellung erlauben es, immer größere Glasflächen in Häusern zu verwenden. Man hat viele Möglichkeiten zur Auswahl, wenn es darum geht, ein neues Haus zu verglasen oder ein altes zu renovieren.
Das öffentliche Bewusstsein hat mit der schnellen Verbreitung neuer Möglichkeiten mit Glas einfach nicht Schritt gehalten. Das stellt keinen Trost für Opfer von Unfällen mit Glas dar, die meistens nach dem Vorfall erfahren, dass er hätte verhindert werden können. Sicherheit in jedem Bereich, in dem es zu Verletzungen kommen kann, sollte auf der Liste Ihrer Prioritäten ganz oben stehen, wenn Sie Glas auswählen.

Falls das Haus vor der Mitte der 1970er Jahre erbaut wurde, wurde wahrscheinlich kaum Sicherheitsglas eingebaut.

Ausgeglühtes Glas wurde als eine Alternative verwendet und man findet dieses oft bei Fenstern und Wohnräumen. Andere Namen, die für dieses Produkt verwendet werden, sind: Flachglas, Spiegelglas, Floatglas und gewalztes Profilglas. All diese Produkte werden dadurch hergestellt, dass man eine Vielzahl an rohen Materialien, wie etwa Salz, Sand und Kalk, miteinander verschmilzt. Sie werden als flache Scheiben mit variierender Größe und Dicke produziert.
Wenn das ausgeglühte Glas bricht, bricht es, unabhängig von seiner Dicke, in scharfe, gezackte Stücke. Wie auch immer, richtig ausgewählt und eingesetzt, ist dieses Material für die meisten Verwendungen geeignet, solange kein Risiko eines gewaltsamen Kontakts besteht.

Sicherheitsglas

Die einfachste Art und Weise, Verletzungen vorzubeugen, ist es, sicherzustellen, dass in jedem Gefahrenbereich eine von zwei Arten von Sicherheitsglas verwendet wird:

Grad A – gehärtetes und laminiertes Sicherheitsglas oder

Grad B – verdrahtetes Sicherheitsglas

Diese erfüllen die Regelungen des australischen Standards AS/NZS 1288 für die Installation und Sicherheit und die detaillierten Testerfordernisse des AS/NZS 2208.

Seit 1989 müssen Fenster und andere Glaselemente in allen neuen Gebäuden verpflichtende Anforderungen gemäß australischen Standards erfüllen.

Gehärtetes Glas ist 4 bis 5mal stärker als gewöhnliches Glas der gleichen Dicke.
Es ist schlagfest und erlaubt große freitragende Flächen mit minimaler Befestigung. Im unwahrscheinlichen Fall, dass das Glas brechen sollte, bildet es kleine Teile, wodurch die Verletzungsgefahr verringert wird.

Falls verdrahtetes Glas bricht, bleiben die Glasscherben am Draht hängen oder schützen vor Verletzungen, dadurch dass sie einem Durchschlagen entgegenhalten.

Die Sicherheit Ihrer Kinder kommt nicht von ungefähr

Standards für Duschtrennwände

Die Trennwände und Türen von Duschen müssen den australischen Standards AS/NZS 1288 and 2208 entsprechen und aus gehärtetem Glas des Grades A oder verdrahtetem Glas des Grades B bestehen.

Die Mindestdicke von gerahmtem gehärtetem Glas (Grad A) ist 4 mm. Die Mindestdicke von teilweise eingerahmtem und rahmenlosem gehärtetem Glas ist 6 mm.

Es ist bekannt, das gehärtetes Glas brechen kann, wenn ein kleines Glasteil die Oberflächenspannung unterbricht, was dazu führt, dass das Glas nach innen berstet. Das Risiko kann minimiert werden, wenn Sie Scharniere an Duschtrennwänden nach jeder Verwendung abtrocknen oder Sie sie jede Woche mit einer milden Seifenlösung reinigen, abspülen und trocknen. Verwenden Sie keine aggressiven Reiniger irgendeiner Art bei Scharnieren und anderen Teilen.
Halten Sie Glas sauber, um Ablagerungen von Mineralen zu verhindern.

Wie finden Sie heraus, welches Glas in Ihrem Haus eingesetzt wurde?

  • Suchen Sie nach einer Aufschrift; jedes Sicherheitsglas sollte mit einer Aufschrift versehen sein.
  • Kontaktieren Sie einen anerkannten Glaser, um heraus zu finden, ob sie einen Service anbieten, zu Ihnen nach Hause zu kommen und den Glastyp zu identifizieren.


Wie reduziere ich das Risiko?

  • Vermeiden Sie Kontakt mit Glas.
  • Markieren Sie verglaste Bereiche eindeutig.
  • Behandeln Sie Glas vorsichtig.
  • Seien Sie sich dessen bewusst, welcher Glastyp in ihrem Haus verwendet wurde.
  • Wechseln Sie zu Sicherheitsglas wo nötig und durchführbar.
  • Wenn es keine Option ist, das Glas auszutauschen – siehe Sicherheitsmaßnahmen weiter unten.
  • Ziehen Sie in Betracht, Sicherheitsfilm auf Bodenhöhe zu verwenden.

Sicherheitsmaßnahmen

Bei den meisten verglasten Bereichen ist es relativ einfach, Körperkontakt irgendeiner Art zu verhindern. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie die Vermutung haben, dass bei Türen, Seitenteilen oder verglasten Bereichen in Bodenhöhe ausgeglühtes Glas verwendet wurde.

Verglaste Bereiche auf Bodenhöhe

  • Sorgen Sie durch absperrende Geländer oder vertiefte Fensterbänke für Schutz.

Festinstallierte Glasscheiben neben Türen

  • Verdecken Sie sie durch Möbel oder Pflanzen.

Spielzimmer oder Aufenthaltsräume

  • Spielen oder essen Sie nicht direkt neben verglasten Bereichen.
  • Verwenden Sie Möbelstücke, die nicht gegen das Glas fallen werden, zum Beispiel einen Tisch, der direkten Kontakt verhindern wird. Aber vermeiden Sie keine Möbel, die es Kindern leicht erlauben könnten, hinauf zu klettern und Zugang zum Glas zu erhalten.


Sichtbarmachen

  • Wählen Sie leicht zu sehende Aufkleber – so wie bunte Zeichentrickfiguren. Kleben Sie die Aufkleber auf die Höhe von Erwachsenen und Kindern auf Schiebetüren aus Glas und Glasscheiben. Die Aufkleber können auch in jedem anderen verglasten Bereich Anwendung finden, um den Sie sich Sorgen machen.
  • Stellen Sie sicher, dass verglaste Bereiche zu allen Zeiten hell erleuchtet sind, besonders nachts.
  • Wo durchsichtiges Glas nicht notwendig ist, können Sie gemustertes, lichtdurchlässiges Glas verwenden.

Verhalten

  • Behandeln Sie verglaste Bereiche mit Respekt.
  • Stellen Sie Regeln auf, dass nicht gegen das Glas gestoßen oder gelaufen wird oder Glastüren zugeschlagen werden.
  • Seien Sie ein Vorbild für sicheres Verhalten in verglasten Bereichen.

In der Nähe von Glas

  • Sorgen Sie für einen stolperfreien Bereich. Entfernen Sie Spielsachen und lose Teppiche.
  • Halten Sie Bereiche innen und außen vor dem Glas trocken, um zu vermeiden, dass jemand ausrutscht und gegen die Fensterscheibe kracht.

Regale

  • Suchen Sie Rat darüber, wie dick Glas für Regale sein muss.
  • Stellen Sie sicher, dass das Glasregal ausreichend gehalten wird.
  • Vergewissern Sie sich, dass Kanten entweder abgedeckt sind oder verwenden Sie runde Ecken.
  • Wenn das Glasregal angeschlagen oder gesprungen ist, ersetzen Sie es unverzüglich.


Kurzfristige Sicherheitsmaßnahmen bei bereits eingesetztem Glas

Wenn Sie Bedenken haben, dass verglaste Bereiche in Ihrem Haus gefährlich sein könnten und nicht die unmittelbaren Ausgaben durch das Ersetzen mit Sicherheitsglas angehen wollen, sollten Sie es in Erwägung ziehen, andere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie etwa einen organisch beschichteten Sicherheitsfilm aus Plastik aufzutragen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Übereinstimmungsnachweis oder eine Abnahmegarantie von Ihrem Installateur erhalten. Anbieter werden in den Gelben Seiten aufgelistet (Glas – Sicherheit/ Schutz).

Weitere Informationen:

Kontaktieren Sie Glashersteller/ -anbieter über die Gelben Seiten.
Das Büro für fairen Handel Zentrum in New South Wales hat ein Infoblatt über gehärtetes Glas. Suchen Sie auf ihrer Website unter dem Stichwort „Glas“:
www.fairtrading.nsw.gov.au