Babys von der Geburt bis zum Krabbelalter

Von der Geburt bis zu einem Alter von 9 Monaten

Ein Baby in der Lernphase

Jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo, wobei es aber für gewöhnlich die gleichen Phasen durchläuft. Ihr Kind wird von Geburt an herumzappeln und herumrollen, sich mit ungefähr 6 Monaten das erste Mal aufsetzen und mit circa 9 Monaten zu krabbeln beginnen. Ihr Kind wird auch anfangen, nach Gegenständen zu greifen, sie anzufassen und in den Mund zu nehmen.

Die Entwicklung Ihres Kindes zu verstehen, während es aufwächst, wird Ihnen helfen, große Freude daran zu finden und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass es sicher ist.

Häufige Sicherheitsbedenken

  • 
Vom Wickeltisch, der Bank oder dem Bett rollen, oder aus dem Hochstuhl, Babywagen oder Kinderwagen fallen.
  • An einem kleinen Gegenstand ersticken, der dem Baby gegeben wurde oder der herumlag.
  • Verbrühung durch ein heißes Getränk, während das Kind gehalten wurde oder sich in der Nähe einer beaufsichtigenden Person befand.
  • Vergiftung durch versehentliche Überdosierung von Medikamenten.
  • Verletzungen, wenn Babys und Kinder getragen werden (fallen gelassen oder mit dem Träger gefallen)
  • Kinder, die von gewöhnlichen Möbelstücken fallen (hauptsächlich Betten) oder von Möbelstücken, die für Kinder gedacht sind, wie etwa von Wickeltischen, aus Babywägen oder Kinderwägen, (Gitter)Betten, Babyschaukeln und Hochstühlen.
  • Kinder, die hinfallen, wenn sie mit einer Lauflernhilfe üben – besonders Stufen oder Treppen hinunter.


Ein Baby baden 


  • Bereiten Sie sich darauf vor, ihr Kind zu baden und umzuziehen, indem Sie alle benötigten Gegenstände in Reichweite platzieren. Lassen Sie Ihr Baby nie aus den Augen.
  • Legen Sie eine rutschsichere Matte auf den Boden ihrer Badewanne, um ein Ausrutschen Ihres Babys zu verhindern.
  • Überprüfen Sie immer die Wassertemperatur mit einem Thermometer, bevor Sie Ihr Baby in die Badewanne setzen. Die Temperatur sollte 38 Grad Celsius nicht übersteigen, um Verbrühungen zu vermeiden.
  • Bleiben Sie immer bei Ihrem Baby, wenn es badet. Lassen Sie es nie aus den Augen, wenn es in der Nähe von Wasser ist.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Baby nicht mit einem sehr heißen Wasserhahn in Berührung kommt.
  • Wenn Sie das Bad einlaufen lassen, lassen Sie zuerst kaltes, dann warmes, dann wieder kaltes Wasser einlaufen und vermischen Sie das Wasser, um eine gleichmäßige Temperatur zu erhalten und den Wasserhahn kühl zu halten.


Ein Baby ankleiden

  • Lassen Sie Ihr Baby niemals auf dem Wickeltisch, der Bank oder dem Bett alleine.
  • Ziehen Sie Ihr Baby keine Klamotten mit langen Kordeln, Schleifen oder Schnüren an, die Ihr Baby strangulieren könnten.
  • Wählen Sie Kleidung, die nicht leicht entflammbar ist. Halten Sie bei Kinderklamotten und Schlafanzügen nach der Aufschrift „geringe Feuergefahr“ Ausschau.


Ein Baby füttern

  • Wenn Sie Ihrem Kind die Flasche geben, überprüfen Sie immer die Temperatur der Milch, bevor Sie sie Ihrem Baby geben.
  • In Mikrowellen wird Milch ungleichmäßig erhitzt, also schütteln Sie immer die Flasche, bevor Sie sie Ihrem Baby geben.
  • Stützen Sie nie die Flasche ab, damit Ihr Baby selbst trinkt. Dies kann dazu führen, dass es sich verschluckt.
  • Stellen Sie heiße Getränke immer ab, wenn Sie Ihr Baby halten. Wenn sie über Ihrem Baby verschüttet werden, verursachen heiße Getränke schlimme Hautverbrennungen. Die richtige erste Hilfe bei Verbrennungen oder Verbrühungen ist sofortige Kühlung mit kaltem Wasser aus dem Wasserhahn für mindestens 20 Minuten. Verwenden Sie kein eiskaltes Wasser, Eis, Butter oder Öl.
  • Wenn Sie damit beginnen, Ihrem Baby feste Nahrung zu geben, pürieren Sie das Essen sehr fein und gehen Sie langsam zu gröber püriertem Essen über.
  • Wenn Sie Ihrem Baby Medizin geben, lesen Sie aufmerksam den Beilagenzettel durch und geben Sie Ihrem Baby nie eine höhere Dosis als empfohlen.
  • Verwenden Sie Hochstühle mit einem 5-Punkte-Gurt.


Ein Baby zum Schlafen ins Bett legen

  • Verwenden Sie nur Kinderbetten, die australischen Standards entsprechen.
  • Platzieren Sie das Kinderbett weit entfernt von Fenstern und Vorhangschnüren, die Ihr Baby strangulieren könnten. Vergewissern Sie sich, dass alle Rollladen- oder Vorhangschnüre sich außer Reichweite befinden und mit Klammern oder Kordeln sicher verstaut sind. Kürzen Sie Kordeln, um Schlaufen loszuwerden, und bringen Sie Sicherheitsanwendungen an, die bei Vorhang- und Rolllädenhändlern oder in Baumärkten erhältlich sind.
  • Verwenden Sie keine Kissen im Kinderbett.
  • Legen Sie Ihr Baby immer auf den Rücken, mit den Füßen zum unteren Ende der Matratze.
  • Entfernen Sie Lätzchen und Schnüre and Beruhigungschnullern.
  • Legen Sie Ihr Baby zum Schlafen nicht unbeaufsichtigt in den Kinderwagen, da die Gefahr besteht, dass es erstickt.
  • Vergewissern Sie sich, dass eine Schaukelwiege nicht schaukeln kann, wenn Ihr Baby darin schläft.
  • Vermeiden Sie es, Babytragetaschen zu verwenden, oder stellen Sie sicher, dass sie sicher aufgestellt werden. Verwenden Sie niemals zusätzliche Auspolsterung oder Matratzen.

Beim Spielen

  • Richten Sie eine sichere Spielecke, entfernt von Heizkörpern, Treppen, Haustieren, Türen und anderen Gefahren ein.
  • Halten Sie den Spielbereich Ihres Kindes frei von kleinen Teilen, die eine Erstickungsgefahr darstellen könnten, wie zum Beispiel Perlen, Münzen und Knöpfe.
  • Bewahren Sie alle Medikamente, Reinigungsprodukte und andere giftige Substanzen außer Reichweite von Kindern auf – am besten in einem Regalfach, das über ein kindersicheres Schloss verfügt und sich mindestens 1.5 m weit oben befindet.
  • Kleine Kinder gelangen oft an Medizin aus Handtaschen – sorgen Sie dafür, dass Handtaschen außer Reichweite sind.
  • Versehen Sie Windeleimer mit einem Deckel und bewahren Sie sie weit oben auf, um zu verhindern, dass sich Ihr Kind vergiftet oder überschüttet wird.
  • Halten Sie Hunde und Katzen von Babys fern – besonders zu Essenszeiten.
  • 
Wenn Sie eine Schaukel verwenden, platzieren Sie sie auf dem Boden – niemals auf einer erhöhten Oberfläche.
  • Lernlaufhilfen für Babys werden wegen der großen Gefahr von schweren Verletzungen nicht empfohlen.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr Schwimmbecken oder Wellness-Bereich von einer ausreichenden Absperrung umgeben ist. Ihr Gemeinderat kann Sie bezüglich der Regelungen, die für Schwimmbecken und Wellness-Bereiche gelten, beraten.
  • Leeren Sie Planschbecken/ Mülleimer/ Mülltonnen auf Rollen nach jeder Verwendung aus und verstauen Sie sie weit oben und aufrecht oder entleeren Sie sie, um dem vorzubeugen, dass Ihr Kind unter Müll verschüttet wird.
  • Versorgen Sie Ihr Baby oft mit Wasser, besonders auf Autofahrten oder an heißen Tagen, um Dehydrierung oder Hitzestress vorzubeugen.


Spielsachen

  • 
Spielzeug muss altersgerecht, strapazierfähig und waschbar sein. Es sollte keine scharfen Kanten haben und keine Kleinteile, die leicht verschluckt werden können. Vergewissern Sie sich, dass das Spielzeug australischen Standards entspricht.
  • Überprüfen Sie, dass kein Fell, Schaumstoff oder Magnet von ausgestopften Spielsachen abgemacht werden kann, da diese verschluckt oder in Nasen und Ohren gestopft werden könnten. (Wenden Sie sich an die ACCC oder die Australian Toy Association) 

Babys auf Entdeckertour
  • Verwenden Sie bei jeder Fahrt einen Kindersitz, der australischen Standards entspricht.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Kindersitz richtig angepasst ist. Ein falsch verwendeter Kindersitz erhöht die Verletzungsgefahr für Ihr Kind erheblich.
  • 
Schnallen Sie ihr Kind immer an und vergewissern Sie sich vor jeder Fahrt, dass der Gurt richtig sitzt.
  • Ihr Baby sollte in einem in Richtung Kofferraum gerichteten Kindersitz sitzen, bis es mindestens 6 Monate alt ist.
  • Lassen Sie Ihr Baby nie alleine im Auto zurück. Nehmen Sie es selbst für kleine Besorgungen mit.
  • Verwenden Sie einen Kinderwagen, der Sicherheitsstandards entspricht, und platzieren Sie alle Taschen unter dem Kinderwagen, um ein Umkippen zu vermeiden.
  • Verwenden Sie immer einen Gurt im Babywagen, Kinderwagen oder Supermarkttrolley und passen Sie ihn jedes Mal an Ihr Baby an.
  • Denken Sie daran, dass kleine Finger in Scharnieren von Babywägen, Kinderwägen oder Türangeln eingequetscht werden können.
  • Schützen Sie Ihr Baby vor Sonneneinstrahlung, indem Sie ihm leichte, langärmlige Kleidung und einen Hut anziehen, Schatten suchen und Sonnencreme für Babys auftragen.

Sofort mehr Sicherheit für Ihr Kind

Allgemeine Sicherheitstipps

  1. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Sie sind ein Vorbild. Ihr Baby wird alles beobachten, was Sie tun, und versuchen, es Ihnen nach zu machen.
  2. Lassen Sie einen Fachmann Ihren Kindersitz einrichten und überprüfen.
  3. Bringen Sie Absicherungen am Treppenabsatz und am Herd, sowie Abdeckungen an Steckdosen und Möbelkanten an.
  4. Bringen Sie einen Rauchmelder im Schlafzimmer Ihres Kindes als auch in anderen Wohnräumen an und überprüfen und ersetzen Sie die Batterien jedes Jahr.
  5. Bringen Sie eine Absperrung um Ihr Schwimmbecken an, die gewisse Bestimmungen erfüllt, um das das Risiko des Ertrinkens zu verringern. Achten Sie darauf, keine Gegenstände in der Nähe der Absperrung zu platzieren, die verwendet werden könnten, um darüber zu klettern, und vergewissern Sie sich, dass die Pforte die ganze Zeit geschlossen und verriegelt ist. Fragen Sie bei Ihrem Gemeinderat nach, ob die Absperrung um Ihr Schwimmbecken und Ihr selbstschließendes Gatter den Bestimmungen entsprechen.