Australien Wirtschaft

Der australische Arbeitsmarkt

Australien verfügt über enorme Bodenschätze und ist auch historisch gesehen ein Agrarland. Das Land versteht sich u.a. in der Stahl-, Elektro- und Maschinenindustrie und ist weltweit führender Wollproduzent. Melbourne, Sydney, Brisbane, Perth und Adelaide, aber auch Canberra sind bedeutende Industriestandorte.

Ein Problem in Australien ist für Einwanderer das Verlangen ganz spezieller Qualifikationen, aber auch die recht niedrigen Löhne. So mancher Australien Fan entscheidet sich dazu entsprechende gefragte australische Qualifikationen erstmal zu erlernen und die Schulbank zu drücken. Wer an eine Ausbildung oder ein Studium in Down Under denkt, kann sich an die Mitarbeiter von AA Education Network wenden

Diese machen es gerade kleinen Familien schwer, sich über Wasser zu halten. Verwaltungsberufe werden kaum vergeben, landwirtschaftliche Beschäftigung (Arbeit in Australien als Backpacker mit dem Working Holiday Visum, Arbeiten in Australien - Allgemeines) ist für junge Einwanderer empfehlenswerter als für ältere. Andere klimatische Bedingungen, sowie geringe Löhne erschweren die Arbeit. Ein Ziel kann es in dieser Branche aber sein, später einen Farmbetrieb zu übernehmen. Auch Akademiker werden oft unterbezahlt und erhalten nur wenig Anerkennung.

Für die Stellensuche in Down Under ist es ein erheblicher Vorteil, einer Gewerkschaft anzugehören, da diese in Australien sehr ausgeprägt sind. Für die Aufnahme in eine solche benötigt man: ein Lehrzeugnis (Art und Dauer der Lehrzeit), einen Fähigkeitsausweis, sowie ein Zeugnis über alle bisherigen beruflichen Tätigkeiten. Vor der Abreise sollte man diese Dokumente in die englische Sprache übersetzen lassen und in mehrfacher Kopie mit sich führen (für die Stellensuche).

Du merkst also, auch in Australien ist es nicht ganz so einfach, dazuzugehören. Deshalb macht es Sinn erstmal von einem Einwanderungsberater über alle Auswanderungs Optionen informiert zu werden. Viele Voraussetzungen werden gestellt um in einem tollen Land mit weitreichender Natur und Kultur leben zu dürfen. Doch für den Aufwand wirst du mit vielen netten Gesichtern und unbekannten Lebensumständen entschädigt.

Statistik: Zur Halbzeit unserer Migrationsserie hier eine Zahl, die Grund genug war, dieses Thema aufzugreifen.

2002 lebten ca. 175 Millionen Menschen in einem Land, in dem sie nicht geboren wurden. Das entspricht circa 3% der Weltbevölkerung.

(aus: Internationaler Migrationsreport der UNO)

Australien verfügt über enorme Bodenschätze und ist auch historisch gesehen ein Agrarland. Das Land versteht sich u.a. in der Stahl-, Elektro- und Maschinenindustrie und ist weltweit führender Wollproduzent. Melbourne, Sydney, Brisbane, Perth und Adelaide, aber auch Canberra sind bedeutende Industriestandorte. ...Wirtschaft in Australien

Ein Problem in Australien ist für Einwanderer das Verlangen ganz spezieller Qualifikationen, aber auch die recht niedrigen Löhne. So mancher Australien Fan entscheidet sich dazu entsprechende gefragte australische Qualifikationen erstmal zu erlernen und die Schulbank zu drücken. Wer an eine Ausbildung oder ein Studium in Down Under denkt, kann sich an die Mitarbeiter von AA Education Network wenden

Diese machen es gerade kleinen Familien schwer, sich über Wasser zu halten. Verwaltungsberufe werden kaum vergeben, landwirtschaftliche Beschäftigung (Arbeit in Australien als Backpacker mit dem Working Holiday Visum, Arbeiten in Australien - Allgemeines) ist für junge Einwanderer empfehlenswerter als für ältere. Andere klimatische Bedingungen, sowie geringe Löhne erschweren die Arbeit. Ein Ziel kann es in dieser Branche aber sein, später einen Farmbetrieb zu übernehmen. Auch Akademiker werden oft unterbezahlt und erhalten nur wenig Anerkennung.

Für die Stellensuche in Down Under ist es ein erheblicher Vorteil, einer Gewerkschaft anzugehören, da diese in Australien sehr ausgeprägt sind. Für die Aufnahme in eine solche benötigt man: ein Lehrzeugnis (Art und Dauer der Lehrzeit), einen Fähigkeitsausweis, sowie ein Zeugnis über alle bisherigen beruflichen Tätigkeiten. Vor der Abreise sollte man diese Dokumente in die englische Sprache übersetzen lassen und in mehrfacher Kopie mit sich führen (für die Stellensuche).

Du merkst also, auch in Australien ist es nicht ganz so einfach, dazuzugehören. Deshalb macht es Sinn erstmal von einem Einwanderungsberater über alle Auswanderungs Optionen informiert zu werden. Viele Voraussetzungen werden gestellt um in einem tollen Land mit weitreichender Natur und Kultur leben zu dürfen. Doch für den Aufwand wirst du mit vielen netten Gesichtern und unbekannten Lebensumständen entschädigt.

Statistik: Zur Halbzeit unserer Migrationsserie hier eine Zahl, die Grund genug war, dieses Thema aufzugreifen.

2002 lebten ca. 175 Millionen Menschen in einem Land, in dem sie nicht geboren wurden. Das entspricht circa 3% der Weltbevölkerung.

(aus: Internationaler Migrationsreport der UNO)