Stipendien Auslandsaufenthalt

Stipendien für den Auslandsaufenthalt - Die Kosten des Auslandsaufenthaltes

Ein Auslandsaufenthalt kostet Geld. Und das nicht zu knapp. Wenn man gerade mit der Schule fertig ist, bezahlen meist die Eltern, Grosseltern die Studiengebühren und die Reisekosten wie Flugtickets. Wer jedoch schon älter ist, muss sich meist selbst überlegen woher das Geld kommt. Was bleiben aber für Alternativen wenn sich niemand findet, der den Auslandsaufenthalt finanzieren möchte?

Gründen Sie Ihren Australien Förderkreis

Familienangehörige, Freunde und Bekannte übernehmen Patenschaften für bestimmte Abschnitte Ihres Auslandsaufenthaltes. So wird der Auslandsaufenthalt für alle zu einem Erlebnis und zu Hause wird mit Ihnen mitgefiebert. Je nach dem was Sie in Australien planen, sind die Kosten unterschiedlich hoch.

  • Unser Insidertipp: Durch Jobben, BaföG, Geld von den Eltern und der restlichen Verwandschaft und vielleicht sogar einem kleinen Stipendium kann man sich durchaus den Auslandsaufenthalt finanzieren.
  • Die Wahrheit des Vollstipendiums:  Ein Halb- oder Vollstipendium einer Austauschorganisation zu erhalten ist sowas wie ein Lottogewinn. Nur wer totales Glück hat bekommt ein solches Stipendium. Also lieber nicht die Zeit verschwenden und auf ein Stipendium hoffen!
    Sinnvoller ist es selbst das Geld für den Auslandsaufenthalt zu organisieren!
  • Alternativ kommen Teil-Stipendium in Frage. Gerne helfen wir bei der Vermittlung.

Haben Sie selbst einen Tipp? Wie haben Sie Ihren Auslandsaufenthalt finanziert? 

Schicken Sie eine Email an uns mit Ihren Finanzierungstipps.