Ersticken

Erstickungsfälle bei Kindern unter fünf

  • Apfel im Schlafzimmer zu Hause gegessen, verschluckt
  • auf dem Bett umhergerollt, Plastikstiftkappe verschluckt, die in die Lunge gewandert ist
  • eine mit Schokolade umhüllte Erdnuss gegessen, in die Atemwege bekommen
  • Apfel in der Küche gegessen und gelacht, Apfel verschluckt
  • Stifte mit Mutter saubergemacht, Stift gegessen, in die Atemwege bekommen
  • Popcorn und Rosinen in der Küche gegessen, aufgestanden, von Schwester gestoßen, daraufhin gewürgt und gehustet
  • mit Spielzeug gespielt, kaputten Sockenaufhänger aus Plastik verschluckt
  • Junge bekam Erdnuss in die Atemwege, die ihm seine Schwester in einem Restaurant gegeben hatte
  • beim Spielen Metallhaken verschluckt. Musste von Sanitätern entfernt werden
  • Erdnüsse gegessen. Erstickungserfahrung. Mutter holte Erdnüsse wieder heraus, aber das Kind bekam eine Lungenentzündung zweiten Grades
  • im Wohnzimmer fern geschaut, Münzen in den Mund genommen.


Ersticken


Plastikgegenstände

Sind manche Plastikteile gefährlicher als andere?

  • Dünne Plastiktüten, Plastikverpackungen und Tüten von der Reinigung sind besonders gefährlich. Ein Kind kann ersticken, wenn es sie über seinen Kopf zieht. M