Australiens Lebensstil

Australiens Lifestyle

Die Australier haben den Ruf, besonders freundliche und hilfsbereite Menschen mit einem guten Sinn für Humor zu sein. Ausnahmen bestätigen wie in allen Kulturkreisen natürlich die Regel, aber der besonders freundliche Umgang der Menschen miteinander, und sei es nur durch häufigeres Lächeln und der vermehrte Einsatz der kleinen Zauberworte „Bitte“ und „Danke“, sind in Australien wirklich deutlich spürbar.

Auf den ersten Eindruck können die „Aussies“ dennoch manchmal ein wenig unterkühlt wirken – aber keine Sorge: es braucht in der Regel nicht sehr lange, um das Eis zu brechen.

Beach Life - Das Strandleben in Australien

Die Mehrheit der Australier lebt in den Küstengebieten des Landes, da das im Inneren gelegene Outback eine sehr trockene Gegend mit vielen Wüsten und einem Mangel an Wasser sein kann. Dieses Leben an den Küsten hat zu einer sehr ausgeprägten Strand-Kultur geführt, der die Australierinnen und Australier auch mit Begeisterung nachgehen! Wenn das Wetter warm ist (und das ist es bis auf ein kleines Winterintermezzo in den gemäßigten Teilen des Landes eigentlich fast immer), geht es auch an den Australischen Stränden zu wie in Kalifornien oder Rio de Janeiro. Trotz der lieben Sonne, die die Einwohner der größten Insel der Welt so großzügig verwöhnt, muss man sich aber auch über die (in diesem Fall ganz und gar nicht wörtlich gemeinten) Schattenseiten der intensiven Strahlen im Klaren sein. Um einem schmerzhaften Sonnenbrand oder gar Schlimmerem vorzubeugen, ist ein regelmäßig zu erneuernder Sonnencremeschutz und das Tragen von schützender Kleidung und Hüten vor allem in der größten Mittagshitze einfach unerlässlich.

Ebenfalls aufpassen muss man mit den teilweise starken Strömungen im Meer und mag der Ozean auch noch so ruhig erscheinen. Auf der sicheren Seite allerdings ist man, wenn man lediglich in den mit Fahnen begrenzten und durch die Küstenwache ausgezeichneten Abschnitten des Strandes schwimmen geht.

Mode und Dresscode

Wenn es sich nicht gerade um ein hochoffizielles Ereignis handeln sollte, kann man den Australischen Kleidungsstil im Allgemeinen als ziemlich lässig und entspannt beschreiben. Wie bei so vielen anderen Dingend des täglichen Lebens hält es der Australier als solcher auch in Sachen Dresscode gern informell. Im Berufsleben lautet die kleidungstechnische Zauberformel daher „Smart Casual“. Darunter versteht man zum Beispiel ein unifarbenes Langarmshirt, bei dem die Ärmel knapp unter dem Ellenbogen aufhören, lange Hosen aus einem gediegenen Stoff (keine Jeans) und Lederschuhe. Krawatten sind eigentlich nicht erforderlich und werden höchsten bei offiziellen Business-Meetings oder von Geschäftsleuten und Immobilienmaklern getragen. Bei den Damen geht es ähnlich unkompliziert zu. High-Heels sind unter den Australierinnen zwar durchaus beliebt, stellen aber in keiner Form eine Kleiderordnung dar. Melbourne, die  Hauptstadt des Bundestaates Victoria, wird im übrigen als die Modehauptstadt des Landes bezeichnet.

Weitere Beiträge