Leben als Schüler an einer Privatschule in Australien

Der Alltag eines Schülers an einer Privatschule in Australien.

Das tägliche Leben in Australien

Fast alle größeren Städte in Australien haben ein- oder mehrere Einkaufszentren, die jeden Tag geöffnet haben. Supermärkte haben von Montag bis Samstag von 900 bis 1700 geöffnet, am Donnerstag sogar bis 2100. Die Einkaufszentren sind ein wesentlicher Teil des täglichen Lebens und dienen auch als Treffpunkt für Jugendliche.

Banken findet man in den Einkaufszentren, sie haben von 930 bis 1600 geöffnet, freitags sogar bis 1700. Die großen Banken öffnen auch samstags von 930  bis 1200. Postämter sind ebenfalls in den Einkaufszentren zu finden, die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 900 bis 1700, samstags von 900 bis 1200. Post wird grundsätzlich von Montag bis Freitag zugestellt, ausgenommen sind offizielle Feiertage.

Internetanbieter gibt es in Australien viele, interessant könnte für Schüler auch ein gemeinsamer Anbieter für Telefon und Internet sein. Wenn man aber keinen Festnetzanschluss möchte, gibt es auch die Möglichkeit von wireless Internet. Auch in Australien sind Mobiltelefone mittlerweile sehr populär, so ist es für AustauschstudentInnen nicht schwierig, einen günstigen Anbieter zu finden. Dennoch gibt es in Australien weiterhin einige öffentliche Münztelefone.


Büchereien sind für Schüler äußerst wichtig und in Australien sehr beliebt. Man kann Bücher, CDs und DVDs kostenlos ausborgen, solange man diese wieder zurückbringt.

Vorsicht ist geboten, was die Gesetzeslage betrifft. So ist es in Australien etwa erst ab dem 18. Geburtstag erlaubt, Alkohol und Zigaretten zu kaufen und zu konsumieren. Überhaupt werden die Nichtrauchergesetze in Australien sehr ernst genommen, an öffentlichen Plätzen ist das Rauchen mittlerweile verboten. Ebenso ist der Besitz von Schusswaffen und illegalen Drogen strafbar.

Das tägliche Leben läuft in Australien grundsätzlich etwas gelassener ab als in Europa. Das Land gilt als sehr tolerant, Rassismus und Sexismus werden in Australien äußerst ungern gesehen, weshalb rassistische oder sexistische Äußerungen im Ernstfall auch polizeilich verfolgt werden.

Australier sind an Multikulturalität gewöhnt, ein großer Vorteil für Austauschschüler, da sie in der Regel schnell Anschluss finden. Wichtig ist aber, immer höflich und freundlich zu sein, diese Eigenschaften werden auch von AusländerInnen selbstverständlich erwartet.