Englischsprachkurse in Australien mit Diplom

Englischsprachkurse in Australien mit Diplom

Englischsprachkurse in Australien mit Diplom

An den meisten Schulen können Sie sich auf zahlreiche Diplome vorbereiten.
Anerkannten Prüfungen basieren auf dem englischen Bildungssystem oder dem US-amerikanischen System. In den verschiedenen englischsprachigen Schulen können diese Prüfungen abgelegt werden.

Die anerkannten Diplome

Hier finden Sie eine Beschreibung der wichtigsten Sprachprüfungen.

ENGLISCHE PRÜFUNGEN

The Cambridge Certificates

In der ganzen Welt gelten die Cambrigde-Examen, mit Ihnen können Unternehmen, Unterrichtsinstitute und Arbeitgeber das Niveau der Sprachkenntnisse prüfen. Viele Sprachschulen bieten Vorbereitungskurse auf die Cambridge-Prüfung an.
Für Studierende mit guten Sprachkenntnissen ist es möglich den Kurs über 4, 6 oder 8 Wochen zu absolvieren; normalerweise dauert der Kurs 12 Wochen.

PET: (Preliminary English Test)

Grundstufe, entspricht dem Niveau am Ende der Handelsschule.

FCE: (Cambridge First Certificate in English)

Das FCE, das einem schweizerischen vor-universitären Niveau entspricht, ist zweifellos das bekannteste Cambridge-Examen, weshalb es in den meisten Ländern als maßgebend gilt und dort sowohl akademische wie auch berufliche Türen öffnet.

CAE: (Certificate of Advanced English)

Die nach dem FCE nächst höhere Stufe; das CAE wird immer mehr für Universitätsstudien in Grossbritannien verlangt. Das CAE gilt in zahlreichen Ländern als Beleg für die Sprachkompetenz und ist auf jeden Fall ein beruflicher Trumpf.

CPE: (Certificate of Proficiency in English)

Das bekannte CPE erfordert sehr gute Sprach- und Kulturkenntnisse. Es bildet eine direkte Referenz für die meisten britischen Universitäten sowie für viele Unternehmen und Institutionen.

BEC: (Business English Certificate)

Mit dieser Serie von drei Prüfungen (drei Stufen) - BEC Preliminary, BEC Vantage, BEC Higher - sollen die englischen Sprachkompetenzen in der Geschäftswelt geprüft werden. Das BEC richtet sich an Erwachsene, die im Businessbereich arbeiten oder sich darauf vorbereiten.

IELTS (International English Language Testing System)

Das IELTS wird für ein Universitätsstudium in verschiedenen englischsprachigen Ländern verlangt, namentlich in Australien oder Grossbritannien. Mit diesem Test sollen die allgemeinen Fähigkeiten in Hör- und Leseverständnis sowie in anderen praktischen Bereichen wie Zusammenfassung oder Berichterstattung überprüft werden. Das Bewertungssystem basiert auf einer Punkteskala (9,5 Punkte bilden das Maximum, 5-7 Punkte den Durchschnitt).

LCCI (London Chamber of Commerce and Industry)

Diese Prüfungen wurden von der Londoner Handels- und Industriekammer erarbeitet.

AMERIKANISCHE PRUFUNGEN

Die zwei wichtigsten Prüfungen, die in den Vereinigten Staaten entwickelt wurden, sind heute von den grossen internationalen Unternehmen anerkannt.

TOEFL: (Test of English as a Foreign Language)

Das TOEFL stellt eine gezielte Überprüfungsnorm des Sprachniveaus dar und ermöglicht die Aufnahme eines Studiums in den meisten Colleges und amerikanischen sowie kanadischen Universitäten. Es gilt auch als Referenz für viele Unternehmen bei der Anstellung und Beförderung. Der dreiteilige Test ist im Multiple-Choice-Verfahren aufgebaut und überprüft alle Aspekte der Sprache. Im Allgemeinen treten die Kandidierenden nach einem Vorbereitungskurs von mindestens 4 bis 6 Wochen an. Ein vierter, fakultativer Teil ergänzt das Studium; er ist auf die schriftliche Sprache ausgerichtet und führt zum TWE (Test of written English).

Diplome bestehen

Selbstverständlich lernt kaum ein Mensch Englisch einfach "l'art pour l'art". Im CV müssen die Kenntnisse anhand von Zertifikaten nachgewiesen werden. Aber in keinem der Examen für die offiziellen Diplome der University of Cambridge - vom First über das Advanced Certificate bis zum Proficiency - wird Grammatik abgefragt. Niemand muss begründen, warum er diese Zeitform oder jene Präposition wählt, er muss nur die richtige wählen.

Geprüft wird die Sprachgeschicklichkeit, der Sprachgebrauch, das Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben. Das sind die vier "Language Skills". Wie gut man sie beherrscht, zeigt sich an der Breite des Wortschatzes, am Reichtum der Ausdrücke, an der Geläufigkeit der Idiome.

Was zählt ist, wie versiert man sich mündlich und schriftlich ausdrücken kann.

Weitere Beiträge