MacDonnell Ranges Australia

MacDonnell Ranges

Das MacDonnell Sandstein-Gebirge mit seinen trockenen, gebrochenen Bergrücken teilt sich an der Glen Helen Schlucht. In der Schlucht hat sich Wasser des Finke River angesammelt, welches als wichtiger Zufluchtsort für neun Arten von Fischen sowie besonders in den heißen Sommermonaten als Rastplatz inklusive Wasserversorgung für viele Wasservögel auf Durchreise dient.

Übernachtungsgelegenheiten und Rastmöglichkeiten für Menschen gibt es im Glen Helen Resort. Glen Helen Gorge liegt etwas mehr als 130 Kilometer westlich von Alice Springs ist eines von sechs permanenten Wasserlöchern am Flusslauf des Finke River. Das Wasserloch befindet sich im Quellgebiet des Flusses. Hier kann man zu Fuß durch das Flussbett zwischen den Felswänden der Schlucht waten. In der Nähe befinden sich außerdem Ormiston Gorge sowie die beiden Nationalparks MacDonnell und Pound.

Von Ormiston Gorge und dem Pound Nationalpark gehen verschiedene Wanderwege aus. Einige lang, andere kurz. Die Spanne reicht von etwa 30-minütigen Fußmärschen bis hin zu Trips, bei denen der Wanderer rund drei Tagen unterwegs ist. Eine dieser drei-Tages-Wanderungen führt zum Beispiel zu Mount Giles. Wer nicht so gerne wandert, kann hier schwimmen gehen, tauchen oder einfach sein Zelt unter freiem Himmel aufstellen und dort faulenzen. Vielleicht entdeckt man ja sogar ein Schwarzfuß-Wallaby-Baby (Wallabies sind kleine Kängurus).

Pflanzentechnisch gibt es im Gebiet um Glen Helen Gorge eine Reihe von einheimischen Blumen und Pflanzen zu sehen, von denen einige Überbleibsel
aus der tropischen Vergangenheit der Gegend sind.