Blog

36 Grad und es wird noch heißer…

Zu Beginn meines Blogs darf ich euch gleich mal die freudige Mitteilung machen, dass man bei mir mit viel Anstrengung einen Bikini-Abdruck erkennen kann. Mir wurde von einem knackig braunen Ehepaar prophezeit, dass ich am Ende der Reise genauso aussehen würde wie sie. Hmm, genau – wenn man mich mit Butter bestreicht und 40min bei 200°C in den Backofen steckt. Dann hat man eine reelle Chance (auch auf Hautkrebs).

Inzwischen befinde ich mich übrigens in den Subtropen. Tagsüber bekommt man hier zu viel, weil’s unglaublich schwül ist. Und wenn man dann neben der Straße einen Traumstand gefunden hat, stehen da Warnschilder wegen der Krokodile. Aufgrund der Quallen sowieso. Es gibt extra Stinger-Netze im Wasser, damit man überhaupt baden kann.

Zum Schnorcheln am Great Barrier Reef haben wir dagegen Stinger-Suits bekommen – wirklich sehr kleidsam. Wurst in Pelle. Aber das Schnorcheln war super. Um mich herum waren hunderte Fische in allen Farben des Regenbogens und unter mir lauter Korallen. Das Erlebnis war jeden Dollar wert und ich kann es nur weiterempfehlen. Ich habe sogar Nemo und Dori gesehen. Blöd war nur, dass wir genau in der Woche in Airlie Beach waren, in der immer Horden von „Schoolies“ dort einfallen und eine Art Light-Version des amerikanischen Springbreaks feiern.

Die Tage haben wir mal Pause in Bowen (sagt keinem etwas, aber egal) gemacht. Am Tag darauf haben wir herausgefunden, dass in dem Städtchen „Australia“ gedreht wurde. Und wir haben in dem Cafe einen Mustard Pie gegessen, in dem schon Baz Lurman und Hugh Jackman waren. Ich habe mich schon gewundert, warum die Wände mit 2m großen Filmplakaten zugekleistert hatten. Kam mir doch etwas arg besessen vor…

Mit dem Autofahren klappt’s bis jetzt ganz gut. Den ersten Kreisel haben wir zwar falsch herum genommen und hin und wieder biegt meine Mum auf die rechte Spur ein, aber bis jetzt war’s nie bedrohlich. Falls sich gerade jemand von euch in der Gegend aufhalten sollte: Wir sitzen in dem Auto bei dem beim Abbiegen statt dem Blinker der Scheibenwischer angeht. [Auf Anweisung meiner Mutter, soll ich zur Rettung ihres Rufes erwähnen, dass sie es geschafft hat AUF ANHIEB rückwärts, links einzuparken. Ich bitte dies zur Kenntnis zu nehmen.] Es ist, nebenbei bemerkt, erstaunlich wie sich die Zeiten ändern. Früher wurde man beim Strandurlaub zum Sonnencreme nachschmieren von den schönsten Spielen weggeholt – und heute darf man sich anhören, dass man nicht übertreiben solle, wenn man sich mittags um 12 Uhr (!), in Australien (!!), mitten in der Wüste (!!!) erst eincremen will, bevor man rausgeht.

Im Outback war’s insgesamt ganz nett, aber die zwei Tage haben gereicht. Es hat sogar geregnet – das erste Mal seit 10 Jahren. So viel „Glück“ muss man erst mal haben. Kleiner Fun Fact am Rande: In Alice Springs gibt es jedes Jahr ein Bootsrennen. Aber da der Fluss normalerweise ausgetrocknet ist, werden die Boote getragen. Von Alice Springs ging’s mit dem Bus durch einen Sandsturm zum Ayers Rock, oder „Uluru“, wie er eigentlich heißt. Er ist wirklich beeindruckend und viel größer, als man ihn sich vorstellt. Wenn man davor steht, beginnt man zu verstehen, warum der Aufstieg nur Personen in guter körperlicher Verfassung empfohlen wird. Wobei dies eigentlich niemandem explizit empfohlen wird, da es sich bei dem Monolithen um eine Art geweihte Stätte der Aborigines handelt. Aber es gibt bedauerlicherweise genug Leute, denen so etwas egal ist.

Auf der Fahrt zum Uluru haben wir auch die Bekanntschaft einer Amerikanerin gemacht. Ich halte ja nicht viel von Vorurteilen – aber diese Frau ist einfach so gewesen, wie man sich eine Amerikanerin vorstellt. Ihre Gesprächsbeiträge waren in etwa so: (gekünstelte, hohe Stimme) „Oh, that’s nice! … Ah ok … Nice … N-i-c-e! (besondere Betonung!) … Yeah … Really? Oh that’s beautiful! … Ok … Yeah, I’m from Missouri … Aha … Aha … Seriously?! … Ouh, niiiiice!” Hach, herrlich. … mehr im Australien Blog

©2017 Go to Australia

0
Connecting
Please wait...
Schick eine Nachricht
* Name
* Email
* Nachricht
    Wir sind online!

     Chatte mit uns. Wir sind online

    * Name
    * Email
    * Nachricht
    Wir sind online!
    Feedback

    Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

    How do you rate our support?
      Show Buttons
      Hide Buttons

      Log in with your credentials

      Forgot your details?