Perth Beaches

Meine Leute, lest ihr noch? Schlaft mir mal bloß nicht ein!
Na wenn ich aber gerade beim Thema bin, es ist jetzt bei mir 11 Uhr Morgens und dementsprechend 5 Uhr bei euch in der Nacht, Träumt ihr gerade von Sonnenschein und Mehr, der salzigen Luft, dem lauen Windchen das die Geräusche der Stadt zu euch trägt, leicht verzerrt und sehr leise? Nicht? Na dann steht mal auf und lest hier weiter, dann habt ihr wieder was zum träumen *g* Na gut ich gebe zu das klingt ein wenig arrogant, ist es auch, aber mal ehrlich, Australien ist einfach ein Traumland, dass muss hier einfach mal gesagt werden!

Nun wo war ich denn stehen geblieben, hm – genau, also wie gesagt hat mich Ariane ja zu ihrem Hostel auf ein paar Cocktails eingeladen, mein Boss und Dani (seine Freundin) waren auch da und wir hatten echt einen lustigen Abend, wir haben über zwei recht freakige Sammler stundenlang gelacht und haben nebenbei natürlich auch eine recht ordentliche Ration an Alkohol verdrückt, habe gelacht das mir die Tränen kamen, muss jetzt noch schmunzeln wenn ich an den Abend denke..

Irgendwann im Laufe des Abends, es wird wohl so gegen 10pm gewesen sein haben ich und Ariane festgestellt das wir beide noch nicht am Wave Rock waren und so haben wir entschieden am nächsten Tag in ihre Drecksschleuder auf vier Rädern zu steigen und einfach mal da hin zu fahren. Damit der Sprit nicht zu teuer wird (es sind ja so immerhin 1000km hin und zurück!!) haben wir noch einer Freundin eine sms geschrieben und sie gefragt ob sie mitkommen will und Elena, eine Deutsche (was sonst verdammte Kacke) die sich am Abend zu uns gesellt hat, haben wir ebenfalls mitgenommen, so dass wir im Endeffekt vier Personen zusammen hatten und dem ganzen eigentlich nichts mehr im Wege stand.

Nun am nächsten Morgen bin ich dann früh aufgestanden und mein Blick traf erst mal in eine riesige Schlechtwetterfront direkt vor meinem Fenster, na spitze, aber wir sind ja nicht aus Zucker, sprich ich dachte mir das es im Inland ja vielleicht etwas besser ist und so sind wir halt trotzdem gefahren. Die drei Mädel haben mich dann mit erwarteter Verspätung (warum seid ihr Frauen auch so ungeschickt und müsst dieses Vorurteil immer wieder bestätigen!??) abgeholt und los konnte es gehen, die nächsten Stunden mit drei Frauen im Auto, oh je wir Männer haben es nicht leicht *g* ,aber wenn ich ehrlich bin hatte ich eine Menge Spaß, habe mich mit allen gut verstanden, lag hinten mit Elena auf dem Bett (gab ja nur zwei Sitze!) haben über Gott und die Welt geschwätzt, die endlose Landschaft an uns vorbei ziehen sehen und kräftig bei irgend welchen Hits im Radio mit gegrölt, als dann ca. 50km nach Perth kein Radio und Handyempfang mehr war, hat halt immer einer von uns ein Lied angestimmt und das haben wir dann zu viert lauthals gegrölt, oh je ihr glaubt gar nicht was da für Lieder angestimmt wurden und man wundert sich ja dann schon manchmal was für Song Texte noch in seinem Kopf gespeichert sind! Irgendwann haben wir dann mal eine kleine Pause eingelegt, dass Wetter war auch besser geworden und haben uns Fish and Chips und eine zünftige Cola gegönnt. Anschließend haben ich und Ariane den Schotterparkplatz für ein bisschen Aktion genutzt.

Denn sie hat am Auto am Kofferraum ein kleines Trittbrett und zwei GSiffe, sprich man kann sich da hinten festklammern und den Fahrtwind genießen. Hab mich auf jedenfall dahinten drauf gestellt und sie hat mit der Karre ein paar slides hingelegt das mir mein Mittagsmahl fast wieder zu den Ohren rauskam. Hat aber tierisch Spaß gemacht so musste sie glatt eine extra Runde einlegen bis ich mir bei der letzten Vollbremsung fast die Zähne am Kofferraumdach ausgeschlagen habe GEIL!

Tja dummerweise hatte uns mittlerweile die Schlechtwetterfront eingeholt uns es hat angefangen zu regnen das ich dachte uns spült es gleich von der Straße! Shit wir haben die alte Rostlaube geknechtet aber mehr als 130kmh war da nicht zu machen, so kamen wir irgendwann gegen Spätnachmiethag am Wave Rock an, haben im leichten Nieselregen unsere Bilderchen gemacht uns sind nach ca. 15min wieder ins Auto gesprungen, haben noch einen kurzen Toilettengang eingelegt (ihr Frauen, echt, immer das gleiche!) und sind wieder im dicken Nebel zurück gefahren. Also mal kurz zum Wave Rock ist.

Eine absolute Touristenattraktion
Nur ein Felsen
Für irgendwelche Eingeboren irgend ein Heiligtum (wir ignoranten Touristen)
Ist 150m lang und 15meter hoch
Sieht aus wie eine na habt ihrs schon? Jepp Welle

Für jede weitere Information schaut bei google nach!
Sind dann irgendwann recht müde am Hostel angekommen haben uns für Freitag im „Black Bettys“ verabredet und, tja das war mein Tag am Wave rock, oder eher gesagt meine 5min am Wave Rock. Also ich finde es hat sich gelohnt, die Autofahrt, naja, ist eigentlich schwer zu sagen, aber ja, ja ja doch, hat es.

Nun gestern und heute da gibt es eigentlich nicht so viel zu berichten, habe gemütlich mal wieder ein richtige Mahlzeit gekocht stundenlang in der Sonne gelegen, geschlafen mich erholt und endlos mit Philip über unnütze Sachen diskutiert. Werde mir nachher einen Film im Tv Room anschauen und meinen Abend friedlich gemütlich zu Ende bringen.

In diesem Sinne
Raphael