Arbeit auf dem Schiff – Arbeiten auf „Reef  Odyssee“

Dank unsrer Freunde, die hier in Airlie Beach wohnen haben wir recht schnell einen Job auf einem der Cruising Boote bekommen. Bei „Barefoot cruisis“. Am liebsten wären wir natürlich auf einem Segelboot mitgefahren, aber zu dieser Jahreszeit ist eben einfach keine Hochsaison. Also sind wir auf der Reef Odyssee mitgefahren. Ursprünglich wollten wir den Trip unbezahlt machen und nur für den Trip arbeiten, da der im günstigsten Fall für 3 Nächte schon 1500 $ p.P. Kostet. Doch wir hatten Glück, das Boot war komplett ausgebucht und die Crew musste ohnehin erweitert werden und somit wurden wir zu bezahlten Crew Mitgliedern. Unsre Hauptaufgabe war von Vornherein eigentlich nur Teller waschen, aber wir wurden natürlich immer und überall eingesetzt, wo Not am Mann war. Aber die Küche war unser absoluter Lieblings platz!

Die Reef Odyssee ist ein Schiff mit 4 Decks. Eines im Schiffsbauch, wo die günstigste Kategorie an  Kabinen und die Crew Kabinen sind. Dann das Hauptdeck, mit Außenbereich, Restaurant, Bar, Küche und weiteren Kabinen. Natürlich das Brückendeck mit der Brücke und den teuersten Kabinen. Und dann  natürlich noch das Sonnendeck. Wir hatten ein wenig Pech mit dem Wetter.

Ein Cyclon wurde gemeldet, der letzte war hier vor 20 Jahren. Wir hatten also echt Glück! Also war das Sonnendeck aus Sicherheitsgründen für die Passagiere geschlossen, nicht jedoch für die Crew. Wir haben unser Privileg nach einem 15 Stunden Tag auch voll ausgenutzt und unser wohlverdientes Feierabendbier dort oben genossen!

Wir hatten das Glück mit einer sehr jungen Crew auf See zu sein. Außer dem Kapitän waren alle zwischen 20 und 30.

Der Koch mit dem wir hauptsächlich zusammen gearbeitet haben war ein echtes Original! 28 Jahre, lange Haare und nur Hard Rock in der Küche! Hat total Spaß gemacht ihm bei hoher See beim zaubern zu zuschauen. Dieser Held hat tatsächlich fünf Gänge Menüs Tag für Tag gezaubert, in einer Mini Küche mit uns im Weg! Ich kann mich nicht daran erinnern wann ich das letzte mal sooo gut gegessen habe! Und somit nominiere ich das Wort leftover zum Wort der Woche!
Leider war ich natürlich trotz Tabletten nach den ersten 2 Stunden auf See Seekrank! Aber  nachdem ich mich entleert habe gings für die restlichen 3 Tage !

Obwohl wir schlechtes Wetter hatten und 15 Stunden am Tag arbeiten mussten hatten wir ne tolle Zeit und können ganz abgesehen von den grandiosen Schnorchelgängen so einen Trip nur empfehlen! Und zwar nicht immer nur mit den Backpacker Touren! Denn wie gesagt wars für uns ne tolle Erfahrung diesen Trip mal nicht unter gleichaltrigen zu machen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.